fct_logo_2

Login
News
      Archiv
      Newsletter
Verein
Mannschaften
Turniere
Fotoalbum
Downloads
Weitere Sponsoren
Besucher Statistik
» 4 Online
» 81 Heute
FVRZ
SFV Clubcorner
SHKV
FC Thayngen 2
Damen
Reiat United Junioren

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FC Thayngen!

 

Zur Juniorenabteilung Reiat United


Wir sind FANCARD - Mitglieder!      Werde Mitglied der Gönner-Vereinigung!


Veranstaltungen FC Thayngen / Veranstaltungen in der Gmd. Thayngen

                                                              


Die nächsten Spiele der Aktiv-Mannschaften und Senioren
 1. Mannschaft Meisterschaft So. 22.04.2018 - 14.30 Uhr FC Oberwinterthur 1 - FC Thayngen 1
 2. Mannschaft Meisterschaft Sa. 21.04.2018 - 18.00 Uhr FC Lohn 1 - FC Thayngen 2
 Senioren 30+ Meisterschaft Mi. 02.05.2018 - 20.00 Uhr FC Thayngen Sen. 30+ - FC Newborn
 Damen Meisterschaft So. 22.04.2018 - 11.00 Uhr FC Seuzach 1 - FC Thayngen Damen

1. Mannschaft
Wichtiger Sieg nach schwierigem Rückrundenstart
19.04.18, 14:11:11

Nach vier Niederlagen zu Beginn der Rückrunde gewinnt die erste Mannschaft gegen NK Dinamo Schaffhausen knapp, aber verdient mit 3:2.


Die erste Mannschaft hatte keinen einfachen Start in den Frühling. Schon mit einem schmalen Kader gestartet, verletzte sich im ersten Training noch Aussenverteidiger Franco Cecchel schwer an der Achillessehne. Er fällt für die gesamte Rückrunde aus. Weitere Verletzungssorgen und Absenzen trugen dazu bei, dass ein ansprechender Trainingsbetrieb kaum aufrechterhalten werden konnte. Immerhin gab es an der Transferfront positive Nachrichten: Dzevit Kadriu konnte als Co-Trainer verpflichtet werden und Dario Mägerle, Samuel Poliak sowie Matjan Djambazi unterstützen das Team seither auf dem Spielfeld.
Nach einem erfolgreichen Trainingslager in Baveno am Lago Maggiore in Italien erfolgte im ersten Meisterschaftsspiel ein erster Rückschlag, als man Beringen auswärts mit 3:5 unterlag. Am Gründonnerstag erfolgte mit dem Achtelfinalspiel im Zürcher Cup gegen Meilen ein erstes Highlight. Leider ging dieses Spiel knapp mit 1:2 verloren. Daraufhin gab Trainer Daniel Fehlmann seinen Rücktritt bekannt. Als Gründe gab er an, dass ihm einerseits die Unterstützung aus dem Verein gefehlt habe, andererseits hätten er und das Team eine andere Vorstellung gehabt, wie sie im Spiel auftreten möchten. Somit musste kurzerhand ein neuer Verantwortlicher gefunden werden. Glücklicherweise fand man diesen in Co-Trainer Dzevit Kadriu. Er betreut die erste Mannschaft mindestens bis zum Sommer, mit Option auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit. Leider machte das Team dem neuen Mann an der Seitenlinie kein Willkommensgeschenk: Das erste Spiel unter Kadriu wurde zuhause gegen Marthalen nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren. Auch letztes Wochenende war der Auftritt nicht von Erfolg gekrönt: Trotz Überlegenheit vor allem in der ersten Halbzeit und einer Vielzahl an Topchancen stand gegen Centro Gallego zum Schluss eine heftige 0:4-Klatsche zu Buche.

 

Die Vorzeichen waren also alles anderes als positiv vor dem Spiel am letzten Dienstag zuhause gegen NK Dinamo Schaffhausen. Und nachdem in der 9. Minute Nico Reber alleine auf das gegnerische Tor zustürmen konnte, den Ball aber nicht unterbringen konnte, war es den Zuschauern, als erlebten sie ein Dèjà-Vu vom letzten Spiel. Doch dieses Mal war das Glück den Thayngern hold: In der 30. Minute taxierte der Schiedsrichter eine Intervention von Goalie Christian Keller im Strafraum nicht als Foulspiel und im Gegenzug schloss Joel Reber eine Kombination zum 1:0 ab. Nur fünf Minuten darauf erhöhte Captain Claudio Nart auf 2:0 und nochmals fünf Zeigerumdrehungen später gelang nochmals Joel Reber der Treffer zum 3:0.

Das Spiel war aber noch nicht entschieden: Mit einem Doppelschlag in der 68. und 75. Minute kam Dinamo auf 3:2 heran. Es entwickelte sich eine packende, nervenaufreibende Schlussphase, in der das junge Thaynger Team - ergänzt mit einigen Spielern aus 2. Mannschaft und A-Junioren - sich den Sieg mit einer kämpferisch tadellosen Leistung verdiente.

 

Mit den 3 Punkten konnte sich die erste Mannschaft auch etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen, in den man nach dem missratenen Rückrundenauftakt hineingeschlittert war. Nun liegen 8 Punkte zwischen Thayngen und den Abstiegsrängen. Am nächsten Sonntag wartet mit dem Auswärtsspiel beim ungefährdeten Leader Oberwinterthur eine schwierige Aufgabe auf das Team. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. (brr)


FC Thayngen – NK Dinamo Schaffhausen 3:2 (3:0). – Tore: 30. J. Reber 1:0. 35. Nart 2:0. 40. J. Reber 3:0. 68. 3:1. 75. 3:2. – Thayngen: Keller; Nart, Diemling, Mägerle, Rether; Jäggi, Matthys, Venuto, Villareal; N. Reber; J. Reber. Ebenfalls eingesetzt: Gutwein, Radermacher.

2. Mannschaft
FC Thayngen 2 - VFC Neuhausen 90 1 abgesagt
14.04.18, 01:06:26
Das für heute Samstag, 14.04.2018 angesetzt gewesene Spiel FC Thayngen 2 - VFC Neuhausen 90 1 ist abgesagt. Eine angestrebte Verschiebung lehnte der Gegner ab. Folglich wird die Partie leider zu Gunsten von diesem mit 0:3 forfait gewertet.
Junioren A
SH-Cup Halbfinale FC Stein am Rhein - Reiat United 6:7 n.P. (2:2)
10.04.18, 23:56:17
(img/img_news) Sasa_Radanovic_2018
Mit toller Leistung, stahlharten Nerven und dem entscheidenden Treffer

Sasa Radanovic

Aufgeben? Niemals! 

In einem sehenswerten Halbfinale im Schaffhauser Cup der Junioren A setzte sich das Reiat-Team am Ende glücklich und doch verdient im Penaltyschiessen gegen das kampfstarke Steiner Heimteam durch.

 

Reiat United startete besser ins Match und dominierte die Anfangsphase mit spielerischer Überlegenheit. Aber früh war zu sehen, dass die enorme Kampfkraft des Heimteams zu Problemen führen würde. So führte ein stark getretener Freistoss aus dem Halbfeld vor das Reiater Tor zu verlorenen Zweikämpfen und dem 1:0 für Stein am Rhein. Anschliessend verloren die Reiater den Faden und das Heimteam dominierte das Geschehen ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen.

Man sah dem Gästeteam an, dass es sich in der Pause einiges vorgenommen hatte. Sie pressten in Unterzahl den Gegner in dessen Hälfte und kurz nachdem sie wieder vollzählig waren, traf der zuvor "sündige" Elias Jäggi herrlich ins entfernte Toreck zum 1:1. Es entwickelte sich eine packende Partie zwischen den etwas feineren Reiatern und den kampfstarken Steinern bis kurz vor Schluss alle bereits mit dem Penaltyschiessen rechneten. Aber es kam anders. In der 89. Minute fand ein Sonntagsschuss aus 35 Metern den Weg zum 2:1 ins Reiater Goal und der Traum vom Finale schien ausgeträumt. Aber das Team wollte partout nicht ausscheiden und warf alles nach vorn. Und mit der letzten Aktion in der 5. Minute der Nachspielzeit erzwang Reiat United den Ausgleich zum 2:2 durch Sven Radermacher. Unbeschreiblicher Jubel - Penaltyschiessen mit dem besseren Ende für Reiat United. Speziell dabei war, dass der erst 16-jährige Sasa Radanovic beim letzten Penalty eiskalt blieb und seine bis dahin ausgezeichnete Leistung mit dem Siegtreffer krönen konnte. 

Ein tolles Match gegen einen jederzeit fairen Gegner - so macht Fussball Spass.

Damen 1
3.Liga Frauen FC Thayngen - FC Neftenbach 5:1
08.04.18, 20:21:58

Wichtiger Auftaktsieg

 

Zum Auftakt der Frühjahrsrunde konnten die Thaynger Damen bei fast sommerlichen Temperaturen am Sonntag Vormittag voll überzeugen und die 3:6 - Auftaktniederlage aus dem August gegen den gleichen Gegner mit einem klaren 5:2 - Erfolg wettmachen.

 

Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Match auf gutem 3.Liga Niveau, bei dem sich beide Teams keinen Zentimeter Raum gönnten. Anfangs noch ausgeglichen eroberte das Heimteam mit zunehmender Spieldauer das Zepter des Handels. In der Defensive wurde konsequent gearbeitet und wenn der Gegner doch mal gefährlich wurde, zeigte sich Goalie Jasmin Geiger sehr souverän und lies nichts anbrennen. Und in der Offensive wurden die Thaynger Damen immer wieder gefährlich. Allen voran Valerie Lenhard, die mit ihrem ersten Treffer in der 28. Minute für das 1:0 besorgt war. Und Thayngen legte noch vor der Pause nach. In der 35. Minute erzielte Monike dos Santos die verdiente 2:0 Führung.

Nach der Pause war Thayngen bemüht, den Sack frühzeitig zuzubinden. Aber auch die besten Chancen wurden teilweise fahrlässig vergeben. Glücklicherweise konnte Katarina Kobas ihre sehr engagierte Leistung mit dem 3:0 in der 60. Minute krönen. Neftenbach wollte aber noch nicht klein beigeben und erzielte in der 70. Minute durch eine schöne Einzelleistung mit einem tollen Abschluss das 3:1. Den aufkommenden Rückenwind für die Gäste lies Valerie Lenhard mit ihrem Doppelschlag in der 82. und 84. Minute zum 4:1 und 5:1 jäh verstummen. Am klaren Thaynger Sieg änderte auch der schön herausgespielte Treffer zum 5:2 in der 90. Minute für die Gäste nichts mehr.

 

Mit diesem 3er ist einerseits der Start in die Rückrunde super geglückt und andererseits konnte der Abstand in der Tabelle nach unten gehalten werden. Das sollte Sicherheit für die kommenden Aufgaben geben.

 

Es spielten: Jasmin Geiger, Carla Summa, Julia van Rynefeld, Dominique Gyr, Romina Baljak, Monike Pedrosa Dos Santos, Alina Marie Therese Lenhard, Alisha Ambrosini, Valerie Lenhard, Katarina Kobas, Ronja Baljak, Leonie Zahn, Maud Hurter, Mia Green 

2. Mannschaft
4.Liga FC Ellikon Marthalen 2 - FC Thayngen 2 2:3
07.04.18, 21:39:43

Starke Moral gezeigt

 

Wenn es spielerisch nicht gut läuft muss wenigstens gekämpft werden. Diesem Leitsatz wurde das Thaynger 2 in einem eher schwachen 4.Liga-Match in Marthalen gerecht und entführte etwas glücklich aber sicher nicht unverdient 3 Punkte.

 

Die ausgegebene Kontertaktik ging anfangs des Matches in keiner Weise auf, da die Hausherren nahezu alle Zweikämpfe gewannen und sich ein deutliches Übergewicht erkämpften. Thayngen fand nie ins Match und glich sein Spiel dem Gegner an - der dieses aber besser beherrschte. So gehörte die erste halbe Stunde Marthalen und der 1:0 Führungstreffer der Hausherren in der 31. Minute war klar verdient. Anschliessend wurde Thayngen offensiver und griff früher an. Langsam besserte das Spiel und der Ball wurde öfter mit Flachpässen bewegt.

Nach der Pause ging Thayngen dann den Gegner bereits an dessen eigenem Strafraum an und das zeigte Wirkung. Fortan war man überlegen und bekam Torchancen. Stefan Mathys konnte mit seinem ersten Treffer zum 1:1 in der 54. Minute ausgleichen. Thayngen hatte nun deutlich mehr vom Spiel, musste aber durch eine Unachtsamkeit bei einem der seltenen Konter das 2:1 in der 61. Spielminute hinnehmen. Nur 2 Minuten später nahm der gegnerische Goalie den Ball zweimal auf, was zu einem indirekten Freistoss führte, den Stefan Mathys kraftvoll zum 2:2 Ausgleich nutzte. In der Folgezeit hätten beide Teams weitere Treffer erzielen können, ehe in der 82. Minute Salen Cirikovic bei einem Corner unglücklich stürzte und sich das Schlüsselbein brach. Das sorgte für eine 15 minütige Unterbrechung. An dieser Stelle beste Genesungswünsche vom gesamten Verein an Sali aka Ramos! Im Anschluss schwor sich das Team nochmal ein und wollte die 3 Punkte für Sali - was durch einen lucky Punch in der Nachspielzeit durch Jeffrey Unger auch gelang.

 

Mit dem heutigen Dreier ist das Thaynger Zwei mit 4 Punkten aus 2 Matches sehr gut aus den Startlöchern in die Frühjahrsrunde gekommen. Zwar war die heutige Partie kein spielerischer Leckerbissen, aber der Auftritt hat gezeigt, dass das Zwei mit seinem tollen Teamgeist einiges bewegen kann.


21.04.2018     

Unsere Hauptsponsoren