fct_logo_2

Login
News
      Archiv
      Newsletter
Verein
Mannschaften
Turniere
Fotoalbum
Downloads
Weitere Sponsoren
Besucher Statistik
» 1 Online
» 54 Heute
FVRZ
SFV Clubcorner
SHKV
FC Thayngen 2
Damen
Reiat United Junioren

  

Artikel Archiv

 

1. Mannschaft
Der FC Thayngen überwintert auch im Züri Cup - Sebastian Stelz unter den Zuschauern!
09.11.17, 23:06:18
In einer ereignisarmen aber jederzeit spannenden Cup-Partie gewinnt der FC Thayngen gegen den 2.-Ligisten FC Wiesendangen mit 4:3 im Penaltyschiessen, nachdem nach 90 Minuten keine Tore gefallen waren.

 

Das Gefühl auch in der zweiten Saisonhälfte auf drei Hochzeiten zu tanzen, kennen normalerweise nur die absoluten Top-Vereine wie Bayern München oder Barcelona. Nun kommt auch der FC Thayngen in den Genuss von weiteren K.O.-Spielen im Jahr 2018. Mit einer konzentrierten und solidarischen Teamleistung kämpfte sich der FC Thayngen bei eisigen Temperaturen letztlich zum Sieg. Über das ganze Spiel gesehen führte Wiesendangen zwar die feinere Klinge, erspielte sich aber nur einmal eine „100-Prozentige“, die erst noch eher zufällig entstand. Thayngen stand tief und konzentrierte sich hauptsächlich aufs Verteidigen, setzte aber immer wieder Nadelstiche. Durch die Einwechslung zweier Leistungsträger zur Halbzeit erhöhte Wiesendangen den Druck etwas, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. So war die logische Folge Penaltyschiessen, in dem FCT-Goalie Christian Keller beim zweiten Schuss (mal wieder) richtig spekulierte und parieren konnte. Danach trafen Manuel Murer, Franco Checcel, Reto Vestner und Nico Reber allesamt souverän. Nachdem beim 5. Anlauf ein Wiesendangen-Spieler den Ball über die Latte drosch, kannte der Jubel auf Thaynger Seite keine Grenzen mehr. Froh war man vor allem auch darüber, dass Goalie Christian Keller nicht zum entscheidenden fünften Elfmeter antreten musste.

 

Auch diese Partie war in vielerlei Hinsicht aufschlussreich. Auch im zweiten Duell mit einem Höherklassigen in dieser Saison, setzte sich der FC Thayngen letztlich durch. Ebenso scheint die Nervenstärke zum neuen Markenzeichen zu werden, gewann man doch bereits zum dritten Mal im Penaltyschiessen. Dennoch war es in dieser Partie einmal mehr auffällig, dass ab der Mittellinie aussichtsreiche Angriffsmöglichkeiten oft viel zu früh durch einen Fehlpass versanden. Ein grosser Lichtblick war jedoch der erst 17-Jährige A-Junior Jonatan Nagel, der abermals sein enormes Potenzial aufblitzen liess. Und zu guter Letzt leitete mit Alexander De Lorenzi ein Schiedsrichter die Partie, der seine Sache auf ungewohnt souveräne und fehlerfreie Weise erledigte. Abschliessend kann festgehalten werden, dass der FC Thayngen gegen einen insgesamt harmlosen Gegner zwar etwas glücklich aber durchaus verdient gewann. Nachdem die Meisterschaft bisher verkorkst verlief, ging neben dem Schaffhauser Cup das fest vorgenommene Ziel, auch im Züri Cup zu überwintern, letzten Endes voll auf. Nun wünscht das Eis eine tolle und erholsame Winterzeit und hofft auch im kommenden Jahr auf zahlreiche Unterstützung.

 

FC Thayngen - FC Wiesendangen 0:0 (0:0), 4:3 n. E. - Elfmeterschiessen: 0:1 Wiesendangen, 1:1 Murer, Keller hält, 2:1 Cecchel, 2:2 Wiesendangen, 3:2 Vestner, 3:3 Wiesendangen, 4:3 N. Reber, Wiesendangen verschiesst. - FC Thayngen: Keller; Müller (73. Rether), Vestner, Murer, Cecchel; Wohlgemuth, Nagel, Nart (70. M. Quadri), Villareal; N. Reber; Diener.

1. Mannschaft
Sieg im letzten Hinrundenspiel gegen den FC Töss trotz Spielerfrauenboykott
05.11.17, 17:24:26

In einer höchst unterhaltsamen Partie gewinnt der FC Thayngen dank starker Effizienz und einer geschlossenen Teamleistung mit 4:3 gegen einen bärenstarken FC Töss.

 

Bereits vor dem Spiel ereignete sich kurioses. Beim Umziehen bemerkten die Spieler des Fanionteams, dass die Trikots in Thayngen vergessen gingen. So wurde kurzerhand der verletzte Robin „Röbi“ Traber aufgeboten. Zum Ärger von Schiedsrichter und Gegner war dieser bis zum Anpfiff noch immer nicht aufgetaucht. Als Röbi dann am Horizont zu sehen war, dauerte es immer noch eine Weile bis das Spiel angepfiffen werden konnte, da dieser seinen Unmut darin äusserte, indem er in Gänseschritten Richtung Platz schlenderte. Trotzdem ein grosses Merci Röbi! Solche Typen braucht der Verein! Die nächste schlechte Nachricht liess nicht lange auf sich warten. Nach einer durchzogenen Hinrunde hatte sich keine der sonst so treuen Spielerfrauen zur Unterstützung ihrer Liebsten auf den Weg zum idyllischen Fussballplatz in Töss gemacht.

 

Dementsprechend verschlafen startete das Eis in die Partie. Im Minutentakt wurden die pfeilschnellen Flügelspieler Töss‘ mustergültig von ihren zentralen Mittelfeldspielern auf die Reise geschickt. So spielte sich Töss zahlreiche Tormöglichkeiten heraus und hätte eigentlich in Führung gehen müssen. Sie scheiterten aber jeweils am starken Keeper Christian Keller oder an sich selbst. Praktisch aus dem nichts luchste in der 17. Minute dann Joël Reber einem Innenverteidiger den Ball ab, umkurvte den herausstürmenden Torhüter und schob aus spitzem Winkel ein. Keine zwei Zeigerumdrehungen später folgte der schönste Angriff des Spiels. Franco Cecchel schlug einen langen Ball auf Joël Reber, der den Ball per Kopf in den Lauf seines Bruders Nico verlängerte. Dieser schüttelte seinen Gegenspieler ab und spielte einen perfekt getimten Flachpass zur Mitte, wo Felix Wohlgemuth nur noch einzuschieben brauchte. Damit war auch Thayngen im Spiel angekommen. Doch nur kurz darauf nahm einmal mehr das Verletzungspech seinen Lauf. Bei Roland Müller ging es nach einem üblen Tritt nicht mehr weiter. Dies hatte zur Folge, dass sich Sportlehrer Severin Diener zu einem zehnminütigen Warm-Up begab. Mit all seinem Fachwissen brachte er durch diverse Übungen geduldig jede seiner gestählten Muskelpartien in Schwung, während das Eis zu zehnt weiterkämpfte. Doch auch diese Phase überstand das Eis unbeschadet und wenig später profitierte Edrien Villareal von einem weiteren Patzer der Tössemer Hintermannschaft und überspielte gedankenschnell den Torhüter mit einem technisch herausragenden Heber.

 

Nach der Pause hatte das Eis den Gegner dann grösstenteils im Griff. Daran änderten auch die weiteren verletzungsbedingten Ausfälle von Joël Reber und Lorenz Diemling nichts. Claudio Nart konnte nach mustergültiger Vorarbeit von A-Junior Kai Gutwein gar noch auf 4:0 erhöhen. Trotzdem schwanden die Kräfte bei den Thayngern zusehends und so kam es wie es kommen musste. Obwohl man an diesem Abend schon den Eindruck hatte, dass die Tössemer einfach keinen Ball im Thaynger Gehäuse unterbringen würden, gelang Pascal Grob zwischen der 86. und der 93. Minute ein lupenreiner Hattrick. Darauf galt es in der 96. Minute noch einmal einen gefährlich getretenen Corner zu überstehen, ehe man sich über den hart erkämpften Sieg freuen konnte und Abwehrturm Reto Vestner in einer langen feuchtfröhlichen Partynacht in seine zweite Heimat Kolumbien verabschiedet werden konnte.

 

In einem spektakulären Spiel, das den Zuschauern alles bot, konnten die Thaynger wenigstens einmal in dieser Hinrunde auch das Glück in Anspruch nehmen. Letztendlich war der Sieg aber nicht gestohlen. Nun gilt es sich in der Winterpause gut zu erholen und gründlich über die Bücher zu gehen, war man doch mit ganz anderen Zielen in die Saison gestartet.

 

FC Töss 1 - FC Thayngen 1 3:4 (0:3). Tore: 17. J. Reber 0:1, 19. Wohlgemuth 0:2, 39. Villareal 0:3, 68. Nart 0:4, 86. Grob 1:4, 88. Grob 2:4, 93 Grob 3:4. FC Thayngen: Keller; Müller, Vestner, Murer, Cecchel; Wohlgemuth, Diemling, Nart, Villareal; N. Reber; J. Reber. Ebenfalls eingesetzt: Diener, Gutwein, Ritzmann.

1. Mannschaft
Thayngen vergibt weitere Punkte - Spielerfrauen erzürnt
31.10.17, 11:25:43

Der FC Thayngen und FC Phönix Seen trennen sich 1:1 in einem intensiven Spiel. Nach früher Führung musste man in der Schlussphase den Ausgleich hinnehmen und kommt somit in der Tabelle nicht vom Fleck.

 

Unter dem roten Abendhimmel pfiff der Schiedsrichter das Spiel zwischen dem FC Thayngen 1 und FC Phönix Seen 2 an. Wieder dabei auf der Seite der Thaynger war Captain Claudio Nart, der mit seinen langen Locken heroisch als Vorbild den Kampf gegen die Winterthurer annahm. Bereits in der 3. Minute verwertete der doch schon 28-jährige Single Joël Reber einen Eckball getreten von Edrien Villareal per Kopf. Die vielen Zuschauer auf den Rängen jubelten. Unter ihnen befanden sich auch viele Spielerfrauen, die sich mit alkoholischen Getränken bestens vergnügten. In der 15. Minute dann der Schock. Lorenz Diemling verpasste dem Gegenspieler unbewusst eine Kopfnuss. Unter Tränen wurde Diemling zur Verarztung nach draussen geschickt. Dort kümmerten sich Teamphysiotherapeutin Marlen Hakios und der frischgebackene Chefarzt Robin Traber um Lorenz und verpassten ihm einen Turban. Zusätzlich wurde das Uni-Spital Zürich informiert. Dank der im Zivildienst erlernten Erste-Hilfe Fähigkeiten Trabers konnte Diemling aber kurze Zeit später weiterspielen. Die mit einem grossen Kader bestückten Gäste wurden zunehmends stärker. Doch die Thaynger Defensive um Abwehrchef Murer hielt wacker dagegen und liess lediglich zwei Grosschancen zu. Mit dem wenigen Ballbesitz vermochten die Thaynger immer wieder gefährliche Konter zu fahren, was das Spiel in einen offenen Schlagabtausch verwandelte. Ein Kopfball von Müller wurde auf der Linie geklärt und Nart scheiterte knapp am Torhüter von Phönix Seen. Mit der knappen Führung ging es dann in die Pause.

Nach der Pause nahm der Druck der Winterthurer kontinuierlich zu. Eine Angriffswelle nach der anderen brandete gegen die Kolumbianisch-Schweizerische Innenverteidigung Thayngens. Und manch ein Zuschauer konnte gar nicht mehr hinsehen, wenn Diemling mit seinem lädierten Kopf einen langen Ball nach dem anderen klären musste. Gefährlich wurde es allerdings selten vor dem Kasten Kellers, der souverän jede Flanke des Gegners entschärfte. In der 70. Minute kam dann doch der schmerzhafte Ausgleich: ein Freistoss von Phönix Seen wurde zunächst an den Pfosten gehämmert und landete pfannenfertig vor einem Winterthurer Angreifer. Die müden Thaynger warfen in der Schlussphase noch einmal alles in Waagschale um die die drei Punkte zu holen, doch mussten sich schliesslich mit dem Unentschieden zufrieden geben.

 

Letztendlich muss man von einem gerechten Unentschieden reden, wobei beide Mannschaften den Sieg für ihre leidenschaftliche Leistung verdient gehabt hätten. Nun gilt es im letzten Hinrundenspiel gegen den FC Töss noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Anpfiff ist am kommenden Samstag um 18.00 Uhr auf dem Reitplatz in Winterthur.

 

FC Thayngen - FC Phönix Seen 2 1:1 (1:0) - Tore: 3. Joël Reber 1:0, 70. 1:1. - FC Thayngen: Keller; Müller, Vestner, Murer, Cecchel; Diener, Diemling, Nart, Villareal; N. Reber; J. Reber. Ebenfalls eingesetzt: Klaus, Ritzmann

Verein
Thaynger Junioren begleiten FCS- und Aarau-Spieler aufs Feld
30.10.17, 14:28:49
              

Ein besonderes Erlebnis hatten 22 Junioren des FC Thayngen/Reiat United (G-, F-, E-Junioren) am letzten Samstag. Auf Einladung des FC Schaffhausen durften sie im neuen Lipo-Park als Einlaufkinder beim Challenge-League-Spiele Schaffhausen – Aarau hautnah mit dabei sein. Zudem profitierten über 200 Personen der FCT-/RU-Familie von einem vergünstigten Eintrittsticket.

Weitere Bilder und einen Bericht finden Sie unter www.reiat-united.ch

 

 

2. Mannschaft
4.Liga FC Diessenhofen 2 - FC Thayngen 2 1:4
29.10.17, 00:28:41

Das Zwei hat einen Lauf

 

In einem sehr hart geführten Match konnte sich das Zwei deutlich und verdient gegen Diessenhofen durchsetzen und somit die ersten 3 auswärts erzielten Punkte verbuchen. In Halbzeit 1 noch unglücklich belohnte sich das Team in Halbzeit 2 gleich mit 4 Goals.

Thayngen hartte sich den Auswärtserfolg fest vorgenommen und startete dominant in die Partie. Und schnell ergaben sich gute Chancen zur Führung - allein das Glück fehlte. Auch war die Gangart der Hausherren wenig freundlich und man ahnte schnell woher die vielen Strafpunkte des Heimteams kommen. Und zu allem Überfluss führte ein schwerer taktischer Fehler in der 42. Minute auch noch zum 1:0 für die Hausherren. Damit konnte und wollte das Gästeteam nicht einverstanden sein.

Nach der Pause wollte Thayngen das Resultat unbedingt korrigieren und das gelang. In der 48. Minute  eroberte Simon Bührer im Pressing den Ball, passte auf Enrico Winzeler und der schloss - etwas glücklich - zum hochverdienten 1:1 ab. Und Thayngen drückte weiter. Capitain und Spielertrainer Stefan Matthys erzielte dann sehr überlegt aus der Distanz in der 57. Spielminute das verdiente 1:2. Und Thayngen war weiterhin überlegen. Das zeigte sich endlich in der 79. Minute durch das schönste Goal des Tages nach einem Corner und einem tollen Kopfball von Simon Bührer zum 1:3. Das Heimteam wehrte sich zwar  aber Yanic Leuzinger kannte in der 81. Minute bei seinem Hammer aus 5 Metern zum 1:4 keine Gnade. Somit stand das Endresultat völlig verdient mit 1:4 fest.

Mit dem derzeit 5. Rang ist das Thaynger 2 voll auf Kurs und die Integration der Junioren läuft - untertrieben - sehr gut. Mit einem abschliessenden Sieg gegen den Leader Feuerthalen am kommenden Samstag zuhause in Thayngen könnte das Thaynger Zwei (Junioren A+) gar auf Rang 3 in der 4.Liga über den Winter kommen - alle sind heiss darauf!

 

1. Mannschaft
Der FC Thayngen 1 zieht in das Halbfinale des SH-Cups ein – Feriz Luma unter den Zuschauern!
25.10.17, 10:13:34

Thayngen wie auch Diessenhofen starteten nervös in das Viertelfinale des SH-Cups. Die Reiater spielten aufgrund von vielen Absenzen mit mehreren jungen Spielern aus der 2. Mannschaft, die gemäss Trainer Fehlmann unbekümmert auftreten und für Überraschungen sorgen sollten. Das Team aus dem Reiat musste zudem auf die Thaynger Ikone und Captain Claudio „Puyol“ Nart verzichten. Dieser befand sich ohne seine Freundin Leni im Publikum. Er wurde in der 17. Minute Zeuge von einer wunderschönen Direktabnahme aus 20 Metern von Hoffnungsträger Joël „Schöggi“ Reber, der mustergültig von Severin „Severina“ Diener bedient wurde. Das 1:0 währte jedoch nicht lange. Wie so oft kassierte der FC Thayngen gleich darauffolgend das Gegentor. Danach war das Spiel ausgeglichen, wobei jedoch die Reiat-Boys die besseren Chancen hatten. Wohlgemuth hätte wohl das 2:1 in der 32. Minute machen müssen. Ab der 36. Minute spielte Thayngen für 10 Minuten in Unterzahl da Severin „Severina“ Diener aufgrund Reklamierens die gelbe Karte gezeigt bekam. Die Zuschauer in der Stockwiesen-Arena tobten.

Der Pausentee tat den Reiatern gut: sie kamen besser aus der Pause. Mit einem Kopfball hatte Heisssporn Joël „Schöggi“ Reber eine weitere Chance. Der Ball flog jedoch knapp über das Tor. Thayngen wirkte in dieser Phase des Spiels wacher. Vor allem im Mittelfeld wurden rund um das Raubein, dem gebürtigen Lohnemer Lorenz „Lolita“ Diemling viele Zweikämpfe gewonnen, vielleicht auch weil seine Freundin Alexandra von aussen ihm frenetisch zujubelte. Doch in der 62. Minuten kam der grosse Schock. Ein Freistoss, getreten von Diessenhofens Aulisio, fand den Weg vorbei an FCT Torwart Christian „Kellerina“ Keller ins Tor. Er hatte wieder einmal das Torwarteck nicht zugemacht. Auch Torwarttrainer Peter Vögele konnte sich das nicht erklären und gerät nun immer mehr unter Druck. In der Folge wurde Thayngen immer stärker und FCT Goalie „Kellerina“ glänzte mehrfach mit starken Paraden. Der Job von Peter Vögele scheint wieder gesichert zu sein. So folgte in der 77. Minute der Ausgleich durch Stefan Matthys. Das Thaynger Urgestein zirkelte den Ball am Torwart des FC Diessenhofen vorbei ins Netz. Aulisio bekam 5 Minuten später einen weiteren Freistoss zugesprochen. Doch schlug er den Ball diesmal Richtung Club Leguan. Es blieb beim 2:2. Die Entscheidung musste im Elfmeterschiessen fallen. Thayngen hatte mit den jungen nervösen „Bubis“ die schlechteren Karten, doch „Kellerina“ schaute den ersten Elfmeter über das Tor und wehrte die anderen zwei Elfmeter souverän ab. Die Thaynger Schützen Manuel Murer, Reto „Retinho“ Vestner und Franco „Francs the banks“ Cecchel verwandelten ihre Elfmeter trocken. Die Reporter scharten sich nach Spielende um Reiat-Coach Daniel „Fehli“ Fehlmann. Auf die Frage nach dem Fazit dieses Spiels strich er sich eine blonde Strähne aus dem Gesicht und meinte gelassen: „Verdienter, erkämpfter Sieg!“

 

FC Thayngen - FC Diessenhofen 2:2 (1:1), 3:0 n. E. - Tore: 17. J. Reber 1:0, 20. Pires 1:1, 62. A. Aulisio 1:2, 77. Matthys 2:2. - Elfmeterschiessen: 1:0 Murer, A. Aulisio verschiesst, 2:0 Cecchel, Brütsch verschiesst, 3:0 Vestner, Gülay verschiesst. - FC Thayngen: Keller; Müller, Vestner, Murer, Cecchel; J. Reber (65. Nagel), Matthys, Diemling, Wohlgemuth (75. Rether); Villareal (75. Jäggi); Diener (46. Winzeler)

 

1. Mannschaft
Zurück auf der Siegerstrasse
24.10.17, 10:01:34

Unter anderem Dank einer Glanzleistung von Edrien Villareal konnte die 1. Mannschaft bei den Reserven des SV Schaffhausen drei wichtige Punkte mitnehmen.

 

Das Spiel, dass entschied wer diese Woche auf einem Abstiegsplatz verbringt, begann für die Reiater denkbar schlecht. Denn das Heimteam war in allen Belangen besser und man konnte die Verunsicherung der Thaynger förmlich spüren. Kennzeichnend dafür hatte “Spielvi” mehr Ballbesitz, gewann mehr Zweikämpfe und wirkte gefährlicher. In der 9. Minute zwangen die flinken Stürmer des Heimteams Torhüter Keller mittels Pressing zu einem missglückten Abschlag. Die völlig entblösste Thaynger Abwehr musste nur noch mit einem Pass überspielt werden und schon stand es 1:0. Die Gäste brauchten etwa eine halbe Stunde, um in das Spiel zu finden und Stabilität zu entwickeln. Wie so oft in dieser Saison blieben klare Torchancen allerdings Mangelware. Es lief bereits die 43. Minute als Joel Reber auf rechts in Richtung Elfmeterpunkt flankte und Villareal jene Hereingabe mit einem Traumvolley in den Winkel zum Ausgleich verwertete. Das Momentum war nun auf der Seite der Thaynger und so begann die zweite Halbzeit mit dem Führungstreffer. Diesmal wurde die Abwehr der Spielvereinigung derart unter Druck gesetzt, sodass der Befreiungsschlag zentral vor dem Tor bei Villareal landete. Sein ansatzloser Schlenzer war zu platziert für Torhüter Bucher. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt 46 Minuten alt. Das Tor schien Thayngen viel Selbstvertrauen zu geben. Man verteidigte resolut und war mit schnellen Kombinationen immer wieder gefährlich. Keller war in der Schlussphase lediglich zwei mal ernsthaft gefordert und konnte beide Situationen souverän entschärfen. In der 84. Minute war es wieder Villareal, der sich massgeblich am letzten Tor des Abends beteiligte. Der 25-jährige dribbelte auf rechts bis zur Grundlinie und legte clever für Wohlgemuth zurück, der unten rechts einnetzte.

 

Mit dieser leidenschaftlichen Teamleistung konnte sich der FC Thayngen klar von den Abstiegsplätzen distanzieren und befindet sich zusammen mit fünf weiteren Mannschaften im Tabellenmittelfeld auf dem 7. Rang. Als nächstes steht am Dienstag um 20:00 Uhr ein Heimspiel im Schaffhauser Regio-Cup gegen den FC Diessenhofen (2. Liga regional) an. Die Meisterschaft  wird am Samstag um 18:00 Uhr gegen Phönix Seen 2 auf dem Sportplatz Stockwiesen fortgesetzt.

 

SV Schaffhausen 2 - FC Thayngen 1:3 (1:1). - Tore: 9. Kunz 1:0, 43. Villareal 1:1, 46. Villareal 1:2, 84. Wohlgemuth 1:3. - FC Thayngen: Keller; Müller, Vestner, Murer, Cecchel; Diemling, J. Reber (85. Merter), Nart (65. Unger); Klaus (46. N. Reber), Wohlgemuth, Villareal.

2. Mannschaft
4.Liga FC Thayngen 2 - FC Stammheim 1 4:1
22.10.17, 11:04:56

Benni - die Wand - Imthurn

mit super Einstellung zum Sieg

Starke Teamleistung

 

Mit einer bemerkenswert kämpferischen Leistung und hoher Effizienz konnte sich das Zwei gegen den bis dahin Tabellenzweiten FC Stammheim klar und verdient mit 4:1 durchsetzen. Einmal mehr zeigte das Team seine Heimstärke mit dem 4. Heimsieg in Folge.

 

Thayngen legte los wie die Feuerwehr und überfuhr die Gäste in den Anfangsminuten. Und anders als noch gegen Stein am Rhein belohnte sich das Team auch bereits in der 4. Minute. Ein mustergültiger Angriff über die linke Seite führte zum schnellen 1:0 durch Enrico Winzeler auf ein famoses Zuspiel durch Jayjay Andre. Die Gäste brauchten einige Zeit um sich zu erholen, zeigten dann aber warum sie in der Tabelle so hoch stehen. Es entwickelte sich ein gutes 4.Liga Match. In der 29. Spielminute patzte der Stammheimer Goalie und lies einen leichten Ball fallen, den Simon Bührer geistesgegenwärtig zum 2:0 über die Linie drückte. Als dann in der 43. Minute Simon Bührer eine tolle Kombination mit Stefan Matthys zum 3:0 abschloss, schien das Match entschieden. Aber direkt im Gegenzug trafen die Stammheimer mit einem Sonntagsschuss zum 3:1. Der starke Thaynger Goalie Mario Quadri hatte keine Chance den Ball abzuwehren. Wiederum nur eine Minute später traf Enrico Winzeler mit einem spektakulären Lob aus 40 Metern zum wichtigen und entscheidenden 4:1.

Nach der Pause kamen die Gäste stark auf und versuchten alles, um nochmals Anschluss zu finden. Aber die Thaynger Defensive stand sehr sicher und lies kaum gegnerische Chancen zu. Immer wieder wurde gefightet und die wichtigen Zweikämpfe gewonnen. So blieb es beim verdienten 4:1 Sieg.

 

Wenn nun zu der Heimstärke noch der eine oder andere Auswärtspunkt hinzukommt, kann das Thaynger Zwei noch weiter oben in der Tabelle angreifen.

2. Mannschaft
4.Liga FC Stein am Rhein 1 - FC Thayngen 2 3:1
19.10.17, 14:37:25

Unglückliche Niederlage

 

Trotz einer starken Leistung konnte das Zwei keine Punkte aus Stein am Rhein mitnehmen. In einem guten 4.Liga-Match machte die Effizienz - wie so oft im Fussball - den entscheidenden Unterschied.

Die ersten 45 Minuten dominierte Thayngen die Heimmannschaft klar und erspielte sich eine erhebliche Zahl an guten Chancen, aber der Gegner traf bei seinem nahezu einzigen gefährlichen Angriff in der 28. Spielminute in Person des ehemaligen Lohner Torjägers Renato Bührer. In der 41. Spielminute war es endlich soweit, dass die pausenlosen Angriffe der Thaynger mit dem 1:1 Ausgleich per (erzwungenem) Eigengoal erfolgreich waren.

Die 2.Hälfte begann mit einem schnellen Gegentor wiederum durch Renato Bührer in der 46. Spielminute. Thayngen zeigte sich aber nicht geschockt, sondern versuchte gegen die nun gleichwertigen Steiner zum Ausgleich zu kommen. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Und wiederum vergaben die Gäste etliche Chancen, während Renato Bührer mit seinem 3. Treffer zum 3:1 in der 72. Minute einen Hattrick schnürte. Trotz gutem Spiel und vielen Möglichkeiten blieb es am Ende bei diesem sehr ärgerlichen Spielstand.

 

Wer die Tore nicht macht .... Am Samstag gegen den 3. FC Stammheim soll nun zum guten Spiel auch die Effizienz hinzukommen. 

1. Mannschaft
Eine bittere Niederlage
15.10.17, 21:24:01

Der FC Thayngen verliert gegen den FC Büsingen zu Hause in einem emotionalen Spiel mit 2:3. Nach der 4. Saisonniederlage rutscht man in der Tabelle einen weiteren Platz nach hinten auf den 8. Platz.

 

Das wie immer brisante Duell begann für die Reiater optimal. Wohlgemuth durchbrach in der 15. Minute stark die Büsinger Abwehr und legte für Diener auf, der zum 1:0 vollstreckte. Der Vorsprung wurde gut verteidigt bis in der 30. Minute eine unglückliche Kopfballverlängerung vor Torhüter Keller den Ausgleich bedeutete. Fünf Minuten später mussten die Thaynger sich glücklich schätzen vor der Pause nicht sogar in Rückstand zu geraten: Vestner setzte einen Elfmeter für Büsingen neben das Tor. Nach dem Pausentee boten die beiden Mannschaften den Zuschauern einen leidenschaftlichen Kampf um drei wichtige Punkte. Zuerst scheiterte in der 56. Minute Nart mit einer missglückten Flanke an der Querlatte, dann sündigte eine Minute später Wipf auf der Gegenseite vor Kellers Kasten. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung führte in der 61. Minute dazu, dass Büsingens Topscorer Tadic alleine vor Keller auftauchte und eiskalt verwandelte. Die Führung währte allerdings nur bis zur 70. Minute als Wohlgemuth seine starke Leistung mit einem platzierten Schuss aus spitzem Winkel krönte. Unten links schlug es in Stüchelis Tor ein und wieder stand es Unentschieden. Es wurde auf beiden Seiten um jeden Meter geackert um das Spiel in der Schlussphase noch zu seinen Gunsten zu entscheiden. Schlussendlich war es zum Leid von Thayngen ein Torhüterfehler, der Büsingen zum Sieg verhalf. Keller liess nach einer Flanke den Ball fallen, welcher direkt vor den Füssen eines Büsingers landete. Nach jenem 3:2 in der 76. Minute versuchte man zwar noch einmal ins Spiel zurückzukommen, doch es lief nicht mehr viel zusammen.

 

Es war eine bittere Niederlage in einem Spiel, dass man sicherlich hätte gewinnen können. Dennoch ist der Sieg Büsingens nicht unverdient, da die Mannschaft von Trainer Arbenz die nötige Cleverness auf den Platz brachte um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Für den FC Thayngen geht die Meisterschaft am kommenden Samstag bei SV Schaffhausen 2 (Anpfiff 18:15 Uhr, Sportplatz Bühl) weiter.

 

FC Thayngen - FC Büsingen 2:3 (1:1) - Tore: 15. Diener 1:0, 30. 1:1, 61. 1:2, 70. Wohlgemuth 2:2, 76. 2:3. - FC Thayngen: Keller; Vestner, Traber, Murer, Müller; Villareal, Diemling, Nart, André; Wohlgemuth; Diener. Ebenfalls eingesetzt: Venuto, Winzeler, Klaus und Rether. -  Bemerkungen: 56. Lattenschuss Nart
Verein
!!! HELFER GESUCHT !!!
15.10.17, 11:11:09

!!! HELFER GESUCHT !!!

 

Für die Altpapiersammlung vom 06.01.2018 werden noch Fahrer gesucht!

-> Bitte HIER eintragen.

 

 

Die "Jobs" für die Hallenturniere sind nun auch freigeschaltet.

-> Bitte HIER eintragen.  

1. Mannschaft
Ein Abend zum Vergessen
09.10.17, 10:14:59

Der FC Thayngen verliert Auswärts mit 0:4 gegen den Aufsteiger NK Dinamo Schaffhausen. Die Reiater fallen somit mit nur zwei Siegen aus 7 Spielen auf Rang 7 zurück.

 

Bereits nach 40 Sekunden nahm das Übel auf dem Sportplatz Dreispitz seinen Lauf. Nach einem Freistoss schaltete das Heimteam blitzschnell um und überrumpelte das schläfrig wirkende Team um Trainer Fehlmann mit dem Führungstreffer durch Ljustina. In ähnlichem Stil ging es nach dem 1:0 weiter: die Spielmacher von “Dinamo”, Brdar und Ljustina, konnten sich immer wieder viel Platz verschaffen und mit präzisen Steilpässen die Spitzen Stokic und Krasnici bedienen. Thayngen fand nie den Zugriff auf den munter aufspielenden Aufsteiger und hatte lediglich in der 6. Minute ein Chance zum Ausgleich durch Reber. Währenddessen sündigten Krasniqi und Stokic zunächst mehrmals an Torhüter Keller, der als Einziger im Thaynger Defensivverbund auf der Höhe zu sein schien. Kurz vor der Pause entschied Topscorer Stokic mit dem wohl schnellsten Hattrick der Saison in nur vier Minuten die Partie. Zur Pause war die Niederlage bereits beschlossene Sache. So kam es, dass die Schaffhauser den Vorsprung verwalteten und Thayngen vergeblich versuchte Resultatkosmetik zu betreiben. Doch es wollte an jenem Samstagabend einfach nichts klappen für die Reiater.

 

Es war eine schmerzhafte Niederlage für die 1. Mannschaft des FC Thayngen, die in den vorangeganen Spielen im Cup einen Aufwärtstrend vermuten liess. Sicherlich trug die grosse Liste von Verletzten und Angeschlagegen seinen Teil dazu bei. Dennoch muss man beim Team von Dani Fehlmann gründlich über die Bücher, um in dieser Vorrunde noch Akzente zu setzen. Die nächste Möglichkeit zur Wiedergutmachung bietet das Spiel gegen den Tabellennachbarn FC Büsingen am kommenden Samstag zu Hause um 18:00 Uhr.

 

NK Dinamo Schaffhausen - FC Thayngen 4:0 (4:0). - Tore: 1. Ljustina 1:0, 38. Stokic (Strafstoss) 2:0, 41. Stokic 3:0, 42. Stokic 4:0. - FC Thayngen: Keller; Cecchel, Traber (70. Vestner), Nart, Müller (46. Jäggi); Villareal, Reber (70. Rether), André, Diemling, Venuto (70. Klaus); Wohlgemuth.

Senioren
Meisterschaft Senioren 30+ FC Thayngen - Sporting Club Schaffhausen 3:0
06.10.17, 22:05:37

Weiter oben dabei

 

Mit einer vor allem in der ersten Hälfte überzeugenden Leistung konnten die Thaynger Senioren die Schaffhauser Gäste klar mit 3:0 in die Schranken weisen und ihren derzeit 2. Rang in der Tabelle untermauern.

Das Heimteam zeigte von Beginn an selbstbewusst die Spielrichtung an und kam so schon früh im Match zu guten Chancen. Aber aus dem Spiel heraus wollte kein Treffer gelingen. So mussten Standards herhalten, um die Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. In der 24. Minute führte ein gut getretener Corner von Daniele Feliciotti durch Salen Cirikovic aka "Ramos" per Kopf zum 1:0. Nach einem weiteren Corner in der 32. Minute und einiger Verwirrung im Strafraum reagierte Oli von Ow am schnellsten und verwertete zum 2:0. Einige weitere Chancen waren da, um das Match frühzeitig zu entscheiden. Aber es blieb bis zur Pause beim 2:0.

Die 2. Hälfte verlief über weite Strecken etwas zerfahren und die Gäste waren nun auch besser im Spiel. Jedoch hatte Thayngen zahlreiche Kontergelegenheiten um einen Kantersieg herauszuspielen. Das gelang nicht, da oft die Konzentration beim letzten Pass fehlte oder überhastet abgeschlossen wurde. So war das 3:0 in der 65. Spielminute durch Jayjay Andre leider der letzte Treffer im Match.

 

Mit 1 Punkt Rückstand auf Leader Cholfirst United bei einem Spiel weniger sind die Thaynger derzeit im virtuellen "gelben Trikot" sollte das noch fehlende Match gewonnen werden.

1. Mannschaft
Pflicht erfüllt im SH-Cup
04.10.17, 11:01:15

Im Schaffhauser Cup traf der FC Thayngen auf den Leader in der Gruppe 8 der 4. Liga, den FC Stein am Rhein. Die Startphase gehörte dem Heimteam, welches mit viel Ballbesitz das Spiel kontrollierte. Chancen blieben jedoch Mangelware, da der FC Stein am Rhein am eigenen Strafraum resolut verteidigte. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt. Die Gäste begannen frech nach vorne zu spielen und erarbeiteten sich einige grosse Möglichkeiten, welche jedoch durch Keller vereitelt werden konnten. Ab jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe, doch schlussendlich behielt Thayngen die Oberhand. Diener und Klaus machten in der Schlussphase den 2:0 Sieg perfekt und sicherten das Weiterkommen im Schaffhauser Cup gegen einen 4. Ligisten, der dem Team von Dani Fehlmann alles abverlangte.

 

FC Thayngen - FC Stein am Rhein 2:0 (0:0). - Tore: 82. Diener 1:0. 86. Klaus 2:0. - FC Thayngen: Keller; Müller, Nart (10. Wohlgemuth), Traber, André; Villareal, J. Reber (30. Cecchel), Diemling, Venuto; Klaus, Diener.

1. Mannschaft
Erste Mannschaft mit starker Reaktion
01.10.17, 20:49:23

Nach der Niederlage unter der Woche gegen den FC Oberwinterthur zeigte die 1. Mannschaft eine gute Reaktion und positioniert sich mit einem überzeugenden Heimsieg über den FC Tössfeld im Tabellenmittelfeld.


Der FC Thayngen begann dominant und versuchte sofort das Spieldiktat zu übernehmen. Das Zusammenspiel funktionierte allerdings nicht wunschgemäss und somit resultieren aus der Anfangsphase lediglich wenig Torchancen und viel Ballbesitz. Erst in der 28. Minute klappte eine schöne Kombination durch die Mitte: Wohlgemuth bediente Reber, welcher wuchtig zum 1:0 abschloss. Die passiv agierenden Gäste aus Winterthur brachten ihren Trainer Relic in vielen Aktionen an den Rand der Verzweiflung. Trotzdem wurde es bei Unkonzentriertheiten der Thaynger Hintermannschaft abermals gefährlich, doch Keller hielt souverän seinen Kasten sauber. In der zweiten Halbzeit waren die Rollen noch immer gleich verteilt. Müller traf zunächst  in der 56. Minute per Kopf nur die Querlatte und Murers sehenswerter Freistoss in der 62. Minute wurde vom Tössfeld Keeper mirakulös pariert. Erst in der 70. Minute gelang es dem FC Thayngen den Sack zuzumachen. Wohlgemuth agierte diesmal als Vollstrecker zum 2:0. Zum Schluss krönten Reber und Wohlgemuth schlussendlich ihre ausgezeichneten Leistungen und schnürten ihren Doppelpack. Ersterer traf zum 3:0 während letzterer für das 4:0 besorgt war.


Licht und Schatten möge das Fazit nach dieser ersten Hälfte der Hinrunde für die erste Mannschaft lauten. Immer wieder lässt die Mannschaft ihr Können aufblitzen, doch es fehlt die Konstanz. Auf dem Programm steht zunächst ein Heimspiel gegen den FC Stein am Rhein (4.) im SH-Cup am Dienstag um 20.00 Uhr. Die Meisterschaft wird am kommenden Samstag auswärts beim Aufsteiger NK Dinamo Schaffhausen um 18.30 Uhr fortgesetzt.


FC Thayngen - FC Tössfeld 4:0 (1:0) - Tore: 28. J. Reber 1:0, 71. Wohlgemuth 2:0, 84. Wohlgemuth 3:0, 89. J. Reber 4:0. - Thayngen: Keller; Müller, Nart, Traber, Murer (65. Venuto); Villareal, J. Reber, Diemling, André; Diener (70. Klaus), Wohlgemuth - Bemerkungen: 56. Lattenschuss Thayngen


2. Mannschaft
4.Liga FC Thayngen 2 - FC Schleitheim 1 4:1
01.10.17, 00:03:51

(img/img_news) Match_Schleitheim_17-18
Mit Können und Freude am Spiel

Melis und Damir Ajvazi

Gute Reaktion 


Mit einem klaren 4:1 Heimerfolg zeigte das Thaynger 2 die richtige Reaktion auf das sang- und klanglos verlorene Match vergangene Woche. Bei englischem Fussballwetter erspielte sich das Heimteam viele Torchancen und gewann überzeugend.

Bereits in den ersten Minuten wurden die Schleitheimer überwiegend in deren Hälfte beschäftigt und das zeigte schnell Wirkung. In der 9. Minute klaute Enrico Winzeler dem gegnerischen Abwehrspieler das Spielgerät, passte uneigennützig auf den kurzfristig reaktivierten Melis Ajvazi, der sicher zum 1:0 verwandelte. Trotz vieler guter Situationen und Chancen blieb es bis zur Pause leider bei der viel zu knappen Führung.

Nach dem Pausentee dominierte Thayngen weiter das Geschehen. Und wiederum war es Enrico Winzeler, der in der 54. Minute die gegnerische Abwehr unter Druck setzte, den Ball gewann und diesmal selbst das 2:0 erzielte. Und 9 Minuten später zeigte Melis Ajvazi erneut seine enormen Torjägerqualitäten, als er kompromislos zum 3:0 einhämmerte. Das Match war somit gelaufen, aber Youngster Sven Radermacher setzte mit einem tollen Freistoss den Ball an den Pfosten und Stef Matthys vollendete den Abraller in der 83. Minute zum hochverdienten 4:0. In der Schlussminute gelang den Gästen noch der Ehrentreffer.

Tolle Reaktion des Teams. Ein besonderer Dank gilt natürlich Melis und Damir Ajvazi, die sich spontan dazu bereit erklärten, dem Team in misslicher Personallage zu helfen - und wie! Natürlich bleibt zu hoffen, dass diese beiden Thaynger Ausnahmekönner wieder Spass am Spielen gefunden haben und uns in Zukunft wieder öfter mit ihrem Können erfreuen.

Junioren A
Meisterschaft Reiat United - FC Räterschen 2:0
25.09.17, 19:26:39

Zurück in der Erfolgsspur

Gegen ein Gästeteam, dass sich stärker als deren Tabellenplatz präsentierte, fanden die Reiater wieder zurück zum Erfolg. Mit einem alles in allem verdienten 2:0 Erfolg konnte das Team gar noch die Tabellenführung behaupten - wenn auch mit mehr Spielen als die Konkurrenz ... weiterlesen

2. Mannschaft
4.Liga FC Tössfeld 2 - FC Thayngen 2 4:1
25.09.17, 19:21:07

Mit dem letzten Aufgebot

 

Aufgrund vieler Absagen und Absenzen reiste das Thaynger 2 stark ersatzgeschwächt nach Tössfeld zum Tabellenletzten, dessen Trainer einer Spielverschiebung nicht zugestimmt hatte.

Nach gutem Beginn mit der klaren Führungschance für Thayngen durch Enrico Winzeler hatte das Gästeteam anschliessend offensiv nichts mehr zu bieten und in der Defensive fehlten natürlich die Automatismen. So musste man - allerdings völlig unnötig - in der 33. Spielminute nach einem Missverständnis des Goalies Matthias Werner mit seiner Abwehr das 1:0 hinnehmen. Und dann ging es Schlag auf Schlag. In der 35. Minute erzielte Tössfeld durch einen schönen Konter das 2:0 und wiederum nur 3 Minuten später folgte der 2. Lapsus der Thaynger Hintermannschaft, der sofort mit dem 3:0 bestraft wurde.

Nach der Pause waren die Gäste engagierter und das bessere zweier schlechter Teams, aber vor des Gegners Tor doch deutlich zu harmlos. Mitte der 2.Hälfte führte dann ein weiterer Konter von Tössfeld zum 4:0. Ein wenig Ergebniskosmetik gab's dann in Minute 88, als Markus Ehrat in seinem ersten Spiel fürs 2 zum 4:1 Endstand traf.

1. Mannschaft
Erste Mannschaft mit erstem Saisonsieg
24.09.17, 15:08:17

Bei schönem Herbstwetter erkämpfte sich der FC Thayngen auf dem Sportplatz Randenblick in Neunkirch in Unterzahl einen 2:0 Auswärtssieg.


In einer kampfbetonten Partie wurde den Zuschauern am Samstag zunächst wenig geboten. Der FC Thayngen übernahm zwar schnell das Spieldiktat - klare Torchancen blieben jedoch aus. Oftmals unpräzise wirkte das Spiel des Fanionteams was unterem anderem am aufsässigen Gegner und dem unebenen Terrain lag. Die Gangart wurde zunehmends rauher und man verwickelte sich oft in Diskussionen mit Gegner und Schiedsrichter. So kam es dass Murer in der 40. Minute wegen Meckerns zuerst Gelb, dann in der selben Aktion Gelb-Rot sah. An der Spielrichtung änderte weder die Thaynger Unterzahl noch der Seitenwechsel etwas. Thayngen hatte jetzt sogar zwingendere Aktionen: Dieners Tor wurde in der 56. Minute wegen Abseits aberkannt und Diemling scheiterte in der 62. Minute nach einem gefühlvollen Freistoss an der Querlatte. Der erlösende Führungstreffer in der 68. Minute war dann eine Produktion der stark besetzten Thaynger Ersatzbank. “Jay-Jay” lancierte nach einem starken Ballgewinn im Mittelfeld Villareal über die linke Angriffsseite, welcher kurz vor der Grundlinie für Leuzinger pfannenfertig querlegte. Letzterer brauchte nur noch zum 1:0 einzuschieben. Vier Minuten später brachte Reber mit einem Steilpass Leuzinger erneut in Abschlussposition. Dieser gab sich keine Blösse und schob souverän unten links zum 2:0 Endstand ein.


Jetzt gilt es den positiven Schwung für das anstehende Meisterschaftsspiel am kommenden Mittwoch gegen den FC Oberwinterthur mitzunehmen um den Anschluss nach oben zu wahren. Angepfiffen wird das brisante Duell um 20:30 Uhr in Thayngen.


FC Thayngen - FC Neunkirch 2:0 (0:0) - Tore: 68. Leuzinger 1:0 72. Leuzinger 2:0 - Thayngen: Keller; Vestner (75. Müller), Traber, Nart, Murer; Venuto (46. André), Diemling, J. Reber; Klaus (37. Villareal), Diener, Wohlgemuth (55. Leuzinger) - Bemerkungen: 30. Tor von Traber aberkannt (Abseits), 56. Tor von Diener aberkannt (Abseits) 62. Lattenschuss Diemling


Senioren
Meisterschaft Senioren 30+ FC Thayngen - FC Rafzerfeld 2:0
22.09.17, 22:37:42

Aufwärtstrend hält an

 

Auch im 3. Saisonmatch erreichten die Thaynger Senioren 30+ die volle Punktzahl und stehen mit blütenweiser Weste und einem Spiel weniger als der Tabellenführer Cholfirst United nun auf Rang 2. 

 

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Match führten die Thaynger die spielerisch etwas elegantere Klinge, während die Gäste mit viel Tempo in der Offensive bestachen. Nach einigen Chancen auf beiden Seiten war es Daniel Bührer, der in der 15. Spielminute für das 1:0 besorgt war. Aber das Match blieb weiterhin knapp. Auch das Gästeteam hatte gute Möglichkeiten, aber Goalie Matthias Werner war stets aufmerksam und entschärfte viele Situationen mit gutem Stellungsspiel.

Nach der Pause dasselbe Bild - ein umkämpftes Match. Allerdings nahmen die Thaynger Konterchancen nun immer mehr zu. Aber es dauerte es bis zur 70. Minute, ehe Sebastian Kaden nur per Foul im Strafraum gestoppt werden konnte und Marco Buchter den fälligen Penalty sicher zum 2:0 Endstand verwertete. Der Mist war geführt und so verlegten sich die Thaynger die restlichen 10 Minuten darauf nichts anbrennen zu lassen und feierten am Ende den verdienten 3er.

 

Am kommenden Freitag geht's in Neuhausen darum, den erkämpften Platz im oberen Teil der Tabelle zu verteidigen und auszubauen. 

 

 

2. Mannschaft
4.Liga FC Thayngen 2 - FC Lohn 1 3:1
19.09.17, 23:42:37

Mit Vollgas zum Derbysieg

 

Im 1. Reiat-Derby für diese Saison konnte sich das Thaynger 2 mit Volldampffussball hochverdient gegen den Tabellenzweiten FC Lohn durchsetzen. Endlich konnte das Team einmal mit voller Kapelle antreten und das konnte man über die gesamten 90 Minuten sehen. 

 

Von der ersten Sekunde an war das Zwei hellwach und wollte früh klarmachen, wer heute die Punkte kassiert. Mit hohem Pressing wurde der Gegner bereits am eigenen Strafraum attackiert und zu Fehlern gezwungen. Dass es bis zur 20. Spielminute dauerte, ehe sich der Aufwand lohnte, lag an der schwachen Chancenverwertung des Heimteams. Ein schönes Anspiel von Enrico Winzeler konnte Dani Bührer mit viel Willen zum 1:0 verwerten. Und weitere hochprozentige Chancen folgten - und wurden vergeben. Das rächte sich in der 41. Minute, als Lohn mit seinem einzigen gelungenen Angriff in Halbzeit 1 zum 1:1 Ausgleich kam.

Nach der Pause konnte man die Wut der Thaynger über den unglücklichen Spielverlauf direkt an den Aktionen der Spieler sehen. Weiter wurde gepresst und der Gegner aggressiv und fair bearbeitet. So ergaben sich schnell weitere Chancen. Und zwischen der 55. und der 58. Minute entschieden dann 2 Treffer durch Nicola Quadri und Keanu Rether innerhalb kurzer Zeit das Match zugunsten des Heimteams. Bis zum Spielende konnten die Gäste dann das Match ausgeglichener gestalten und zwangen Goalie Roland Brühwiler zu 2 wichtigen Paraden, aber insgesamt geriet der verdiente Erfolg nicht wirklich in Gefahr.

 

Nach diesem 3er rangiert das Thaynger 2 auf Rang 6. Am kommenden Samstag folgt das Gastspiel beim Tabellenletzten in Tössfeld. Mit einer ähnlich starken Leistung sollten auch dort Punkte im Bereich des Möglichen liegen. 

1. Mannschaft
Erfolg im Cup
17.09.17, 21:39:34

Der FC Thayngen schlägt Glattfelden mit 6:1 und steht im Zürcher Cup in der 3. Runde.

 

Nach einem durchzogenen Meisterschaftsstart stand für die 1. Mannschaft am Bettagwochenende die 2. Runde im Zürcher Cup an. Als Gegner konnte man den 3.-Ligisten FC Glattfelden auf der Stockwiese empfangen, der ebenfalls nicht optimal in die Meisterschaft gestartet war. Der FC Thayngen hatte an diesem Abend mit Absenzen von mehreren Stammspielern zu kämpfen, und so war die Ausgangslage völlig offen.

Es entwickelte sich von Anfang an ein ansprechendes Spiel, in dem beide Mannschaften spielerisch zum Erfolg kommen wollten. Thayngen liess den Ball gut zirkulieren und kam früh zu ersten Chancen - und auch Toren: Mit einem Doppelschlag in der 18. und 19. Minute lenkten Robin Traber und Lorenz Diemling das Spiel in die gewünschte Bahn. Nach einer schönen Kombination traf Severin Diener nur sieben Minuten später zum 3:0 und somit zur Vorentscheidung. Das einzige Manko in einer sehr guten und konzentrierten ersten Halbzeit war die Chancenverwertung - zu diesem Zeitpunkt hätte die Heimmannschaft schon bedeutend höher führen können.

Nach der Pause versuchte Glattfelden, nochmals heranzukommen. Die wenigen Abschlüsse, die die Thaynger Abwehr zuliess, konnte Brühwiler ohne grössere Probleme parieren. Mit einem Doppelpack in der 60. und 61. Minute machte Severin Diener dann alles klar. Vier Minuten später kam Glattfelden zum Ehrentor, was für die Reiater jedoch zu verschmerzen war. Kurz vor Schluss machte Diener seinen Hattrick komplett und traf zum 6:1 Schlussresultat.

Für Thayngen ein rundum gelungener Abend mit einer soliden Teamleistung. Auch Jonathan Nagel, der sein Debut in der ersten Mannschaft gab, und Nicolas Quadri konnten gut ins Spiel integriert werden. Hoffen wir, dass die Mannschaft den Schwung in die Meisterschaft mitnehmen kann. Das nächste Spiel findet am nächsten Samstag um 17.45 Uhr in Neunkirch statt. (brr)

 

FC Thayngen - FC Glattfelden 6:1 (3:0). - Tore: 18. Traber 1:0. 19. Diemling 2:0. 26. Diener 3:0. 60. Diener 4:0. 61. Diener 5:0. 65. 5:1. 85. Diener 6:1. - Thayngen: Brühwiler; Venuto, Nart, Traber, Cecchel; J. Reber (76. Quadri), Diemling, Leuzinger (63. Nagel); Klaus (58. Müller), Diener, Wohlgemuth.

Junioren A
Meisterschaft FC Oberwinterthur - Reiat United 2:1
10.09.17, 17:19:01
Im 7. Match die erste Niederlage mit einem last Minute - Treffer des FC Oberwinterthur in Minute 90. Weiterlesen ...
1. Mannschaft
Spiel von heute Samstag-Abend abgesagt
09.09.17, 12:40:13

Das auf heute Samstagabend, 09.09.17 angesetzte Spiel der Herren, FC Thayngen 1 - FC Oberwinterthur 1 ist abgesagt.

 

Witterungsbedingt kann es nicht stattfinden. Ein Ersatztermin ist in Abklärung. 

Junioren A
Meisterschaft Sporting Club Schaffhausen - Reiat United 2:2
06.09.17, 23:38:15

Weiter ungeschlagen

Auch im 5. Match innert 13 Tagen blieben die Junioren A+ ohne Niederlage. In einem Match auf sehr gutem Niveau gegen ein stark verbessertes Sporting brauchte es aber alles, um nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Weiterlesen ...

1. Mannschaft
Wechselbad der Gefühle
03.09.17, 22:35:05

Der FC Thayngen bleibt auch im 3. Meisterschaftsspiel sieglos. Gegen Aufsteiger Centro Gallego reicht es nur zu einem 1:1-Unentschieden.

 

Nach dem nicht optimal gelungenen Saisonauftakt war die 1. Mannschaft des FC Thayngen gewillt, im 3. Spiel den ersten Sieg einzufahren. Trotz einiger Absenzen starteten die Reiater stark und gingen früh in Führung: Joel Reber traf in der 4. Minute volley nach einer tollen Kombination über Felix Wohlgemuth und Severin Diener zum 1:0. Nur wenige Minuten später verpasste Luca Venuto das wegweisende 2:0. Stattdessen kam Centro Gallego nach 11 Minuten zum Ausgleich: Thayngens Torwart Roland Brühwiler wollte nach einem Rückpass den Ball weit weg befördern, traf aber stattdessen einen Centro-Stürmer, von dessen Wade der Ball unglücklich ins Tor abprallte. Insgesamt hatte Thayngen in einer intensiven ersten Halbzeit mehr Ballbesitz und auch einige Torgelegenheiten, von denen Wohlgemuth die grösste vergab. Aber auch der Gast aus Schaffhausen blieb gefährlich.

Nach der spielerisch schön anzusehenen 1. Halbzeit regierten nach der Pause Kampf und Krampf. Heftige Regenfälle sorgten für einen immer tieferen Boden. Centro zog sich nun zurück und Thayngen übernahm das Spieldiktat. Wieder war es Venuto, der nach einem Eckball zur grössten Thaynger Chance kam. In der 60. Minute wurde Thayngen auf 10 Mann dezimiert. Jay Jay André beantwortete eine Provokation eines Centro-Spielers auf die falsche, verbale Weise und wurde des Feldes verwiesen. Aber auch mit einem Mann weniger war Thayngen die bessere Mannschaft. Leider wurde der Ball nach guten Eroberungen im Mittelfeld oftmals zu einfach wieder hergegeben. Dann zeigte Petrus eine weitere Laune und liess es hageln auf der Stockwiese, woraufhin der Schiedsrichter die Partie für einige Minuten unterbrach. In der letzten Viertelstunde drängten die Gäste auf den Lucky Punch, aber mit etwas Glück retteten die Thaynger einen Punkt ins Trockene. Ein Tor von Centro wurde wegen (sehr knappem) Abseits nicht gegeben, zweimal rettete noch der Goalie Brühwiler.

Das Spiel wurde auch als Schaffhauser Cup-Spiel gewertet, weshalb nach den 90 Minuten im Penaltyschiessen ein Sieger ermittelt werden musste. Hier setzte sich Thayngen mit 3:2 durch; Nart, Reber und Diener trafen für die Reiater, Brühwiler konnte einen Penalty entschärfen, zweimal schoss Centro über das Tor. So endete der Abend doch noch einigermassen versöhnlich. (brr)

 

FC Thayngen - FC Centro Gallego 1:1 (1:1). - Tore: 6. J. Reber 1:0. 11. Del Rizzo 1:1. - Thayngen: Brühwiler; Vestner, Nart, Murer, Cecchel; Venuto, André, J. Reber; Wohlgemuth, Diener, Villareal. Ebenfalls eingesetzt: Müller, Klaus. - Bemerkungen: 60. Rote Karte André. 88. Tor von Centro Gallego aberkannt (Abseits).

Junioren A
Meisterschaft Reiat United - FC Ellikon Marthalen 4:1
03.09.17, 19:20:26
Weiter erfolgreich auf Platz 1

Auch im 4.Saisonspiel blieb das Junioren A - Team in der Erfolgsspur und feierte einen verdienten 4:1 Heimerfolg über die Weinländer aus Marthalen. Weiterlesen ...

2. Mannschaft
4.Liga VFC Neuhausen 1 - FC Thayngen 2 2:1
03.09.17, 19:18:22

Schwaches Auswärtsmatch verloren

 

Mit einer sehr überschaubaren Leistung konnte das 2 den Erfolg der vergangenen Woche nicht bestätigen und verlor sang- und klanglos mit 2:1 bei einem ebenfalls nicht gerade starken Gegner in Neuhausen.

Die beste Phase hatte Thayngen direkt am Anfang des Matches mit einer Riesenchance durch Enrico Winzeler, der jedoch vergab. Nach rund 10 Minuten gab es einen Viertelstunde lang Regenunterbrechung und anschliessend hatte Thayngen den Focus auf das Match komplett verloren. Das Heimteam war in allen Belangen besser ohne gut zu sein. So fiel das 1:0 in der 30. Minute nicht überraschend.

Auch nach der Pause fand das 2 nicht ins Match und musste in der 50. Spielminute das 2:0 hinnehmen. Thayngen war zwar bemüht, aber an diesem Tag doch zu stark dezimiert um das Match drehen zu können. So war der schöne Distanzschuss von Junior Sven Radermacher in der 87. Minute zum 2:1 lediglich Ergebniskorrektur.

Ohne wenn und aber eine verdiente Niederlage und die Aufforderung ans Team zur Steigerung nächste Woche. 

Junioren A
Meisterschaft Reiat United - SV Schaffhausen b 2:1
01.09.17, 01:26:36

Tabellenführung mindestens für 3 Tage

Mit einer engagierten Leistung konnte das Reiat Team die Heimpremiere in dieser Saison mit einem 2:1 Erfolg gegen den SVS b erfolgreich gestalten. Zum Spielbericht ...  

1. Mannschaft
Bittere Niederlage
28.08.17, 08:35:33

Die erste Mannschaft des FC Thayngen verliert in Marthalen trotz Chancenplus mit 1:2.

 

Nach dem nicht nach Wunsch verlaufenen Saisonstart vor Wochenfrist wollte die Mannschaft im zweiten Spiel eine Reaktion zeigen. In Marthalen, der alten Wirkungsstätte von Trainer Daniel Fehlmann, sollte der erste „Dreier" der Saison her.

Thayngen lieferte in der 1. Halbzeit keine Glanzleistung ab; trotzdem gelang es, in den ersten 25 Minuten vier Topchancen herauszuspielen - wovon leider keine verwertet werden konnte. Aber auch Thayngens Goalie Christian Keller konnte sich nicht über mangelnde Arbeit beklagen: Einen allein auf ihn zustürmenden Angreifer stoppte er mirakulös, bei einigen Eckbällen kam die Thaynger Defensive aber nur mit Glück um einen Gegentreffer herum. Bis zur Pause blieb das Spiel torlos.

Thayngen kam besser aus der Kabine - das Pressing funktionierte jetzt und die Reiater kamen zu weiteren Chancen. Nach einem Pass von Yanic Leuzinger verpasste Severin Diener am zweiten Pfosten. Doch just in dieser Druckphase gelang dem Heimteam der überraschende Führungstreffer: Nach einem Eckball konnte Eggli den Ball zum 1:0 eindrücken (56.). Thayngen erholte sich aber schnell von diesem Schock: In der 59. Minute erzielte Joel Reber, ebenfalls nach einem Eckball, das 1:1. Doch wie schon eine Woche zuvor gegen Beringen war Thayngen nach dem eigenen Treffer zu unkonzentriert. Die Folge: Direkt nach Wiederanpfiff ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, eine Flanke und per Kopfball die neuerliche Führung für die Weinländer. Obwohl noch eine halbe Stunde zu spielen war, wurde Thayngen in seinen Angriffen immer hektischer und zu kompliziert. Klare Torchancen konnten nicht mehr herausgespielt werden. Auch viele Standardsituationen aus gefährlichen Zonen brachten nicht den gewünschten Erfolg, womit es beim unglücklichen und nicht zufriedenstellenden Resultat 2:1 für das Heimteam blieb.

 

Thayngen hat nun nach zwei Spielen nur einen Zähler auf dem Konto und muss dringendst in die Erfolgsspur finden. Gelegenheit dazu gibt das Heimspiel vom nächsten Samstag gegen den Aufsteiger Centro Gallego (Anpfiff 18.00 Uhr). (brr)

 

FC Ellikon Marthalen - FC Thayngen 2:1 (0:0). - Tore: 56. Eggli 1:0. 59. J. Reber 1:1. 60. Meerstetter 2:1. - Thayngen: Keller; Müller, Nart, Murer, Traber; J. Reber, André, Diemling; Wohlgemuth, Diener, Leuzinger. Ebenfalls eingesetzt: Venuto, Klaus, Isik. - Bemerkungen: 76. Lattenschuss Marthalen.

Junioren A
Meisterschaft FC Neftenbach - Reiat United 0:0
27.08.17, 20:45:07
Ein spannendes Remis ohne Goals

Im 2. Match innert 4 Tagen (für manche Akteure gar das 3. Match) erzielten die Reiater Junioren A+ ein beachtliches 0:0 in einem äusserst intensivem Match bei einem der Aufstiegsaspiranten. Weiterlesen ...

2. Mannschaft
4.Liga FC Thayngen 2 - FC Ellikon Marthalen 2 4:2
27.08.17, 10:28:21

Verdienter Dreier beim Heimspielauftakt

 

Mit einer vor allem in der ersten Hälfte überzeugenden Leistung konnte das Zwei die ersten 3 Punkte einfahren. Zwar wurde es zwischendurch auch mal eng, aber das Team zeigte eine gute Einstellung und konnte am Ende den Lohn einfahren.

Thayngen startete mit viel Druck auf den Gegner ins Match und wollte eine frühe Entscheidung. Das gelang gut, denn Marthalen konnte mit dem Druck nur schlecht umgehen und so kam es zu frühen Chancen für die Hausherren. In der 5. Minute lancierte Enrico Winzeler den freistehenden Kenau Rether und der erzielte das 1:0 ohne viel Mühe. Auch in der Folge dominierte die Heimmannschaft klar und erspielte sich etliche Möglichkeiten. Aber es dauerte bis zur 22. Minute ehe erneut Zählbares zu verzeichnen war. Nicola Quadri konnte seine torlose Durststrecke mit dem souverän verwandelten 2:0 beenden. Bis zur Pause hätte Thayngen das Ergebnis noch deutlich höher schrauben können, doch leider wurden in der Phase aber die Chancen nicht konsequent genutzt.

Nach der Pause plötzlich ein anderes Bild. Das Zwei wirkte schläfrig angesichts der sicheren Führung und die Gäste aus Marthalen witterten ob des fehlenden Drucks auf ihre Aktionen plötzlich Morgenluft. Sie gewannen nun die Mehrzahl der Zweikämpfe und kamen gefährlich vors Thaynger Gehäuse. So war der Anschlusstreffer zum 2:1 in der 55. Minute weder unverdient noch überraschend. Und nur kurze Zeit später kam es noch dicker. Beim Versuch eine Flanke zu entschärfen köpfte Benjamin Imthurn den Ball am verdutzten Goalie Mario Quadri vorbei zum 2:2 ins Netz. Anschliessend fing sich Thayngen dann aber wieder und legte merklich einen höheren Gang ein. Das Resultat waren 2 weitere Treffer durch Nicola Quadri in der 61. und der 78. Spielminute zum letztlich verdienten Endstand von 4:2.

Nach dem Sieg, den sich das Team nach längerer Durststrecke sicherlich verdient hat, warten nun durch etliche Urlaubsabsenzen 2 schwere Spiele auf das Zwei.

Junioren A
SH-Cup 1/4-Final Sporting Club SH - Reiat United 8:9 n.P. (4:4)
24.08.17, 22:52:57

Schwer erkämpfter Sieg zum Saisonstart

 

Eine durchwachsene Leistung reichte letztendlich knapp im Penaltyschiessen doch zum Einzug ins Halbfinale des SH-Cups gegen ein verbissen kämpfendes Sporting ... Weiterlesen  

1. Mannschaft
Neustart nur zum Teil geglückt
21.08.17, 14:08:57

Im ersten Spiel der neuen Saison spielt die erste Mannschaft des FC Thayngen gegen Beringen 3:3 unentschieden.


Nach zwei Monaten Pause startete der FC Thayngen am vergangenen Samstag in die neue Saison. Über den Sommer konnte das Fanionteam mit einigen Spielern verstärkt werden, zudem übernahm mit Daniel Fehlmann ein neuer Trainer die Verantwortung an der Seitenlinie. Nach intensiven Vorbereitungswochen wartete mit dem FC Beringen, der auch als Aufstiegskandidat gehandelt wird, gleich ein Härtetest auf die Reiater.

Das Spiel startete für das Heimteam denkbar schlecht: Keine zwei Minuten waren vergangen, als Beringen 1:0 in Führung gehen konnte. Thayngen brauchte etwas Zeit, um diesen Schock zu verdauen, fand aber mit der Zeit immer besser ins Spiel und konnte das Aufbauspiel der Gegner oft frühzeitig unterbinden sowie Fehler provozieren. In der 21. Minute eroberte Severin Diener den Ball in der gegnerischen Platzhälfte und bediente Joel Reber, der zum 1:1 einschob. Zehn Minuten später gelang Diener mit einer Einzelleistung die Führung für die Reiater – leider hielt sie nur drei Minuten.

In der zweiten Halbzeit waren die Gäste aus dem Klettgau zunächst mehr in Ballbesitz, auf beiden Seiten konnten aber keine klaren Torchancen verzeichnet werden. In der 59. Minute luchste Claudio Nart dem hintersten Beringer Verteidiger den Ball ab, umspielte den Torwart und schob ins leere Goal ein - 3:2. Doch auch diesmal fiel postwendend der Ausgleich. In der letzten halben Stunde suchten beide Mannschaften den Siegestreffer. Thayngen kam in den Schlussminuten zu mehreren guten Torchancen, die aber leider nicht genutzt werden konnten. 

Insgesamt kann Thayngen aus diesem intensiven Spiel viel Positives mitnehmen; gleichzeitig zeigte sich aber auch, dass in verschiedensten Bereichen noch gearbeitet werden muss. Die nächste Chance, das umzusetzen, kommt am nächsten Samstag auswärts gegen Ellikon Marthalen. (brr)


FC Thayngen – FC Beringen 3:3 (2:2). – Tore: 2. 0:1. 21. J. Reber 1:1. 32. Diener 2:1. 35. 2:2. 59. Nart 3:2. 61. 3:3. – Thayngen: Keller; Traber, Diemling, Murer, Cecchel; Nart, André, Venuto; J. Reber, Diener, Villareal. Ebenfalls eingesetzt: Müller, Wohlgemuth, Leuzinger, Klaus. – Bemerkungen: 19. Diemling verletzt ausgeschieden.

2. Mannschaft
4.Liga FC Ramsen 1 - FC Thayngen 2 3:0
20.08.17, 20:31:08

Missglückter Auftakt

 

Beim Saisonauftakt am Sonntagmorgen in Ramsen erwischte das Thaynger Zwei einen unglücklichen Start in die neue Saison. Nach 2 kurzfristigen Ausfällen zweier Leistungsträger wegen Verletzungen musste das Gästeteam schon vor Beginn der Partie Aufstellung und Konzept ändern und hatte grosse Mühe ins Match zu finden. So gehörte die erste Hälfte klar den Hausherren. Allein deren Chancenverwertung  war schwach und so ging es mit einem für Thayngen glücklichen Remis in die Pause.

Nach dem Tee fing sich das Gästeteam und konnte erste Akzente setzen, musste allerdings in der 50. Minute dann doch den ersten Gegentreffer hinnehmen. Zwar sehr glücklich für Ramsen aber sicherlich nicht unverdient. Und mitten in die nun stärker werdenden Angriffsbemühungen des Thaynger 2 fiel mit einem nicht unhaltbaren Distanzschuss das 2:0 für Ramsen. In der Folgezeit drückte dann Thayngen vehement auf den Anschlusstreffer, hatte aber 2x Mal Pech mit Aluminiumtreffern. So fiel in der Nachspielzeit ein weiteres, sicher vermeidbares Gegengoal zum Endstand von 3:0.

Das Resultat spiegelt das Spiel zwar nicht wirklich gut wieder, aber am letzlich verdienten Sieg der Hausherren gab es nach dem Match sicher keinen Zweifel. So muss Thayngen nun am kommenden Wochenende gegen den Liganeuling von Marthalen 2 die ersten Punkte einfahren. 

Verein
Einladung zur 96. ordentlichen Generalversammlung des FC Thayngen
17.08.17, 12:39:26

Einladung zur 96. ordentlichen Generalversammlung des FC Thayngen

 

Wir laden Dich/Sie herzlich zur Generalversammlung 2017 ein:

 

Datum: Montag, 28. August 2017


Ort: Restaurant Gemeindehaus (1. OG grosser Saal), 8240 Thayngen


Beginn: 20.00 Uhr

 

Traktanden:

01. Begrüssung / Appell / Genehmigung Traktandenliste

02. Wahl der Stimmenzähler

03. Protokoll der 95. Generalversammlung (liegt ab 19.45 Uhr auf)

04. Jahresbericht des Präsidenten

05. Leitbild

06. Finanzen

07. Mitgliederbeiträge 17/18

08. Wahlen

09. Veranstaltungen 17/18

10. Diverses

 

Anträge zuhanden der ordentlichen Generalversammlung sind dem Vorstand bis 5 Tage vor der betreffenden Generalversammlung einzureichen. Die Einreichung eines Antrages hat schriftlich und mit Begründung zu erfolgen. Zudem ist der Antrag vom Antragssteller zu unterschreiben. Der Besuch der ordentlichen Generalversammlung ist für Vorstands-, Aktivmitglieder, Senioren und Veteranen, Funktionäre, Schiedsrichter sowie Junioren nach vollendetem 18. Altersjahr obligatorisch.

 

Abmeldungen sind zu richten an Email: peter.marti@shinternet.ch oder FC Thayngen, Postfach 61, 8240 Thayngen

1. Mannschaft
SH-Cupspiel abgesagt
09.08.17, 23:28:27
Für morgen, 10.08.17, 20.00 Uhr war die SH-Cuppartie der Herren, FC Centro Gallego 1 - FC Thayngen 1 vorgesehen. Nun kann der FC Centro Gallego jedoch nicht antreten.
2. Mannschaft
Trainingsspiel abgesagt
04.08.17, 20:30:02

Das für morgen, 05.08.2017, 20.00 Uhr geplant gewesene Trainingsspiel FC Thayngen Herren 2 - FC Flurlingen 1 ist abgesagt.

 

Die zuvor angesetzte Partie FC Thayngen 1 - FC Seuzach 1 findet wie geplant statt. Anspielzeit 18.00 Uhr.

Damen 1
2. Rang im Team-Fairplay-Wettbewerb der Saison 2016/2017
23.07.17, 21:52:40

Die Frauen des FC Thayngen sind (nicht nur) in der vergangenen Spielzeit äusserst fair aufgetreten. Aufgrund dessen belegen sie den 2. Rang im Team-Fairplay-Wettbewerb der Saison 2016/2017 der Frauen, Kategorie 3. Liga. Als Anerkennung dafür, wurden sie vom FVRZ mit einem Zustupf in die Mannschaftskasse belohnt.

 

LADIES, CHAPEAU UND HERZLICHE GRATULATION! Ihr seid bestes Beispiel dafür, dass sich Fairness nicht nur sportlich lohnt (keine/wenige Strafpunkte), sondern auch anderweitig!

Event Team
Gelungenes Schülerturnier 2017
01.07.17, 22:48:15

Bei prima Witterungsbedingungen durfte der FC Thayngen am Samstag, 24. Juni 2017 gut 200 junge Fussballerinnen und Fussballer aus verschiedenen Klassen des Reiats und Umgebung zum traditionellen Schülerturnier auf dem Fussballplatz Stockwiesen begrüssen. Gespielt wurde in drei Kategorien mit total 18 Mannschaften. Neben klaren Resultaten, v.a. während der Gruppenphase, bekamen die zahlreichen Zuschauer ebenso diverse enge Partien zu sehen. Logisch, dass nicht zuletzt die spannenden Spiele teils umkämpft waren. Auch manch gekonnter Spielzug sowie die eine oder andere starke Torhüterparade konnte bewundert werden. Vor allem die Finalspiele, bei welchen es schliesslich endgültig um das Weiterkommen oder Ausscheiden ging, hatten es in sich. Einmal fiel die Entscheidung gar erst im Penaltyschiessen.

 

Egal ob 1.-Klässler oder 6.-Klässler, während den jeweils 13 Minuten Spielzeit wurde mit viel Leidenschaft und Elan alles gegeben. Bei vielen war dies bereits im Vorfeld des Turniers der Fall. Denn diverse Teams aller Kategorien hatten eigene Trikots kreiert.

 

Wer nach all den Anstrengungen eine Stärkung benötigte, konnte sich in der gut frequentierten Festwirtschaft verpflegen. Rimuss wurde dort zwar keiner ausgeschenkt. Doch das war auch gar nicht nötig. Denn natürlich nahmen die Kids ihre verdienten Pokale an der Siegerehrung auch ohne „Kinder-Champagner“ gerne in Empfang. Diese bildete im Anschluss an eine kollektive „Fötzelrunde“ den Höhepunkt und zugleich Abschluss des Turniers, das ohne zahlreiche Helfer sowie engagierte Betreuer so nicht möglich gewesen wäre. Ihnen dankt der FC Thayngen ebenso herzlich, wie den zahlreichen Zuschauern und natürlich den teilnehmenden Teams. Sie alle haben zu einem gelungenen Anlass beigetragen, der im kommenden Jahr hoffentlich eine Fortsetzung finden wird. (stb).

 

 

Ranglisten:

1./2. Klasse:

1. Ballfresser (Thayngen 2b), 2. Europatiger (Thayngen 2d), 3. Hamme(r)stürmer (Thayngen 2a),

4. Die wilden Kicker (Thayngen 2d), 5. Die wilden Schweizer (Thayngen 1b + 1d)

 

3./4. Klasse:

1. Fireballs (Thayngen 4d), 2. Master-Skillers (Thayngen 4b), 3. Black Tigers (Thayngen 4a),

4. FC Longhi (Thayngen 3d.), 5. Ballschlucker (Dörflingen 3./4. Kl. Plus 1. + 2. Klässler),

6. Säbelzahntiger (Thayngen 3b), 7. Grassprinter (Thayngen 3a, 3d + 4a.)

 

5./6. Klasse:

1. KMN Gang (Dörflingen 5./6. Kl.), 2. Hurricane-Players (Thayngen 6b), 3. Last Team standig (Thayngen 6a),

4. Teletubbies (Merishausen 6. Kl.), 5. FC Ponyhof (Thayngen 5b).), 6. Rainbow (Thayngen 5a)

2. Mannschaft
Gelungener Saisonabschluss
25.06.17, 10:57:59

Wie im vergangenen Jahr lies das Zwei die Saison mit einem Plauschmatch und einer anschliessenden geselligen Runde bei Bier und Essen ausklingen. Zu Gast war wiederum der EHC Schaffhausen, der sich auf ungewohntes Terrain wagte, sowie das Schiedsrichter-Trio, das vom ehemaligen Schiedsrichter des Jahres Metin Akarpinar angeführt wurde.

 

 

 

Nach einem in erster Linie lustigen Match, bei dem diesmal die Fussballer des Zwei und etliche Junioren A Spieler mit 11:4 die Oberhand behielten, ging es zum gemütlichen Teil über. Neben der hervorragenden Verköstigung durch Daniel Bührer wurden dann noch Trainer Peter Schmid, der den FC Thayngen 2 in Richtung SV Schaffhausen 2 verlässt, sowie Matthias Werner, der zu den Senioren wechselt, bedankt und verabschiedet. Insgesamt wiederum eine sehr gelungene Veranstaltung in deren Anschluss die Fussballer noch eingeladen wurden, ein Match des EHC als Fans zu begleiten.

1. Mannschaft
Tippspiel Schlusstabelle
23.06.17, 15:24:36

Mit einem starken Finish konnte Stefan Bösch den lange deutlich in Führung liegenden Carlos Imthurn noch abfangen. Den hauchdünnen Unterschied machte am Schluss die Schätzfrage, bei welcher Stefan Bösch um 1 Tor näher an den tatsächlich 58 geschossenen Toren lag. Auch die Entscheidung um den dritten Rang fiel ziemlich eng aus. Wayne Klaus konnte sich dabei dank der Schätzfrage gegenüber Michael Dossenbach und Pit Gutwein durchsetzen. Herzliche Gratulation an die drei Gewinner!

 

1.Stefan Bösch
   23 Punkte
55 Tore
2. Carlos Imthurn
  23 Punkte
54 Tore
3.Wayne Klaus 22 Punkte
55 Tore
4.
Michael Dossenbach
 22 Punkte
50 Tore
5. Pit Gutwein
  22 Punkte
82 Tore

 

Die komplette Tabelle gibts hier.

 

Die erste Mannschaft bedankt sich bei allen Teilnehmern und wünscht eine erholsame Sommerpause!

1. Mannschaft
Ein Sieg zum Abschluss
19.06.17, 16:55:26

Der FC Thayngen gewinnt gegen Beringen mit 3:1 und beendet die Saison auf dem 3. Rang.

 

Nach der Niederlage letzte Woche war das Rennen um den Aufstieg entschieden. Für Thayngen ging es im letzten Spiel zuhause gegen Beringen nur noch darum, die Saison anständig zu beenden. Es war nicht von der Hand zu weisen, dass Motivation und Konzentration nicht wie in anderen Spielen vorhanden waren. Gerade im Spielaufbau hatte Thayngen in den ersten Minuten Mühe. Beringen kam in der ersten halben Stunde zu zwei hochkarätigen Chancen, welche die Thaynger Hintermannschaft aber vereiteln konnten. Nachdem die Reiater etwas besser ins Spiel gefunden hatten, erzielte Melis Ajvazi in der 28. Minute das 1:0. Kurz vor der Pause konnte der Stürmer nach einem Eckball die Führung ausbauen und ebnete Thayngen damit den Weg zum Sieg.
Nach der Pause flachte das Spiel zusehends ab. Erst nach dem späten Anschlusstreffer wurde es kurzzeitig noch etwas spannend, bis der nominelle Goalie Christian Keller in der Nachspielzeit auf Pass des 15-Jährigen Wayne Klaus für die Entscheidung sorgte.

Damit geht für den FC Thayngen eine Saison mit Höhen und Tiefen zu Ende. Nach wenigen Wochen Pause wird die Mannschaft mit dem neuen Trainer Daniel Fehlmann wieder auf dem Sportplatz stehen, um top vorbereitet in die nächste Saison zu starten. (brr)

 

FC Thayngen - FC Beringen 3:1 (2:0). - Tore: 28. M. Ajvazi 1:0. 42. M. Ajvazi 2:0. 88. 2:1. 92. Keller 3:1. - Thayngen: Brühwiler; Traber, Luma, André, Wegener; Villareal, Diemling, Reber, Nart; Diener, M. Ajvazi. Ebenfalls eingesetzt: Müller, D. Ajvazi, Klaus, Keller.

Event Team
!!!HELFER GESUCHT!!!
19.06.17, 07:41:10

!!! HELFER GESUCHT !!!

 

Für das Schülerturnier 2017 vom Samstag, 24.06.2017 werden DRINGEND noch folgende Helfer gesucht:

 

1 x Schiedsrichter

2 x Grill (11.00-14.00 Uhr)

2 x Grill (14.00-17.00 Uhr)

 

Bitte HIER eintragen/anmelden! 

Verein
Neuer Trainer für das Fanion Team
15.06.17, 12:27:06
                             

Daniel Fehlmann wird neuer Trainer der ersten Herren-Mannschaft


Mit dem Ende der laufenden Saison endet auch die Amtszeit von Tobias Mülling. Er war im März 2017 kurzfristig für den aus zeitlichen Gründen per sofort von seinem Amt zurückgetretenen Trainer eingesprungen und hätte sein Engagement beinahe mit dem Aufstieg in die 2. Liga gekrönt.


Der bisherige Trainer Tobias Mülling trainierte das Herren-Fanionteam seit März dieser Saison. Er war nach dem sofortigen Rücktritt des damaligen Trainers Edgar Gaisser kurzfristig eingesprungen und man wusste bereits damals, dass das Engagement bis Ende der Saison befristet war. «Der FC Thayngen möchte sich an dieser Stelle bei Tobias Mülling recht herzlich bedanken für sein Engagement zu Gunsten des FC Thayngen und ihm bei seiner weiteren Trainertätigkeit viel Freude und Erfolg wünschen», sagt Vereinspräsident Peter Marti.


Aufgrund der Tatsache, dass das Engagement des bisherigen Trainers endet, war der Vorstand des FC Thayngen gefordert, eine für die Mannschaft optimale Lösung zu suchen: Deshalb verpflichtete er für die neue Saison, einen versierten Kenner des hiesigen Regionalfussballs, in der Person von Daniel Fehlmann. Der 47-jährige ist Inhaber des C-Diplom+ und leitete die letzen 5 Jahre die Geschicke der ersten Herren-Mannschaft des FC Ellikon Marthalen. «Wir sind überzeugt, mit Daniel Fehlmann den idealen Nachfolger gefunden zu haben um den nächsten Schritt zu machen. Er kennt die Liga in und auswendig und kann sich voll auf die tolle Herausforderung mit seiner neuen Mannschaft konzentrieren», begründet Vereinspräsident Peter Marti die Wahl.

1. Mannschaft
Grosse Enttäuschung
11.06.17, 20:42:50

Der FC Thayngen verliert das Spitzenspiel gegen Rafzerfeld und muss seine Aufstiegsträume begraben.

 

Samstagabend, 18 Uhr, Sportplatz Stockwiesen Thayngen. Perfekter Rasen, viele Zuschauer, warmes, sonniges Wetter: Es war angerichtet zum Spitzenspiel in der 3. Liga zwischen Thayngen und Rafzerfeld. Die Ausgangslage war klar: Der Sieger der Partie stand praktisch als Aufsteiger in die 2. Liga fest. Bei einem Unentschieden wäre die Entscheidung vertagt.

Leider schien dies alles die Spieler des FC Thayngen eher zu lähmen als zu beflügeln. Zwar hatten die Reiater von Beginn weg viel Ballbesitz, konnten aber in der gesamten ersten Halbzeit keine echte Torchance herausspielen. Das lag vor allem am Gegner, der tief in seiner Hälfte stand, die Räume eng machte und Thayngen im Mittelfeld in viele Zweikämpfe verwickelte, in denen die kampfstarken Gäste oft die Oberhand behielten. In der 27. Minute leisteten sich die Thaynger einen Fehlpass in der Angriffsauslösung, der prompt zum 0:1 genutzt wurde. 5 Minuten vor der Pause fiel sogar das 0:2.

Gleich nach dem Wiederanpfiff wurden die Gäste durch eine gelb-rote Karte dezimiert. Thayngen erhöhte von da an stetig den Druck und rannte ab Mitte der zweiten Halbzeit mit vier Stürmern an. Torchancen waren aber immer noch Mangelware; auch aus Standardsituationen konnte wenig kreiert werden. Die beste Chance auf den Anschlusstreffer verpasste Melis Ajvazi in der 73. Minute, als er alleine vor dem gegnerischen Tor scheiterte. Den Reiatern lief zunehmend die Zeit davon. Erst in der Nachspielzeit brachte Nico Reber mit dem 1:2 die Spannung zurück, doch die wenigen verbleibenden Minuten reichten an diesem Abend nicht aus, um das Ausgleichstor noch zu erzielen.

 

So muss sich der FC Thayngen auch in dieser Saison damit abfinden, den Aufstieg knapp zu verpassen. Das letzte Spiel am nächsten Sonntag um 10.15 Uhr zuhause gegen Beringen verkommt so zur Kehrauspartie. (brr)

 

FC Thayngen - FC Rafzerfeld 1:2 (0:2). - Tore: 27. 0:1. 40. 0:2. 91. N. Reber 1:2. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, Murer, André; D. Ajvazi, Diemling, N. Reber; Traber, Diener, Nart. Ebenfalls eingesetzt: Villareal, Leuzinger, Wegener, M. Ajvazi.

2. Mannschaft
Meisterschaft FC Thayngen 2 - FC Töss 2
10.06.17, 15:38:45

SPIELVERSCHIEBUNG

 

Aufgrund von Spielermangel musste das 4.Liga Match heute gegen den FC Töss2 auf kommenden Donnerstag 20 Uhr in Töss verschoben werden. 

1. Mannschaft
Emotionale Achterbahnfahrt
07.06.17, 16:26:25

Der FC Thayngen schlägt Ellikon Marthalen nach 0:2-Rückstand mit 3:2. Am Samstag kommt es zur vorgezogenen «Finalissima» gegen Rafzerfeld.

 

Beinahe in Bestbesetzung konnte der FC Thayngen am Dienstagabend gegen Ellikon Marthalen antreten. Nur die langzeitverletzten Joel Reber und Michael Mengel fehlten Tobias Mülling. Marthalen, immerhin auf dem 4. Platz gleich hinter Thayngen klassiert, brachte die beste Offensive der Liga mit in den Reiat. Vor allem vor den langen Bällen auf die schnellen Stürmer und dem Umschaltspiel war man von früheren Spielen noch gewarnt.

Leider war Thayngen in der ersten Hälfte nicht so präsent in den Zweikämpfen wie noch vor Wochenfrist gegen Büsingen. Einige unnötige und leichtfertige Ballverluste im Mittelfeld führten immer wieder zu schnellen Gegenangriffen - und zum 0:2-Rückstand. Noch vor der Pause hatte der eingewechselte Yanic Leuzinger die Chance auf den Anschlusstreffer, scheiterte aber am gegnerischen Torhüter.

Besser machte es nur drei Minuten nach Wiederanpfiff Roland Müller. Der 19-jährige Verteidiger nickte eine Flanke von Leuzinger aus naher Distanz zum 1:2 ein. Thayngen war nun endgültig im Spiel angekommen und es entwickelte sich eine intensive und hochspannende Partie. In der 65. Minute lancierte Innenverteidiger Manuel Murer mit einem wunderbaren Pass Severin Diener. Dieser setzte sich auf dem Flügel durch und passte in die Mitte, wo Nico Reber nur noch einzuschieben brauchte. Und typisch für diese zweite Halbzeit war, was sich in der 73. Minute abspielte: Nach einer schönen Kombination tauchte Severin Diener alleine vor dem gegnerischen Torwart auf und der Stürmer liess nicht locker, bis er im 3. Versuch den Ball im Tor unterbringen konnte. Die Freude bei Spielern, auf der Bank und dem tollen Publikum war grenzenlos. 15 angespannte Minuten standen noch bevor, doch als tief in der Nachspielzeit Goalie Christian Keller einen Freistoss um den Pfosten drehte, war der Sieg Gewissheit.

Da der bisherige Leader SV Schaffhausen 2 nur unentschieden spielte und Rafzerfeld gewann, kommt es am nächsten Samstag nun zum Spiel Zweiter gegen Erster - Thayngen gegen Rafzerfeld. Thayngen weist zwar das bessere Torverhältnis auf, doch die Strafpunkte, die bei Punktgleichheit entscheiden, sprechen gegen die Reiater. Anpfiff auf der Stockwiese ist um 18 Uhr. (brr)

 

FC Thayngen - FC Ellikon Marthalen 3:2 (0:2). - Tore: 14. 0:1. 30. 0:2. 48. Müller 1:2. 65. N. Reber. 2:2. 73. Diener 3:2. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, Murer, André; D. Ajvazi, Diemling, Nart; Traber, Diener, N. Reber. Ebenfalls eingesetzt: Leuzinger, Villareal, M. Ajvazi. - Bemerkungen: 92. Pfostenschuss M. Ajvazi.

1. Mannschaft
Starke Mannschaftsleistung bringt Auswärtssieg
05.06.17, 12:29:47

Der FC Thayngen gewinnt in Büsingen 4:2 und hat im Aufstiegsrennen alles in den eigenen Füssen.

 

4 Spieltage vor Schluss stand das letzte Auswärtsspiel der Saison für den FC Thayngen an. Von Beginn weg ergab sich auf dem Büsinger Kunstrasen ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen. Um jeden Ball wurde gekämpft, wobei Thayngen oft die Oberhand behielt. Erste Abschlüsse von Damir Ajvazi und Severin Diener konnte der Büsinger Torwart noch abwehren, in der 30. Minute war er aber machtlos, als Robin Traber alleine vor ihm auftauchte und mustergültig zum 0:1 einschoss. Wehrmutstropfen einer starken ersten Halbzeit war der verletzungsbedingte Ausfall von Joel Reber kurz vor der Pause.

10 Minuten später tankte sich Severin Diener durch mehrere Verteidiger durch und konnte erst durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Damir Ajvazi liess sich diese Chance nicht entgehen und sorgte per Penalty für das 0:2. Etwas aus dem Nichts kam Büsingen nach einem Eckball zum Anschlusstreffer (68.). Dem FC Thayngen hätte eine heisse Schlussphase blühen können, aber Severin Diener stellte nur 3 Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoss den 2-Tore-Vorsprung wieder her. In der 83. Minuten erhöhte Diener nach einer schönen Kombination auf 4:1. Das zweite Büsinger Tor in der Nachspielzeit war nur noch Resultatkosmetik.

 

Mit diesem wichtigen Sieg konnte der FC Thayngen den Anschluss an die Spitzenplätze wahren. Mehr noch: Die Mannschaft von Tobias Mülling hat 3 Spiele vor Schluss bezüglich Aufstieg alles in den eigenen Füssen. Da die SV Schaffhausen 2 höchstwahrscheinlich nicht aufsteigen darf, muss nur noch Rafzerfeld überholt werden - und diesen Gegner empfangen die Reiater am Samstag auf der Stockwiese. Vorher ist am Dienstag Ellikon Marthalen in Thayngen zu Gast. Zwei Heimspiele also, die schon eine Vorentscheidung im Aufstiegs- und Meisterrennen bedeuten können.

 

FC Büsingen - FC Thayngen 2:4 (0:1). - Tore: 33. Traber 0:1. 55. D. Ajvazi (Foulelfmeter) 0:2. 68. 1:2. 71. Diener 1:3. 82. Diener 1:4. 95. 2:4. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, Murer, André; Nart, Diemling, D. Ajvazi; Traber, Diener, J. Reber. Ebenfalls eingesetzt: Leuzinger, M. Ajvazi, Villareal, Wegener.

 

Auszug Tabellenspitze: 1. SV Schaffhausen 2, 40 P., 31 Strafpunkte. 2. FC Rafzerfeld 39 P., 38 Strafpunkte. 3. FC Thayngen 39 P., 50 Strafpunkte.

2. Mannschaft
4.Liga VFC Neuhausen 1 - FC Thayngen 2 4:2
30.05.17, 23:45:59

Leistung gut - Punkte 0

 

Aufgrund von Terminproblemen fand das Auswärtsmatch in Neuhausen am gestrigen Dienstag statt. Mit einigen Junioren A verstärkt lieferte das Thaynger 2 eine gute Leistung beim Tabellendritten ab, verlor jedoch aufgrund individueller Fehler, unglücklicher Entscheide des Referees und mangelnder Effizienz in der Chancenauswertung.

Neuhausen hatte sich viel vorgenommen und startete mit ordentlich Druck ins Match. Sehr aggressiv in den Zweikämpfen versuchten sie zu Chancen zu kommen. Dies gelang jedoch den sehr konzentriert verteidigenden Thayngern bei ihren Kontern deutlich besser. Ein regulärer Treffer von Laurin Fendt wurde noch in der 17. Minute wegen Abseits aberkannt. Aber 7 Minuten später pfiff der im weiteren Verlauf etwas unglücklich agierende Referee Penalty für Thayngen nach einer Notbremse an Laurin Fendt, der den Goali bereits ausgespielt hatte und nur noch einschieben wollte. Stefan Matthys verwandelte zum 0:1. Ein eher harmloser Distanzschuss, der ins Tor der Thaynger hoppelte, führte aber bereits in der 33. Minute zum 1:1 Ausgleich.

Nach der Pause dasselbe Bild. Neuhausen hatte mehr Ballbesitz und Thayngen die Chancen. So brauchte es einen mehr als fragwürdigen Penalty gegen den Thaynger Goalie, der sich auf der eigenen Torlinie bei einem Corner angeblich widerrechtlich Raum verschafft hatte. Neuhausen nahm das Geschenk an und ging mit 2:1 in Führung. In der Folge hatte Thayngen dann mehrere Chancen zum Ausgleich. Aber entweder wurde das gegnerische Gehäuse knapp verfehlt oder Der Ball von der Torlinie geköpft. Ein sicherlich nicht unhaltbarer Freistoss aus grosser Distanz brachte dann mit dem 3:1 in der 80. Minute eine Vorentscheidung. Thayngen kam zwar durch ein "Bro-Goal" von Jeffrey Unger/Benjamin Imthurn, die beide gleichzeitig in der 90. Minute den Ball zum 3:2-Anschluss über die Linie drückten, nochmals heran, aber im Versuch den Ausgleich doch noch zu erzielen, warf das Team alles nach vorn und kassierte in der Nachspielzeit noch das 4:2.

Sicher lag in diesem Spiel Zählbares in Reichweite - an der Leistung vor allem der eingesetzten Junioren, die allesamt eine tolle Partie ablieferten, aber auch des gesamten Teams lag es nicht. Manchmal fehlt einfach das Wettkampfglück.

1. Mannschaft
Tippspiel 18. Runde
27.05.17, 12:39:27

Carlos Imthurn liegt 4 Runden vor Schluss immer noch deutlich in Führung. Dahiner zeichnet sich aber ein enger Kampf um die weiteren Podestplätze ab. Tabellenspitze:

 

1.Carlos Imthurn    19 Punkte
2. Thomas Bosshard, Carlos Imthurn
  15 Punkte
4.Stefan Bösch, Cécile Branca, Carlos Imthurn, Wayne Klaus, Sandra Müller 14 Punkte
9.
Michael Dossenbach, Domenik Hägele, Michael Kummer, Marko Ristic, Maik Sätteli, Marco Trevisan, Felix Wohlgemuth
 13 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier.
Junioren A
Meisterschaft FC Beringen - Reiat United 2:5
23.05.17, 23:37:12

Beim Leader Beringen, der bisher alle Spiele bei nur 4 Gegentoren gewonnen hatte, konnte das Reiat United-Team seine derzeit tolle Form mit beeindruckendem Teamgeist unterstreichen und siegt auswärts mit 2:5!

Einen Spielbericht gibt's hier

Junioren A
Meisterschaft Reiat United - FC Rafzerfeld 2 6:1
21.05.17, 21:46:39
Teamleistung

Nach mehreren Wochen mit einigen Disonanzen aufgrund von - teilweise unglaublichen - Undiszipliniertheiten und daraus folgenden Abgängen von Spielern aus der Mannschaft zeigte das Reiat Team heute im Match gegen Rafzerfeld eine ausgezeichnete Reaktion und tolle Mannschaftsleistung und siegte auch in der Höhe verdient gegen das Gästeteam. Offensichtlich war das gesamte Team bemüht zu zeigen, dass es in erster Linie Teamgeist und Respekt voreinander braucht, um guten und erfolgreichen Fussball zu spielen und Spass am Sport zu haben. Das gelang sehr gut ...

Weiterlesen

1. Mannschaft
Sieg im Spitzenkampf
21.05.17, 14:08:19

Der FC Thayngen schlägt die zweite Mannschaft der SV Schaffhausen nach einer sehr guten Leistung mit 2:0. Das Aufstiegsrennen ist dadurch weiterhin völlig offen.

 

4 Punkte Rückstand wies das Team von Tobias Mülling vor dem Spiel auf den Gegner und Leader auf. Wollte man weiterhin im Kampf um den Aufstieg weiter dabei sein, war ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten also Pflicht. Personaltechnisch sah es jedoch nicht optimal aus - unter anderem fehlte Nico Reber, der sich im letzten Spiel in Neunkirch verletzt hatte. Dafür konnte nach längerer Zeit wieder auf Yanic Leuzinger zurückgegriffen werden.
Die Thaynger gingen die Aufgabe vor der ansehnlichen Zuschauerkulisse höchstkonzentriert an. Bereits nach einer Minute hatte Damir Ajvazi die Chance zur Führung, vergab aber mit dem Kopf. Aus einer gut organisierten Defensive heraus schalteten die Thaynger immer wieder schnell um und kamen zu weiteren Tormöglichkeiten. Nach einer halben Stunde landete der Ball schliesslich vor den Füssen von Roland Müller und der Verteidiger schloss aus 7 Metern trocken zum 1:0 ab. Die SVS 2 scheint ihm zu liegen: Bereits im Hinspiel hatte der 20-Jährige getroffen. Die Gäste hatten zwar in der 1. Halbzeit etwas mehr vom Spiel, zu Torchancen kamen aber weiterhin nur die Reiater: Nachdem Joel Reber und Claudio Nart noch das 2:0 vergeben hatten, war es Captain Nart, der kurz vor der Pause eine wunderbare Kombination mit dem 2:0 abschliessen konnte.
Zur Halbzeit musste Innenverteidiger Manuel Murer verletzt ausgewechselt werden. Edrien Villareal kam für ihn aufs Feld, André Neckys ging in die Innenverteidigung. Diese Verteidigung war in der zweiten Halbzeit nun des Öfteren beschäftigt. Die Spielvi war überwiegend in Ballbesitz, die Thaynger Hintermannschaft war aber bestens organisiert und unterband die Angriffsversuche schon vor dem 16-Meter-Raum. Nur einen Schuss auf sein Tor musste Goalie Christian Keller parieren. In der Offensive hatten die Thaynger 10 Minuten nach der Pause unmittelbar hintereinander zwei grosse Möglichkeiten, Joel Reber und Severin Diener verpassten aber die Entscheidung. So blieb die Spannung erhalten, Thayngen brachte dank einer starken Leistung jedes einzelnen Spielers den Sieg aber sicher nach Hause.

Vier Runden vor Schluss ist das Aufstiegsrennen völlig offen. Weil Rafzerfeld nicht gewinnen konnte, sind die 3 Spitzenmannschaften nur durch einen Punkt getrennt. Der FC Thayngen hat nun eine spielfreie Woche vor sich, ehe am Dienstag, 30. Mai, das schwierige Auswärtsspiel in Büsingen ansteht. (brr)

FC Thayngen - SV Schaffhausen 2 2:0 (2:0). - Tore: 30. Müller 1:0. 44. Nart 2:0. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, Murer, Traber; Nart, Diemling, D. Ajvazi; Diener, J. Reber, André. Ebenfalls eingesetzt: Villareal, Leuzinger, Wegener.
2. Mannschaft
4.Liga SC Hegi Winterthur - FC Thayngen 2 3:3
15.05.17, 10:06:30

Sieg verpasst

In einem ereignisreichen Match erreichte das Zwei beim Tabellennachbarn Hegi ein 3-3 Unentschieden und verpasste dabei mehrfach einen durchaus verdienten Sieg.

Thayngen trat von Beginn an engagierter auf und erkämpfte sich schnell ein Übergewicht auf dem Feld. Etliche gute Chancen durch Enrico Winzeler und Nicola Quadri wurden allerdings vergeben. Das Heimteam wurde vor allem durch Standards immer wieder gefährlich. In der 20. Minute musste Salen Cirikovic wegen Verletzung die Innenverteidigung verlassen und Thayngen begann in der Defensive zu schwimmen. So resultierte auch das 1:0 der Heimmannschaft in der 29. Minute aus einer unsicheren Abwehraktion der Thaynger. Aber offensiv blieben die Gäste das bessere Team und in der 35. Minute konnte der an diesem Tag starke Keanu Rether mit einem Schuss aus 16 Metern den 1:1 Ausgleich erzielen. Und in der 43. Minute legte Enrico Winzeler nach. Er spitzelte den Ball im direkten Duell über den Goalie zum 1:2 ins Netz - allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position.

Nach der Pause verlief das Match recht ausgeglichen, jedoch hatten die Thaynger immer noch die besseren Chancen. In der 57. Minute brachte dann eine weitere unglückliche Defensivaktion den vermeidbaren 2:2 Ausgleich. Thayngen wollte unbedingt den Vollerfolg und tat nun alles dafür, hatte jedoch mehrfach auch Pech. So bei einem tollen Freistoss von Keanu Rether, der an den Pfosten klatschte. Als sich ein Remis abzeichnete, konnte der kurz zuvor eingewechselte Routinier Peter Schmid in der 92. Minute in Torjägermanier aus der Drehung zum vermeintlichen 2:3 Siegtreffer einnetzen. Allerdings kassierte man - noch freudetrunken - postwendend den erneuten Ausgleich zum 3:3 in der 95. Minute aus ebenfalls stark abseitsverdächtiger Position.

Aufgrund der Mehrzahl an klaren Chancen hätte das Thaynger 2 nach einem guten Match den Sieg verdient gehabt, hat sich aber selbst um den Lohn gebracht. In den letzten 3 Saisonspielen sollen nun Siege her.

1. Mannschaft
Wichtiger Sieg vor Spitzenkampf
14.05.17, 18:05:04

Der FC Thayngen gewinnt in Neunkirch etwas glücklich, aber nicht unverdient mit 2:0 und verbleibt auf dem 3. Rang in Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Zum dritten Mal in Folge traf Thayngen auf einen Gegner aus der hinteren Tabellenregion - und zum dritten Mal hätten die Reiater früh in Führung gehen müssen, doch wie schon in den letzten beiden Spielen wurde dies verpasst: Claudio Nart vergab nach nur einer Minute eine grosse Chance mit dem Kopf. 2 Minuten später passte Robin Traber auf Nart, der den Ball nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte - wäre er nicht vom Schiedsrichter fälschlicherweise zurückgepfiffen worden.
Nach dieser starken Phase verflachte das Spiel etwas. Thayngen war zwar gewillt, trug seine Angriffe aber etwas zu kompliziert vor. Zudem verhinderten der aufsässige Gegner und das schwer bespielbare Terrain saubere Ballstafetten. Neunkirch seinerseits versuchte ausnahmslos mit langen Bällen auf den einzigen Stürmer zum Erfolg zu kommen. Weil die Thaynger Abwehr nicht immer einen sattelfesten Eindruck hinterliess, musste Goalie Christian Keller zweimal in Extremis retten, um den Rückstand zu verhindern. Kurz vor der Pause gelang Thayngen dann doch noch der Führungstreffer: Einen Freistoss von Nico Reber konnte der Torhüter nur abprallen lassen, Robin Wegener verwertete.
Auch nach der Pause blieb das Spielgeschehen dasselbe: Thayngen hatte mehr Ballbesitz, aber verpasste es, den Sack zuzumachen; Neunkirch lauerte auf Konter. Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Heimteam etwas offensiver und kam in kürzester Zeit zu drei hochklassigen Möglichkeiten - einmal war es Goalie Keller, der mit einer starken Parade den Ausgleichstreffer verhinderte, einmal der Pfosten nach einem Eckball und einmal das Unvermögen der Hausherren selber (der Captain schoss einen berechtigten Handselfmeter kläglich am Tor vorbei). In der 83. Minute entschied Severin Diener das Spiel auf spektakuläre Art und Weise: Der Stürmer erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball, schoss sofort und traf aus rund 50 Metern über den Torwart hinweg ins Netz. Nach dem 2:0 verpassten es die Thaynger, das Resultat noch hochzuschrauben, unter anderem traf Joel Reber noch die Latte.

Mit diesem wichtigen Auswärtssieg verbleibt der FC Thayngen in der Spitzengruppe. Nun folgen jedoch die „Wochen der Wahrheit" mit den Spielen gegen die direkten Konkurrenten: Nächsten Samstag steht mit dem Heimspiel gegen den Leader SV Schaffhausen 2 der erste Härtetest an. (brr)

 

FC Neunkirch - FC Thayngen 0:2 (0:1). - Tore: 43. Wegener 0:1. 83. Diener 0:2. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, Murer, Wegener; Nart, Diemling, Traber; Diener, J. Reber, N. Reber. Ebenfalls eingesetzt: André, Villareal. - Bemerkungen: 6. Tor von Nart aberkannt (Abseits). 61. Pfostenschuss Neunkirch. 68. Neunkirch verschiesst Handelfmeter. 89. Lattenschuss J. Reber.

1. Mannschaft
Tippspiel 16. Runde
08.05.17, 09:28:39

In den letzten Spielen hat sich Carlos Imthurn eine Doppelführung erarbeitet. Nach 16 gespielten Runden scheint diese Führung sehr komfortabel. Doch in den verbleibenden 6 Tippspielrunden kann sich noch einiges ändern. Tabellenspitze:

 

1.Carlos Imthurn    17 Punkte
2. Carlos Imthurn
  14 Punkte
3.Stefan Bösch, Thomas Bosshard, Cécile Branca
 13 Punkte
6.
Wayne Klaus, Maik Sätteli, Marco Trevisan
 12 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier.
1. Mannschaft
Ein Unentschieden wie eine Niederlage
07.05.17, 17:55:52

Der FC Thayngen kassiert gegen Phönix Seen 2 spät den Ausgleich und holt trotz Feldüberlegenheit nur einen Punkt.

 

Nach dem missglückten Auftritt vor Wochenfrist in Elgg wollten die Thaynger eine Reaktion zeigen. So übernahmen sie von Beginn weg die Kontrolle des Spiels und kamen früh zu zwei guten Torchancen. Je länger die erste Halbzeit dauerte, desto zerfahrener wurde jedoch das Spielgeschehen. Die Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt und in den Zweikämpfen zeigte man sich oft zu unentschlossen. Die Gäste aus Winterthur ihrerseits spielten sich einige Male schön durch, richtig gefährlich wurden sie jedoch nicht. Kurz vor der Halbzeit war den Reiatern zweimal das Glück nicht hold: Zuerst verhinderte mit Severin Diener ein eigener Stürmer auf der gegnerischen Torlinie das 1:0 - Roland Müller hatte den Ball schon am gegnerischen Torwart vorbeigebracht. Und praktisch mit dem Pausenpfiff verweigerte der Schiedsrichter einen Penalty nach einem klaren Foul an Claudio Nart.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte Thayngen mehr Spielanteile, ohne davon aber Profit schlagen zu können. Mit der Einwechslung des angeschlagenen Joel Rebers nach einer Stunde kam neuen Schwung in die Mannschaft. Reber war es dann auch, der in der 69. Minute das umjubelte 1:0 erzielen konnte. Phönix Seen 2 spielte nun offensiver, was den Thayngern mehr Räume brachte. Tatsächlich konnte sich die Mannschaft nun eine Reihe von sehr guten Torchancen erspielen - das erlösende 2:0 wollte jedoch nicht gelingen, unter anderem wegen einiger hervorragenden Paraden des gegnerischen Torwarts. Und so erfüllte sich kurz vor Spielende wieder einmal die alte Fussballer-Weisheit „Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie hinten": Ein langer Ball wurde per Kopf verlängert und ein Stürmer lupfte den Ball über Torwart Brühwiler zum 1:1. Thayngen versuchte nochmals alles und hatte sogar noch tief in der Nachspielzeit sehr gute Möglichkeiten - der Siegtreffer wollte aber nicht fallen.

 

Durch diese neuerlichen Punktverluste ist der Abstand zur Spitze etwas grösser geworden; er beträgt nun 4 Punkte. Die Mannschaft von Tobias Mülling liegt aber weiterhin auf dem 3. Platz. Um jedoch wieder ganz nach vorne zu kommen, bedarf es besserer Leistungen als in den letzten zwei Spielen. Am nächsten Samstag wartet mit dem Auswärtsspiel in Neunkirch eine weitere unangenehme Aufgabe. (brr)

 

FC Thayngen - FC Phönix Seen 2 1:1 (0:0). - Tore: 69. Reber 1:0. 87. 1:1. - Thayngen: Brühwiler; Müller, Luma, Murer, André; Nart, Diemling, N. Reber; Traber, Diener, M. Ajvazi. Ebenfalls eingesetzt: J. Reber, Wegener.

2. Mannschaft
4.Liga FC Thayngen 2 - FC Embrach 2 1:2
05.05.17, 19:36:04

Selbst geschlagen

 

Durch 2 vermeidbare Fehler brachte sich das Zwei um verdiente Punkte gegen den Tabellendritten aus Embrach.

 

Bereits nach 50 Sekunden lag der Ball im Thaynger Netz. Eine missglückte Abwehraktion geriet zum Bumerang. So hatte man früh die Hypothek des Rückstands. Aber Thayngen zeigte sich trotz etlicher Personalausfälle in guter Verfassung und konnte das Match über 90 Minuten ausgeglichen gestalten.

Nach der Pause gehörten die besseren Aktionen den Hausherren, aber bevor man zum Erfolg kam musste in der 50. Minute zuerst der 2. Gegentreffer nach kapitalem Abwehrfehler hingenommen werden. Schon 6 Minuten später profitierte dann Wayne Klaus von Abstimmungsproblemen in der Gästeabwehr und konnte auf 1:2 verkürzen. Leider blieb es trotz aller Bemühungen bei diesem Spielstand bis zum Ende.

Nach gutem Start in die Frühjahrsrunde wurden nun die Matches gegen die führenden in der Tabelle - auch wegen grosser Personalprobleme - verloren. Es wird Zeit dass das Wettkampfglück zurückkehrt. 

1. Mannschaft
Erfolgloser Fussballkampf
30.04.17, 12:00:02
Der FC Thayngen verliert in Elgg mit 1:3. Es war die erste Auswärtsniederlage in dieser Saison.

Dass es in Elgg nicht einfach werden würde, war den Mannen von Tobias Mülling schon vor dem Spiel bewusst: Die Personaldecke war dünn (unter anderem fehlten der gesperrte Robin Traber und der verletzte Joel Reber), der Platz klein und es wartete ein Gegner, der sich in der Vergangenheit immer wieder als hartnäckig erwiesen hatte. So war es dann auch am Samstagabend: Der FC Elgg stand kompakt und suchte sein Heil in harter Zweikampfführung und langen Bällen.
Trotzdem hätte das Spiel anders laufen können, wenn mindestens eine der in der Startphase vorhandenen Möglichkeiten genutzt worden wäre - Severin Diener traf mit seinem Schuss aus 20 Metern zum Beispiel nur den Aussenpfosten (12.). Mit fortschreitender Spieldauer stellte sich Elgg aber besser auf die Angriffsversuche ein. Wie schon im Hinspiel, das zuhause 0:1 verloren gegangen war, fiel es den Reiatern schwer, die kompakte Defensive von Elgg auszuspielen. Das Heimteam seinerseits kam in den ersten 45 Minuten zu keiner nennenswerten Torchance.
7 Minuten nach Wiederanpfiff reichten dann jedoch ein langer Ball und ein Abstimmungsproblem in der Defensive, um Elgg das 1:0 zu ermöglichen. Thayngen reagierte postwendend: Damir Ajvazi verwandelte den von Captain Claudio Nart herausgeholten Foulelfmeter sicher zum 1:1 (55.).
Das Spiel entwickelte sich fortan nach dem Gusto der Hausherren: Viele lange Bälle, viele Zweikämpfe, viele Fouls, wenig Spielfluss. Just in dieser Phase liess sich Thayngen von einem ruhenden Ball erwischen: Ein Eckball wurde zu inkonsequent verteidigt und schon lag man wieder in Rückstand (68.). Thayngen probierte noch einmal alles und kam auch zu Chancen. Aber entweder hatte der gegnerische Torwart oder der Schiedsrichter etwas dagegen: Gleich zweimal aberkannte er Severin Diener den Ausgleich. Ein individueller Fehler im Spielaufbau ermöglichte Elgg in der 85. Minute das entscheidende 3:1.

Die Mannschaft von Tobias Mülling verpasste es nach dem guten Start in die Rückrunde, sich in der Tabelle etwas abzusetzen. Die Liga bleibt enorm ausgeglichen und spannend. Die Chance auf die nächsten 3 Punkte bietet sich dem FC Thayngen am nächsten Samstag gegen Phönix Seen 2 (18 Uhr, Stockwiesen). (brr)

FC Elgg - FC Thayngen 3:1 (0:0). - Tore: 52. 1:0. 55. D. Ajvazi 1:1 (Foulelfmeter). 68. 2:1. 85. 3:1. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, Murer, André; N. Reber, Diemling, D. Ajvazi; Diener, Nart, M. Ajvazi. Ebenfalls eingesetzt: Wegener. - Bemerkungen: 12. Pfostenschuss Diener. Tor von Diener aberkannt (Abseits). 80. Tor von Diener aberkannt (Foul).
2. Mannschaft
4. Liga FC Lohn 1 - FC Thayngen 2 4:2
24.04.17, 10:42:17

Unnötige Niederlage

 

Beim Reiat-Derby in Lohn zeigte das Thaynger Zwei über eine Stunde lang ein starkes Match, ehe in 15 Minuten alle Felle davonschwammen.

Die Anfangsphase gehörte den Hausherren, die mächtig Druck auf die Thaynger Hintermannschaft ausübten. Da aufgrund einiger Absenzen eine aus Junioren A und Senioren formierte Abwehr auf dem Feld stand, dauerte es einige Zeit, bis man sich aufeinander abgestimmt hatte. Und gerade als Thayngen das Match ausgeglichen gestalten konnte fiel das 1:0 in der 18.Minute nach einem Stellungsfehler. Aber nur 2 Minuten später unterlief Lohn derselbe Fehler und Nicola Quadri konnte nach starker Vorarbeit von Enrico Winzeler zum 1:1 profitieren. Bis zur Pause war Thayngen dann gleichwertig und hatte wie auch Lohn die eine oder andere Gelegenheit.

Die ersten Aktionen nach dem Tee hatte überraschenderweise das Gästeteam. Und in der 55.Minute krönte Enrico Winzeler seine starke Leistung mit einem spektakulären Goal aus ca. 45 Metern. Kurz hinter der Mittellinie eroberte er den Ball im Zweikampf und überlobte sofort den gegnerischen Goalie zum 1:2, der am Strafraum stehend keine Abwehrchance hatte. Kurz darauf hatte Nicola Quadri gar das 1:3 auf dem Fuss, sein Schuss wurde aber vom Goalie stark pariert. Und mit dem Gegenzug begann der Untergang für Thayngen. In den folgenden 15 Minuten wurde die Thaynger Abwehr gleich mehrfach über links ausgespielt und kassiert 3 Gegentreffer bis zur 75. Minute. Anschliessend hätte Lohn noch höher gewinnen können, da die Ordnung im Thaynger Spiel verloren gegangen war.

Angesichts der Personalnot und etlicher Umstellungen im Team war mit einer Niederlage beim Tabellenzweiten in Lohn zu rechnen, aber wie diese am Ende zustande kam, war unnötig.

1. Mannschaft
Leader für eine Nacht
23.04.17, 16:33:00

Der FC Thayngen gewinnt in Oberwinterthur und liegt nun punktgleich mit Rafzerfeld an der Spitze der Tabelle.

 

Am Gründonnerstag hatte die Mannschaft von Tobias Mülling beim Sieg im Freundschaftsspiel gegen die 2. Mannschaft des FC Schaffhausen Selbstvertrauen und Kondition getankt. Die Spielfreude und der Siegeswille waren dem FC Thayngen auch im wichtigen Auswärtsspiel in Oberwinterthur von Anfang an anzumerken. Thayngen übernahm gegen ein ersatzgeschwächtes und überraschend passives Oberwinterthur von Anfang an das Spieldiktat, ohne aber vorerst zu nennenswerten Torchancen zu kommen. In der 20. Minute landete ein Schlenzer von Joel Reber dann am Pfosten - und mit zunehmender Spieldauer wurde Thayngen noch gefährlicher. Praktisch mit dem Pausenpfiff gelang dem eben erst eingewechselten Melis Ajvazi der überfällige Führungstreffer. Nach guter Balleroberung von Joel Reber wurde sein Schuss noch abgelenkt.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte Thayngen das Spiel im Griff und liess keine echte Torchance zu. In der 57. Minute kombinierten sich die Gäste schön durch, bis Severin Diener nur noch zum 2:0 einzuschieben brauchte. Das Spiel war damit schon entschieden. Mit etwas mehr Konzentration und Überzeugung wäre sogar ein weit höherer Auswärtssieg dringelegen.

Dank diesem Sieg am Samstagabend war der FC Thayngen bis am Sonntagnachmittag Tabellenführer. Der FC Rafzerfeld konnte aber mit seinem Sieg punktemässig zu den Reiatern aufschliessen und liegt nun dank der geringerer Anzahl Strafpunkte an erster Stelle. Am nächsten Samstag steht in Elgg ein weiteres Auswärtsspiel an (18.00 Uhr, Sportplatz im See). (brr)

 

FC Oberwinterthur - FC Thayngen  0:2 (0:1). - Tore: 45. M. Ajvazi 0:1. 57. Diener 0:2. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, Murer, André; N. Reber, Diemling, D. Ajvazi; Diener, J. Reber, Traber. Ebenfalls eingesetzt: M. Ajvazi, Nart. - Bemerkungen: 20. Pfostenschuss J. Reber.

1. Mannschaft
Pflicht erfüllt
09.04.17, 18:16:56

Der FC Thayngen gewinnt auch sein zweites Meisterschaftsspiel in diesem Frühling. Winterthur 2 wird etwas mühevoll 3:2 bezwungen.

 

Die Vorzeichen waren ähnlich wie vor Wochenfrist: Wieder ein Heimspiel, wieder gegen einen Abstiegskandidaten. Die Thaynger zeigten sich zu Beginn konzentriert und spielfreudig. Bereits in der 9. Minute konnte Severin Diener alleine auf das Tor stürmen und das 1:0 erzielen. Gegen den aufsässigen, aber spielerisch limitierten Gegner hätte nun ein ruhiger Sieg eingefahren werden können. Jedoch stellte die Heimmannschaft fortan das Fussballspielen grösstenteils ein: Mit teils fahrlässigem Zweikampfspiel und etlichen Fehlpässen im Spielaufbau wurden die Gäste regelrecht eingeladen, zurück ins Spiel zu finden. Der Ausgleich in der 30. Minute war die logische Folge. Dies nahm Thayngen zum Anlass, wieder etwas zuzulegen: Nach dem schönsten Angriff des Spiels über mehrere Stationen schob Diener zur 2:1-Führung ein (39.).

Doch bis und nach der Pause schlich sich dann wieder Lethargie ins Spiel der Hausherren. Gleich nach Wiederanpfiff führte ein Fehlpass im Mittelfeld und Passivität in der Abwehr zum 2:2-Ausgleich. Das Glück (oder Können) der Thaynger war, dass sie sich jeweils im richtigen Moment wieder steigerten. So vergingen auch nach dem 2:2 keine 10 Minuten bis zur abermaligen Führung: Nico Reber lupfte nach einer schönen Kombination den Ball über den Torhüter. Danach prägten weiterhin Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten das Spiel. Thayngen verpasste es «den Deckel drauf zu machen», Winterthur blieb gefährlich, kam aber nicht mehr zu grossen Ausgleichschancen.

Mit den zwei Siegen zum Rückrundenstart gegen Teams auf den Abstiegsplätzen hat die 1. Mannschaft ihre Pflicht erfüllt. Nach dem Osterwochenende folgt mit dem Auswärtsspiel beim FC Oberwinterthur der erste Prüfstand. (brr)

 

FC Thayngen - FC Winterthur 2 3:2 (2:1). - Tore: 9. Diener 1:0. 30. 1:1. 39. Diener 2:1. 46. 2:2. 55. N. Reber 3:2. - Thayngen: Keller; Traber, Luma, Nart, André; N. Reber, Diemling, D. Ajvazi; M. Ajvazi, J. Reber, Diener. Ebenfalls eingesetzt: Müller, Csiko, Wegener. - Bemerkungen: 75. Pfostenschuss Csiko.

2. Mannschaft
4.Liga FC Thayngen 2 - FC Tössfeld 2 4:2
09.04.17, 10:17:32

Jung und "alt" treffen

 

Beim ereignisreichen und hochverdienten 4:2 Heimsieg gegen insgesamt harmlose Gäste war der Altersunterschied zwischen dem ältesten und dem jüngsten Thaynger Torschützen 19 Jahre!

Schon in den ersten Minuten zeigte sich das Heimteam hellwach und übernahm das Heft des Handelns. Nicola Quadri vergab zuerst noch freistehend (10. Minute) und traf anschliessend zum vermeintlichen 1:0, dass der Schiedsrichter aber wegen angeblichen Abseits aberkannte. In der 20. Minute fand dann eine von Jeffrey Unger gut getretene Ecke den Kopf des aufgerückten Innenverteidigers Salen (Ramos)Cirikovic (34 J.), der mustergültig zur 1:0 Führung einköpfte. Und nur 5 Minuten später setzte sich Nicola Quadri mit viel Tempo durch und legte gekonnt quer auf Enrico Winzeler, der nur noch zum 2:0 einzuschieben brauchte. Von den Gästen war bis dahin nichts zu sehen. Allerdings brachte der Referee dann durch einen mehr als zweifelhaften Penalty die Gästeelf in der 28. Minute zurück ins Match und es hies nur noch 2:1. Kurz vor der Pause stellte dann Nicola Quadri mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze ins rechte untere Toreck den alten Abstand wieder her und es ging mit einer 3:1 Führung zum Pausentee.

Für die 2.Halbzeit hatte sich der Schiedsrichter offensichtlich vorgenommen mehr Spannung ins Match zu bringen. Anders sind eine Reihe von unverständlichen Entscheidungen kaum zu erklären. In der 48. Minute zeigte er Salen Cirikovic die gelb-rote Karte da, dieser "Leo" gerufen hatte ... Fortan zu 10 war die Heimmannschaft trotzdem das bessere Team verpasste es aber mit einem Treffer eine Vorentscheidung zu erreichen. So gab der Mann in Schwarz den 2. - völlig unverständlichen - Penalty für die überraschten Tössfelder, die das erneute Geschenk zum 3:2 annahmen. Gegen Ende des Matches hatte dann Thayngen das Geschehen voll im Griff. Und in der 83. Minute erzielte der noch 15-jährige Wayne Klaus in seinem ersten Spiel bei den Erwachsenen einen schönen und wichtigen Treffer zum 4:2 Endstand.

 

Mit 4 Punkten aus 2 Spielen ist das 2 gut in die Frühjahrsrunde gestartet. In 2 Wochen geht's zum Lokalderby nach Lohn. 

1. Mannschaft
Tippspiel 12. Runde
07.04.17, 15:00:34

In der zwölften Runde des Tippspiels gabe es zwei Volltreffer. Das ergibt folgende Tabellenspitze:

 

1.Carlos Imthurn    13 Punkte
2. Wayne Klaus
  11 Punkte
3.Maik Sätteli
 10 Punkte
4.Peter Gutwein, Domenik Hägele, Marko Ristic  9 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier.
1. Mannschaft
Glanzloser Sieg zum Auftakt
03.04.17, 21:57:13

Der FC Thayngen bezwingt den FC Feuerthalen zum Rückrundenstart mit 3:0.

 

Nach einigen Turbulenzen in der Vorbereitung inklusive dem Trainerwechsel von Edgar Gaisser zurück zu Tobias Mülling ging es für die erste Mannschaft des FC Thayngen am letzten Samstag endlich wieder mit der Meisterschaft los. Gegner war mit dem FC Feuerthalen der Tabellenletzte. Die Gäste starteten jedoch aufsässig und kamen in den ersten Minuten zu zwei guten Abschlussmöglichkeiten. Zudem reklamierten sie nach einer Viertelstunde einen Penalty, den der Schiedsrichter wohl hätte pfeifen müssen. Erst nach einer halben Stunde kam Thayngen besser ins Spiel.

Etwas überraschend fiel dann der Führungstreffer: Ein Befreiungsschlag von Michael Mengel wurde zur mustergültigen Vorlage für Severin Diener, der den Ball über den Torhüter lupfte (33.). Nach einer weiteren guten Chance durch Verteidiger Roland Müller, der nur den Pfosten traf, war es Melis Ajvazi, der das 2:0 markieren konnte - Robin Traber hatte in dieser Situation den Ball alleine vor dem Torhüter noch uneigennützig quergelegt.

In der Pause musste Feuerthalen den Goalie auswechseln, worauf für die zweiten 45 Minuten ein nomineller Verteidiger das Tor hütete. Den ersten Schuss auf sein Tor musste dieser dann auch gleich passieren lassen - das 3:0, wiederum durch Melis Ajvazi, bedeutete bereits die Entscheidung in diesem Match. Die restliche Spielzeit spulte Thayngen sicher herunter, ohne jedoch spielerisch zu überzeugen. Einige Torchancen wurden auf dem Weg zu einem höheren Sieg liegengelassen. Feuerthalen gab sich zwar nicht auf, besass jedoch nicht die Qualität, nochmals gefährlich zu werden.

 

Der FC Thayngen verbleibt nach dem, zumindest resultatmässig, geglückten Rückrundenauftakt auf dem 3. Platz. Die Spitze ist nochmals etwas näher zusammen gerückt. Am nächsten Sonntag empfängt Thayngen mit dem FC Winterthur 2 einen weiteren Abstiegskandidaten. (brr)

 

FC Thayngen - FC Feuerthalen 3:0 (2:0). - Tore: 32.
Diener 1:0. 39. M. Ajvazi 2:0. 50. M. Ajvazi 3:0. - Thayngen: Brühwiler; Müller, Luma, Murer, André; D. Ajvazi, Mengel, Diemling; Diener, Traber, M. Ajvazi. Ebenfalls eingesetzt: Nart, Wegener, N. Reber. - Bemerkungen: 35. Pfostenschuss Müller.

2. Mannschaft
4.Liga FC Thayngen 2 - FC Rafzerfeld 2 1:1
02.04.17, 01:00:54

Remis zum Auftakt

 

In einem umkämpften Auftaktmatch in die Frühjahrsrunde trennte sich das Thaynger 2 unentschieden von den Gästen aus Rafz. Dabei schenkten sich beide Teams keinen Zentimeter Rasen.

 

Thayngen startete besser ins Spiel und war in den ersten Minuten spielbestimmend. Mit viel Einsatz wurden immer wieder die direkten Duelle gewonnen und so kam es dann auch zu den ersten Gelegenheiten. Bei einigen Kontern zeigten aber auch die Gäste schon früh ihre Qualitäten. In der 23. Minute war es dann Capitän Stefan Matthys, der im Anschluss an einen noch vom starken Rafzer Goalie parierten Kopfball mit dem Knie zur 1:0 Führung traf. Allerdings hielt die Führung nur 10 Minuten. Dann führte einer von wenigen Abstimmungsfehlern in der Thaynger Defensive zum 1:1 Ausgleichstreffer noch vor der Pause.

Nach dem Tee verlief das Match ausgeglichen, wobei Thayngen zwar die Mehrzahl an Chancen herausspielte, aber immer wieder am gegnerischen Goalie scheiterte. Aber auch die Gäste hatten noch 2 gute Gelegenheiten das Match für sich zu entscheiden. Am Ende blieb es bei der Punkteteilung.

 

Mit etwas mehr Fortune wären die Punkte wohl heute in Thayngen geblieben, aber angesichts der Tatsache, dass im Herbst solch enge Partien allesamt verloren gegangen waren, waren die Thaynger mit dem 1 Punkt am Ende durchaus zufrieden.

Junioren A
SH-Cup Halbfinale Reiat United - FC Schaffhausen 2:3
23.03.17, 22:56:29

In einem tollen Match unterlagen die Reiater dem 2 Klassen höher spielenden Gegner aus Schaffhausen nur knapp.

Einen Spielbericht gibt's hier ...  

2. Mannschaft
Vorbereitung FC Büsingen 2 - FC Thayngen 2 0:4
12.03.17, 01:58:07

Auch im 3. Match der Vorbereitung bleibt das 2 ohne Gegentreffer und gewinnt nach schwacher erster Hälfte am Ende noch deutlich.

Recht zerfahren startete Thayngen ins Match, hatte aber trotzdem etliche Torchancen. Eine davon nutzte Enrico Winzeler mit einem schönen Lob in der 25. Minute zum 0:1 Führungstreffer. Dieser gab aber keine Sicherheit und so blieb es bis zur Pause knapp.

Nach der Halbzeit steigerte sich das Gästeteam deutlich und durch den 2. Treffer von Enrico Winzeler in der 56. Minute fiel dann eine Vorentscheidung. Nun wurde gut kombiniert und etliche Chancen herausgespielt. Nicola Quadri erzielte das 0:3 in der 65. Minute und auch der jüngste Thaynger traf noch. Jonatan Nagel stellte mit dem Treffer zum 0:4 in der 70. Minute den Endstand her.

Nach nun 3 Siegen und 11:0 Toren wartet am kommenden Samstag der erste starke Gegner in der Vorbereitung beim Heimauftakt gegen den FC Lohn 1. 

2. Mannschaft
Vorbereitungsmatch SV Schaffhausen 3 - FC Thayngen 2 0:4
25.02.17, 21:44:33

Mit einer ansprechenden Leistung startete das Zwei in die Vorbereitung auf die 2. Saisonhälfte nach nur 1 Woche Training. Gegen den Ligakonkurrenten aus Schaffhausen zeigte das Team ein geschlossene Mannschaftsleistung und erzielte in regelmässigen Abständen die Goals zum klaren 0:4 Erfolg. Das 0:1 erzielte Daniel Bührer per Rechtsschuss auf Pass von Lukas Kötter in der 8. Minute. In der 18. Minute sorgte Enrico Winzeler auf Vorarbeit von Keanu Rether für das 0:2.

Nach der Pause lies das Gästeteam etwas nach, da 6 Spieler bereits am Mittag zum Teil in der ersten Mannschaft und zum Teil bei den Junioren A 90 Minuten absolviert hatten. Trotzdem behielt Thayngen das Geschehen fest in der Hand und erzielte durch Sven Radermacher in der 75. Minute im Anschluss an einen weiten Abschlag von Matthias Werner das 0:3. Das letzte Goal zum 0:4 besorgte wiederum Sven Radermacher in Minute 89 auf sehenswerte Vorarbeit von Coach Peter Schmid.

Nur ein Vorbereitungsmatch aber sicherlich ein guter Auftakt. 

Event Team
2. Hallencup-Wochenende in Thayngen
20.02.17, 07:44:07

Zweites Hallencup-Wochenende in der Stockwiesenhalle


Am vergangenen Wochenende bestritten insgesamt 37 Teams den Hallencup des FC Thayngen. Man sah viele tolle und hart umkämpfte Spiele während den zwei Tagen in der Sporthalle Stockwiesen in Thayngen.

 

Hallencup der Junioren D

Den Auftakt am Samstag-Morgen machten die D-Junioren. Die beiden Heimteams Reiat United a und Reiat United b landeten zum Schluss auf den Rängen 7. und 9. Der Hallencup am Vormittag wurde vom FC Radolfzell, mit einem klaren 5:0 Finalsieg gegen den Sporting Club SH a, gewonnen.

1. Hallenfussball-Plauschturnier 2017

Am Nachmittag fand zum ersten Mal das Hallenfussball-Plauschturnier des FC Thayngen statt. Bei diesem Turnier ging es, wie der Name sagt vor allem um den Spass am Fussball. Es traten total sieben Teams zusammengestellt aus Kollegen, Firmen und Vereinen gegeneinander an. Gewonnen wurde das Turnier vom Allianz Suisse Team, welches im Finale gegen Nike FC gewinnen konnte. Wir hoffen es hat allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Spass gemacht, denn dieser sollte ja auch im Vordergrund gestanden sein.

Hallencup der Junioren F

Am Sonntag-Vormittag folgten dann die jüngsten der jeweiligen Vereine, die F-Junioren-Teams. Mit viel Spannung wurden die Spiele der jungen Spieler verfolgt. Beim F-Junioren-Turnier konnten die Jungs vom FC Stein am Rhein a den Sieg für sich sichern. Die zwei angetretenen Teams von Reiat United (FC Thayngen) belegten die Plätze 5. und 10. Das Team Reiat United c des FC Lohn errang den 8. Platz.

Hallencup der Junioren B

Am Nachmittag traten dann die B-Junioren-Teams gegeneinander an. Viele spannende und hart umkämpfte Spiele boten die Akteure den Zuschauern. Am Ende konnte sich der FC Rafzerfeld als Sieger feiern lassen. Die beiden B-Junioren-Teams von Reiat United erreichten die guten Schlussränge 7. und 8. Der zweite Teil des Schaffhauser Kantonalbank Hallencups des FC Thayngen war mit über 350 Fussballern ein voller Erfolg. Die Zuschauer sahen faire und spannende Spiele während des ganzen Anlasses. Ein grosses Dankeschön gilt natürlich den Eltern der F-, D- und B-Junioren, welche die Zuschauer mit köstlichen Kuchen versorgten. Die Hallensaison des FC Thayngen ist somit beendet und schon bald rollt der Ball wieder (wie gewohnt) auf dem grünen Rasen. (ff)
Event Team
Spielpläne Februar-Hallenturniere 2017
26.01.17, 13:38:59

Hallencup 2017 geht in die 2. Runde

 

Samstag, 18.02.2017

Spielplan Jun. D (Vormittag)

Spielplan Hallenfussball-Plauschturnier 2017 - NEU!!!

Sonntag, 19.02.2017

Spielplan Jun. F (Vormittag)

Spielplan Jun. B (Nachmittag)

Event Team
Hallencup vom 20. - 22. Januar 2017
22.01.17, 20:41:37

HALLENCUP DES FC THAYNGEN EIN VOLLER ERFOLG


Am vergangenen Wochenende bestritten insgesamt 43 Teams den Hallencup des FC Thayngen. Man sah viele tolle und hart umkämpfte Spiele während den drei Tagen in der Sporthalle Stockwiesen in Thayngen.


Titel-Hattrick des FC Thayngen 1 bei den Aktiven

Den Auftakt am Freitagabend machten die Aktiv-Fussballer. Das Heimteam FC Thayngen 1 ging dabei zum dritten Mal nacheinander als Turniersieger hervor. Im Finale setzte sich die 1. Mannschaft des FC Thayngen gegen den FC Büsingen 1 mit 2:1 durch. Die 2. Mannschaft des FC Thayngen vergeigte im letzten Gruppenspiel die fast schon sichergeglaubte Halbfinalqualifikation mit einer 1:3 Niederlage und landete zum Schluss auf dem 6. Rang.

 

Hallencup der Junioren C und A+

Am Samstag fanden dann die Turniere der C-Junioren sowie der Junioren A+ statt. Pünktlich um 08.00 Uhr am Samstagmorgen starteten die C-Junioren in den Hallencup. Das Endspiel entschied der FC Schaffhausen nach einem hartumkämpften Finalspiel gegen den SV Höngg mit 2:1 für sich. Die beiden Reiat United Teams klassierten sich auf dem 4. resp. 7. Rang. Am Nachmittag bei den Junioren A+ starteten wiederum 2 Teams von Reiat United. Mit dem guten 4. Rang von Reiat United a und dem 7. Rang von Reiat United b endete der Hallencup. Den Hallencup holte sich das Team aus Schleitheim. In einem fairen aber engen Finale konnte sich der FC Schleitheim gegen den FC Beringen durchsetzen.

 

Hallencup der Junioren E

Die E-Junioren traten am Sonntag in einem Vormittags- resp. Nachmittags-Turnier gegeneinander an. Das Vormittagsturnier gewann Cholfirst United mit einem 3:0 Finalsieg gegen die SV Schaffhausen. Das Team Reiat United c musste sich mit einer knappen Niederlage im Halbfinal geschlagen geben, konnte anschliessend dafür das Spiel um Platz 3. für sich entscheiden. Die beiden anderen Teams der Spielgemeinschaft Reiat United klassierten sich auf dem 7. und 8. Rang. Beim Nachmittags-Turnier konnte sich der FC Schaffhausen a als Sieger feiern lassen. Das Team Reiat United qualifizierte sich nach durchzogenen Gruppenspielen für die Halbfinals. Wobei zum Schluss der sehr gute3. Rang herausschaute.

 

Der erste Teil des Schaffhauser Kantonalbank Hallencups des FC Thayngen war mit über 450 Fussballern ein voller Erfolg. Die Zuschauer sahen faire, spannende und torreiche Spiele. Ein grosser Dank gilt auch den Junioren-Eltern, welche die Festwirtschaft mit köstlichen Kuchen und Torten bestückten.

 

Ebenfalls ein grosses Dankeschön gilt unseren Sponsoren. Dies sind: Schaffhauser Kantonalbank (Hauptsponsor); Feldschlösschen Getränke AG und Janssen AG (Cilag) als Co-Sponsoren sowie Allianz Suisse, Büro Reiat, Harry Klaus, Thayngen; M. Kummer+Partner Architekturbüro, Thayngen; Leu Event Catering, Thayngen; Imthurn AG Tief- & Strassenbau, Thayngen; Bruno Bührer Hebetechnik, Lohn; Kunz Fensterfabrik AG, Thayngen; Locherer AG, Malerwerkstätte, Thayngen; Schlossgarage Herblingen AG, Schaffhausen; GVS Schachenmann, Schaffhausen; Athleticum Sportmarkets AG, Schaffhausen; Schnelli AG Bauunternehmung, Schaffhausen; Thomas Bollinger GmbH, Sanitär, Schleitheim; Ruh Kaffeemaschinen GmbH, Thayngen; Buchter Elektro GmbH, Thayngen; PMB Bau AG, Schaffhausen; DK Haustechnik GmbH, Thayngen; TWF Fassadenbau AG, Schaffhausen; Miori Michael, Plattenbeläge, Thayngen; HG Commerciale, Schaffhausen; xBau AG Gerüstbau, Frauenfeld; Rolf Soller AG Bauingenieur, Kreuzlingen; Hartwag AG Holzwaren, Buchs (ZH); Fensterbank Gnehm GmbH, Matzingen; Edwin Nyffenegger Sanitär, Thayngen; Girsberger Sonnen- und Wetterschutz AG, Schlattingen; Kraftwerk Fitness und Physio GmbH, Thayngen; Maag Spenglerei AG, Schaffhausen; Park Treuhand AG, Schaffhausen; Albanese Baumaterial AG, Winterthur; Coronelli & Partner GmbH, Gipserarbeiten, Diessenhofen; Gilg & Jung AG, Wand- und Bodenbeläge, Schaffhausen.

 

Der FC Thayngen freut sich schon auf die zweite Hallencup-Auflage, welche am 18. und 19. Februar 2017 mit den F-, D- und B-Junioren stattfinden wird.
Verein
Todesanzeige
17.01.17, 14:18:52

 

 

Event Team
HALLENTURNIERE 2017
12.01.17, 22:03:19

HALLENTURNIERE 2017 DES FC THAYNGEN

 

Freitag, 20. Januar 2017

Aktiv-Nachtturnier 2017 (3.-5. Liga)

19.00 - ca. 23.30 Uhr

 

Samstag, 21. Januar 2017

Junioren C - 08.00-13.00 Uhr

Junioren A+ - 13.30-18.00 Uhr

 

Sonntag, 22. Januar 2017

Junioren E (2.+3. Stkl.) - 08.00-13.00 Uhr

Junioren E (1. Stkl.) - 13.30-18.00 Uhr 

 

Der FC Thayngen freut sich schon jetzt auf spannende und faire Spiele sowie viele Zuschauer in der Stockwiesen-Sporthalle. 

Verein
Altpapiersammlung 2017
11.01.17, 00:11:58
Bei klirrender Kälte traten am Samstag, 07.01.2017, der FC Thayngen zur alljährlichen Altpapiersammlung an. Pünktlich um 08.30 Uhr legten die 6 Gruppen los und suchten systematisch ganz Thayngen nach Altpapierbündel ab. Die aus Junioren, Damen, Aktiven und Senioren des FC Thayngen zusammengestellten Gruppen trotzten den Minusgraden und bekanntlich gibt das tragen und werfen der Altpapierbündel ja warm. Nach intensiver Sammlung am Vormittag durften die Sammler und Fahrer im Restaurant Gemeindehaus ein feines Mittagessen einnehmen. Danach war man gestärkt und bereit die restlichen Bündel einzusammeln und nochmals zu „runden“, da es immer wieder Bündel gibt, die Übersehen werden oder den Weg zum Strassenrand erst nach der Einsammeltour finden.

Durch die grosszügigen Unterstützung von Karl Klaiber Hoch und Tiefbau, Frei Garten-Erdbau AG, Imthurn Tief- und Strassenbau und Schalch Gärtnerei & Blumengeschäft, welche jeweils deren Fahrzeuge zur Verfügung stellen, konnte auch dieses Jahr die Sammlung speditiv und ohne Zwischenfälle durchgeführt werden. Ein grosser Dank von den Sammlern und Organisatoren geht auch an Christian Müller, welcher jeweils den Teleskop-Lader stellt, damit die Papierbündel muskelschonend von den Lieferwagen in die Mulden spediert werden können. (TF)
 

 

 

 
 
                  
Verein
ALTPAPIERSAMMLUNG 2017
27.12.16, 08:51:51

ALTPAPIERSAMMLUNG

SAMSTAG, 07. JANUAR 2017 AB 08.00 UHR


Bitte gut gebündelt (nicht in Säcke verpackt) an die Strasse stellen.

Keine Plastikfolien, kein Karton! (Kontakt: 079/688 28 43, Thomas Fehr)

Verein
Axpo Fussballcamp beim FC Thayngen
23.12.16, 14:30:33
Auch dieses Jahr erwartet die Kinder wieder jede Menge Spiel, Spass und Fussball beim Axpo Fussballcamp in Thayngen, wo sich die Kinder selbst wie Fussballprofis fühlen dürfen. In von professionellen Trainern geleiteten Trainingseinheiten und abwechslungsreichen Turnieren haben die Kinder die Möglichkeit, sich sowohl sportlich als auch sozial weiterzuentwickeln. Neben den sportlichen Höhepunkten legt das erfahrene Trainerteam grossen Wert auf Respekt und faires Verhalten unter allen Kindern.

Vom ehemaligen Nationaltorhüter Stefan Huber organisiert und von Bernd Voss geleitet, begrüssten die Axpo Fussballcamps im letzten Jahr über 4000 Kinder. Auch dieses Jahr freuen sich die beiden und das gesamte Team der Axpo Fussballcamps vom 17.04. bis 21.04.2017 zahlreiche Kinder aus der ganzen Region in den Genuss des Axpo Fussballcamps zu bringen. Auf der Sportanlage Stockwiesen gibt es für Kinder im Alter zwischen 5 und 16 Jahren 5 Tage lang eine geballte Dosis Vergnügen. Unter www.axpofussballcamps.ch können Sie Ihr Kind anmelden. Wir freuen uns, auch im Jahr 2017 zahlreiche Kinder an den Axpo Fussballcamps begrüssen zu dürfen.

Verein
Todesanzeige Arthur Cattrinetti-Mani, Ehrenmitglied FC Thayngen
24.11.16, 14:37:52
Verein
HELFER GESUCHT....
18.11.16, 10:12:19
...HELFER GESUCHT...

 

- für die ALTPAPIERSAMMLUNG 2017 am 07. Januar 2017 in Thayngen.

 

- Hallenturniere 2017

 

 

Helferanmeldung HIER eintragen. 

1. Mannschaft
Regiocupspiel von heute Abend findet IN BÜSINGEN statt
17.11.16, 14:57:02

Das heutige Regiocupspiel der Herren zwischen dem FC Thayngen 1 und dem FC Kilchberg-Rüschlikon 1 findet statt, aufgrund der Terrainverhältnisse in Thayngen allerdings auf dem Kunstrasen in Büsingen.

 

Spielbeginn ist um 20.15 Uhr. 

1. Mannschaft
Tippspiel 11. Runde
14.11.16, 11:19:19

Zum Abschluss der Vorrunde gab es nochmals einige Volltreffer. Mit Carlos Imthurn als Herbstmeister des Tippspiels verabschiedet sich die 1. Mannschaft nun in die Meisterschaftspause.

 

1.Carlos Imthurn    11 Punkte
2. Maik Sätteli
  10 Punkte
3.Domenik Hägele
 9 Punkte
4.Peter Gutwein, Wayne Klaus, Marko Ristic  8 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier.
1. Mannschaft
Stockwiesenplätze unsbespielbar --> Spielabsage
10.11.16, 14:23:22

Aufgrund der Witterung sind Fussballplätze auf den Stockwiesen unbespielbar. Darum musste das auf heute Abend angesetzte Regiocupspiel FC Thayngen 1 - FC Kilchberg-Rüschlikon 1 abgesagt werden.

 

Der neue Termin ist in Abklärung. Voraussichtlich wird die Partie am Donnerstag, 17.11.2016, 20.00 Uhr oder Samstag, 19.11.2016, 18.00 Uhr nachgeholt. 

Verein
ALTPAPIERSAMMLUNG 2017
10.11.16, 08:02:07

...HELFER GESUCHT...

 

für die ALTPAPIERSAMMLUNG 2017

am 07. Januar 2017 in Thayngen.

 

Helferanmeldung HIER eintragen. 

1. Mannschaft
Mit gemischten Gefühlen in die Winterpause
08.11.16, 21:37:19

Der FC Thayngen beendet die Vorrunde mit einem 1:1 beim FC Beringen und überwintert auf dem 3. Tabellenrang.

 

Beide Mannschaften mussten das Spiel stark ersatzgeschwächt angehen: Beringen hatte einen, Thayngen gar keinen Spieler auf der Ersatzbank. Aufgrund der dünnen Personaldecke musste sogar Goalie Christian Keller 90 Minuten lang als Feldspieler agieren.

Die 11 Thaynger zeigten eine engagierte Startphase. Es brauchte früh eine starke Parade des Beringer Torhüters, um einen Freistoss von Damir Ajvazi aus dem Winkel zu fischen. Nach und nach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne grosse Torchancen. Nach etwas über einer halben Stunde brachte Ajvazi einen Stürmer des Heimteams im Strafraum zu Fall. Der Unparteiische entschied auf Elfmeter - und Ehrismann liess es sich nicht nehmen, seine Farben in Führung zu schiessen. Es sollte der einzige Schuss aufs Thaynger Tor bleiben. Auch weil ein Tor Thayngens wegen knappem Abseits aberkannt wurde, blieb es bis zur Pause beim 1:0.

In der zweiten Halbzeit verstärkte Thayngen seine Angriffsbemühungen weiter. Und in der 57. Minute wurden sie endlich belohnt: Severin Diener setzte sich über die linke Seite durch und dann war es tatsächlich Christian Keller, der seine flache Hereingabe zum Ausgleich ins Tor lenkte. In den letzten 30 Minuten des Spiels kamen die Reiater dem Siegestreffer einige Male sehr nahe, aber entweder vergaben sie beste Möglichkeiten oder der sonst gute Schiedsrichter pfiff sie aus vielversprechenden Abseitspositionen zurück bzw. aberkannte ein weiteres Tor wegen Abseits. Unrühmlicher Schlusspunkt der intensiven Partie war in der Nachspielzeit ein übles Foul an Diener, das völlig zurecht mit der roten Karte geahndet wurde. Am Spielstand änderte aber auch dies nichts mehr.

 

Somit überwintert der FC Thayngen auf dem 3. Tabellenrang mit 5 Punkten Rückstand auf den Leader SV Schaffhausen 2. Das abschliessende Spiel im Herbst gegen Beringen war nicht das einzige, bei dem mehr drin gelegen wäre. Insgesamt mangelte es gerade in den Heimspielen an der Konstanz. Auswärts blieb das Team ungeschlagen.

Mit dem Cup-Heimspiel am Donnerstag gegen den 2. Ligisten Kilchberg-Rüschlikon beendet die Mannschaft von Edgar Gaisser die Hinrunde. (brr)

 

FC Beringen - FC Thayngen 1:1 (1:0). - Tore: 33. Ehrismann (Foulelfmeter) 1:0. 52. Keller 1:1. - Thayngen: Brühwiler; Villareal, Luma, Murer, Müller; Mengel, Ajvazi, Nart; Stelz, Keller, Diener. - Bemerkung: 91. Rote Karte Beringen

Verein
Clubwoche im Athleticum!
07.11.16, 10:28:23

 

Mehr Infos

 

Hinweis: Beim Kauf bitte den FC Thayngen als Verein angeben und die Clubkarte zeigen! 

1. Mannschaft
Tippspiel 10. Runde
05.11.16, 10:23:54

Gleich mehrere Volltreffer gab es in der letzten Runde des Tippspiels. Unter anderen tippten auch die beiden Führenden in der Tabelle das richtige Resultat und konnten sich so ein wenig von den Verfolgern absetzen. Die Tabellenspitze:

 

1.Carlos Imthurn, Maik Sätteli    10 Punkte
3.Wayne Klaus, Marko Ristic
 8 Punkte
5.Thomas Bosshard, Cécile Branca, Salen Cirikovic, Michael Dossenbach, Peter Gutwein, Peter Marti, Jeff Unger
 7 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier .
1. Mannschaft
Überzeugender Auswärtssieg
02.11.16, 22:48:47

Der FC Thayngen gewinnt gegen Rafzerfeld mit 4:1 und bleibt damit in der Spitzengruppe vertreten.

 

Thayngen startete druckvoll in diese wichtige Auswärtspartie und konnte früh in Führung gehen: Bereits in der 9. Minute lief Severin Diener alleine aufs Tor und erzielte mit einem Schuss in die hohe Ecke das 0:1. Auch in der Folge liess man dem Gegner wenig Platz zur Entfaltung. Viele Bälle konnten bereits im Spielaufbau von Rafzerfeld gewonnen werden und die wenigen langen Bälle verteidigte die Abwehr sicher. Folgerichtig fiel in der 20. Minute das 0:2 - nach einem langen Abschlag von Goalie Christian Keller brach Sebastian Stelz durch und lupfte den Ball über den gegnerischen Torwart ins Tor. Kurz vor der Pause krönte Edrien Villareal seine starke Leistung mit dem verdienten 0:3.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte Rafzerfeld nicht reagieren. Die Hausherren blieben ihrer Linie treu und fielen mehr mit überhartem Zweikampfverhalten als gepflegtem Fussballspiel auf. Als Sebastian Stelz in der 65. Minute auf 0:4 erhöhte, war das Spiel entschieden. Daran änderte auch der Ehrentreffer 5 Minuten später nichts mehr. Wenn die Thaynger zum Schluss des Spiels nicht allzu geizig mit ihren Torchancen umgegangen wären, hätte der Sieg gut und gerne um 2 oder 3 Tore höher ausfällen können.

 

Nach dem dritten Auswärtssieg in Folge steht der FC Thayngen auf dem 4. Tabellenrang. Mit einem weiteren Erfolg im letzten Spiel der Hinrunde würde sich die Mannschaft eine gute Ausgangslage für den Frühling erschaffen. Am nächsten Sonntag (Grafenstein, 10.30 Uhr) wartet der FC Beringen auf die Truppe von Edgar Gaisser. (brr)

 

FC Rafzerfeld - FC Thayngen 1:4 (0:3). - Tore: 9. Diener 0:1. 20. Stelz 0:2. 45. Villareal 0:3. 65. Stelz 0:4. 70. 1:4. - Thayngen: Keller; Diemling, Luma, Murer, Müller; Ajvazi, Mengel, Nart; Stelz, Diener, Villareal. Ebenfalls eingesetzt: Wegener, Rether, Bührer.

Event Team
ANMELDUNGEN HALLENTURNIERE 2017
24.10.16, 13:46:14

Die Daten der Hallenturniere des FC Thayngen im Jahr 2017 stehen fest!

 

Anmelden könnt Ihr Euer/Eure Team(s) direkt HIER .

1. Mannschaft
Tippspiel 9. Runde
24.10.16, 11:01:46

Nach dem 4:1 Auswärtserfolg der 1. Mannschaft in Marthalen ergibt sich folgende Tabellenspitze:

 

1.Carlos Imthurn, Maik Sätteli   alle 7 Punkte
3.Cécile Branca, Salen Cirikovic, Michael Dossenbach, Thomas Fehr, Peter Gutwein, Jeffrey Unger  alle 6 Punkte
9.Regula Diener, Felix Fuchs, Domenik Hägele, Simon Hug, Gerhard Keller, Wayne Klaus, Werner Luderer, Marko Ristic, Michi Stamm, Elena Stojkova, Marco Trevisan, Oliver von Ow, Wolfgang von Ow, Peter Waldvogel  alle 5 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier .
1. Mannschaft
Auswärtssieg bestätigt Tendenz
23.10.16, 20:41:31

Die erste Mannschaft gewinnt in Marthalen 4:1 und bleibt auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.

 

Das Spiel begann für Thayngen ideal: Bereits in der 4. Minuten verwertete Yanic Leuzinger mit einem trockenen Abschluss die starke Vorarbeit von Sebastian Stelz. Die Reiater standen in der Folge solid in der Verteidigung und sowohl durch überlegtes Aufbauspiel als auch durch schnelle Konter konnten Torchancen erspielt werden. Einziges Manko war die ungenügende Chancenauswertung. So blieb es bis zur Pause beim 0:1.

Kurz nach Wiederanpfiff ging Roland Müller im eigenen Strafraum etwas ungestüm einen Stürmer an - Penalty und der 1:1-Ausgleich waren die Folgen. Von diesem Gegentreffer liessen sich die Thaynger etwas aus dem Konzept bringen. Sie agierten nun nervöser. Kontrollierte Angriffe wurden seltener, immer öfter wurden die Stürmer mit langen Bällen lanciert. Die Abwehr stand nun auch etwas offensiver und so gelang das einzige Mittel der Marthaler Offensive, lange Bälle auf den schnellen Stürmer, zweimal fast erfolgreich. Thayngen fing sich aber rechtzeitig wieder: In der 71. Minute sprang eine Flanke von Stelz einem Verteidiger an die Hand. Damir Ajvazi übernahm die Verantwortung und verwertete den fälligen Elfmeter sicher zum 1:2. Nur drei Minuten später lancierte Leuzinger Stelz und dieser vollendete eiskalt. Damit war das Spiel entschieden, aber noch nicht vorbei: In der Nachspielzeit wurde Ajvazi im Strafraum gefoult, was zu einer Rangelei führte. Yanic Leuzinger sah dabei die zweite gelbe Karte und musste vorzeitig unter die Dusche. Dass Damir Ajvazi den Elfmeter verwandelte, ging in der Hitze des Gefechts etwas unter. So reiste die Mannschaft trotz dem erfolgreichen Resultat mit gemischten Gefühlen nach Hause.

 

Der Sieg in Marthalen bestätigt eine Tendenz in dieser Saison: Gegen die Teams von den vorderen Rängen sind die Reiater eher erfolgreich als gegen schlechter klassierte Mannschaften. Da kommt es gerade recht, dass am nächsten Sonntag der Spitzenreiter wartet: Rafzerfeld hat 4 Punkte mehr als die viertplatzierten Thaynger. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Sportplatz Trube in Rafz. (brr)

 

FC Ellikon Marthalen - FC Thayngen 1:4 (0:1). - Tore: 4. Leuzinger 0:1. 48. Nastevski  (Foulelfmeter) 1:1. 73. Ajvazi (Foulelfmeter) 1:2. 76. Stelz 1:3. 91. Ajvazi (Foulelfmeter) 1:4. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, Murer, Diemling; Villareal, Mengel, Ajvazi, Nart; Stelz, Leuzinger. Ebenfalls eingesetzt: Csiko, Wegener. - Bemerkung: 89. Gelb-rote Karte Leuzinger.

1. Mannschaft
Tippspiel 7. Runde
10.10.16, 14:39:07

Der 2:1 Auswärtserfolg der 1. Mannschaft hat einige Veränderungen im Tippspiel zur Folge. Tabellenspitze:

 

1.Salen Cirikovic, Michael Dossenbach, Peter Gutwein, Carlos Imthurn, Maik Sätteli   alle 6 Punkte
6.Cécile Branca, Regula Diener, Thomas Fehr, Felix Fuchs, Werner Luderer, Michi Stamm, Elena Stojkova, Marco Trevisan, Jeffrey Unger, Oliver von Ow, Peter Waldvogel  alle 5 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier .
1. Mannschaft
Nach intensivem Spiel belohnt
09.10.16, 16:53:29

Der FC Thayngen gewinnt beim Leader SV Schaffhausen 2 mit 2:1. Zum Matchwinner avancierte dabei der jüngste im Team.

 

Nach den zuletzt drei sieglosen Partien waren die Thaynger gefordert, endlich wieder drei Punkte einzufahren. Den Mannen von Trainer Edgar Gaisser stand mit der SV Schaffhausen 2 zwar der aktuelle Leader, aber auch eine  Mannschaft gegenüber, die mitspielen will und sich nicht nur auf die Defensive konzentriert. Es entwickelte sich von Beginn an ein schnelles und hochklassiges Spiel. Thayngen hatte in den ersten Minuten mehr vom Spiel und kam durch Yanic Leuzinger früh zu guten Chancen. Doch nicht dem Stürmer gelang die Führung: In der 24. Minute dribbelte Michael Mengel bis vor den Strafraum und sein verunglückter Schuss wurde durch einen Verteidiger (un-)glücklich über den eigenen Torwart hinweg abgelenkt. Nun folgte jedoch prompt die schwächste Phase im Spiel der Thaynger, die das Heimteam zum Ausgleich ausnutzen konnte. Bis zur Pause fanden die Reiater nicht mehr zu ihrem Spiel zurück.

Dies änderte sich wieder in der 2. Halbzeit. Thayngen war nun klar überlegen und schnürte den Leader regelrecht in der eigenen Hälfte ein. Nur vor dem Tor fehlte noch das letzte Quäntchen. Dies änderte sich in der 70. Minute: Eine Freistossflanke landete vor den Füssen von Roland Müller und der 18-jährige Verteidiger drückte den Ball mit seinem ersten Pflichtspieltor fürs Eis überhaupt über die Linie. Leider verletzte sich in dieser Szene Robin Traber unglücklich am Fuss. Kurzzeitig nur zu zehnt entstand gleich nach dem Anpfiff eine Unordnung in der Thaynger Verteidigung und plötzlich sprang der Ball Lorenz Diemling im Strafraum unglücklich an die Hand. Wie gewonnen, so zerronnen? Nein! Goalie Christian Keller ahnte die Ecke und konnte den Elfmeter parieren! Die letzten Minuten entwickelten sich nochmals zu einem Schlagabtausch, wo alle an ihre Grenzen gehen mussten. Die Mannschaft konnte sich aber für die gute Leistung belohnen und den Vorsprung über die Zeit retten.

 

Durch diesen Sieg hat der FC Thayngen einen Sprung auf den 3. Tabellenplatz gemacht. Nächsten Samstag empfängt man Büsingen. Der Aufsteiger hat nach einem schwierigen Saisonbeginn die letzten 3 Spiele klar gewonnen. Anpfiff auf der Stockwiese ist wie immer um 18.00 Uhr. (brr)

 

SV Schaffhausen 2 - FC Thayngen 1:2 (1:1). - Tore: 24. Mengel 0:1. 31. 1:1. 70. Müller 1:2. - Thayngen: Keller; Traber, Luma, Diemling, Murer; Ajvazi; Leuzinger, Mengel, Nart, Villareal; Stelz. Ebenfalls eingesetzt: Müller, Wegener. - Bemerkungen: 69. Murer verletzt ausgeschieden 71. Traber verletzt ausgeschieden. 74. Keller hält Handelfmeter.

2. Mannschaft
Meisterschaft SV Schaffhausen 3 - FC Thayngen 2 2:4
08.10.16, 23:03:18

Endlich belohnt

 

Nachdem in den letzten Wochen auch nach guten Leistungen doch jeweils eine Niederlage stand konnte sich das Zwei endlich mit Toren und Punkten belohnen. Klar verdient entführte das aufgrund etlicher Absenzen und Verletzten mit 7 Junioren A und gar einem Junior B besetzte Thayngen 3 Punkte aus Schaffhausen. 

 

Schon zu Beginn ging der Matchplan tief zu stehen und schnell zu kontern gut auf. Schnell kam das Gästeteam zu klaren Torchancen gegen hoch spielende Schaffhauser. Nach 2 vergebenen konnte Simon Bührer die schier ewig andauernde Torflaute mit dem Treffer zum 0:1 in der 14. Minute beenden. So ab der 20 Minute verzettelten sich die Reiater aber in unnötigen Dribblings und die Quittung kam postwendend. Zwischen der 30. und der 34. Minute wurde der bis dahin hochverdiente Vorsprung leichtfertig verspielt und man lag 2:1 zurück. Bis zur Pause konnte Thayngen diesen erneuten Rückschlag nicht verdauen.

Im 2. Durchgang legte Thayngen dann wieder eine Schippe drauf und übernahm die Spielkontrolle. Schaffhausen seinerseits zog sich etwas weiter zurück und die Gäste erhöhten dann ab der 60. Minute das Risiko mit einem 3. Stürmer und einem Verteidiger weniger. Der Druck auf das Goal der Heimmannschaft wurde nun immer grösser und in der 70. Minute gelang Peter Schmid (42) endlich der verdiente Ausgleich aus kurzer Distanz in echter Torjägermanier. Nachdem der älteste Thaynger traf wollte der Jüngste nicht hintenanstehen. Kai Gutwein (16) schaute den Goalie der Schaffhauser gekonnt aus und überlobbte ihn aus 18 Metern in der 80. Minute zur 2:3 Führung. In der Schlussphase verlegte sich Thayngen dann wieder auf Konter und auch das gelang. Sven Radermacher setzte sich toll durch und seinen Schuss konnte der Goalie nur knapp parieren, so das Nicola Quadri in der 83. Minute beim 2:4 keine Mühe hatte.

 

Angesichts der personellen Situation eine Topleistung, die auch die Situation in der Rangliste für das Thaynger 2 entspannt. 

1. Mannschaft
Tippspiel 6. Runde
04.10.16, 11:16:18

Nach 3 ziemlich punktearmen Tippspielrunden ergibt sich folgendes Bild an der Tabellenspitze:

 

1.Carlos Imthurn  6 Punkte
2.Felix Fuchs, Peter Gutwein, Maik Sätteli, Elena Stojkova, Jeffrey Unger
 alle 5 Punkte
7.Marco Trevisan, Wolfgang von Ow
 alle 4 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier.
2. Mannschaft
Meisterschaft FC Thayngen 2 - FC Hegi Winterthur 0:1
03.10.16, 12:44:43

Glücklos

 

Mit grossen Personalsorgen startete das Zwei ins Match gegen den Tabellennachbarn Hegi und verlor trotz guter Leistung knapp, da in zahlreichen Situation schlichtweg das notwendige Glück gefehlt hat.

Bereits im ersten Durchgang hatte Thayngen die klar besseren Torgelegenheiten und scheiterte immer wieder an den eigenen Nerven oder am Goalie. Aber auch die Gäste kamen öfter einem Treffer nahe.

In Hälfte 2 war dem FC Thayngen der Wille zum Sieg deutlich anzumerken. Ohne Wechselmöglichkeit lieferte das Team einen engagierten Kampf und war weiterhin die bessere Mannschaft. Aber wie schon in den vergangenen Wochen fehlte es vor allem an der Effektivität vor des Gegners Goal. Das wurde dann in der 86. Minute bitter bestraft, als ein Stürmer von Hegi von einem leichtfertigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung profitierte und zum glücklichen 0:1 Siegtreffer für die Gäste traf. In den Schlussminuten hatte das Heimteam nochmals 2 grosse Gelegenheiten, scheiterte aber wiederum glücklos und steht nun nur 1 Rang über dem nächsten Gegner SVS3 am Tabellenende.

1. Mannschaft
Ideenlos und ungefährlich
02.10.16, 18:23:33

Der FC Thayngen verliert gegen Neunkirch zuhause mit 1:2 und rutscht nach der dritten sieglosen Partie in Folge auf den 6. Rang ab.

 

Das Spiel begann eigentlich ideal für die Hausherren: In der 10. Minute wurde Michael Mengel im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt - Penalty. Sebastian Stelz sah seinen Schuss jedoch vom Gästekeeper abgewehrt. Nur vier Minuten später ging Neunkirch in Slapstick-Manier in Führung: Eine Freistossflanke wollte Lorenz Diemling wegschlagen, der Ball traf aber Robin Wegener genau im Gesicht und blieb vor einem Neunkircher liegen. Dieser brauchte nur noch einzuschieben.

Thayngen hatte Mühe, sich von diesem Schock zu erholen. Erst kurz vor der Pause klappte das Durchspiel endlich einmal - Yanic Leuzinger traf nach schönem Pass von Damir Ajvazi zum Ausgleich.

Gegen die gut organisierte Defensive der Gäste kam Thayngen auch in der zweiten Halbzeit kaum zu gefährlichen Abschlüssen. Immer wieder verpufften die oft ideenlosen Angriffe bereits im Mittelfeld. Die beste Chance vergab Nicolas Quadri in der 61. Minute, als er nur den Pfosten traf. Knapp fünf Minuten vor Schluss traf Brägger mit einem Weitschuss zum Siegtreffer für Neunkirch - dass dabei das Thaynger Mittelfeld den Ball leichtfertig hergegeben hatte und die Verteidigung den Schiessenden nur halbherzig gestört hatte, passte ins Gesamtbild des Abends.

 

Nach dem erfolgreichen Saisonstart erlebt die erste Mannschaft nun also eine Baisse, die sie vom ersten auf den sechsten Rang abrutschen lässt. Diese Talfahrt stoppen kann man am nächsten Samstag beim derzeitigen Leader SV Schaffhausen 2. (brr)

 

FC Thayngen - FC Neunkirch 1:2 (1:1). - Tore: 14. 0:1. 44. Leuzinger 1:1. 83. 1:2. - Thayngen: Keller; Luma, Diemling, Murer, Wegener; Mengel, Nart, Ajvazi; Leuzinger, Stelz, Rether. Ebenfalls eingesetzt: Quadri, Traber, Müller. - Bemerkungen: 11. Stelz verschiesst Foulelfmeter. 61. Pfostenschuss Quadri.

2. Mannschaft
Meisterschaft FC Rafzerfeld 2 - FC Thayngen 2 4:0
28.09.16, 10:10:07

Negativserie setzt sich fort

 

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber den zuletzt schwachen Auftritten musste das Thaynger 2 in Rafzerfeld eine weitere, hohe Niederlage einstecken.

In spielerischer Hinsicht klar verbessert konnte Thayngen in der ersten Halbzeit überzeugen und erspielte sich etliche Torchancen. Aber entweder war der starke gegnerische Torhüter am Ball oder es wurde teils leichtfertig vergeben. Und so führten 2 individuelle Schnitzer in der 35. Minute zur glücklichen Führung der Hausherren.

In der Halbzeit nahm sich das Team vor, sich in Hälfte 2 für den bis dahin guten Auftritt zu belohnen. Doch schon die erste Aktion nach der Pause brachte mit einem weiteren kapitalen Fehlpass die Vorentscheidung mit dem 2:0 zugunsten Rafzerfeld. Thayngen hatte über die gesamte Spieldauer die besseren Chancen und Rafzerfeld nutzt die groben Fehler. So kann sich das Zwei am Ende nicht beschweren, dass das Ergebnis mit 4:0 zwar deutlich zu hoch ausfiel, aber wer seine Tore nicht macht, ...

2. Mannschaft
Meisterschaft FC Embrach 2 - FC Thayngen 2 3:0
21.09.16, 00:40:16

In einem Match, dass keine Überschrift verdient hat, unterlag das Thaynger 2 den Hausherren in Embrach sang- und klanglos und kassierte die 3. Niederlage in Folge. Dabei war Embrach um keinen Deut besser in diesem Spiel, dass nie 4.Liga Niveau erreichte. 2 Standards führten in der 22. und 35. Minute zu 2 leichten Kopfballtreffern und der 2:0 Pausenführung für Embrach.

In der 2. Halbzeit konnte man den Thayngern den Wille das Match zu kehren nicht absprechen, allerdings fanden sie nie zu ihrem Spiel und mussten in der 86. Minute bei einem Konter gar den 3. Gegentreffer einstecken.

Nun ist das Team gefordert, dass sich eigentlich viel für diese Saison vorgenommen hatte. 

1. Mannschaft
Überzeugender Auftritt im Cup
18.09.16, 18:43:48

Der FC Thayngen gewinnt eine torreiche Cuppartie gegen Effretikon mit 8:2.

 

Das Spiel startete fulminant - wer es nicht rechtzeitig auf den Beginn schaffte, verpasste in den ersten 3 Minuten drei Tore! Csiko und Diener trafen dabei früh für Thayngen. Gegen einen ersatzgeschwächten Gegner, der in der Meisterschaft bisher noch nicht auf Touren gekommen ist, überzeugten die Reiater sodann mit einer konzentrierten Leistung und erzielten in regelmässigen Abständen bis zur Halbzeit 4 weitere Tore.

Nach der Pause verloren die Hausherren etwas die Disziplin und damit auch die Freude am Spiel. Es gelangen nur noch zwei weitere Tore zum letztlich klaren, aber eigentlich zu wenig deutlichen 8:2-Erfolg. (brr)

 

FC Thayngen - FC Effretikon 8:2 (6:1). - Tore: 1. Csiko 1:0. 2. 1:1. 4. Diener 2:1. 18. Diener 3:1. 25. Villareal 4:1. 31. Stelz 5:1. 40. Diener 6:1. 72. 7:1. 81. Stelz 8:1. 89. 8:2. - Thayngen: Brühwiler; Müller (69. Nart), Luma, Wegener; Traber (46. Hakios), Rether (20. Stelz); Villareal, Csiko, Ajvazi, Reber; Diener.

1. Mannschaft
Nicht gut genug
12.09.16, 21:41:06

Der FC Thayngen verliert das erste Pflichtspiel dieser Saison zuhause mit 0:1 gegen den FC Elgg.

 

War es das heisse Wetter? Die dünne Personaldecke? Oder der aufsässige und zweikampfstarke Gegner? Was auch immer es war - der FC Thayngen konnte im Heimspiel gegen Elgg zu keiner Zeit sein volles Potenzial abrufen.

Bereits früh im Spiel musste Michael Mengel verletzt ausgewechselt werden. Dieser weitere Ausfall (es fehlten auch Yanic Leuzinger, Sebastian Stelz, JayJay André, Robin Wegener, Christian Keller und Lorenz Diemling) konnte die Mannschaft das ganze Spiel über nicht wirklich verkraften. Trotzdem hatte Joel Reber nach 15 Minuten die Chance zur Führung - sein Schuss landete jedoch am Pfosten. Nur wenige Minuten später folgte schon die spielentscheidende Szene: Goalie Roland Brühwiler spielte einen Fehlpass in die Füsse eines Stürmers und holte diesen gleich auch noch von den Beinen. Penalty und das Gegentor waren die Folge.

Thayngen war fortan bemüht, das Spiel in die Hand zu nehmen. Doch einfachste Ballstafetten wollten nicht gelingen, lange Bälle konnten nicht erobert werden und die wenigen Halbchancen wurden nicht zielstrebig zu Ende gespielt.

Auch die zweite Halbzeit - und mit ihr mehrere taktische Umstellungen - brachte keine Besserung. Gegen die massive Deckung der Gäste kamen die Stürmer nicht an, zudem musste die Thaynger Defensive auf der Hut sein, um nicht noch ein zweites Gegentor zu kassieren. So blieb es bis in die Nachspielzeit beim knappen Rückstand. Dann konnte sich Damir Ajvazi endlich einmal durchdribbeln und wurde erst im Strafraum der Gäste gelegt - Penalty! Doch an diesem Abend wollte es einfach nicht sein: Captain Claudio Nart sah seinen Schuss vom Torhüter abgewehrt.

 

Somit musste die Mannschaft von Edgar Gaisser den Platz an der Sonne nach einem Spieltag schon wieder abgeben. Nächsten Samstag steht im Zürcher Cup gegen Effretikon ein weiteres Heimspiel an (17.00 Uhr, Stockwiesen), bevor eine Woche später der Ligabetrieb mit dem Auswärtsspiel gegen Phönix Seen 2 weitergeht. (brr)

 

FC Thayngen - FC Elgg 0:1 (0:1). - Tor: 19. 0:1 (Foulelfmeter). - Thayngen: Brühwiler; Traber, Luma, Murer, Villareal; Mengel, Nart, Ajvazi; Diener, Csiko, Reber. Ebenfalls eingesetzt: Müller. - Bemerkungen: 12. Mengel verletzt ausgeschieden. 16. Pfostenschuss Reber. 78. Lattenschuss Elgg. 92. Nart verschiesst Foulelfmeter.

2. Mannschaft
Meisterschaft FC Thayngen 2 - NK Dinamo Schaffhausen 2:3
12.09.16, 09:49:41

Keine Punkte trotz grosser Moral

 

Das durch etliche Ausfälle stark dezimierte Thaynger Zwei lieferte gegen den Tabellenführer NK Dinamo ein beherztes Match, war am Ende aber doch mit 2:3 unterlegen.

Vom Anpfiff weg musste sich das Heimteam einer Angriffswelle nach der anderen entgegenstemmen. Die Schaffhauser drehten mächtig auf und zeigten einen technisch starken und variablen Angriffsfussball. In der 13. Minute war es dann Ademi, der seine Farben mit 0:1 in Führung brachte. In der Folgezeit sah es so aus, als würde Thayngen in diesem Match untergehen, aber das Heimteam zeigte sich kämpferisch und lies keine weiteren Treffer bis zur Pause zu.

Nach der Pause zuerst das gleiche Bild und der 2. Gegentreffer zum 0:2 in der 50. Minute. Nun kam Thayngen allerdings besser ins Spiel. Zwar waren nach 2 Verletzungen keine weiteren personellen Veränderungen mehr möglich, aber die 11 auf dem Platz holten alles aus sich heraus. Jedoch konnten sie das 0:3 in der 75. Minute nicht verhindern. Trotz des klaren Rückstand gab das Team keineswegs auf und konnte durch Enrico Winzeler in der 84. Minute per Aussenrist-Lob den Anschluss zum 1:3 herstellen. Und nach einem Corner in der 90. Minute traf auch noch Stefan Mathys zum 2:3 - leider zu spät.

 

Trotz der Niederlage kann dem Thaynger 2 kein Vorwurf gemacht werden. In den kommenden Wochen wird der Kader sicher wieder anwachsen und das Team auch wieder Erfolge einfahren. 

1. Mannschaft
Tippspiel 3. Runde
06.09.16, 18:18:34

Nach 3 gespielten Runden liegt ein Duo beim Tippspiel der 1. Mannschaft gemeinsam in Führung. Die Tabellenspitze:

 

1.Pit Gutwein, Carlos Imthurn  beide 5 Punkte
3.

Felix Fuchs, Elena Stojkova, Jeff Unger, Wolfgang von Ow

 alle 4 Punkte
7.

Stefan Bösch, Michael Dossenbach, Domenik Hägele, Carlos Imthurn, Gerhard Keller, Stefan Keller, Wayne Klaus, Peter Marti, Marko Ristic, Marco Trevisan

 alle 3 Punkte

 

Die komplette Tabelle gibts hier .

1. Mannschaft
An der Tabellenspitze
04.09.16, 19:42:36

Der FC Thayngen gewinnt auch sein drittes Saisonspiel. Mit phasenweise begeisterndem Fussball wird Oberwinterthur mit 4:2 bezwungen.

 

Mit dem FC Oberwinterthur war ein Gegner zu Gast auf der Stockwiese, der auch dieses Jahr zu den Aufstiegskandidaten gehört. Entsprechend motiviert waren die Thaynger, die an diesem Abend mit einem breiten Kader antreten und sich so den Luxus leisten konnten, Topskorer Sebastian Stelz zu Beginn auf der Bank zu lassen. Kurz vor Spielbeginn verletzte sich noch Torwart Christian Keller. Ersatzmann Roland Brühwiler nahm seinen Platz ein.
Thayngen agierte in der Startphase nervös und leitete die Angriffe zu oft mit einem langen Ball ein, wodurch kein Spielfluss aufkommen konnte. Trotzdem hatte Severin Diener nach einem herrlichen Zusammenspiel mit Joel Reber die erste grosse Chance, Oberwinterthurs Torwart reagierte aber grossartig. Nach einer halben Stunde gingen die Gäste etwas überraschend in Führung. Thayngen reagierte aber entschlossen - und konnte noch vor der Pause die Partie kehren: Zuerst erzielte Captain Claudio Nart auf Penalty (Yanic Leuzinger war gefoult worden) den Ausgleich, bevor Sebastian Stelz nach einem Weitschuss von Michael Mengel den Abpraller zur Führung verwerten konnte. Diese Wendung liess einen Spieler von Oberwinterthur kurz die Fassung verlieren. Er schlug ein Fenster im Clubhaus ein und verletzte sich dabei schwer an der Hand. Das Spiel stand an der Kippe zur Absage. Schlussendlich entschieden sich die Spieler von Oberwinterthur doch weiterzuspielen - und suchten gleich nach Wiederaufnahme den Ausgleich. Thayngen konnte sich aber behaupten und seinerseits mit einem weiteren Doppelschlag das Spiel entscheiden: Sebastian Stelz und Joel Reber trafen in der 59. und 62. Minute zur beruhigenden 4:1-Führung. Diese hielt jedoch nur wenige Minuten: Nach einem Eckball erzielte der Captain der Gäste ihr zweites Tor. Oberwinterthur war danach bemüht, nochmals ins Spiel zu finden, doch Thayngen verteidigte auf hohem Niveau und liess keine nennenswerte Torchance mehr zu. Die Reiater hätten sogar noch höher gewinnen können, unter anderem traf Leuzinger die Latte.

 

Nach dem dritten Sieg im dritten Meisterschaftsspiel grüsst der FC Thayngen von der Tabellenspitze. Diese gilt es am nächsten Samstag zu verteidigen, wenn der FC Elgg zu Gast auf der Stockwiese ist. (brr)

 

FC Thayngen - FC Oberwinterthur 4:2 (2:1). - Tore: 31. 0:1. 42. Nart 1:1 (Foulelfmeter). 45. Stelz 2:1. 59. Stelz 3:1. 62. Reber 4:1. 67. 4:2. - Thayngen: Brühwiler; Traber, Luma, Murer, Villareal; Mengel, Nart, Ajvazi; Leuzinger, Diener, Reber. Ebenfalls eingesetzt: Stelz, Csiko, Müller. - Bemerkungen: 89. Lattenschuss Leuzinger.


2. Mannschaft
Meisterschaft FC Thayngen 2 - FC Lohn 0:4
04.09.16, 12:09:30

Nicht vom Glück verfolgt

 

Bei der Heimpremiere musste das Thaynger 2 im Lokalderby eine empfindliche Niederlage einstecken. Nach einer guten ersten Hälfte hatten sich die Fussballgötter wohl gegen die Thaynger verschworen und alles lief zugunsten des FC Lohn.

 

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein stark taktisch geprägtes Derby, in dem keine der Mannschaften den ersten Fehler machen wollte. So spielte sich das Geschehen weitgehend abseits der Strafräume ab. Bis zur 45. Minute hatten die Gäste keine klare Torchance und auch das Heimteam kam über einige vielversprechende Möglichkeiten nicht hinaus. Dann wurde das Match durch den Schiedsrichter entschieden. Nach einem Rempler mit angelegtem Arm von Robin Wegener an Renato Bührer 20m vom Thaynger Gehäuse zwischen Aussenlinie und Strafraum zeigte der Unparteiische zur Überraschung aller Anwesenden glatt Rot für Wegener. Anschliessend verlegte er den Tatort noch ca. 5 Meter in Richtung Mitte ans Strafraumeck und der resultierende Freistoss wurde auch noch unhaltbar für Goalie Elmedin Bucan abgefälscht und landete zum 0:1 im Goal.

In der 2. Halbzeit setzte sich der unglückliche Verlauf des Matches nahtlos fort. Lange Zeit konnten die dezimierten Thaynger gut dagegen halten, versäumten es aber, die durchaus vorhandenen, guten Chancen in Zählbares umzusetzen. Beim FC Lohn hingegen landete beinahe alles, was in Richtung Thaynger Goal geschossen wurde auch in selbigem. Mit 2 weiteren, abgefälschten Schüssen sowie einem weiteren Goal erhöhten die Gäste den Spielstand bis zum Ende auf 0:4.

 

Das Endresultat war letztlich zu hoch gemessen an der gezeigten Leistung, allerdings wer seine Chancen nicht nutzt sollte sich nicht beklagen. Schade nur, dass ein ansonsten gutes Derby vom Referee entschieden wurde.

Senioren
Meisterschaft FC Thayngen Senioren 30+ - FC Feuerthalen 1:3
02.09.16, 22:16:42

Unglückliche Auftaktniederlage

 

Die neuformierte Ü30-Truppe um Wolfgang Von Ow und Rene Bolli erwischte einen etwas unglücklichen Start in die erste Saison. Mit 1:3 unterlag man einem Gegner aus Feuerthalen, der über die gesamte Spielzeit gesehen keineswegs besser war.

 

Nach abtastendem Beginn wirkten die Gäste gefährlicher und konnten immer wieder von leichten Fehlern im Spielaufbau der Thaynger profitieren. Klare Chancen indes gab es kaum und wenn doch, so war der Thaynger Goalie Daniele Feliciotti stets auf dem Posten. In der 21. Minute kassierte Manuel Müller wegen reklamieren eine Verwarnung, die später noch Folgen haben sollte. Insgesamt wirkten die Feuerthaler im ersten Durchgang etwas ballsicherer und gingen in der 30. Minute nicht unverdient mit 0:1 in Führung. Nur 6 Minuten später konnte Philippe Von Ow mit einem satten Abschluss im Strafraum zum 1:1 ausgleichen. So ging es in die Pause.

Im 2. Durchgang konnte sich das Heimteam deutlich steigern und dominierte das Match nun eindeutig. Einziges Manko war die Chancenverwertung. Gleich mehrmals wurde der inzwischen verdiente Führungstreffer leichtfertig vergeben. In der 60. Minute musste dann der bis dahin starke Marco Buchter verletzt ausscheiden. Feuerthalen hatte sein Pulver offensichtlich in den ersten 40 Minuten verschossen, kam jedoch wie aus dem Nichts in der 67. Minute durch einen unglücklich abgefälschten Ball zum 1:2 Führungstreffer. Nur 2 Minuten später war das Match dann nach einem Konter und dem 1:3 entschieden. Die Thaynger zeigten zwar eine gute Moral, hatten aber am Ende nichts Zählbares vorzuweisen. Bitter war dann noch die unberechtigte 2. gelbe Karte für Manuel Müller durch den insgesamt schwach agierenden Referee, der somit den Platz 2 Minuten vor Spielende verlassen musste.

 

Keine Punkte, aber aufgrund der Leistung in der 2. Hälfte und der Tatsache, dass einige Spieler noch fehlten,  bleibt zu hoffen, dass sich das im Laufe der Saison ändern wird. 

 

2. Mannschaft
Meisterschaft FC Tössfeld 2 - FC Thayngen 2 3:8
31.08.16, 00:19:51

Deutlicher Auftaktsieg

 

Nachdem bereits das Eins einen tollen Start in die Meisterschaft hingelegt hat und auch die Junioren A+ erfolgreich gestartet sind, konnte auch das Zwei einen deutlichen Auswärtserfolg zum Saisonauftakt verbuchen. Dabei hatte das Team mit 5 Goals in den ersten 25 Minuten einen fulminanten Start ins Match.

Schon die ersten Minuten zeigten auf, wo die türkisch dominierte Heimmannschaft anfällig war - in der Defensive. Dies nutzten die Thaynger schon früh aus und Simon Bührer verwandelte per sattem Distanzschuss in der 7. Minute zum 0:1. Und es ging Schlag auf Schlag weiter. Wiederum Simon Bührer, 2x Nicola Quadri und Stefan Mathys erhöhten auf 0:5 bis zur 25. Minute! Ein unnötiges Foulspiel und ein trickreich ausgeführter Freistoss der Tössfelder führte zum 1:5. Kurze Zeit hatte dann das Heimteam Oberwasser und verkürzte mit einem schönen Angriff auf 2:5. Noch vor der Pause konnte wiederum Nicola Quadri auf 2:6 erhöhen.

Alle Warnungen in der Pause konnten nicht verhindern, dass ab Wiederanpfiff Tössfeld das Kommando übernahm. Beim Thaynger Team stimmte plötzlich nicht mehr viel und Tössfeld erzielte rasch das 3:6. Mit einem Penalty hätte das Heimteam gar noch den vierten Treffer erzielen können, aber dieser wurde - zum Glück für Thayngen - vergeben. Anschliessend fing sich das Team aber wieder und Nicola Quadri erzielte mit seinem 4. Treffer das beruhigende 3:7. Nun verloren dann auch die durchaus technisch guten und offensivstarken Tössfelder den Mut. Den Schlusspunkt setzte wiederum Simon Bührer mit seinem 3. Treffer.

 

Phasenweise konnte Thayngen überzeugen, teilweise aber auch nicht. Nun kommt es am Samstag um 20 Uhr in Thayngen zum Lokalderby gegen den FC Lohn, der momentan von der Tabellenspitze grüsst.

 

Junioren A
Meisterschaft FC Beringen - Reiat United 2:6
29.08.16, 15:59:04
Mit einer Tiptop - Leistung und einem 2:6 Auswärtserfolg in Beringen starten die Junioren A+ ins Meisterschaftsrennen. Weiterlesen ...
1. Mannschaft
Zwei weitere Siege
28.08.16, 20:35:20

Die erste Mannschaft gewinnt im Cup gegen Ramsen 2 und in der Meisterschaft gegen Winterthur 2 - und hat somit die ersten vier Pflichtspiele der Saison gewonnen.

 

Am Donnerstag gewann die 1. Mannschaft des FC Thayngen im Schaffhauser Cup gegen den 5. Ligisten Ramsen 2 mit 5:0. Thayngen trat insgesamt nicht überzeugend auf und hatte gegen die Ramsemer, die sich tapfer wehrten und gut verteidigten, lange Zeit Mühe. Es brauchte schon ein Eigentor Mitte der ersten Halbzeit für das 0:1. Auch bis zur Pause gelang nur ein weiterer Treffer. Zum Schluss hiess es 0:5 - ein achtbares Resultat für das Heimteam, aber sicher zu wenig aus Thaynger Sicht.

 

Am Sonntag hiess im zweiten Meisterschaftsspiel der Gegner FC Winterthur 2. Bei brütender Hitze, die sich auf dem Kunstrasen noch verstärkte, blieb das Team von Edgar Geisser seiner offensiven Ausrichtung treu. Dies machte sich schon früh bezahlt: Nachdem Severin Diener in der 10. Minute kurz vor dem Strafraum gefoult worden war, traf Damir Ajvazi mit dem Freistoss zur Führung. Fünf Minuten später doppelte Diener nach einem Eckball nach. Trotz grossen Chancen gelang bis zur Pause kein weiterer Treffer. 10 Minuten nach dem Seitenwechsel eroberte Damir Ajvazi den Ball und lancierte ideal Yanic Leuzinger, der mit einem strammen Schuss auf 3:0 stellte. Dies sollte die Entscheidung bedeuten. Aufgrund der Hitze verflachte das Spiel etwas. Erst 5 Minuten vor Schluss konnte Winterthur 2 den Ehrentreffer erzielen.

 

Nach diesem überzeugenden Saisonstart wartet am nächsten Samstag nun ein erster richtiger Gradmesser auf den FC Thayngen. Zu Gast auf der Stockwiese wird der FC Oberwinterthur sein (Anpfiff 18.00 Uhr). Verzichten muss die Mannschaft dann sicherlich auf Jay-Jay André, der sich kurz vor der Pause verletzte und womöglich längere Zeit ausfallen wird. Gute Besserung, Jay! (brr)

 

FC Winterthur 2 - FC Thayngen 1:3 (0:2). - Tore: 10. Ajvazi 0:1. 15. Diener 0:2. 55. Leuzinger 0:3. 85. 1:3. - Thayngen: Keller; Wegener, Nart, Murer, Villareal; Csiko, André, Ajvazi; Leuzinger, J. Reber, Diener. Ebenfalls eingesetzt: Hakios, Müller, Brühwiler. - Bemerkung: 45. André verletzt ausgeschieden.

1. Mannschaft
3. Liga FC Thayngen 1 - FC Feuerthalen 1 9:1
21.08.16, 11:34:54

Bringt viel Schwung ins Team

Neu-Trainer Edgar Gaisser

Einstand nach Mass

 

Mit einer beeindruckenden Vorstellung startete das Thaynger Fanion-Team mit seinem neuen Trainer in die Saison. Die wohl ersatzgeschwächten Gäste aus Feuerthalen hatten dabei - obwohl 57 Minuten in Überzahl - kaum eine Chance und wurden von der Offensive der Thaynger regelrecht überrannt.

 

Schon die ersten Minuten zeigten die neue, wesentlich offensivere Ausrichtung der Heimmannschaft. Bis zum 1:0 in der 10. Minute hatte Thayngen bereits 2 gute Chancen liegengelassen. Dann aber sorgte Sebastian Stelz auf Vorarbeit von Yanic Leuzinger für den Führungstreffer. In diesem Takt ging es weiter und Damir Ajvazi sorgte in der 25. Minute nach Zuspiel von Severin Diener mit einem satten Abschluss in den Torwinkel für das verdiente 2:0. Derselbe Spieler war es aber auch, der mit einem verheerenden Rückpass in der 32. Minute die einzige Chance der Feuerthaler einleitete, die mit einer sehr zweifelhaften roten Karte für Feris Luma durch den ansonsten souveränen Referee wegen angeblicher Notbremse, einem Freistoss in aussichtsreicher Position und dem Anschlusstreffer zum 2:1 endete. Fortan in Unterzahl behielt Thayngen aber klar das Spieldiktat und lies mit 2 Treffern noch vor der Pause keine Zweifel aufkommen. In der 42. Minute war es wiederum Sebastian Stelz auf Vorabeit von Yanic Leuzinger, der auf 3:1 erhöhte ehe 2 Minuten später Yanic Leuzinger auf Vorarbeit von Nico Reber seine starke Leistung mit dem 4:1 noch vor der Pause krönte.

Die ersten Minuten nach dem Pausentee versuchten die Gäste mit mehr Offensive ihre numerische Überzahl zu nutzen, aber schon in der 50. Minute stellte Yanic Leuzinger (Pass Damir Ajvazi) mit dem 5:1 die Weichen endgültig auf Sieg. Und Thayngen lies nicht locker. Bis zum Abpfiff wurden noch 4 weitere Treffer erzielt: 57. 6:1 Damir Ajvazi (Y. Leuzinger), 70. 7:1 Gabor Csiko (Severin Diener), 83. 8:1 Nico Reber (Gabor Csiko) und 85. 9:1 Yanic Leuzinger (Sebastian Stelz).

 

Dieser Sieg zum Saisonauftakt bedeutet sicherlich auch ein klares Signal an die Konkurrenz und man darf gespannt sein, ob der FC Thayngen mit dieser neuen, offensiven Spielweise weiterhin so erfolgreich auftrumpfen wird.

 

Es spielten: Robin Wegener (Goalie!), Feris Luma (Rot), Manuel Murer, Claudio Nart,  Edrien Villareal, Michael Mengel, Jayjay Andre, Damir Ajvazi (2 Goals, 2 Assist), Severin Diener (2 Assist), Sebastian Stelz (2 Goals, 1 Assist), Yanic Leuzinger (3 Goals, 3 Assist), Robin Traber, Gabor Csiko (1 Goal, 1 Assist), Roland Müller, Nico Reber (1 Goal, 1 Assist)

 

Verein
Einladung zur 95. ordentlichen Generalversammlung des FC Thayngen vom Montag, 22.08.2016
18.08.16, 20:03:48
              

                                         FUSSBALLCLUB THAYNGEN

 

 

 

Textfeld: Briefadresse:	Postfach 61, 8240 Thayngen  Sportplatz:	Stockwiesen  Internet:	www.fcthayngen.ch                        

                        An alle Mitglieder

                        des FC Thayngen

                       

 

Thayngen, 05. August 2016

 

 

Einladung zur 95. ordentlichen Generalversammlung des FC Thayngen

 

 

Wir laden Dich/Sie herzlich zur Generalversammlung 2016 ein:

 

Datum:          Montag, 22. August 2016

 

Ort:               Restaurant Gemeindehaus (1. OG grosser Saal), 8240 Thayngen

 

Beginn:         20.00 Uhr

 

 

Traktanden:

 

1.    Begrüssung / Appell / Genehmigung Traktandenliste

2.    Wahl der Stimmenzähler

3.    Protokoll der 94. Generalversammlung (liegt ab 19.45 Uhr auf)

4.    Jahresbericht des Präsidenten

5.    Finanzen

6.    Mitgliederbeiträge 16/17

7.    Wahlen

8.    Veranstaltungen 16/17

9.    Diverses

Anträge zuhanden der ordentlichen Generalversammlung sind dem Vorstand bis 5 Tage vor der betreffenden Generalversammlung einzureichen. Die Einreichung eines Antrages hat schriftlich und mit Begründung zu erfolgen. Zudem ist der Antrag vom Antragssteller zu unterschreiben. Der Besuch der ordentlichen Generalversammlung ist für Vorstands-, Aktivmitglieder, Senioren und Veteranen, Funktionäre, Schiedsrichter sowie Junioren nach vollendetem 18. Altersjahr obligatorisch.

 

Abmeldungen sind zu richten an Email:     peter.marti@shinternet.ch                  

 

                                                         oder         FC Thayngen, Postfach 61, 8240 Thayngen

 

 

Mit sportlichen Grüssen

                                                                                       

                                                                                        Peter Marti         

                                                                                       

                                                                                       

                                                                                        Präsident FC Thayngen

1. Mannschaft
Tippspiel startet!
18.08.16, 14:23:39
Wie jedes Jahr veranstaltet die 1. Mannschaft des FC Thayngen wieder ein Tippspiel.

Einige von Euch haben letztes Jahr mitgespielt und zum Teil gut abgeschnitten, andere waren leider nicht so erfolgreich…

 

Der Erlös des Tippspiels geht zum Teil an die Gewinner, zum Teil für die 1. Mannschaft und zum Teil an die Junioren des FC Thayngen.

Teilnahme kostet 20.00 CHF und kann überwiesen oder bar bei Manuel Murer oder Claudio Nart bezahlt werden.

 

Download Tippspiel-Formular  

 

Die Tippspiele bitte bis Samstag 18.00 an Manuel.Murer@Kuehne-Nagel.com per Mail senden oder direkt am Kiosk auf dem Sportplatz in Thayngen abgeben, damit das erste Spiel zählt.

Weitere Infos zum FC Thayngen und die wöchentlich aktuelle Tippspiel-Rangliste findet ihr jeweils auf www.fcthayngen.ch.

Der FC Thayngen freut sich über eine rege Teilnahme.

Für Auskünfte oder Fragen stehen Manuel Murer und Claudio Nart gerne zur Verfügung.

2. Mannschaft
Testspiel FC Diessenhofen 2 - FC Thayngen 2 5:1
18.08.16, 13:09:12

War es im SH-Cup gegen den Sporting Club vor allem die enorm hohe Fehlpassquote, die einen Erfolg verhinderte, so lies das Thaynger 2 im Testspiel gegen den FC Diessenhofen 2 jegliche Aggressivität und Einstellung im Zweikampfverhalten vermissen. In Hälfte 1 zeigte sich das Thaynger Team verbessert bezüglich Spielkultur und Passquote, übte jedoch nirgends auf dem Feld Druck auf den ballführenden Gegner aus. So hatte das Heimteam leichtes Spiel und dominierte die Partie, zumal auch die wenigen, klaren Goalchancen der Thaynger nicht genutzt wurden. Mit einem knappen 1:0 Rückstand gings in die Pause. Nach dem Tee und einigen Wechseln ging dann gegen den Ball gar nichts mehr. Rund 80% der defensiven Zweikämpfe wurden verloren, soweit überhaupt welche geführt wurden, und so verwundert die klare 5:1 Niederlage am Ende nicht.

Nur ein Testspiel, aber die Tatsache, dass es zur Zeit vor allem die "Fussball-Basics" wie Passspiel und Zweikampfverhalten und nicht etwa taktische Feinheiten sind, die das Zwei vermissen lässt, stimmt doch sehr nachdenklich für den Saisonstart. Bis zum 30.08. gegen Tössfeld 2 bleibt noch viel Arbeit.

1. Mannschaft
Ein Zeichen gesetzt
15.08.16, 22:05:38
Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Edgar Gaisser gewinnt die 1. Mannschaft des FC Thayngen im Zürcher Cup mit 13:1.

Gegner war auswärts der SC Hegi Winterthur. Der 4. Ligist hatte die letzte Saison im hinteren Mittelfeld beendet. Gleich von Beginn weg setzte Thayngen das Heimteam unter Druck und kam früh zu den ersten Chancen. Es verging jedoch eine Viertelstunde, bis Sebastian Stelz das 0:1 erzielen konnte – worauf der Mittelstürmer nur eine Minute später seinen zweiten Streich folgen liess. Bis zur Halbzeit bauten mit Claudio Nart, Jay Jay André, Damir Ajvazi und Severin Diener vier verschiedene Spieler die Führung auf 6:0 aus. Auch in der zweiten Halbzeit fielen die Tore regelmässig und teils spektakulär. Einziger Wehrmutstropfen war eine Unkonzentriertheit in der Defensive, die Mitte der 2. Halbzeit dem Heimteam das Ehrentor ermöglichte. In der 75. Minute machte Damir Ajvazi das «Stängeli» voll. Danach folgten noch einmal drei Treffer zum Schlussresultat von 1:13.

Das Thaynger Eis scheint die Spielphilosophie von Neo-Trainer Edgar Gaisser rechtzeitig auf den Saisonstart zu verinnerlichen und erfolgreich umzusetzen. So darf man gespannt sein auf den Auftakt zur Meisterschaft. Dieser steht am nächsten Samstag um 18.00 Uhr auf der Stockwiese gegen den FC Feuerthalen an. (brr)

2. Mannschaft
SH-Cup Sporting Club Schaffhausen - FC Thayngen 2 2:0
15.08.16, 09:41:16

Mit einer schwachen Vorstellung verabschiedet sich das Zwei bereits in Runde 1 aus dem SH-Cup gegen den unterklassigen Sporting Club. Trotz zahlreicher guter Chancen schafften es die Thaynger nicht das Match frühzeitig zu entscheiden. Dazu kamen mit zunehmender Spieldauer eine grosse Zahl leichter Fehler im Spielaufbau. Trotz der eigenen schwachen Leistung war das Gästeteam klar überlegen, wurde dann aber vom Schiedsrichter deutlich ausgebremst. Mit einem Penalty für Sporting bei einem der seltenen Konter und später gar einer roten Karte wegen Notbremse wo keinesfalls ein Foulspiel vorlag, sowie etlichen Entscheiden gegen das Gästeteam wurde das Match letztlich entschieden.

 

2. Mannschaft
Testspiel FC Thayngen 2 - SC Bankholzen-Moos Jun. A 5:1
10.08.16, 23:20:47

Der Kopf entscheidet

 

Im 2. Testspiel tat sich das Thaynger 2 gegen die Junioren A Spielgemeinschaft aus dem deutschen Moos 45 Minuten lang schwer. Nachdem Nicola Quadri mit seinem ersten Treffer in der 2. Minute auf 1:0 stellte und in den folgenden Minuten 4 Hochkaräter vergeben wurden, hatten die Hausherren das Gefühl, dieses Match im Ego-Modus leicht zu gewinnen. Dem war nicht so und zur Pause stand es nicht unverdient 1:1. Erst ein paar deutliche Worte in der Pause änderten das Bild auf dem Platz. Am Ende war der 5:1 Erfolg (4.x N. Quadri, Simon Bührer) noch recht schmeichelhaft für die letztlich überforderten Junioren der Gäste.

Am Samstag wartet mit dem Sporting Club SH im Schaffhauser Cup der erste Prüfstein fürs 2. 

1. Mannschaft
Testspiel SC Bankholzen-Moos - FC Thayngen 1 2:3
09.08.16, 23:41:00
Stückwerk

 

Beim 4. Test  im deutschen Moos setzte sich das Thaynger Team zu gleichen Teilen aus Spielern der ersten und der zweiten Mannschaft zusammen. Spielfluss kam aufgrund einer sehr hohen Fehlpassquote kaum auf, aber die 3 erzielten Treffer resultierten allesamt aus gut strukturierten und durchdachten Angriffen. Schon in Hälfte 1 war das Thaynger Aufbauspiel von vielen individuellen Fehlern geprägt. Nur selten wurden Angriffe so konsequent und sauber durchgespielt wie beim 0:1 durch Nicola Quadri auf Zuspiel von Damir Ajvazi.

Nach der Pause wurde es nicht wirklich besser und das Heimteam kam durch sein vor allem wuchtigen Spiel zum 1:1 Ausgleich. Auf tolle Vorarbeit von Stefan Mathys konnte Daniel Bührer die erneute Führung erzielen, aber auch diese hielt nicht lange - 2:2. In der Schlussphase lies die Kraft der Hausherren nach und Thayngen erzielte - wiederum vorbereitet von Stefan Mathys - durch Damir Ajvazi den 2:3 Siegtreffer quasi mit dem Abpfiff.

1. Mannschaft
Testspiel SV Gailingen 1 - FC Thayngen 1 0:5
07.08.16, 21:56:30

Die Frucht beginnt zu wachsen 

 

Im 3. Vorbereitungsmatch konnte das Thaynger 1 erstmals überzeugen. Mit einer sehr offensiv ausgerichteten Taktik und hoher Intensität wurde der Bezirksligist aus Gailingen über 90 Minuten klar beherrscht und am Ende belohnte sich die Gaisser-Truppe dann noch mit 5 Goals ohne Gegentor.

Vom Anpfiff weg war Attacke die Devise der Gastmannschaft. 20 Minuten lang schaffte es Gailingen kaum die eigene Hälfte zu verlassen so gross war der Thaynger Druck. Einzig mit den Torchancen wurde zu fahrlässig umgegangen. So dauerte es bis zur 35. Minute ehe Yanic Leuzinger den Ball zum Abschluss eines tollen Angriffs zum 0:1 ins Netz beförderte. Das war der viel zu niedrige Pausenstand.

Nach einigen Wechseln war die Dominanz der ersten Hälfte nach der Pause zwar nicht mehr so gross, aber die wenigen Chancen der Hausherren verpufften ohne zählbaren Erfolg. Mit fortlaufender Spielzeit zeigte sich, dass Gailingen extrem viel laufen hat müssen und die Überlegenheit des FC Thayngen wuchs von Minute zu Minute. Edrien Villareal, 2x Sebastian Stelz und wiederum Yanic Leuzinger stellten den Score bis zum Ende verdient auf 0:5.

 

Je mehr der Kader der ersten Mannschaft anwächst umso mehr greifen die vom neuen Trainer angestossenen Änderungen. Man darf gespannt sein, wohin der Weg des Fanion-Teams diese Saison führt. 

2. Mannschaft
Vorbereitungsturnier
06.08.16, 17:35:44

Ärgerliche Absagen

 

Aufgrund der sehr kurzfristigen Absagen, FC Büsingen 2 am Donnerstag und FC Schleitheim 1 am Freitag, konnte das geplante Trainingsturnier nicht in seiner geplanten Form durchgeführt werden. Ersatz konnte in der kurzen Zeit - auch aufgrund der Ferienzeit - nicht gefunden werden. Einerseits auf der sportlichen Seite sehr schade für die angetretenen Teams FC Lohn 1 und FC Thayngen 2, deren Planung natürlich über den Haufen geworfen wurde, und andererseits ein finanzieller Verlust fürs Bewirtungsteam, dass sich auf 4 Teams und 2 Tage, nicht auf 2 Teams und 1 Tag eingerichtet und vorbereitet hatte. Übrig bleibt die Erkenntnis, nicht allen Vereinen einfach aufs Wort Vertrauen zu können, sondern in Zukunft ähnliche Aktionen zuerst finanziell absichern zu müssen - sehr schade.

 

Nun zum erfreulichen Teil der Restveranstaltung. Die beiden angetretenen Teams FC Lohn 1 und FC Thayngen 2 - ein Dank geht an Marcel Braun und sein Team - trugen dann ein reguläres Testspiel unter Leitung von Peter Schmid als Referee aus. Für beide Mannschaften der erste, intensive und aufschlussreiche Test, da beide Teams nahezu mit voller Kapelle antraten. So entwickelte sich ein gutes Match von Beginn an. Anfangs waren es die Lohnemer, die im Vergleich zur vergangenen Saison spielerisch verbessert auftraten und das bessere und gefährlichere Spiel zeigten. Aber auch Thayngen zeigte sich vor allem in der Offensive verbessert und so hatten beide Teams ihre Gelegenheiten. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite konnte Simon Bührer eine Flanke von Enrico Winzeler in der 27. Minute zur 1:0 Führung aus kurzer Distanz verwandeln. Aber Lohn liess nicht nach und wirkte bei vielen Aktionen sehr gefährlich. Eine famose Einzelleistung von Renato Bührer mit einem Solo über 40 Meter brachte kurz vor der Pause den 1:1 Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff war Lohn sofort parat - Thayngen nicht. Und so schlug es bereits in der 47. Minute nach mehreren unaufmerksamen Aktionen im Thaynger Gehäuse zum 1:2 ein. Aber Thayngen fand dann schnell in den Rhythmus und wirkte nun spritziger und schneller in den Handlungen als die Gäste. Ein unstrittiger Penalty wurde vom genesenen Captain Stef Matthys souverän zum 2:2 verwandelt. In der Folgezeit hatten beide Teams gute Chancen - Thayngen jedoch mehr und bessere. Nach 2 Goals von Nicola Quadri konnte das Heimteam dann auch nicht unverdient diesen ersten Test mit 4:2 für sich entscheiden, aber der FC Lohn zeigte sich ebenfalls deutlich verbessert und in der Meisterschaft werden die beiden Reiat - Derbys sicher sehr spannend.

 

Anschliessend wurden beide Teams ausgezeichnet verköstigt und kamen sich in geselliger Runde näher. Das Thaynger 2 füllt die durch die Absagen entstandene Lücke durch ein Training am Sonntag morgen und freut sich auf die kommende Saison. 

1. Mannschaft
Vorbereitungsmatch Türkisch SV Singen - FC Thayngen 6:3
29.07.16, 23:17:31

Im 2. Testmatch in Singen zeigte sich, wie schwierig es derzeit ist, eine vernünftige Vorbereitung auf die Saison, die bereits in 3 Wochen startet, auf die Beine zu stellen. So spielten wiederum Spieler aus beiden Aktiv-Mannschaften sowie ein A Junior gegen starke Türken - eben die die zur Verfügung standen. So war es nicht sehr verwunderlich, dass die neuen Trainingsinhalte und Mechanismen nur schwer umzusetzen waren. Zwar waren immer wieder gute Ansätze im Spiel der Thaynger zu sehen, aber Türk Singen wirkte doch einiges reifer und stärker. Ein schwacher Referee mit einer eigentümlichen Abseitsauslegung und 2 (genau genommen 3) Eigengoals bei einem von Goalie Keller parierten Penalty bedeuteten am Ende eine zu hohe aber letztlich verdiente 6:3 Niederlage.

Langsam wird es Zeit, dass der 1-Kader wieder anwächst, will man nicht beim Saisonstart vor unlösbare Aufgaben gestellt werden. 

Verein
Saisonvorbereitung
24.07.16, 11:42:17
              

Viel Neues

 

Während der Vorbereitungszeit haben alle Teams mit vielen Ferienabwesenheiten zu kämpfen. Derzeit wird das beim FC Thayngen allerdings durch eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen Junioren A+, 1. und 2. Mannschaft locker aufgefangen. So waren beim 1. Vorbereitungsmatch der 1. Mannschaft beim SV Aach - Eigeltingen (DE, Bezirksliga) 6 Spieler aus dem Jun. A-Team und der 2. Mannschaft dabei und wurden vom neuen 1-Trainer Edgar Gaisser problemlos integriert. Erstmals wurde versucht die neue, offensiv ausgerichtete Spielphilosophie des neuen Coaches in einem Match auf den Rasen zu bringen und das gelang trotz der Personallage über weite Strecken gut. Das Team agierte mutig nach vorn, spielte mit Ball ideenreich und war klar das bessere Team auf dem Platz. Dass am Ende eine 3:1 Niederlage stand, war lediglich der Kaltschnäuzigkeit der Aacher zuzuschreiben. Dennoch ein rundum gelungener erster Test mit anschliessendem Teammeeting im Restaurant an der Aacher Quelle.

 

Nur wenige Stunden später trug auch das Zwei seine ersten Tests beim Turnier in Randegg aus. Und wie nicht anders zu erwarten waren etliche Akteure, die bereits am morgen gespielt hatten wieder mit von der Partie. Hier stand vor allem und nicht zuletzt durch den hohen Kräfteverschleiss bedingt der Spass im Vordergrund. Nachdem sich das Team in den ersten beiden Spielen gut präsentierte (1:1 Phönix Gottmadingen, 0-0 TSG Stahringen-Espasingen) und im 3. Match mit einem Sieg ins Finale am Montag einziehen konnte wurde doch der Ehrgeiz nochmal geweckt. Im besten Match wurde dann auch 1:0 gegen den SV Riedheim gewonnen (Durchschnittsalter im Mittelfeld: 17!), jedoch ein Tor zu wenig für das Finale erzielt. So rangierte das 2 am Ende auf dem 2. Platz und lies den tollen Vorbereitungstag in gemütlicher Atmosphäre beim Randegger Vereinsfest ausklingen.

 

 In geselliger Runde kam es dann noch zu  einigen  Sprintwetten. Zuerst  forderte JayJay Andre Nicola Quadri zu einem Sprint quer über den Platz auf und anschliessend kam noch das Sprintduell mit dem erstaunlichen Athlet "Mücke" von Phönix. Beide Duelle konnte Sprintstar Jayjay klar für sich entscheiden - und das nach 180 Spielminuten und dem einen oder anderen Bier!
2. Mannschaft
Gelungener Saisonabschluss
26.06.16, 11:23:32

Mit einem tollen Fest verabschiedete sich die 2. Mannschaft und das Junioren A+ Team in die Sommerpause. Zu einem Plauschmatch waren die Eishockey-Profis vom EHC Schaffhausen zu Gast und lieferten den Fussballern einen intensiven Fight zum Abschluss. Aufgrund ihrer sensationellen Einsatzfreude und Kampfkraft erreichten die Gäste ein verdientes 2:2 am Ende des Matches und anschliessend gingen alle in den Feier- und Partymodus über ...

 

 

 

Die rund 60 geladenen Spieler und Gäste wurden mit ausreichend Grillgut, Salaten und anschliessend mit reichlich fliessendem Bier versorgt und die Laune der Anwesenden wurde von Stunde zu Stunde besser. Auch die EHCler waren begeistert.

Mit fortschreitender Zeit landeten dann immer mehr an der Bar und als die letzten abzogen ging gerade die Sonne auf ...

Impressionen vom Fäscht

 

Nun folgt eine 3-wöchige Pause zur Erholung, ehe das Zwei in die Vorbereitung auf die neue Saison einsteigt.

1. Mannschaft
Zum Ende ein Sieg
19.06.16, 15:05:19

Der FC Thayngen bezwingt zum Abschluss der Saison den FC Elgg mit 1:0 und schliesst diese auf dem 4. Platz ab.

 

Das Highlight der Partie fand vor dem Anpfiff statt: Der scheidende Trainer Tobias Mülling und Betreuuer Rolf Bosshard wurden für ihren tollen Einsatz in den letzten Jahren geehrt und beschenkt.

Das Spiel war dann eher ein müder Kick zweier Mannschaften, bei denen es um nichts mehr ging. Thayngen ging nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Nach einem langen Ball von Nico Reber konnte Sven Reindl alleine auf den Torhüter losziehen und versenkte den Ball sicher. Gegen eine junge Mannschaft aus Elgg hatte das Heimteam mehr vom Spiel, ohne aber zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Kurz vor der Pause hatte Torwart Roland Brühwiler Glück, dass sein Fehlpass zu keinem Gegentreffer führte.

Auch in der zweiten Halbzeit liess Thayngen Ball und Gegner schön laufen, verpasste es aber, die Führung auszubauen. So blieb es bis zum Schluss spannend - die Gäste vergaben ihre wenigen Möglichkeiten zum Ausgleich aber ebenfalls.

Damit beendet der FC Thayngen die 3. Liga-Saison auf dem 4. Tabellenrang. Diese Rangierung ist bitter, denn die Mannschaft war über die ganze Saison hinweg in jedem Spiel dem Gegner mindestens ebenbürtig. Es wurden jedoch nur einmal zwei Spiele hintereinander gewonnen - die mangelnde Konstanz hat am Ende den Ausschlag gegeben. Trotzdem darf die Mannschaft gerade mit den Leistungen in der Rückrunde zufrieden sein. Es gilt nun, die Sommerferien zu geniessen und dann in der neuen Saison voll anzugreifen. (brr)

 

FC Thayngen - FC Elgg 1:0 (1:0). - Tor: 12. Reindl. - Thayngen: Brühwiler; André, D. Ajvazi, N. Reber, Villareal; J. Reber, Müller, Mengel, Stelz, Rether; Reindl. Ebenfalls eingesetzt: Nart, Quadri, Keller.

2. Mannschaft
Meisterschaft FC Thayngen 2 - FC Büsingen 1 1:3
19.06.16, 13:59:28

Um die goldene Ananas ...

 

... ging's beim letzten Saisonspiel des Thaynger 2 gegen den bereits aufgestiegenen FC Büsingen 1. Beide Teams hatten bereits vorher ihre Saisonziele erreicht und konnten ohne Druck ins Match gehen. Aufgrund einiger Absenzen trat die Heimmannschaft mit ihrem letzten Aufgebot an und bot den Aufsteigern aus Büsingen trotzdem gut Paroli. Dass am Ende eine Heimniederlage stand, lag an den ersten 7 Minuten, in denen Thayngen aufgrund von Abstimmungsproblemen der neu zusammengewürfelten Defensive bereits mit 0:2 ins Hintertreffen geriet. Aber anschliessend fing sich das Team und zeigte wie in den vergangenen Wochen eine tolle Moral und Einsatzfreude. Bereits in der 11. Minute konnte Keanu Rether mit einem schönen Lob den Anschlusstreffer zum 1:2 markieren. Die Büsinger spielten sehr gefällig nach vorn und waren immer wieder gefährlich, aber auch Thayngen hatte bei einigen Kontern den Ausgleich auf dem Fuss. In der 25. Minute fiel dann nicht unverdient das 1:3 für die Gäste.

Nach der Pause verlief das Match recht ausgeglichen - Büsingen zwar feldüberlegen aber die Chancen auf weitere Tore waren doch verteilt. Am Ende blieb es beim 1:3, mit dem beide Teams nicht unzufrieden waren.

 

Am Ende der wohl schwersten Saison des Thaynger 2 seit dem Aufstieg in Liga 4 steht ein sehr beachtlicher 8. Rang mit 5 Punkten Vorsprung auf den Absteiger Sporting Club Schaffhausen. Das nach 10 Punkten Abzug und der daraus folgenden, langen Zeit als Tabellenschlusslicht so ein Resultat steht, hätte wohl kaum jemand erwartet. Das sehr junge Thaynger 2 zeigte sich vor allem in der Frühjahrsrunde gereifter und als intaktes, kampfstarkes Team und holte in der Rückrunde 19 Punkte aus 10 Spielen. In der kommenden Saison sollte ein weiterer Schritt nach vorn möglich sein.

Damen 1
Aufstieg in Liga 3 perfekt!
14.06.16, 13:14:08

FC Thayngen Damen steigen in die 3. Liga auf!

 

Mit einem klaren 0:5 Auswärtserfolg beim FC Hausen a/A 1 sichern sich die Thaynger Damen den Aufstieg bei nun 7 Punkten Vorsprung und noch 1 verbleibenden Match.

 

Herzliche Gratulation ans erfolgreiche Team!!!

 

 

1. Mannschaft
Luft draussen
12.06.16, 15:59:05

In einem Spiel auf sehr schwachem Niveau verpasst das Eins den Sieg im Langriet. Ein flotter Beginn entwickelt sich schlussendlich zu einem lustlosen Kick.

 

Wie bereits im Hinspiel konnten die Reiater früh in Führung gehen. Nach einer Ecke wurde der Ball vom Neuhauser Abwehrspieler ins eigene Tor spediert. Und die Geschichte der Hinrunde schien sich zu wiederholen. Denn nach einem Fehler in der Defensive erzielte der VFC Neuhausen durch einen abgefälschten Schuss den Ausgleich, gespielt waren gerade einmal 8 Minuten. In der Folge war der FC Thayngen zwar die spielbestimmende Mannschaft, doch zu gefährlichen Chancen kamen beide Teams. Dass bis zur Pause keine weiteren Tore fielen, lag einerseits an den beiden starken Torhütern, andererseits auch am Unvermögen der beiden Offensivabteilungen.

In der zweiten Hälfte war das gleiche Bild zu sehen, Thayngen hatte den Ball, Neuhausen konterte mit langen Bällen. Dabei wurden insbesondere auf Thaynger Seite beste Möglichkeiten zur erneuten Führung vergeben (insgesamt 4 Aluminium Treffer). Auch auf der Gegenseite brannte es einige Male lichterloh, da am heutigen Tage die Defensivbewegung bei den Reiatern schlicht und einfach nicht vorhanden war. Das Beste am heutigen Tag: der Schlusspfiff, welcher alle Beteiligten erlöste.

 

VFC Neuhausen - FC Thayngen 1:1 (1:1). - Tore: 5. Eigentor Neuhausen 0:1. 8. 1:1. - Thayngen: Keller; Traber, Luma, Nart, André; Villareal, D. Ajvazi, N. Reber, J. Reber; Csiko, Stelz. Ebenfalls eingesetzt: Müller, Reindl.

2. Mannschaft
Meisterschaft 4. Liga FC Feuerthalen 2 - FC Thayngen 2 1:2
08.06.16, 23:55:11

Ein Team mit starkem Charakter

 

Mit dem 3. Sieg in Folge beim FC Feuerthalen 2 sichert sich das Thaynger 2 den Klassenerhalt vorzeitig. Auch diesmal war die spielerische Darbietung eher dürftig, aber Moral, Wille und Einsatz dafür umso grösser.

 

Nach anfänglichen Unsicherheiten fand das Zwei schnell ins Spiel und übernahm das Zepter auf dem Platz. Die ersten Chancen wurden zwar noch liegengelassen - darunter 2 sogenannte 100%-ige  - aber in der 22. Minute war es endlich soweit. Nach einer doppelten vergebenen Chance nutzte Nicola Quadri mit einem satten Abschluss die Chance zum 0:1. Nur 5. Minuten später setzte sich Simon Bührer mit enormer Willenskraft auf links durch, sein Schuss wurde jedoch vom starken Feuerthaler Goalie blockiert um dann doch über den Kopf eines Mitspielers den Weg ins Goal zum 0:2 zu finden. Thayngen stand in der Defensive sehr gut und kontrollierte das Geschehen klar. Dann verletzte sich Captain Steff Mathys erneut an der lädierten Schulter und musste ausgewechselt werden. Das brachte viel Unruhe ins Team, doch bis zur Pause konnte Feuerthalen nicht profitieren. 

Nach der Pause war wie so oft die Souveränität im Thaynger Spiel verschwunden und eine unglückliche Aktion in der Defensive ermöglichte den Anschlusstreffer zum 1:2 in der 60. Minute. Feuerthalen versuchte nun mit allen Mitteln zum Ausgleich zu kommen. Thayngen stemmte sich - anders als noch in der Vorrunde - mit allem dagegen und brachte den Auswärtssieg verdient über die Zeit.

 

Das dieses Team nach all den Vorkommnissen und dem 10-Punkte Abzug aus der Vorrunde nicht zerbrochen ist kann schon als tolle Leistung angesehen werden, aber das in der Rückrunde eine derart überzeugende, sportliche Antwort mit 19 Punkten (Anmerkung der Redaktion: Matze hattest Recht!) aus 9 Spielen folgen würde, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Dies war nur mit einem unbeugsamen Teamgeist, viel Wille und dem Zusammenhalt des gesamten Vereins möglich. Merci an alle, die das Team unterstützt haben!

Nach dem Match in Feuerthalen fiel eine Riesenlast vom Team und die Jungs feierten noch lange nach Abpfiff ....

 

 

1. Mannschaft
Zurückgekämpft
05.06.16, 16:57:46
Der FC Thayngen gewinnt gegen den Leader Marthalen mit 3:2 und meldet sich im Aufstiegsrennen zurück.

Nach der unglücklichen Niederlage vom letzten Sonntag gegen Diessenhofen galt es, ganz simpel, nicht aufzugeben, sondern zu kämpfen. So stimmte Trainer Tobias Mülling seine Mannen auf dieses weitere Spitzenspiel ein. Und sie enttäuschten ihn nicht. Von Anfang an übernahmen die Thaynger das Spieldiktat gegen die tiefstehenden Marthaler, die das gesamte Spiel über nur mit langen Bällen operierten. In der 13. Minute hatte Edrien Villareal die erste Grosschance, sein Schuss wurde aber vom Torwart abgewehrt. Erfolgreicher war in der 32. Minute Sebastian Stelz, der im Stile eines Knipsers einen Gegenspieler ausspielte und sauber zum 1:0 verwertete. Auch in der Folge kontrollierte Thayngen das Spielgeschehen. Der grosse Aufwand wurde jedoch kurz vor der Pause zunichte gemacht, als ein langer Ball genügte, um die Thaynger Verteidigung zu überspielen. Bosshardt lupfte den Ball freistehend über Goalie Christian Keller.
Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Thayngen hatte viel Ballbesitz und kam durch den eingewechselten Gabor Csiko zur ersten grossen Möglichkeit (55.). Nur wenige Augenblicke später wurde Sebastian Stelz im Strafraum vom Torwart penaltywürdig gefoult - der Pfiff blieb aber aus. Als dann in der 61. Minute Bosshardt mit seinem zweiten Treffer die Gäste praktisch aus dem Nichts in Führung schoss, fragte man sich schon, ob ein weiteres Spiel unverdient verloren gehen würde. Doch dieses Mal drehten die Thaynger das Glück auf ihre Seite. Mit Sven Reindl wurde ein zweiter Stürmer gebracht und obwohl die Kräfte schwanden, wurde alles probiert. In der 79. Minute landete eine Freistossflanke von Damir Ajvazi über Umwege bei Sebastian Stelz, der wieder einmal seinen Torinstinkt bewies und zum 2:2 ausglich. Auch ein Unentschieden war jedoch zu wenig - weiter alles nach vorne! Und tatsächlich erlöste Yanic Leuzinger in der 86. Minute seine Farben mit einem platzierten Schuss in die weite Torecke. In der Nachspielzeit war dann den Thayngern das Glück noch einmal hold, als der vermeintliche Ausgleich wegen Abseits aberkannt wurde.

Der FC Thayngen hat mit diesem Sieg die richtige Antwort geliefert auf den medialen Spott der letzten Woche. Der Rückstand auf die Tabellenspitze konnte auf 3 Punkte reduziert werden, trotzdem dürfte es schwierig werden, noch ganz nach oben zu kommen. Mit 6 Punkten aus den restlichen zwei Spielen sind die Reiater aber sicher ganz vorne mit dabei. Das vorletzte Spiel der Saison findet am nächsten Sonntag um 13.00 Uhr auf dem Langriet gegen das abstiegsbedrohte Neuhausen statt. (brr)

FC Thayngen - FC Ellikon Marthalen 3:2 (1:1.) - Tore: 32. Stelz 1:0. 40. 1:1. 61. 1:2. 79. Stelz 2:2. 86. Leuzinger 3:2. - Thayngen: Keller; Müller, Luma, J. Reber, André; Villareal, Nart, Mengel, Ajvazi, Leuzinger; Stelz. Ebenfalls eingesetzt: Csiko, Reindl, Wegener.
Junioren A
Meisterschaft Cholfirst United - Reiat United 5:6
05.06.16, 16:43:15
In einem äusserst torreichen Match konnten die Reiat Junioren A+ das erfolgreiche Wochenende komplettieren. Einen Spielbericht gibt's hier ...
1. Mannschaft
Tippspiel 20. Runde
05.06.16, 15:58:28
1.Manuel Friedrich      20 Punkte
2.Hans Lenhard, Cristina Züger 19 Punkte
4. Klaus Knöpfle, Peter Marti, Elena Stojkova 16 Punkte
7.
Christoph Murer  15 Punkte
8.Don Degen, Manuel Förderer, Peter Vögele
  14 Punkte

 

Die gesamte Tabelle gibt's hier .

2. Mannschaft
Meisterschaft 4.Liga FC Thayngen 2 - FC Flurlingen 1 3:0
05.06.16, 01:30:00

Enorm wichtig

 

Ein spielerische Offenbarung war das heutige Abstiegsduell zwischen dem Thaynger 2 und dem FC Flurlingen wahrlich nicht, aber spannend und wichtig allemal. Mit viel Kampfgeist, einer guten taktischen Ordnung und den Goals zum richtigen Zeitpunkt wurde der Konkurrent aus Flurlingen niedergerungen und die im Kampf um den Klassenerhalt so wichtigen Punkte gesichert.

 

Thayngen fand gut ins Spiel und war anfangs das bessere Team. Und anders als in der Vergangenheit wurde das Heimteam bereits früh belohnt. Ein schneller Angriff über rechts brachte schon in der 7. Minute das 1:0 durch den genesenen Captain Stefan Matthys auf Vorarbeit von Dirk Gutwein. Thayngen stand gut in der Defensive und hatte die besseren Gelegenheiten. Für das wichtige 2:0 Mitte der ersten Hälfte zeichnete der sehr einsatzfreudige Enrico Winzeler auf schöne Vorarbeit von Keanu Rether verantwortlich. So ging es mit einer sicheren Führung in die Pause. 

Wie schon öfter gesehen verlor das zwei nach der Pause komplett die Linie und überlies dem Gegner das Match. Flurlingen gewann nun alle Zweikämpfe in der Spielfeldmitte und übte enorm Druck aus, ohne jedoch klare Chancen herausspielen zu können. Das Heimteam hatte zwar den spielerischen Faden verloren, aber kämpferisch war Thayngen auf dem Posten - vor allem in der Abwehr. Gute 20 Minuten dauerte das Anrennen der Gäste ehe langsam die Kräfte der Angreifer erlahmten. Zumal nichts bei dem Sturmlauf heraussprang und der Thaynger Goalie Roland Brühwiler kaum geprüft werden konnte. In der Schlussphase befreite sich Thayngen dann wieder und kam durch Keanu Rether auf Vorarbeit von Enrico Winzeler zum entscheidenden 3:0 in der 83. Minute. Flurlingen war nun der Zahn gezogen und es passierte bis zum Schlusspfiff nichts mehr.

  

Mit diesem Heimsieg konnte sich der FC Thayngen 3 Punkte vom Tabellenende absetzen und hat nun bei noch 2 verbleibenden Matches alle Karten in der eigenen Hand. Das Endergebnis von 3:0 hört sich deutlicher an als der Spielverlauf tatsächlich war, aber es ging bei diesem Match nicht um einen Schönheitspreis sondern um sehr wichtige 3 Punkte. Das Restprogramm der Teams im Abstiegskampf spricht zwar bereits für das Thaynger 2, aber mit einem erneuten 3er am kommenden Mittwoch beim FC Feuerthalen 2 kann der Klassenerhalt aus eigener Kraft vorzeitig unter Dach und Fach gebracht werden - HOPP THAYNGEN.

2. Mannschaft
Meisterschaft FC Stammheim 1 - FC Thayngen 2 3:5
03.06.16, 00:10:28

Ein deutliches Lebenszeichen

 

Dass sich das Thaynger 2 längst noch nicht aufgegeben hat konnte man beim immens wichtigen Auswärtsspiel in Stammheim beim Tabellenvierten deutlich sehen. Über 90 Minuten lieferten sich beide Teams ein spektakuläres Duell, bei dem die Führung mehrfach wechselte. Am Ende konnte das Zwei verdient 3 Punkte entführen und gibt die rote Laterne mindestens bis Samstag an den Sporting Club SH weiter.

 

Thayngen hatte den besseren Start ins Match und war anfangs feldüberlegen. Schon früh ergaben sich Gelegenheiten denen es aber an Genauigkeit fehlte. Nach der Anfangsviertelstunde fand Stammheim dann besser ins Spiel und hatte seinerseits 2 gute Chancen kurz hintereinander. Als das Spiel zu kippen drohte, wurde Nicola Quadri von JayJay Andre schön freigespielt und schloss in der 17. Minute satt zum 0:1 ins kurze Eck ab. Aber Sicherheit verlieh der Treffer nicht, denn nun häuften sich die Fehler in der Defensive und das Tempo wurde von Thayngen zu oft verschleppt. So kam das Heimteam immer stärker auf und profitierte von den Fehlern der Gäste. 2 Goals stellten das Score bis zur Pause auf 2:1.

Auch nach dem Pausentee zeigte Stammheim, dass sie zurecht oben in der Tabelle stehen. Aber Thayngen hatte sich viel vorgenommen und ein schöner Angriff über links, bei dem sich Simon Bührer toll durchsetzte, führte zum 2:2 Ausgleich wiederum durch Nicola Quadri, der die mustergültige Hereingabe von Bührer sicher verwandelte. Aber eine weitere Fahrlässigkeit in Thayngens Abwehr führte nur 3 Minuten später zur erneuten Führung der Stammer zum 3:2. Nun setzten die Gäste alles auf eine Karte und stellten zugunsten eines weiteren Stürmers auf eine 3-er Kette in der Abwehr um. Und endlich kehrte auch das Wettkampfglück wieder zum Thaynger 2 zurück. Binnen 15 Minuten konnten sie das Match erneut drehen. 2x Simon Bührer und ein durch Nicola Quadri erzwungenes Eigengoal bedeuteten den Stand von 3:5 nach 80 Minuten! Aber Stammheim gab sich nicht geschlagen und setzte in den Schlussminuten enormen Druck auf. Dabei hätte Thayngen bei einigen guten Kontern auch noch weitere Goals erzielen können - es fielen keine mehr.

 

Ein Riesenkompliment ans Thaynger Team für seine tolle kämpferische Einstellung und nimmermüde Moral und Respekt einem starken Gegner gegenüber. Dieser 3er war enorm wichtig für die restlichen Matches. Nun hat es das Team selbst in der Hand die Klasse zu halten. Nachdem in den vergangenen beiden Spielen zweifelhafte Entscheidungen der Schiedsrichter die Thaynger einige Punkte gekostet haben, kann man diesmal dem Schiedsrichter nur ein Riesenlob für seine ausgezeichnete Leistung aussprechen.

1. Mannschaft
Grenzenlose Enttäuschung
29.05.16, 17:33:46

Die erste Mannschaft des FC Thayngen verliert in Diessenhofen nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3 und scheidet wohl aus dem Aufstiegsrennen aus.

 

Die unglaubliche, unlogische und urkomische Entscheidung in diesem Spiel ereignete sich in der 86. Minute beim Stand von 2:2: Torhüter Christian Keller nahm den Ball in seinem Strafraum auf und wollte ihn so schnell wie möglich wieder nach vorne bringen. Beim Abschlag schoss er jedoch den völlig verdutzen Innenverteidiger Feriz Luma an, von dessen Rücken der Ball ins Tor fiel.
Thayngen war konzentriert in diese immens wichtige Partie gestartet und hat eine der besten Halbzeiten der Saison gezeigt. Bereits nach drei Minuten bewies Sebastian Stelz seien Torriecher und schoss die Reiater mit einer Direktabnahme in Führung. Mit disziplinierter Abwehrarbeit und schnellem Umschaltspiel kontrollierte Thayngen fortan die Partie und kam immer wieder gefährlich in den Strafraum. Mitte der 1. Halbzeit hätte ein Stossen an Nico Reber zwingend einen Elfmeter zur Folge haben müssen, der jedoch nicht gegeben wurde. Kurz vor der Pause fiel das überfällige zweite Tor doch noch: Joel Reber köpfte einen Eckball von Damir Ajvazi zum 0:2 in die Maschen.
Gleich nach der Pause hatten beide Mannschaften gute Chancen, doch die beiden Goalies zeigten starke Paraden. In der 60. Minute war Sebastian Stelz schneller als sein Gegenspieler und hätte alleine auf das Tor zu laufen können - wenn er denn nicht zu Fall gebracht worden wäre. Der Schiedsrichter traute sich wohl nicht, das Spiel vorzuentscheiden und entschied nicht auf Foul und zog auch die fällige rote Karte nicht. Praktisch im Gegenzug schloss Frontino einen schönen Angriff der Platzherren mit dem Anschlusstreffer ab. Und es kam noch bitterer für Thayngen: Anstatt nach einer Flanke ein Foul an Torhüter Keller zu pfeifen, entschied der Schiedsrichter Sekundenbruchteile später auf Penalty. Brütsch liess sich die Chance nicht entgehen und erzielte den Ausgleich (69.). Von diesem Schock erholte sich Thayngen rasch wieder und war in den letzten 20 Minuten des Spiels wieder die bessere Mannschaft. In der 75. Minute wurde wieder Nico Reber im Strafraum zurückgerissen, doch wieder blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. Reber hatte in der 83. Minute nochmals eine gute Chance auf das siegbringende Tor, verzog aber. Und dann, dann nahm das Unheil seinen Lauf ...

Mit dieser Niederlage gehen auch die Serien von 5 Spielen ohne Niederlage und 5 Auswärtssiegen in Folge zu Ende. Der FC Thayngen hat nun 3 Runden vor Schluss 6 Punkte Rückstand auf Leader Marthalen. Der Traum vom Aufstieg scheint in weite Ferne gerückt. (brr)

 

FC Diessenhofen - FC Thayngen 3:2 (0:2). - Tore: 3. Stelz 0:1. 42. J. Reber 0:2. 63. Frontino 1:2. 69. Brütsch 2:2 (Foulelfmeter). 86. Luma 3:2 (Eigentor). - Thayngen: Keller; Wegener, Luma, Nart, André; Villareal, Ajvazi, Traber, N. Reber, J. Reber; Stelz.


1. Mannschaft
Tippspiel 19. Runde
29.05.16, 16:19:18
1.Hans Lenhard, Cristina Züger              19 Punkte
3.Manuel Friedrich
 17 Punkte
4. Peter Marti
 15 Punkte
5.
Christoph Murer, Peter Vögele
 14 Punkte
7.Don Degen, Manuel Förderer, Klaus Knöpfle, Heidi Müller, Elena Stojkova, Robin Traber
  13 Punkte

 

Die gesamte Tabelle gibt's hier .

2. Mannschaft
Kurzfristige Spielverschiebung
28.05.16, 12:22:28

Das auf heute angesetzt gewesene Meinsterschaftsspiel FC Stammheim 1 - FC Thayngen 2 wurde kurzfristig verschoben:

 

Neuer Termin = Donnerstag, 02.06.2016, 20.15 Uhr

2. Mannschaft
Meisterschaft 4.Liga FC Stein am Rhein 1 - FC Thayngen 2 1:1
25.05.16, 14:13:28

Wenn das Glück fehlt ...

 

kommt Pech dazu. Nach diesem Motto verlief auch die gestrige Partie des Zwei in Stein am Rhein. Obgleich das mit einigen Spielern der ersten Mannschaft verstärkte Zwei über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft auf dem Platz war, kam man nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Vor allem in der ersten Halbzeit wurde es versäumt, aus den zahlreichen Möglichkeiten mehr als das Tor von Simon Bührer in der 37. Minute zur 0:1 Führung zu erzielen. So tat man sich zunehmend schwerer gegen die äusserst destruktiv spielenden Steiner zu Chancen zu kommen. Vor allem weil in Halbzeit 2 das avisierte Flügelspiel, dass in Hälfte 1 noch gut umgesetzt wurde und zu den Chancen führte, nur noch selten zu sehen war. Und zum Schluss hatte dann der schwache Schiedsrichter, der bereits in Hälfte 1 ein reguläres Goal von Michael Storrer aus unerfindlichen Gründen aberkannt hatte, seinen letzten von etlichen unverständlichen Auftritten. In der 88. Minute blockte Benjamin Imthurn den Schussversuch eines Steiner Angreifers und der Schiedsrichter pfiff zur Überraschung aller Anwesenden den 2. Penalty - den ersten hatte Roland Brühwiler in der 33. Minute pariert - gegen Thayngen und verwies Imthurn gar noch mit Rot des Feldes. Somit kam das klar unterlegene Heimteam zu einem schmeichelhaften Punkt ohne eine einzige klare Torchance erspielt zu haben und das Thaynger 2 wurden nun innert 4 Tagen 2 mal klar benachteiligt wodurch nun in der Endabrechnung 3 Punkte weniger auf dem Konto sind.

 

Natürlich hätten die Thaynger das Match bereits vorher entscheiden sollen/müssen und sind deshalb sicherlich hauptsächlich selbst Schuld am Verlust von 2 Punkten, aber es ist schon mindestens seltsam und ziemlich frustrierend, dass ausgerechnet in der schwierigen Lage nach dem 10 Punkteabzug aus der Vorrunde immer wieder Schiedsrichter eine entscheidende Rolle in den Matches des Thaynger 2 Teams übernehmen.

2. Mannschaft
Meisterschaft 4.Liga FC Thayngen 2 - FC Lohn 1 2:3
23.05.16, 10:55:58

Wie Tag und Nacht

 

Im Derby gegen den FC Lohn verspielte das Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Dabei zeigte das Team sowohl welche Fortschritte es in der Zwischenzeit gemacht hat als auch wo es noch im Argen liegt.

Während der Gegner in der ersten Hälfte mit viel Laufbereitschaft und taktischer Disziplin klar beherrscht wurde und Thayngen sich mit 2 schönen Toren und einer klaren 2:0 Führung zur Pause belohnte, waren es genau diese Attribute, die in der 2. Hälfte fehlten.

Die Ordnung wurde nicht mehr eingehalten und die notwendigen Laufwege nicht mehr konsequent gemacht. So hatte der FC Lohn den Raum im Mittelfeld zur Verfügung, um ihre schnelle Spitze einzusetzen. Und der liess sich nicht lange bitten. Beim 2:1 nach eigenem Eckball fehlte beim FC Thayngen die Staffelung im Mittelfeld und ein individueller Fehler tat dann ein Übriges. Die Gäste schnupperten Morgenluft und gewannen in der Folge nahezu jeden Zweikampf. So verwunderte es kaum, dass ein weiterer Konter zum 2:2 Ausgleich führte. Und es kam noch schlimmer. In der 90. Minute wurde Goalie Roland Brühwiler hart im 5 Meterraum angegangen und liess dadurch den bereits gefangenen Ball fallen. Doch der notwendige Pfiff des schwachen Referees blieb aus und Lohn erzielte den aufgrund der 2.Hälfte nicht unverdienten Siegtreffer zum 2:3.

 

Nun steht das Zwei wieder mit dem Rücken zur Wand und muss am Dienstag in Stein am Rhein definitiv einen Dreier einfahren. Sonst gehen die Lichter in der 4.Liga aus. 

Junioren A
Meisterschaft FC Räterschen - Reiat United 4:4
18.05.16, 00:20:09

Spektakel in der Schlussviertelstunde

 

Nach der blamablen Vorstellung gegen den FC Marthalen (6:1 - Niederlage) war das Reiat Team unter Zugzwang und wollte zeigen, dass es ein richtiges Team ist. Dies gelang in einer äusserst ereignisreichen Partie. Das am Ende lediglich ein Punkt heraussprang ist zwar schade, aber es gab viel zu lernen in diesem Match!

 

Die Anfangsphase ... weiterlesen

Event Team
SCHIEDSRICHTER für Reiat-Schülerturnier
17.05.16, 10:16:13

Wir suchen noch...

 

SCHIEDSRICHTER für das Reiat-Schülerturnier vom Samstag, 02.07.2016.

 

Bitte unter "Verein/Veranstaltungen" eintragen.

 

Besten Dank im Voraus.

Event-Team FC Thayngen 

1. Mannschaft
Verpasste Chance(n)
08.05.16, 16:10:47

Der FC Thayngen spielt zuhause 1:1 unentschieden gegen Neunkirch und verpasst damit trotz grösstenteils Feldüberlegenheit die Chance, auf Platz 2 vorzustossen.

 

Ein sonniger Frühlingstag und ein schöner Zuschaueraufmarsch versprachen eine würdige Affiche für den Spitzenkampf zwischen dem (noch-)Tabellenführer und dem Drittplatzierten. Mit einem Sieg hätte Thayngen Neunkirch überholt und den zweiten Platz eingenommen.

Thayngen startete dann auch schwungvoll - und erzielte früh das 1:0: Eine schöne Ballstafette über mehrere Stationen schloss Yanic Leuzinger mit einer Drehung um den Verteidiger und einem Schuss in die lange Ecke ab (7.). In der Folge powerte Thayngen weiter. Stürmer Gabor Csiko konnte sich immer wieder gut behaupten und vor allem die schnellen Durchstösse von Yanic Leuzinger auf der linken Seite sorgten Mal für Mal für Alarmstufe Rot im Strafraum der Gäste. Die grösste Chance auf das beruhigende zweite Tor hatte Edrien Villareal, der einen Traumpass von Damir Ajvazi wunderbar annehmen konnte, dann aber zu wenig Druck in seinen Abschluss brachte (23.). Die Thaynger Defensive um Feriz Luma und Manuel Murer erledigte ihrerseits seine Aufgaben tadellos. Neunkirch kam während den ersten 45 Minuten zu keiner echten Torchance. Doch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit übersah der Schiedsrichter eine klare Abseitsstellung und Brägger traf zum 1:1-Pausenstand.

Auch anfangs der zweiten Halbzeit war Thayngen besser. Chancen zur Führung boten sich vor allem in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff, als Damir Ajvazi und, gleich mehrmals, Yanic Leuzinger im Abschluss sündigten. Das Spiel blieb lange intensiv und auf gutem 3. Liga-Niveau - doch gegen Ende schwanden die Kräfte bei den heissen Temperaturen zusehends und die Angriffsversuche wurden zunehmend ungenauer. In der 83. Minute zischte ein Weitschuss von Manuel Murer nochmals nahe am Tor vorbei. In der Nachspielzeit war dann plötzlich wieder Neunkirch näher am Lucky Punch - gar kein Punkt für Thayngen wäre aber des Unguten zu viel gewesen.

 

Somit verpasst die Mannschaft von Tobias Mülling den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Nach Verlustpunkten fehlen nun 6 Zähler auf den neuen Spitzenreiter Ellikon Marthalen bei noch 5 verbleibenden Partien. Nach dem freien Pfingstwochenende steht das wichtige Auswärtsspiel gegen SV Schaffhausen 2 an (Samstag, 21.5, 17 Uhr, Bühlplatz Schaffhausen). (brr)

 

FC Thayngen - FC Neunkirch 1:1 (1:1). - Tore: 7. Leuzinger 1:0. 45. 1:1. - Thayngen: Keller; Mengel, Luma, Murer, André; Villareal, N. Reber, Nart, D. Ajvazi, Leuzinger; Csiko. Ebenfalls eingesetzt: J. Reber, Reindl.

1. Mannschaft
Auswärtssieg vor Spitzenspiel
01.05.16, 11:28:02

Die erste Mannschaft des FC Thayngen gewinnt in Räterschen mit 4:0 und verschafft sich eine gute Ausgangslage für die kommenden wichtigen Wochen.

 

An einem Donnerstagabend bei einem abstiegsbedrohten, kämpferisch starken Gegner anzutreten, bedeutet nicht das Angenehmste. Thayngen musste in Räterschen zudem leicht ersatzgeschwächt antreten. Die Mannschaft macht aber in der Rückrunde aus, dass sie ausgeglichener besetzt ist und Ausfälle leichter kompensieren kann.

Von Beginn weg störte die Thaynger Offensive den spielerisch doch limitierten Gegner und kam oft zu einfachen Ballgewinnen. Aus dem vielen Ballbesitz resultierten einige Halbchancen, doch wurde oft die (zu) komplizierte Lösung gesucht. Erst eine Standardsituation brachte kurz vor der Pause die Führung: Damir Ajvazi zirkelte einen Eckball direkt ins Tor!

Gleich nach der Pause konnte die Mannschaft von Tobias Mülling den Vorsprung ausbauen: Nach einem Gewühl im Strafraum stellte Sven Reindl auf 2:0. Als Nico Reber in der 65. und 73. Minute die Treffer 3 und 4 erzielte, war das Spiel endgültig entschieden. Räterschen muss aber zugute gehalten werden, dass es zu keinem Zeitpunkt aufsteckte und das Ehrentor bis zum Schluss suchte. Mehr als ein Lattenschuss sprang jedoch nicht heraus (76.). Auf Thaynger Seite gab es in der 70. Minute noch ein Comeback zu vermelden: Robin Wegener stand nach fast 2.5 Jahren und einem längeren Aufenthalt in Südamerika wieder für das Thaynger Eis auf dem Platz!

 

Mit diesem Sieg hat sich der FC Thayngen definitiv in der Spitzengruppe festgesetzt. Nun folgt das Heimspiel gegen den Leader Neunkirch. Nur zwei Punkten trennen die beiden Mannschaften, bei einem Sieg (und einem gleichzeitigen Punktverlust von Marthalen gegen Oberwinterthur) stände der FC Thayngen an der Tabellenspitze. (brr)

 

FC Räterschen - FC Thayngen 0:4 (0:1). - Tore: 43. Ajvazi 0:1. 48. Reindl. 65. N. Reber. 73. N. Reber. - Thayngen: Brühwiler; Mengel, Nart, Murer, André; Traber, Ajvazi, N. Reber, Villareal; Reindl, Csiko. Ebenfalls eingesetzt: Leuzinger, Müller, Wegener. - Bemerkung: 76. Lattenschuss Räterschen.

1. Mannschaft
Tippspiel 15. Runde
25.04.16, 15:48:00
1.Hans Lenhard               
 18 Punkte
2.Cristina Züger 16 Punkte
3. Manuel Friedrich
 15 Punkte
4.
Peter Marti  14 Punkte
5.Peter Vögele
  13 Punkte
6.
Robin Traber
 12 Punkte
7.
Don Degen, Sandra Müller, Elena Stojkova 

 11 Punkte

 

Die gesamte Tabelle gibt's hier.

2. Mannschaft
Meisterschaft 4.Liga FC Thayngen 2 - NK Dinamo Schaffhausen 1:4
24.04.16, 20:50:09

Vermeidbare Niederlage gegen NK Dinamo

 

In einem verbissenen Match auf seifigem Untergrund unterlag das Thaynger 2 dem Tabellenzweiten NK Dinamo vermeidbar und am Ende deutlich zu hoch. Es dauerte bis zur 70. Minute ehe das Gästeteam von einem klaren Fehler profitierte und das Match auf seine Seite zog.

Es begann mit einem Paukenschlag in Minute 3, als der Thaynger Goalie eine Flanke falsch einschätzte und der NK-Stürmer am 2. Pfosten keine Mühe beim frühen 0:1 hatte. Thayngen fing sich schnell und lieferte dem Gästeteam fortan ein heisses Kampfspiel. Auf nahezu unbespielbarem Terrain kam die technische Überlegenheit des Tabellenzweiten kaum zum Vorschein und das Heimteam erkämpfte sich Chancen. In der 22. Minute nutzte Nicola Quadri eine davon zum verdienten 1:1 Ausgleich. Beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter und kämpften verbissen. Tore indess fielen keine mehr und so gings mit einem 1:1 in die Pause.

Hälfte 2 brachte anfangs nicht viel Neues ausser das das Spielfeld immer schwerer zu bespielen war da es ununterbrochen weiter regnete. In der 69. Minute hatte dann Roland Müller mit einem Kopfball die Chance zur Führung, aber der Ball strich haarscharf am Gehäuse der Gäste vorbei. Im Gegenzug wurde aus einem eigentlich harmlosen Schuss aus rund 25 Metern das 1:2, da sich der Thaynger Goalie abermals unglücklich verschätzte und den haltbaren Ball passieren liess. Thayngen versuchte zu reagieren und riskierte nun noch mehr. Das hatte aber nur zur Folge, dass Dinamo mehr Raum bekam den sie nun trefflich nutzten. Das 1:3 folgte aus einem guten Angriff der Gäste und beim 1:4 nur 2 Minuten später sah der Thaynger Goalie wiederum schlecht aus. So stand am Ende ein Ergebnis von 1:4 fest, dass den Spielverlauf nicht korrekt ausdrückt, da das Match lange Zeit auf des Messers Schneide stand.

 

Nach zuletzt 9 Punkten am Stück musste das junge Thaynger Team nun den ersten Dämpfer in der Rückrunde einstecken. Es folgt eine 4-wöchige Matchpause, in der das Team in eine neuerliche Vorbereitungsphase startet. Die 4 Wochen werden zu intensivem Training genutzt um die anschliessend folgenden "Entscheidungsmatches " erfolgreich zu gestalten.

1. Mannschaft
Ein Punkt im Verfolgerduell
24.04.16, 15:11:24

Der FC Thayngen trennt sich in einem guten 3. Liga-Spiel von Oberwinterthur mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

 

Die Ausgangslage war spannend: Der Dritte gegen den punktgleichen Vierten, beide nur mit 3 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze. Dementsprechend offensiv wurde die Partie auch geführt, beide Teams wollten bis zum Schluss unbedingt gewinnen.
Oberwinterthur erwischte den etwas besseren Start und kam schon in den ersten Minuten zu Eckbällen und Abschlüssen. Thayngen hingegen wirkte in der Startviertelstunde noch etwas vorsichtig und bekam keinen Zugriff auf den Ball. In der 20. Minute ging Oberwinterthur durch einen sehr streng gepfiffenen, aber perfekt verwerteten Elfmeter in Führung. Mit der Einwechslung von Neckys „Jay-Jay" André in der 27. Minute wendete sich das Blatt jedoch: Thayngen setzte nun plötzlich ein Pressing auf, gewann die wichtigen Zweikämpfe und kam durch Nico und Joel Reber nach Standardsituationen zu guten Ausgleichschancen. In der 34. Minute fasste sich Gabor Csiko ein Herz und traf mit einem wunderbaren Schlenzer aus fast 20 Metern zum 1:1. Die Minuten bis zur Pause gehörten dem Heimteam, das weiter drückte, der Führungstreffer wollte aber nicht fallen.
Ähnlich wie zu Beginn des Spiels waren die Gäste auch in der Viertelstunde nach der Pause spielbestimmend. Der Thaynger Goalie Christian Keller hielt aber mit mehreren Paraden seine Mannschaft im Spiel. Der stärker werdende Regen, der dem Platz arg zusetzte, und der gute, aber etwas kleinlich pfeifende Schiedsrichter bremsten den Spielfluss in der Folge etwas. Spannung und Intensität liessen aber nicht nach. Thayngen war vor allem mit Standardsituationen, oft getreten durch Damir Ajvazi, gefährlich. Unter anderem verpasste Captain Claudio Nart nach einem Eckball die Führung und ein Freistoss von Nico Reber strich nur haarscharf am Tor vorbei (83.).
Kurz vor Schluss grätschte Feriz Luma seinem Gegenspieler den Ball vom Fuss, sah aber wegen übertriebenen Einsteigens die zweite gelbe Karte und musste vom Platz.
Gleich danach hatte Oberwinterthur die grosse Chance auf die Entscheidung, Jay-Jay André konnte den Schuss aber mit einem grossartigen Tackling noch abblocken.

So blieb es bei der gerechten Punkteteilung. Das Unentschieden bedeutet, dass der Abstand zur Spitze etwas grösser geworden ist. Ein Sieg am nächsten Donnerstag beim abstiegsbedrohten Räterschen ist beinahe Pflicht. Eine Woche später folgt dann das Heimspiel gegen den Leader Neunkirch. (brr)

 

FC Thayngen - FC Oberwinterthur 1:1 (1:1). - Tore: 20. 0:1 (Foulelfmeter). 34. Csiko 1:1. - Thayngen: Keller; Traber, Luma, Murer, Mengel; Villareal, N. Reber, Nart, D. Ajvazi, J. Reber; Csiko. Ebenfalls eingesetzt: André, Reindl. Bemerkungen: 88. Gelb-rote Karte Luma.

1. Mannschaft
Tippspiel 14. Runde
19.04.16, 11:37:49
1.Hans Lenhard               
 18 Punkte
2.Manuel Friedrich  15 Punkte
3. Cristina Züger
 13 Punkte
4.
Peter Marti, Robin Traber, Sandra Müller  11 Punkte
7.Antonia Brescia Sanchez, Michael Lieb, Heidi Müller, Hans-Walter Müller, Christoph Murer, Urs Traber, Peter Vögele, Matthias Werner
  10 Punkte
1. Mannschaft
Sieg mit fadem Beigeschmack
17.04.16, 20:53:12

Der FC Thayngen gewinnt gegen Rafzerfeld mit 1:0, verliert aber seinen Stürmer Sebastian Stelz nach einer unberechtigten roten Karte.

 

Nach der Niederlage vom letzten Wochenende war man gespannt auf die Reaktion der ersten Mannschaft. Diese fiel überwiegend positiv aus - wenn das Spiel auch nicht übermässig attraktiv war.

Rafzerfeld stand von Anfang an tief und machte die Räume eng. Thayngen war zwar überwiegend in Ballbesitz und insgesamt gesehen die bessere Mannschaft, die Angriffe prallten aber immer wieder an der Verteidigung ab und so mussten sich die Gäste in Geduld üben. Die einzigen zwei Torchancen der ersten Halbzeit hatte das Heimteam: Nach einem Konter landete der Abschluss über dem Tor und der Kopfball nach einer Freistossflanke klatschte an den Pfosten.

Nur vier Minuten nach der Pause nutzte Sebastian Stelz die einzige richtige Torchance der Reiater im gesamten Spiel zum 1:0. Mustergültig von Nico Reber bedient, schloss Stelz aus 16 Metern mit dem linken Fuss in die entfernte Torecke ab.

Nun folgte die beste Phase der Platzherren; Goalie Christian Keller bewahrte sein Team aber in der 51. und 54. Minute vor dem Ausgleichstreffer. Thayngen bekam das Spiel wieder in den Griff, verpasste es aber, mit einem Konter die Entscheidung herbeizuführen. Obwohl das Heimteam in den Schlussminuten auf den Ausgleich drückte, lief Thayngen nie in Gefahr, den Sieg noch aus der Hand zu geben.

Das Skript des Spiels war damit jedoch noch nicht zu Ende geschrieben: In der Nachspielzeit wurde gegen Sebastian Stelz nachgetreten und zur grossen Überraschung taxierte der Schiedsrichter dessen emotionale Reaktion mit einer roten Karte.

 

Durch diesen Schlussakt bekommt der Sieg einen faden Beigeschmack. Nichtsdestotrotz gelang der Mannschaft von Tobias Mülling eine gute Reaktion. Nach dem Sieg bleibt der FC Thayngen in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze, wobei die ersten 5 Mannschaften der Gruppe nur 3 Punkte trennen. Der nächste Gegner des FC Thayngen am nächsten Samstag, der FC Oberwinterthur, liegt punktgleich nur einen Rang hinter den Reiatern. Anpfiff auf der Stockwiese ist wie gewohnt um 18.00 Uhr.

 

Den Sieg feierte die Mannschaft nicht nur in Rafz, sondern auch in der Klinik Belair in Schaffhausen. Da wurde am Freitag Melis Ajvazi erfolgreich am Kreuzband operiert. Die ganze Mannschaft wünscht Melis auch auf diesem Weg gute Besserung! (brr)

 

FC Rafzerfeld - FC Thayngen 0:1 (0:0). - Tor: 49. Stelz 0:1. - Thayngen: Keller; Mengel, Luma, Murer, André; Villareal, Csiko, Nart, N. Reber, J. Reber; Stelz. Ebenfalls eingesetzt: D. Ajvazi, Müller. Bemerkungen: 29. Pfostenkopfball Rafzerfeld. 91. Rote Karte Stelz.

2. Mannschaft
4. Liga Meisterschaft Sporting Club Schaffhausen - FC Thayngen 2 0:6
16.04.16, 23:15:43

Wie gemalt

 

Mit einem disziplinierten Auftritt und einer starken Leistung konnte das Thaynger 2 im Match gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf Sporting SH einen wichtigen und nie gefährdeten Erfolg einfahren.

 

Vom Anpfiff weg merkte man den Thayngern an, dass sie sich viel vorgenommen hatten. Pressing schon am gegnerischen Strafraum brachte das Heimteam früh in Bedrängnis und eröffnete sofort klare Goalchancen für Thayngen. Die ersten wurden noch fahrlässig vergeben, aber bereits in der 5. Minute schlug es erstmals im Sporting Goal ein. Und die Gäste liessen nicht locker und erhöhten das Score bis zur Pause noch auf 0:3.

Auch nach der Pause änderte sich nichts am Bild. Thayngen klar überlegen und mit Chancen en masse. Das es am Ende "nur"  0:6 hiess war der schlechten Chancenverwertung der Gäste zuzuschreiben. Je länger das Match lief desto klarer war der Unterschied zwischen beiden Teams.

  

Nach den Vorkommnissen im Hinspiel und der kaum nachvollziehbaren Bestrafung der Thaynger war das die richtige weil sportliche Antwort. Nach nunmehr 9 Punkten aus 3 Spielen in der Rückrunde konnte man die rote Laterne endlich abgeben und das Team blickt nun wieder positiv in die Zukunft. Garant für den Erfolg in diesem Match war neben der erfolgreichen Offensive natürlich auch die sehr stabile Defensive um den Routinier im Goal Rolli Brühwiler. Der Dank gilt natürlich auch dem Thaynger eins, dass in diesem Spiel tatkräftig unterstützte.

 

Tore: 2x Simon Bührer, 2x Yanic Leuzinger, Nicola Quadri, Sven Radermacher 

1. Mannschaft
Tippspiel 13. Runde
11.04.16, 17:28:49
1.Hans Lenhard               
 15 Punkte
2.Manuel Friedrich  14 Punkte
3.

Peter Marti, Robin Traber

 11 Punkte
5.
Sandra Müller, Urs Traber, Peter Vögele, Mattias Werner, Cristina Züger
 10 Punkte
1. Mannschaft
Den Schwung nicht mitnehmen können
10.04.16, 20:11:01

Die erste Mannschaft verliert zuhause gegen Phönix Seen 2 mit 1:2. Eine zu durchschnittliche Leistung reichte gegen einen sowohl spielerisch wie auch kämpferisch guten Gegner nicht zu einem Punktgewinn.

 

Nach dem überzeugenden Auftritt zum Rückrundenstart gegen Feuerthalen war die Mannschaft gewillt, auch im Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter als Sieger vom Platz zu gehen. Dass der Gegner ein anderes Kaliber sein würde, war schon vor dem Anpfiff klar. Doch Trainer Tobias Mülling standen 17 fitte Spieler zur Verfügung - eine optimale Ausgangslage.

Der Abend fing dann auch perfekt an: Nach einem gut getretenen Eckball von Sven Reindl köpfte Joel Reber Thayngen mit seinem dritten Rückrundentor früh in Führung (13.). Überhaupt blieben während des gesamten Spiels die Standards die gefährlichste Waffe der Reiater. In der 20. Minute hatte Goalie Christian Keller Glück, dass ein Heber nach seiner misslungenen Faustabwehr auf die Latte prallte. Der Ausgleich zehn Minuten später fiel dann nicht unverdient, weil Phönix sich Mitte der ersten Halbzeit ein Übergewicht an Spielanteilen erarbeitet hatte. Bis zur Pause war Thayngen wieder die spielbestimmende Mannschaft, viel Gefährliches sprang aber nicht heraus.

Nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff fiel das entscheidende Tor des Abends. Wie schon beim 1:1 wurde die linke Seite überspielt und die massgeschneiderte Flanke wurde per Kopf verwertet. Thayngen wollte reagieren, der Gegner machte aber die Räume eng und es gelang zu selten, mit spielerischen Mitteln in die gefährliche Zone zu kommen. Zu oft wurde die Lösung in langen Bällen gesucht, wobei der Gegner vor allem auf die zweiten Bälle wacher schien. Auch die Wechsel brachten nicht die gewünschte Wirkung. Erst in der letzten Viertelstunde konnte Thayngen endlich richtig Druck erzeugen und kam durch Nico (79.) und Joel (88.) Reber zu zwei Ausgleichschancen. Doch das benötigte Glück fehlte den Reiatern an diesem Abend - und zu viele Spieler konnten nicht ihre beste Leistung abrufen.

 

Nach dieser Niederlage fällt die Mannschaft von Tobias Mülling vom zweiten auf den vierten Tabellenrang zurück. Der Rückstand zur Spitze wuchs zwar auf 6 Punkte, doch die Liga bleibt immer noch ausgeglichen. Das Spiel am nächsten Sonntag gegen Rafzerfeld (Trube, Rafz, 14.00) wird richtungweisend sein. Man darf gespannt sein, wie die Mannschaft nach dieser Niederlage reagiert. (brr)

 

FC Thayngen - Phönix Seen 2 1:2 (1:1). - Tore: 13. J. Reber 1:0. 30. 1:1. 49. 1:2. - Thayngen: Keller; Traber, Luma, Murer, André; Mengel; Stelz, Nart, N. Reber, J. Reber; Reindl. Ebenfalls eingesetzt: Villareal, Leuzinger, D. Ajvazi, Müller. Bemerkungen: 18. Lattenschuss Phönix Seen 2.

2. Mannschaft
Meisterschaft FC Thayngen 2 - FC Schleitheim 2:1
10.04.16, 00:04:25

Endlich belohnt

 

Nach einer langen Durststrecke, in der dem Thaynger 2 das Wettkampfglück nur selten wohlgesinnt war, konnte endlich wieder ein Vollerfolg verbucht werden. Mit einem verdienten 2:1 Erfolg gegen den FC Schleitheim konnte das Tabellenschlussschlicht den Anschluss wieder herstellen. 

 

In der ersten Spielhälfte fand das Heimteam nicht wirklich ins Spiel und die Gäste wirkten aufgrund ihrer körperlichen Präsenz stärker und hatten Feldvorteile. Klare Chancen gabs jedoch auf beiden Seiten nicht. In der 16. Minute führte dann ein technischer Fehler zum 0:1 für Schleitheim. Thayngen agierte in der Folge mit vielen langen Bällen und verlor trotz grossem Einsatz den Ball immer wieder zu schnell. Eine spielerische Linie war nur selten zu sehen. So ging's mit dem 1 Tore Rückstand in die Kabine.

Mit dem Rückstand und dem Wissen, unbedingt punkten zu müssen, kam Thayngen wesentlich aggressiver aus der Pause. Nun wurde der Gegner bereits am Spielaufbau gehindert und das zeigte Wirkung. Nach einem guten Angriff über rechts eröffnete sich die Chance für Nicola Quadri, der in der 60. Minute zum 1:1 Ausgleich verwandelte. Das Heimteam war nun Chef im Ring. Mit dem plötzlich funktionierenden Kombinationsspiel ergab sich eine Chance nach der anderen. Und Gabor Cisko veredelte ein schönes Zuspiel von Adis Bucan zur umjubelten Führung von 2:1 in der 75. Minute. Nachdem sich die Gäste durch gelb-rot kurze Zeit später noch dezimierten kam nichts gefährliches mehr in Richtung Thaynger Goal und der Sieg wurde heimgefahren.

 

Nach dem 10 Punkteabzug aus der Vorrunde war dieses Match - endlich - der verdiente Lohn für die gute Trainingsarbeit und die ungebrochene Moral des Thaynger Zwei. Am kommenden Wochenende heisst der Gegner nun Sporting Club Schaffhausen und mit einem Sieg könnte Thayngen die rote Laterne abgeben. Das Team ist heiss und gewillt ...

1. Mannschaft
Den Widrigkeiten getrotzt: Rückrundenauftakt nach Mass
03.04.16, 15:14:57

Ein praktisch unbespielbares Terrain in Feuerthalen, unkonventionelle Schiedsrichterentscheidungen und ein Rückstand machten den Einstieg in die Rückrunde zur schwierigen Aufgabe. Doch die erste Mannschaft meisterte diese Prüfung mit Bravour.

 

 4 Tage lang hatte die erste Mannschaft des FC Thayngen letzte Woche auf einem perfekten Kunstrasen auf Mallorca trainiert. Was das Team von Tobias Mülling in Feuerthalen erwartete, war das pure Gegenteil. Tiefe Furchen und, wenn überhaupt, ein hoher Rasen verhinderten jeden Spielfluss. Jeder Pass, jedes Dribbling, jeder Abschluss wurde zum völlig unvorhersehbaren Wagnis. Das Spiel nicht ansehnlicher machte darüber hinaus der Schiedsrichter, der mit seiner pingeligen Art jeden Spielfluss bremste. Die Thaynger mussten sich also auf ihre kämpferischen Mittel verlassen.
Torchancen gab es, nicht verwunderlich, nur selten in der ersten Halbzeit. Ein schneller Konter des Heimteams in der 33. Minute konnte Jay-Jay André mit einem mustergültigen Tackling ausbremsen. Zur Überraschung aller pfiff der Schiedsrichter jedoch Foul und verhalf Feuerthalen damit zu einer vielversprechenden Freisstosschance. Tatsächlich fiel der Ball, nachdem die Mauer den ersten Schuss abgeblockt hatte, Offenhammer vor die Füsse, der zum 1:0 einschob. Thayngen reagierte und kam in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum Ausgleich: Joel Reber nickte einen der vielen gut getretenen Freistösse von Damir Ajvazi per Kopf ein.
Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Zweikämpfen. Thayngen störte jetzt noch früher und energischer, die Führung schien nur eine Frage der Zeit. In der 55. Minute schnappte sich Damir Ajvazi den Ball und seinen Weitschuss liess der Torhüter passieren. Nur 8 Minuten später war die Partie auf spektakuläre Art und Weise entschieden: Joel Reber fasste sich aus 30 Metern Entfernung ein Herz und traf volley genau ins Lattenkreuz! In der Folge musste Thayngen nicht mehr tun, Feuerthalen konnte nicht. Nur in der 78. Minute musste Goalie Christian Keller sein ganzes Können unter Beweis stellen, um den Anschlusstreffer zu verhindern. Er fischte einen Freistoss grandios aus der oberen Torecke. In der Nachspielzeit erhöhte Gabor Csiko zum 4:1.

Trotz allen Widrigkeiten ist der Rückrundenstart dank einer konzentrierten und kämpferisch einwandfreien Leistung geglückt. Nach der Niederlage von Leader Neunkirch beträgt der Abstand zur Spitze nur noch 3 Punkte - aber ausgerechnet dessen Bezwinger, Phönix Seen, empfängt der FC Thayngen nächsten Samstag zum Spitzenspiel. Anpfiff auf dem Sportplatz Stockwiese ist um 18.00 Uhr. (brr)

FC Feuerthalen - FC Thayngen 1:4 (1:1). - Tore: 34. 1:0. 51. J. Reber 1:1. 55. D. Ajvazi. 1:2. 63. J. Reber 1:3. 93. Csiko 1:4. - Thayngen: Keller; Traber, Luma, Murer, André; Mengel; Csiko, Nart, D. Ajvazi, J. Reber; Stelz. Ebenfalls eingesetzt: Villareal, Leuzinger, Müller.

1. Mannschaft
Erste Mannschaft: Nach intensiver Vorbereitung geht es endlich los
01.04.16, 22:21:26
Trainingslager Mallorca
 
7 Wochen Vorbereitung und vier Tage Trainingslager sind vorbei. Jetzt folgt endlich der Startschuss in die Rückrunde.

Mit einem erweiterten Kader startete das Team von Tobias Mülling Mitte Februar in die Vorbereitung der Rückrunde. Mit Feriz Luma (vom FC Diessenhofen), Bergino Kilola (YF Juventus), Robin Wegener, der aus seiner Südamerika-Reise zurückkehrte, und Gabor Csiko, der von der zweiten Mannschaft dazustiess, wurde die Mannschaft gezielt verstärkt. Trainer Mülling stellte ein vielseitiges Programm zusammen, das auch Spinning-Einheiten, Parcours in der Halle und ein Kickbox-Training beinhaltete. Schon früh konnten die Trainings zudem auf dem Rasen des Sportplatzes Stockwiesen durchgeführt werden. Die gute Trainings-Qualität schlug sich auch in den Testspielen nieder, wo unter anderem die A-Junioren des FC Schaffhausens mit 5:2 und die 4. Liga-Mannschaft Ramsen mit 5:0 bezwungen wurden. 

Perfekte Bedingungen erwarteten dann 19 Spieler und 3 Betreuer im Trainingslager über Ostern auf Mallorca. Auf der „schönsten Insel der Welt“ (Zitat Trainer Mülling) standen während 4 Tagen 5 Trainingseinheiten und ein Testspiel gegen den 5. Ligisten Kirchberg (SG) auf dem Programm. Dank dem Kunstrasen konnten gezielt spielerische Akzente gesetzt und an taktischen Details gearbeitet werden. Natürlich wurde zur gegebenen Zeit auch der Teamgeist gefördert. Vielen Dank an dieser Stelle an den ganzen Verein, alle Sponsoren und ganz besonders an Betreuer Rolf Bosshard und Torwarttrainer Peter Vögele, ohne die das so nicht möglich gewesen wäre!

    
 
Nun beginnt am Samstag, 2. April, also die Rückrunde. Man darf gespannt sein, zu was die Mannschaft fähig sein wird. Bekanntlich ist die Gruppe extrem ausgeglichen. Nur zwei Punkte trennen den zweitplatzierten FC Thayngen vom 8. Rang. Mit einem Sieg in Feuerthalen (19.00 Uhr, Schwarzbrünneli) würde ein erster Schritt in die richtige Richtung gemacht werden. (brr)
2. Mannschaft
Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde
25.03.16, 12:33:43
Seit Anfang März befindet sich das Zwei im Vorbereitungstraining auf die schwere Rückrunde in der 4.Liga mit dem Ziel Klassenerhalt. Moral und Stimmung im Team sind hervorragend und der Trainingsfleiss im Vergleich zur Herbstrunde um 200% gestiegen. Mit wöchentlich mindestens 3 Trainingseinheiten, die sehr gut besucht sind, tut das Team alles Notwendige und Mögliche.

Das 1. Match bestritt man im deutschen Lottstetten und unterlag knapp mit 3:2 nach einigen seltsamen Schiedsrichterentscheiden. Im 2. Vorbereitungsmatch gegen Diessenhofen 2 unterlag man zwar nochmals mit 2:5 nach 1:0 Führung, aber bereits im 3. Match gegen Ramsen 2 blieb das Team ohne Gegentreffer und siegte zwar zu knapp aber immerhin mit 1:0. Dabei waren viele gute Ansätze und Aktionen zu sehen und es wurde deutlich sichtbar versucht, eine klare Linie ins Spiel zu bringen.

Mit einer intensiven letzten Vorbereitungswoche (Trainingstag am Samstag, Laufeinheit Sonntag, Training Dienstag, Match Mittwoch, Training Donnerstag) endet die Vorbereitung und am kommenden Samstag startet die Meisterschaft. Das Team wird alles tun und hat die Qualität und Mentalität, um die Klasse zu halten.

Verein
Axpo Fussballcamp beim FC Thayngen
13.03.16, 23:01:53
Im Jahr 2016 können wir uns nicht nur auf die Fussball Europameisterschaft in Frankreich freuen, sondern auch auf die Axpo Fussballcamps in denen sich die Kinder
selbst wie Fussballprofis fühlen dürfen. Die Axpo Fussballcamps fördern dank professionellen Trainings- und Rahmenbedingungen alle Kinder in ihrer sportlichen und
sozialen Entwicklung. Neben den sportlichen Höhepunkten legt das erfahrene Trainerteam einen grossen Wert auf Respekt und faires Verhalten unter allen Kindern.
Bereits im letzten Jahr durfte sich das Team der Axpo Fussballcamps über knapp 4000 teilnehmende Kinder freuen. Vom 18.04. bis 22.04.2016 kommen rund 150 Kinder
aus der ganzen Region in den Genuss des Axpo Fussballcamp auf der Sportanlage Stockwiesen. Fünf Tage lang gibt es für die Kinder im Alter zwischen 5 und 16 Jahren
eine geballte Dosis Vergnügen. Unter www.axpofussballcamps.ch können Sie Ihr Kind anmelden. 

Die Fussballcamps werden vom ehemaligen Nationaltorhüter Stefan Huber organisiert und von Bernd Voss und Marco Schulz sowie geschulten Trainern geleitet.
 
Verein
Schaffhauser Kantonalbank Hallencup 2016
22.02.16, 20:12:14

Zweites Hallencup-Wochenende in der Stockwiesenhalle

 

Am Wochenende des 20. und 21. Februar 2016 bestritten insgesamt 33 Teams den Hallencup des FC Thayngen. Man sah viele tolle und hart umkämpfte Spiele während den zwei Tagen in der Sporthalle Stockwiesen in Thayngen.

 

Den Auftakt am Samstag-Morgen machten die D-Junioren der 2. und 3. Stärkeklasse. Die beiden Heimteams Reiat United a und Reiat United b landeten zum Schluss auf den Rängen 6. und 7. Der Hallencup am Vormittag wurde vom VFC Neuhausen 90 b gewonnen. Am Nachmittag traten ebenfalls die D-Junioren, jedoch von der 1. Stärkeklasse sowie der Promotion gegeneinander an. Das Team Reiat United a klassierte sich auf dem 4. Rang. Bei diesem Turnier entschied der FC Wil das Finale für sich. Am Sonntag-Vormittag folgten dann die jüngsten der jeweiligen Vereine, die F-Junioren-Teams. Mit viel Spannung wurden die Spiele der jungen und zum Teil unerfahrenen Spieler verfolgt. Beim F-Junioren-Turnier konnten die Jungs von Sporting Club SH den Sieg für sich sichern. Die zwei angetretenen Teams von Reiat United (FC Thayngen) belegten die Plätze 9. und 10. Das Team Reiat United a des FC Lohn hingegen errang den 5. Platz. Am Nachmittag tratten dann die B-Junioren-Teams gegeneinander an. Viele spannende und hart umkämpfte Spiele boten die Akteure den Zuschauern. Am Ende konnte sich der FC Oberwinterthur als Sieger feiern lassen. Die B-Junioren von Reiat United erreichten den guten 5. Schlussrang. Der zweite Teil des Schaffhauser Kantonalbank Hallencups des FC Thayngen war mit über 300 Fussballern ein voller Erfolg. Die Zuschauer sahen faire und spannende Spiele während des ganzen Anlasses. Ein grosse Dankeschön gilt natürlich den Eltern der F-, D- und B-Junioren, welche die Zuschauer mit köstlichen Kuchen versorgten. Die Hallensaison des FC Thayngen ist somit beendet und schon bald rollt der Ball wieder (wie gewohnt) auf dem grünen Rasen. (ff)

 

Nicht zu vergessen sind die vielen Sponsoren, welche den Anlass sehr grosszügig unterstützt haben, diese sind:

Schaffhauser Kantonalbank (Hauptsponsor); Feldschlösschen Getränke AG (Co-Sponsoren) sowie Allianz Suisse, Büro Reiat, Harry Klaus, Thayngen; M. Kummer+Partner Architekturbüro, Thayngen; Leu Event Catering, Thayngen; Imthurn AG Tief- & Strassenbau, Thayngen; Bruno Bührer Hebetechnik, Lohn; Kunz Fensterfabrik AG, Thayngen; Locherer AG, Malerwerkstätte, Thayngen; Schlossgarage Herblingen AG, Schaffhausen; GVS Schachenmann, Schaffhausen; Athleticum Sportmarkets AG, Schaffhausen; Schnelli AG Bauunternehmung, Schaffhausen; Bollinger Sanitär, Schleitheim; Ruh Kaffeemaschinen GmbH, Thayngen; Buchter Elektro GmbH, Thayngen; PMB Bau AG, Schaffhausen; Angis Stoffegge, Thayngen; DK Haustechnik GmbH, Thayngen; Garage Zara GmbH, Schaffhausen; TWF Fassadenbau AG, Schaffhausen; Miori Michael, Plattenbeläge, Thayngen; HG Commerciale, Schaffhausen; xBau AG Gerüstbau, Frauenfeld; Rolf Soller AG Bauingenieur, Kreuzlingen; Hartwag AG Holzwaren, Buchs (ZH); Fensterbank Gnehm GmbH, Matzingen; Meier J. AG Heizungen, Schaffhausen; Edwin Nyffenegger Sanitär, Thayngen; Girsberger Sonnen- und Wetterschutz AG, Schlattingen; Kraftwerk Fitness und Physio GmbH, Thayngen; Maag Spenglerei AG, Schaffhausen; Park Treuhand AG, Schaffhausen 

Verein
...zweites Hallencup-Wochenende am 20./21. Februar 2016
23.01.16, 14:39:11

SCHAFFHAUSER KANTONALBANK HALLENCUP 2016 (Teil 2)

 

am Wochenende des 20./21. Februar 2016 findet der zweite Teil des Hallencups in Thayngen statt.

 

Samstag, 20.02.2016

D-Junioren (vormittags) - Spielplan

D-Junioren (nachmittags) - Spielplan

 

Sonntag, 21.02.2016

F-Junioren (vormittags) - Spielplan

B-Junioren (nachmittags) - Spielplan 

Event Team
Hallencup vom 15. - 17. Januar 2016
19.01.16, 09:03:31

Fussball pur in der Stockwiesenhalle

 

Am Wochenende des 15. – 17. Januar 2016 bestritten insgesamt 44 Teams den Hallencup des FC Thayngen. Man sah viele tolle und hart umkämpfte Spiele während den drei Tagen in der Sporthalle Stockwiesen in Thayngen.

 

Den Auftakt am Freitagabend machten die Aktiv-Fussballer der Region Schaffhausen. Das Heimteam FC Thayngen 1 ging dabei als Turniersieger hervor und konnte somit den Titel verteidigen. Die 2. Mannschaft des FC Thayngen hatte weniger Wettkampfglück belegt zum Schluss den 8. Rang. Am Samstag fanden dann die Turniere der C-Junioren sowie der Damen-Aktiv-Teams statt. Pünktlich um 08.00 Uhr am Samstagmorgen starteten die C-Junioren in Ihr Turnier. Das Endspiel konnte der FC Wiesendangen, gegen die SV Schaffhausen, für sich entscheiden. Das Reiat United Team klassierte sich auf dem 7. Rang. Bei den Damen setzte sich zum Schluss der FC Neunkirch 2 gegen das Team aus Thayngen mit 2:1 durch. Das zweite Team aus Thayngen kämpfte zwar gut mit, dennoch resultierte am Schluss nur der 6. und somit letzte Rang. Die E-Junioren traten am Sonntag-Vormittag gegeneinander an. Die drei Teams der Spielgemeinschaft Reiat United landeten auf dem 10., 7. und dem undankbaren 4. Rang. Das Turnier entschied der FC Schaffhausen b für sich. Am Nachmittag stiegen dann die A+/U23-Junioren ins Turnier ein. Das Team Reiat United belegte nach den Gruppenspielen den 4. Rang und qualifizierte sich somit für das Platzierungsspiel um den 7. und 8. Rang. Da der Gegner jedoch zu viele Verletzte zu beklagen hatte, gewann das Heimteam das Platzierungsspiel forfait mit 3:0. Der erste Teil des Schaffhauser Kantonalbank Hallencups des FC Thayngen war mit über 440 Fussballern ein voller Erfolg. Die Zuschauer sahen faire und spannende Spiele während des ganzen Anlasses.

 

Nicht zu vergessen sind die vielen Sponsoren, welche den Anlass sehr grosszügig unterstützt haben, diese sind:

Schaffhauser Kantonalbank (Hauptsponsor); Feldschlösschen Getränke AG (Co-Sponsoren) sowie Allianz Suisse, Büro Reiat, Harry Klaus, Thayngen; M. Kummer+Partner Architekturbüro, Thayngen; Leu Event Catering, Thayngen; Imthurn AG Tief- & Strassenbau, Thayngen; Bruno Bührer Hebetechnik, Lohn; Kunz Fensterfabrik AG, Thayngen; Locherer AG, Malerwerkstätte, Thayngen; Schlossgarage Herblingen AG, Schaffhausen; GVS Schachenmann, Schaffhausen; Athleticum Sportmarkets AG, Schaffhausen; Schnelli AG Bauunternehmung, Schaffhausen; Bollinger Sanitär, Schleitheim; Ruh Kaffeemaschinen GmbH, Thayngen; Buchter Elektro GmbH, Thayngen; PMB Bau AG, Schaffhausen; Angis Stoffegge, Thayngen; DK Haustechnik GmbH, Thayngen; Garage Zara GmbH, Schaffhausen; TWF Fassadenbau AG, Schaffhausen; Miori Michael, Plattenbeläge, Thayngen; HG Commerciale, Schaffhausen; xBau AG Gerüstbau, Frauenfeld; Rolf Soller AG Bauingenieur, Kreuzlingen; Hartwag AG Holzwaren, Buchs (ZH); Fensterbank Gnehm GmbH, Matzingen; Meier J. AG Heizungen, Schaffhausen; Edwin Nyffenegger Sanitär, Thayngen; Girsberger Sonnen- und Wetterschutz AG, Schlattingen; Kraftwerk Fitness und Physio GmbH, Thayngen; Maag Spenglerei AG, Schaffhausen; Park Treuhand AG, Schaffhausen

 

Der FC Thayngen freut sich schon auf die zweite Hallencup-Auflage, welche Ende Februar (20.02.2016 und 21.02.2016) mit den F-, den D- und den B-Junioren stattfinden wird.

1. Mannschaft
Erfolgreicher Abschluss der Hallensaison
16.01.16, 01:15:36

Das "Eis" feiert einen verdienten Sieg beim Heimturnier. Der 2. Turniersieg bei drei Turnierteilnahmen in diesem Winter bildet einen erfolgreichen Abschluss der Hallensaison, denn bereits in rund 4 Wochen starten die Spieler der ersten Mannschaft in die Vorbereitung auf die Rückrunde.

 

Gleich in den ersten Spielen standen die harten Brocken auf dem Programm. Zuerst forderte die zweite Mannschaft von Spielvi den FCT, danach stand das Duell gegen den oberklassigen FC Beringen an. Im Gegensatz zu anderen Turnieren überzeugte das Team diesmal von der ersten Minute an. Da die Chancen gegen Spielvi aber zu wenig konsequent genutzt wurden, hiess es am Schluss nur 1:0. Das Spiel gegen Beringen war umkämpfter, am Schluss resultierte trotzdem ein wichtiger 3:2 Sieg. Mit 2 weiteren, deutlichen Siegen gegen den FC Flurlingen und Sporting Club 2 sicherte sich die erste Mannschaft den Platz im Halbfinale als Gruppensieger.

 

Dort hiess der Gegner FC Büsingen, welcher sich dank der besseren Tordifferenz in der Gruppe B als Zweiter qualifizieren konnte. Doch auch die Büsi-Boys konnten den Lauf des Heimteams, welches sich mit 3:1 durchsetzte, nicht stoppen. Im Final hiess der Gegner erneut Beringen. Die Thaynger waren in diesem Finale die cleverere Mannschaft und konnten früh mit 2:0 in Führung gehen. Die Offensivbemühungen Beringens wurden zwar kurzfristig durch den Anschlusstreffer belohnt. Doch dank drei weiteren Treffern kam der Sieg der Einheimischen nicht mehr in Gefahr. 

 

Die Spieler von Trainerduo Damir Ajvazi und Dirk Gutwein zeigte am Turnier erfrischenden Offensivfussball und konnte dank einer starken Mannschaftsleistung von der ersten bis zur letzten Sekunde den Titel aus dem Vorjahr souverän verteidigen.

 

 
Hinten von links: Migu Mengel, Joel Reber, Dirk Gutwein, Claudio Nart, Nico Reber, Yanic Leuzinger.
Vorne von links: Sebastian Stelz, Christian Keller, Jayjay André, Damir Ajvazi. Fotograf und Barkeeper: Melis Ajvazi
Verein
...Hallencup von Freitag bis Sonntag...
14.01.16, 20:41:11

Schaffhauser Kantonalbank Hallencup 2016

 

am kommenden Wochenende trägt der FC Thayngen wieder den Hallencup in der Stockwiesen 3-fach Halle aus.

 

Der Verein freut sich auf spannende und vor allem faire Spiele während den drei Turniertagen.

 

Freitag, 15.01.2016

Aktiv-Nachtturnier 2016 - Spielplan

 

Samstag, 16.01.2016

C-Junioren (vormittags) - Spielplan

Aktive-Damen (nachmittags) - Spielplan

 

Sonntag, 17.01.2016

E-Junioren (vormittags) - Spielplan

A-Junioren (nachmittags) - Spielplan

 

Verein
Medienmitteilung
09.01.16, 18:11:24

Von Sportlern für Sportler

 

Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk durfte die altra schaffhausen am 23. Dezember 2015 entgegennehmen.


Der FC Thayngen, vertreten durch den Präsidenten Peter Marti, überreichte dem Sportclub der altra die grosszügige Spende von 10 Fussbällen. Echtes Fairplay, denn der FCT erhielt die Bälle anlässlich der Gala des FVRZ (Fussball Verband Region Zürich) als einer von 46 Vereinen mit der Auszeichnung „vorbildlicher Verein". Daumen hoch für diese Aktion!

 

 

 

Von links nach rechts: Peter Marti (Präsident FC Thayngen), Stefan Bösch, Thomas Möckli und Sven Stückmann (altra schaffhausen)

 

Verein
Altpapiersammlung 2016
30.12.15, 15:18:59
1. Mannschaft
Sieg am Hallenturnier in Büsingen
09.12.15, 20:22:32

Am letzten Freitag trat die 1. Mannschaft am ChlausCup in Büsingen an – und gewann das Turnier!

 

2 Gruppen à 5 Mannschaften aus der 3. und 4. Liga, danach Zwischenrunde mit den jeweils besten 3 jeder Gruppe und dann Halbfinal und Final: Der Modus am ChlausCup ist zwar ein wenig unübersichtlich, aber nicht unattraktiv.

Für den FC Thayngen begann das Turnier mit einem Paukenschlag: Gegen die SV Schaffhausen 2 hatte noch kein Reiater den Ball berührt, als es schon 0:1 stand. Die Mannschaft fing sich danach, kam zum 1:1-Ausgleich und hätte das Spiel sogar noch gewinnen können. Nach Siegen gegen den FC Schleitheim und Sporting Club Schaffhausen ging es im letzten Gruppenspiel gegen NK Dynamo Schaffhausen um den Gruppensieg. Dieses Spiel ging zwar etwas unglücklich 1:2 verloren, als Gruppendritter zogen die Thaynger aber doch in die Zwischenrunde ein. Da wartete schon wieder NK Dynamo – und dieses Mal zeigten die Thaynger ihre beste Leistung des Turniers und gewannen 4:1. Mit einem weiteren Sieg über Centro Gallego wurde die Halbfinalqualifikation sichergestellt.

 

Da war der FC Flurlingen kein richtiger Prüfstein: 5:1-Sieg für Thayngen. Im Final, es ging zum dritten Mal gegen NK Dynamo, führten die Thaynger schnell mit 2:0. Doch unglückliche Abwehraktionen brachten den Gegner zurück ins Spiel. Nach dem 2:2 musste ein Penaltyschiessen entscheiden. In diesem liessen die Schützen den Torhütern lange Zeit keine Chance. Erst im gefühlt 30. Penalty schoss ein NK Dynamo-Spieler neben das Tor: Der Sieg für den FC Thayngen stand fest.

 

Es spielten: Roland Brühwiler; Claudio Nart, Neckys „Jay-Jay“ André, Michael Mengel, Edrien Villareal, Gabor Csiko, Yanic Leuzinger, Sebastian Stelz.

Verein
Vorinformation: Altpapiersammlung 2016
11.11.15, 18:36:04

1. Mannschaft
Tippspiel 11. Runde
06.11.15, 17:55:33

Die gesamte Rangliste nach der Hinrunde ist hier verfügbar.

 

1.Hans Lenhard               
 11 Punkte
2.Manuel Friedrich, Peter Marti  10 Punkte
4.

Hans Imthurn, Peter Vögele, Matthias Werner, Cristina Züger

 9 Punkte
8.
Antonio Brescia Sanchez, Franco Cecchel, Michael Lieb, Heidi Müller, Christoph Murer, Maik Sätteli, Robin Traber
 8 Punkte

 

1. Mannschaft
Hart erkämpfter Sieg zum Ende der Hinrunde
02.11.15, 08:34:24

Auswärts in Elgg gewinnt die erste Mannschaft des FC Thayngen mit 3:0 – und überwintert auf dem 2. Tabellenplatz!

 

 Auf dem kleinen und schwer bespielbaren Terrain in Elgg entwickelte sich ein intensives Spiel, in dem um jeden Ball gekämpft wurde und sich die Teams nichts schenkten. Schon bald war klar, dass dem ersten Tor enorme Bedeutung zukam. Dieses gelang dem FC Thayngen in der 15. Minute: Edrien Villareal spielte einen Freistoss von der Seite perfekt in die Mitte, wo Claudio Nart per Kopf vollendete. Eine Viertelstunde später hatte Thayngen Glück, als ein toller Schuss vom Strafraumeck an den Innenpfosten klatschte. Praktisch im Gegenzug hatte Sebastian Stelz die grosse Chance auf das 2:0, schoss aber über das Tor. Besser machte es in der 40. Minute wieder Captain Nart: Nach einer Balleroberung am eigenen Strafraum durch Robin Traber lief der Ball schön über mehrere Stationen, bis wieder Edrien Villareal im Strafraum Nart bediente und dieser gekonnt volley vollendete. Noch vor der Pause wurde Elgg der Anschlusstreffer aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich zur regelrechten Abwehrschlacht. Elgg rannte an, blieb aber immer wieder an der massierten Thaynger Abwehr hängen. Grossen Anteil, dass in dieser Phase kein Gegentreffer fiel, hatten Innenverteidiger Joel Reber mit einer tadellosen Leistung und Goalie Roland Brühwiler, der unter anderem in der 58. Minute mirakulös klärte. In der 73. Minute hätte Stelz alles klar machen können, seinen Schuss konnte der Torhüter jedoch gerade noch an den Pfosten ablenken. So blieb auch die letzte Viertelstunde umkämpft, doch mit vereinten Kräften konnte das zu Null gehalten werden. Und in der Nachspielzeit köpfte der eingewechselte Michael Storrer (oder war es ein Eigentor?) sogar zum 3:0 ein.

 

Mit diesem vom Skore her deutlichsten Sieg der ganzen Hinrunde macht das Thaynger Eis einen Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Eine Platzierung, die durchaus ihre Berechtigung hat, auch wenn die teilweise inkonstanten Leistungen nicht darauf hingedeutet hatten. Doch da sich diese Inkonstanz durch fast alle Mannschaften der Liga zieht und jeder jeden schlägt, sind die Teams dementsprechend eng beieinander – und solche Klassierungen sind trotz unsteter Leistungen möglich. (brr)

 

FC Elgg – FC Thayngen 0:3 (0:2). – Tore: 15. Nart 0:1. 40. Nart 0:2. 93. (Eigentor) 0:3. – Thayngen: Brühwiler; Traber, J. Reber, Murer, André; Mengel; Reindl, Nart, N. Reber, Villareal; Stelz. Ebenfalls eingesetzt: Leuzinger, Ritter, Storrer. – Bemerkungen: 28. Pfostenschuss Elgg. 42. Tor von Elgg wegen Abseits aberkannt. 73. Pfostenschuss Stelz.


1. Mannschaft
Tippspiel 10. Runde
25.10.15, 17:09:02
1.Hans Lenhard               
 10 Punkte
2.Manuel Friedrich, Hans Imthurn, Peter Marti, Peter Vögele  9 Punkte
6.

Antonio Brescia Sanchez, Robin Traber, Matthias Werner, Cristina Züger

 8 Punkte
10.
Ivica Bilic, Franco Cecchel, Michael Lieb, Heidi Müller, Christoph Murer, Maik Sätteli, Elena Stojkova, Bruno Züger 7 Punkte

1. Mannschaft
Dramatischer Sieg
25.10.15, 15:57:54

Die erste Mannschaft gewinnt gegen den Aufsteiger Neuhausen äusserst knapp mit 4:3. Das entscheidende Tor schiesst „Jay-Jay“ André in der Nachspielzeit.

 

Im zweitletzten Spiel der Vorrunde stand mit dem Aufsteiger aus Neuhausen ein unbequemer Gegner mit einer aggressiven Spielweise dem Thaynger Eis gegenüber. Eigentlich war das frühe 1:0, das Melis Ajvazi mit einem direkt verwandelten Freistoss erzielte, die perfekte Antwort darauf. Doch nur vier Minuten später konnte Neuhausen ausgleichen. Thayngen dominierte danach die erste Hälfte und kam zu etlichen guten Torchancen, doch erst zwei Minuten vor der Pause erzielte Sven Reindl nach schöner Vorarbeit von Sebastian Stelz das 2:1.

Die zweite Halbzeit war noch keine zehn Minuten alt, da waren bereits zwei weitere Tore gefallen: Nach dem Ausgleich durch Diener verging nur eine Minute, bis Nico Reber mit einem Schuss aus 18 Metern die neuerliche Führung fürs Heimteam gelang. Doch auch diese sollte nicht lange halten. Wie schon beim 2:2 führte eine Standardsituation in der 60. Minute zum wiederholen Ausgleich - 3:3.

Nun war das Spiel umkämpft, mit spielerischen Vorteilen für Thayngen, aber Neuhausen konnte physisch noch einmal zulegen und war zweimal nahe am Führungstreffer: In der 76. Minute flog eine Flanke auf die Latte und in der 82. Minute musste Goalie Keller sein ganzes Können aufbringen, um den Rückstand zu verhindern.

Doch dann legten die Thaynger noch einmal alles in die Waagschale – und wurden in der Nachspielzeit belohnt: Nico Reber flankte in die Mitte, wo Aussenverteidiger „Jay-Jay“ Neckys den Ball seelenruhig annehmen und – zur grossen Freude der Heimfans – im Tor versenken konnte.

 

Durch diesen Sieg klettert die Mannschaft von Tobias Mülling wieder auf den 5. Platz. Im letzten Spiel der Hinrunde geht es nun darum, das Hin und Her, wo auf einen Sieg immer eine Niederlage folgt, zu beenden. Gegner ist der FC Elgg – der Tabellendritte hat gerade dem Leader FC Neunkirch die erste Saisonniederlage bereitet. (brr)

 

FC Thayngen – VFC Neuhausen 90 4:3 (2:1). – Tore: 2. M. Ajvazi 1:0. 6. 1:1. 43. Reindl 2:1. 51. 2:2. 53. N. Reber 3:2. 60. 3:3. 92. André 4:3. – Thayngen: Keller; Traber, Nart, J. Reber, André; Ritter, Mengel, N. Reber, M. Ajvazi; Stelz, Reindl. Ebenfalls eingesetzt: Villareal, Bührer, Murer. – Bemerkungen: 9. M. Ajvazi verletzt ausgeschieden. 63. Tor von Reindl aberkannt (Abseits). 76. Lattenschuss Neuhausen.

1. Mannschaft
Tippspiel 9. Runde
20.10.15, 16:59:52
1.Hans Lenhard               
 10 Punkte
2.Antonio Brescia Sanchez, Manuel Friedrich, Hans Imthurn, Peter Marti, Peter Vögele, Cristina Züger 8 Punkte
8.

Robin Traber, Matthias Werner

 7 Punkte
10.
Ivica Bilic, Franco Cecchel, Michael Lieb, Heidi Müller, Christoph Murer, Maik Sätteli, Markus Studer, Bruno Züger 6 Punkte

 

 

1. Mannschaft
Verregneter Samstag
18.10.15, 14:01:33

Die erste Mannschaft verliert nach einer schlechten ersten Halbzeit in Marthalen mit 2:6.

 

Bereits in den ersten fünf Minuten musste Goalie Christian Keller zwei Mal sein ganzes Können aufbringen, um einen Rückstand zu verhindern. In der 17. Minute war aber auch er geschlagen, als auf der linken Seite ein Laufduell verloren wurde und Bosshardt in der Mitte ungehindert einschieben konnte. Thayngen war in dieser Phase keinesfalls schlechter: Mit gefälligen Kombinationen erspielte man sich einige Chancen und kam zu einem halben Dutzend Eckbällen. Zudem wurde Edrien Villareal in der 26. Minute elfmeterwürdig gefoult, der Pfiff blieb aber aus. Zehn Minuten vor der Pause führte die einfache Kombination Abschlag Torwart und Kopfball-Verlängerung zum 2:0. Und in den Minuten vor und auch gleich nach der Pause fiel mit den Treffern 3, 4 und 5 schon die Entscheidung. Immerhin rafften sich die Reiater jetzt noch einmal auf und kamen durch Sven Reindl in der 51. Minute zum 1:5. Zehn Minuten später sah auch noch ein Marthaler die (harte) gelb-rote Karte – das Heimteam zog sich zurück und Thayngen kam zu einigen Gelegenheiten zur Resultatkosmetik. In der 81. Minute schoss Yanic Leuzinger das 5:2. Doch auch Marthalen blieb gefährlich und in der 86. Minute schloss Bosshardt mit seinem vierten Treffer das torreiche Spiel mit dem 6:2 ab.

 

Nach dieser klaren Niederlage ist die Mannschaft von Tobias Mülling vom 3. auf den 8. Tabellenrang abgerutscht. Mit einem Sieg am nächsten Samstag gegen den Tabellenletzten Neuhausen würde man aber schon wieder einen Sprung nach in die vorderen Tabellenränge machen. (brr)

 

FC Ellikon Marthalen – FC Thayngen 6:2 (4:0). – Tore: 17. 1:0. 33. 2:0. 44. 3:0. 45. 4:0. 47. 5:0. 51. Reindl 5:1. 81. Leuzinger 5:2. 86. 6:2. – Thanygen: Keller; Traber, J. Reber, Nart, Gutwein; Villareal, Mengel, N. Reber, André; Reindl, Leuzinger. Ebenfalls eingesetzt: Storrer, Schwyn, Bucan. – Bemerkungen: 63. Gelb-rote Karte Ellikon Marthalen.

Spielbericht
Meisterschaft 4. Liga FC Flurlingen - FC Thayngen 2 4:3
18.10.15, 11:46:46

Doppeltorschütze

Benni Imthurn

Punkte verschenkt

 

Nach idealem Start ins Match und einer kämpferisch guten Leistung im ersten Durchgang verschenkt das Thaynger 2 innert 10 Minuten die so wichtigen Punkte im Abstiegskampf. Dabei wäre nach der Anzahl klarer Torchancen ein deutlicher Sieg möglich gewesen.

Thayngen startete sehr konzentriert ins Match und hatte bereits nach wenigen Minuten erste Chancen. In der 5. Minute fasste sich Egzon Nue ein Herz, zog aus 30 Metern in rechter Position ab und traf mit seinem Sonntagsschuss exakt in den Winkel zur 0:1 Führung. Weitere klare Konterchancen folgten. Mehrfach liefen Thaynger Spieler alleine aufs gegnerische Goal, aber alle Chancen wurden vergeben. So blieb es bis zur Pause beim zu knappen 0:1.

Das Gästeteam hatte sich zur Pause vorgenommen, nicht nachzulassen und konzentriert weiter um die wichtigen Punkte zu kämpfen. Allerdings nahm das Team diese Vorsätze wohl nicht aus der Kabine mit auf den Platz. Es folgte ein 10-minütiger Blackout der Thaynger, der mit 4 vermeidbaren Gegentreffern bestraft wurde. Das sass tief, denn Thayngen brauchte bis zur 70. Minute um diesen Tiefschlag zu verdauen. Anschliessend allerdings bliesen die Gäste zur bedingungslosen Gegenwehr. Und schnell kam man gegen die anfällige Heimabwehr wieder zu klaren Torchancen. Es dauerte allerdings bis zur 80. Minute bis ein Freistoss von Peter Schmid durch den Kopf von Benjamin Imthurn zum 2:4 im Netz landete. Und der Sturmlauf ging weiter mit guten Chancen. Egzon Nue scheiterte mit einem weiteren guten Freistoss an der Querlatte. In der 86. Minute traf erneut Benjamin Imthurn zum 3:4 Anschlusstreffer. Auch der Ausgleich war noch möglich, aber es sollte nicht sein. So endete das Match mit einer bitteren und klar vermeidbaren Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten.

  
1. Mannschaft
Tippspiel 8. Runde
14.10.15, 14:44:05
1.Hans Lenhard               
 10 Punkte
2.Peter Marti, Peter Vögele  beide 8 Punkte
4.

Antonio Brescia Sanchez, Manuel Friedrich, Hans Imthurn, Matthias Werner, Cristina Züger

 alle 7 Punkte
9.
Ivica Bilic, Heidi Müller, Christoph Murer, Maik Sätteli, Robin Traber
  alle 6 Punkte
14.
Franco Cecchel, Manuel Förderer, Thomas Gubser, Michael Lieb, Sandra Müller, Jasper Stücheli, Markus Studer, Reto Vestner, Bruno Züger  alle 5 Punkte

 

1. Mannschaft
Wichtiger Heimsieg
11.10.15, 20:28:29
Die erste Mannschaft des FC Thayngen gewinnt ein gutes 3. Liga-Spiel gegen Diessenhofen verdient mit 3:1 und macht einen grossen Schritt nach vorne.

Thayngen startete das Spiel äusserst konzentriert und druckvoll, was sich früh auszahlen sollte: Bereits in der 6. Minute spielte Sven Reindl einen wunderbaren Pass auf seinen Sturmkollegen Yanic Leuzinger und dieser traf trocken zum 1:0. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit hatten die Platzherren weitere gute Aktionen, bauten dann aber etwas ab. Diessenhofen übernahm das Spieldiktat, ohne aber zu grossen Ausgleichschancen zu kommen. Kurz vor der Pause spielte Michael Mengel mit einem Lupfer über die Abwehr sensationell auf Nico Reber und dieser verwandelte volley zum 2:0.
Nach dem Wiederanpfiff sorgte Diessenhofen für noch mehr Druck und kam durch Knobel zum 2:1. Nach diesem Anschlusstreffer folgte die stärkste Phase der Gäste. Thayngen kam kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus, der Ausgleich lag mehrmals in der Luft. Doch auch die (wenigen) Konter der Thaynger hatten es in sich, traf doch Sven Reindl in der 77. Minute zum Beispiel nur den Pfosten. 7 Minuten später krönte Reindl dann seine prima Vorstellung mit dem 3:1 und damit der Entscheidung. An diesem Spielstand änderte auch der in der Nachspielzeit für Diessenhofen gepfiffene Elfmeter nichts: Der Stürmer schoss diesen an Kellers Tor vorbei.

Mit diesem Sieg macht die Mannschaft von Tobias Mülling einen grossen Schritt in der Tabelle auf den 3. Rang. Jedoch sind 8 Mannschaften innnerhalb von nur 3 Punkten klassiert. Eine Niederlage in Marthalen am nächsten Samstag hätte schon wieder ein Zurückfallen um mehrere Plätze zur Folge.  (brr)

FC Thayngen – FC Diessenhofen 3:1 (1:0). – Tore: 6. Leuzinger 1:0. 44. N. Reber 2:0. 53. Knobel 2:1. 84. Reindl 3:1. – Thayngen: Keller; Traber, Nart, J. Reber, Storrer; Villareal, Mengel, N. Reber, M. Ajvazi; Reindl, Leuzinger. Ebenfalls eingesetzt: Csiko, Müller, Gutwein. – Bemerkungen: 40. Tor von Diessenhofen aberkannt wegen Abseits. 43. M. Ajvazi verletzt ausgeschieden. 48. Pfostenschuss Diessenhofen. 77. Pfostenschuss Reindl. 94. Diessenhofen verschiesst Foulelfmeter.

Spielbericht
Meisterschaft FC Thayngen 2 - FC Stammheim 1 1:1
11.10.15, 02:18:39

Der Wille punktet

 

Wohl selten trat ein jüngeres Thaynger Team zu einem Meisterschaftsmatch bei den Aktiven an und holte gegen den Tabellenzweiten aus Stammheim einen wichtigen und verdienten Punkt.

Thayngen fand nur schleppend ins Match und musste sich von Beginn an den meist mit langen Diagonalbällen vorgetragenen Angriffen der Gäste erwehren. Einer dieser Angriffe führte in der 17. Spielminute zu einem Freistoss, den die Gästeelf aus rund 25 Metern mit einem gezielten Schuss in den Torwinkel zur 0:1 Führung nutzte. Danach konnte Thayngen das Match ausgeglichener gestalten und erzielte in der 33. Minute im Anschluss an einen Corner durch einen bildschönen Kopfballtreffer von Roman Hakios den etwas glücklichen Ausgleich zum 1:1.

 

Nach der Pause hatten die Gäste erneut mehr vom Match, aber klare Chancen blieben weitgehend Fehlanzeige. Die beste Chance hatte das Heimteam mit einem indirekten Freistoss nach Rückgabe zum Goalie, aber (der in diesem Fall Spielertrainer) Peter Schmid vergab aus 7 Metern knapp den Siegtreffer, was seinen überraschenden und beeindruckenden Auftritt in der Innenverteidigung der Thaynger keinen Abbruch tat. Am Ende wehrten sich die jungen Heimteamspieler erfolgreich gegen viele Stammheimer Versuche, den Sieg zu entführen.

 

Am Ende ein Remis gegen ein Spitzenteam zeigt, dass das Thaynger 2 sich nach dem Punkteabzug nicht aufgegeben hat  und unter schwersten Bedingungen dagegen hält. Das Ziel für die Vorrunde ist, das Minus vor dem Punktekonto zu tilgen.

Verein
Hallenturnier-Anmeldungen
09.10.15, 14:04:46

Ab sofort kann man sich für die Hallenturniere anmelden (Anmeldung unter "Turniere")

 

15.01.2016 - Aktiv-Nacht-Turnier

16.01.2016 - C-Junioren & Aktiv-Damen-Turnier

17.01.2016 - E-Junioren & A+-Junioren

 

20.02.2016 - D-Junioren

21.02.2016 - F-Junioren & B-Junioren 

Verein
Es ist wieder soweit!
07.10.15, 19:34:16

Fussball, Weizenbier vom Fass und a Riesagaudi ...

 

1. Mannschaft
2 Spiele, 3 Punkte, 1 Heiratsantrag
04.10.15, 16:35:24
In den beiden Heimspielen gegen Räterschen (am Donnerstagabend) und am Samstag gegen Spielvi 2 holt die erste Mannschaft des FC Thayngen je einen Sieg und eine (hohe) Niederlage.

In der Gruppe 6 sind die Punktabstände derzeit sehr gering – dadurch hätte sich der FC Thayngen mit zwei Vollerfolgen letzte Woche an die Spitze heften können.
Am Donnerstag stand das Spiel gegen den Aufsteiger aus Räterschen an. Die Thaynger starteten konzentriert und kamen in der Startphase zu einigen guten Chancen. Bereits in der 12. Minute konnte daraus Kapital geschlagen werden, als Joel Reber zum 1:0 einschob. Das Heimteam dominierte weiterhin, kassierte aber in der 27. Minute entgegen dem Spielverlauf das 1:1. Eine Viertelstunde nach der Pause wurde Nico Reber im Strafraum gefoult, Sven Reindl verwandelte souverän zum 2:1. Thayngen gelang es aber nicht, in Folge den Sack zuzumachen – und brachte sich beinahe noch um den Sieg: Goalie Christian Keller verursachte einen Elfmeter, konnte aber den Fehler gleich selber gutmachen und hielt die drei Punkte fest.

Das Highlight des Abends folgte nach dem Spiel, als Neckys „Jay-Jay“ André seiner Cinthia auf dem Spielfeld einen romantischen Heiratsantrag machte – den sie natürlich annahm. Wir gratulieren dem Paar und wünschen schon jetzt alles Gute!

Nur zwei Tage später war die zweite Mannschaft der Spielvi auf der Stockwiese zu Gast. Gegen den gut organisierten Gegner, mit noch müden Beinen und mit einem knappen Kader kam das Heimteam nie wirklich ins Spiel. Eine Standardsituation brachte Mitte der ersten Halbzeit das 0:1. Zehn Minuten nach der Pause hatte Thayngen seine beste Phase,  ein Lattenkopfball von Nico Reber kam dem Ausgleich am nächsten. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt konnten die Gäste auf 2:0 erhöhen – und nur eine Minute später folgte mit dem 3:0 die Entscheidung. Thayngen konnte sodann nicht mehr reagieren. In der Schlussphase wurde die Blamage durch das vierte und fünfte Tor der Auswärtsmannschaft perfekt. (brr)

FC Thayngen - FC Räterschen 2:1 (1:1). – Tore: 12. J. Reber 1:0. 27. 1:1. 59. Reindl 2:1 (Foulelfmeter). – Thayngen: Keller; Müller, Nart, André, Mengel; Csiko, Traber, N. Reber, Villareal; Reindl, J. Reber. Ebenfalls eingesetzt: Bührer, Matthys. – Bemerkungen: 16. Pfostenschuss N. Reber. 82. Keller hält Foulelfmeter.

FC Thayngen – SV Schaffhausen 2 0:5 (0:1). – Tore: 27. 0:1. 61. 0:2. 63. 0:3. 78. 0:4. 89. 0:5 (Foulelfmeter). – Thayngen: Brühwiler; Villareal, Nart, André, Mengel;, J. Reber, Traber, N. Reber, Leuzinger; Reindl, Csiko. Ebenfalls eingesetzt: Müller, Fehr. – Bemerkungen: 58. Lattenkopfball N. Reber.
 
 

1. Mannschaft
Tippspiel 6. und 7. Runde
04.10.15, 13:16:41
1.Hans Lenhard               
 9 Punkte
2.Peter Vögele  8 Punkte
3.

Manuel Friedrich, Hans Imthurn, Peter Marti, Cristina Züger

 alle 7 Punkte
7.
Antonio Brescia Sanchez  6 Punkte
8.
Ivica Bilic, Franco Cecchel, Manuel Förderer, Heidi Müller, Christoph Murer, Maik Sätteli, Markus Studer, Robin Traber, Bruno Züger  alle 5 Punkte

 

1. Mannschaft
Tippspiel 5. Runde
28.09.15, 10:40:33

Die 5. Runde des Tippspiels brachte nur wenig Veränderungen in der Tabelle, da ein Grossteil der Teilnehmer leer ausging. Das einzige richtige Resultat, getippt von Hans Imthurn, katapultierte ihn in der Tabelle bis auf Platz 3 hinauf.

 

1.Hans Lenhard               
 8 Punkte
2.Peter Marti  7 Punkte
3.

Antonio Brescia Sanchez, Manuel Friedrich, Hans Imthurn, Peter Vögele, Cristina Züger

 alle 5 Punkte
8.
Heidi Müller, Christoph Murer, Markus Studer, Isabella Traber
  alle 4 Punkte
12.
Ivica Bilic, Daniel Bührer, Franco Cecchel, Don Degen, Severin Diener, Thomas Gubser, Katrin Gutwein, Michael Lieb, Elena Stojkova, Robin Traber, Matthias Werner, Bruno Züger  alle 3 Punkte

 

1. Mannschaft
Kalt geduscht
27.09.15, 12:55:44
Nach zwei Wochen Spielpause trat die Mannschaft von Tobias Mülling beim etwas überraschenden Tabellenersten Neunkirch an. Mit einem Sieg wäre Thayngen bis auf drei Punkte an die Klettgauer herangekommen – bei einem Spiel weniger.
Thayngen wollte die schnellen Gegenstösse des Heimteams verhindern, stand darum eher tief und schaltete bei Ballverlust schnell wieder in die Defensive um. In der ersten Halbzeit klappte diese Taktik bestens. Neunkirch hatte wohl etwas mehr vom Spiel, kam aber zu keinen Torgelegenheiten. Bei Thayngen konnte sich vor allem Yanic Leuzinger auf der linken Seite in Szene setzen, seine Hereingaben fanden aber zu oft keinen Abnehmer. Zudem wurde Stürmer Sven Reindl aus einem angeblichen Abseits zurückgepfiffen. 
Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag: Nach einem Fehlpass im Mittelfeld spielte Neunkirch sofort den langen Ball und an der Strafraumgrenze kam Demiri einen Tick schneller an den Ball als Goalie Christian Keller. Das 1:0 war Tatsache. Die Reiater begannen nun, etwas offensiver zu spielen, wurden aber wieder kalt erwischt: Nach einem völlig ungerechtfertigten Eckball stand wiederum Demiri am richtigen Ort und schob zum 2:0 ein. Das Spiel schien entschieden, doch Thayngen hatte noch die grosse Chance auf den Anschlusstreffer: Nach einer Notbremse an Edrien Villareal, welche nicht mit der roten Karte bestraft wurde, scheiterte jedoch Nico Reber mit seinem Penalty am Neunkircher Torhüter. In den letzten Minuten vervollständigte Demiri seinen Hattrick und Nico Reber gelang doch noch sein Tor zum 3:1.

Nach dieser Niederlage verbleibt die Mannschaft im hinteren Mittelfeld. Jedoch stehen in der nächsten Woche zwei Heimspiele an (gegen Räterschen am Donnerstag und gegen SV Schaffhausen 2 am Samstag) – mit zwei Siegen ist man in dieser Gruppe, wo jeder jeden schlagen kann, sofort wieder vorne dabei. (brr)

FC Neunkirch – FC Thayngen 3:1 (0:0). – Tore: 47. Demiri 1:0. 67. Demiri 2:0. 87. Demiri 3:0. 91. N. Reber 3:1. – Thayngen: Keller; Villareal, Nart, Murer, Storrer; Traber; J. Reber, Mengel, N. Reber, Leuzinger; Reindl. Auch im Einsatz: Müller, Schwyn. – Bemerkungen: 76. N. Reber verschiesst Foulelfmeter.

Spielbericht
Meisterschaft 4. Liga FC Thayngen 2 - FC Stein am Rhein 1 4:1
26.09.15, 23:26:43

Starke Organisation

Nick Bareiss

Endlich offizielle Punkte

Hochverdient konnte sich das Thaynger 2 gegen die Gäste aus Stein am Rhein durchsetzen und die ersten offiziell anerkannten Punkte nach der Aberkennung des Siegs gegen Sporting vermelden.

Schon vom Anpfiff weg war es dem Heimteam anzumerken, dass es die Zeichen der Zeit erkannt hat. Mit viel Engagement und Einsatz wurde der Gegner kontrolliert. Die Defensive stand sehr sicher und aus dem Ballbesitz wurden immer wieder gute Angriffe inszeniert. Erstmals erfolgreich waren die Thaynger in Minute 20 durch Amir Faraj, der ein starkes Anspiel sicher zum 1:0 verwertete. Auch in der Folgezeit gab es einige Chancen schon früh die Weichen auf Sieg zu stellen, doch vor der Pause gelang kein weiterer Treffer.

Einige Korrekturen der Spielweise in der Halbzeit trugen früh Früchte durch den 2. Treffer von Amir Faraj in der 60. Minute. Egzon Nue konnte 5 Minuten später auf 3:0 erhöhen ehe die Gäste durch eine der wenigen Unaufmerksamkeiten der von Nick Bareiss sehr gut organisierten Abwehr auf 3:1 verkürzen konnten. Aber bevor die Gäste besser ins Spiel kommen konnten, besiegelte Egzon Nue mit seinem 2. Treffer den ersten Sieg der Thaynger, der auch Punkte brachte.

Basis für den Erfolg war zum Einen der Teamgeist der sich vor allem in der gemeinsamen Arbeit gegen den Ball ausdrückte als auch die Treffsicherheit der Offensve und die gut organisierte Defensive. Nun geht es kommende Woche gegen den FC Lohn darum, diese Leistung zu bestätigen.

Junioren B
Meisterschaft Junioren B Reiat United - SC Veltheim 3:3
19.09.15, 21:56:53
In der Nachspielzeit verspielt das Junioren B Team erstmals seit über 10 Monaten den verdienten Erfolg und spielt 3:3 unentschieden. Zum Spielbericht auf der brandneuen Reiat United Homepage (Beta Version) ...
Spielbericht
Meisterschaft Junioren A+ Sporting Club Schaffhausen - Reiat United 4:5
13.09.15, 17:47:55

Dank guter Moral siegt das Reiat United Team der Junioren A+ in einem hart umkämpften Auswärtsmatch bei Sporting mit 4:5. Zum Spielbericht

2. Mannschaft
SH-Cup 1/8 Final FC Flurlingen 1 - FC Thayngen 2 0:3
09.09.15, 01:30:05

Deutlicher Erfolg im SH-Cup

 

Aufgrund von Terminproblemen fand das 1/8 Finalmatch zwischen Flurlingen und dem Thaynger 2 in Thayngen auf der Stockwiese statt und endete mit einem eindeutigen Erfolg des Heimteams. Erstmals ohne Gegentreffer und mit spielerischen Fortschritten zeigte sich das Heimteam von seiner bisher besten Seite.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein ausgeglichenes Match ohne die klaren Torchancen. Die Gäste wirkten sehr laufstark, hatten aber ebenso Probleme im kreativen Spielaufbau wie das Heimteam. So spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Kurz vor der Pause konnte Thayngen dann mit einem schönen Spielzug das Match auf seine Seite ziehen. Ein guter Laufweg von Amir Faraj, ein toller Pass von Egzon Nue in den entstehenden freien Raum und ein Sprint  mit eiskaltem Abschluss von Dirk Gutwein brachten das wichtige 1:0 für das Heimteam.

Nach der Pause legte Thayngen dann spielerisch deutlich zu und dominierte den Gegner nun klar. In der 60. Minute konnte der in der jüngeren Vergangenheit treffsichere Goalgetter Egzon Nue auf 2:0 erhöhen. Und 10 Minuten später erhöhte Neckys André mit seinem 1. offiziellen Treffer für Thayngen (ins richtige Goal) auf Vorarbeit von Michael Storrer auf 3:0 und entschied das Match endgültig. In der Folgezeit war ein höheres Endergebnis wahrscheinlicher als ein Treffer der Gäste gegen die im gesamten Match sehr stabile Thaynger Defensive. So endete das Match mit einem klaren und nie gefährdeten 3:0 Erfolg.

Im Viertelfinale wartet nun sicher ein schwerer Brocken auf das Thaynger 2, aber das Team freut sich auf die Herausforderung. 

 

p.s. Wer ist Neckys André?? 

1. Mannschaft
Tippspiel 4. Runde
06.09.15, 22:15:30

Der 2:1 Auswärtssieg der ersten Mannschaft kam wohl für viele überraschend. Lediglich Hans Lenhard und Peter Marti tippten das richtige Resultat und konnten sich damit an die Spitze der Tabelle setzen.

 

1.Hans Lenhard               
 8 Punkte
2.Peter Marti  7 Punkte
3.

Antonio Brescia Sanchez, Manuel Friedrich, Peter Vögele, Cristina Züger

 alle 5 Punkte
7.
Heidi Müller, Christoph Murer, Markus Studer, Isabella Traber
  alle 4 Punkte
11.
Daniel Bührer, Franco Cecchel, Don Degen, Katrin Gutwein, Michael Lieb, Elena Stojkova, Robin Traber, Matthias Werner, Bruno Züger  alle 3 Punkte

 

Spielbericht
Erste Mannschaft: Knapper Sieg in Oberwinterthur
06.09.15, 22:00:29

Trotz einiger Absenzen gewinnt die erste Mannschaft auswärts beim FC Oberwinterthur mit 2:1. Mit diesem Sieg kann der Kontakt zum überraschenden Leader Neunkirch gehalten werden.

 

Wie schon gegen den FC Rafzerfeld legte das Eins einen Blitzstart hin. Nach nur 3 Minuten stand Stelz am zweiten Pfosten goldrichtig und köpfte eine Ecke von Mengel zur Führung in die Maschen. In der Folge versuchte der FC Oberwinterthur immer wieder mit Pässen zwischen Abwehr und Mittelfeld zum Erfolg zu kommen. Da Thayngen die Räume aber geschickt eng machte, kam Oberi kaum zu nennenswerten Chancen. Und als die Abwehr ausnahmsweise ausgespielt wurde, verhinderte Torhüter von Ow mit einer starken Parade den Ausgleich. Kurz vor der Pause tauchten dann die Reiater wieder einmal vor dem gegnerischen Tor auf. Migu Mengel spielte Joel Reber herrlich frei und dieser verwertete alleine vor dem Torhüter zum 2:0 Pausenresultat.

In der 2. Halbzeit hatte Thayngen gleich zu Beginn die Chance, die Führung auszubauen. Stelz scheiterte jedoch am starken Oberi-Goalie. Nur wenig später konnte der Ball nicht entscheidend geklärt werden und es passierte genau das, was aus Sicht des FCT unbedingt vermieden werden wollte. Ein mehrfach abgefälschter Schuss landete zum 2:1 Anschlusstreffer im Netz und so keimte die Hoffnung auf einen Punktgewinn für die Winterthurer wieder auf. Diese drückten entsprechend auf den Ausgleich, zwingende Chancen liess Thayngen aber nicht mehr zu. Auf der Gegenseite verpasste das Eins aber die Entscheidung, so dass bis zum Schlusspfiff die Spannung in der Partie blieb.

 

Durch diesen Sieg konnte Thayngen an den Winterthurer vorbeiziehen und befindet sich vor der 3-wöchigen Wettkampfpause auf dem 5. Tabellenrang. Weiter geht es am 26. September mit dem Auswärtsspiel beim FC Neunkirch.

 

FC Oberwinterthur - FC Thayngen 1:2 (0:2). - Tore: 3. Stelz 0:1. 44. J. Reber 0:2. 48. Bolli 1:2. - Thayngen: von Ow; Villareal, Nart, Murer, André; Traber; Müller, Mengel, N. Reber, J. Reber; Stelz. Ebenfalls eingesetzt: Matthys, Gutwein, Storrer.

Spielbericht
Meisterschaft Junioren A+ FC Schleitheim - Reiat United 2:5
06.09.15, 17:31:32
Mit einem klaren Auswärtserfolg setzen sich die Reiater Junioren A+ in der oberen Tabellenhälfte fest. Zum Spielbericht
2. Mannschaft
NK Dinamo SH 1 - FC Thayngen 2 verschoben
05.09.15, 12:31:19
Aufgrund der Ereignisse des vergangenen Samstages hat der Fussballverband entschieden, die für dieses Wochenende angesetzten Partien des Sporting Clubs SH 1 bzw. des FC Thayngen 2 zu sistieren. Daher findet das für heute geplante Spiel NK Dinamo SH 1 - FC Thayngen 2 zu einem späteren, noch nicht definierten Zeitpunkt statt.
Spielbericht
Senioren ziehen in den SH-Cup 1/4-Final ein
03.09.15, 11:04:45

Die Senioren des FC Thayngen bezwingen den Sporting Club SH im 1/8-Final des SH-Cup

 

Das Team von Trainer Mangano spielte innert 1 Woche zum zweiten Mal gegen die Senioren des Sporting Club SH. Nachdem am vergangenen Freitag im Meisterschaftsspiel ein 4:4 resultierte, wollten die Senioren nun den Gegner besiegen.

Die erste Hälfte ist schnell erzählt, da nicht sonderlich viel spannendes passierte und Torchancen Mangelware waren. Nachdem Pausentee und einigen Wechseln wurde dann Philip Zürcher regelwiedrig im Strafraum zu Boden gezogen - Penalty! Roland Ehrat schnappte sich das Leder und drosch es gekonnt ins Tor - 1:0! In der Folge rannte der Sporting Club an und das Heimteam beschränkte sich fast ausschliesslich auf das Verteidigen. Dies ging auch bis zur letzten Minute gut, bis der Schiri, nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen dem Sporting-Stürmer und unserem Torhüter Feliciotti, auf den Penaltypunkt zeigte. Der fällige Strafstoss wurde ebenfalls verwandelt und der Schiri pfiff wenige Sekunden später ab. Es folgte ein Penaltyschiessen um den Einzug ins 1/4-Finale des SH-Cup. In diesem zeigten die Thaynger nervenstärke und verwandelten, bis auf einen Penalty, alle souverän. Sporting hatte die selbe Treffsicherheit und somit entschied sich das Elfmeterschiessen erst nach dem neunten Schützen. Thayngen legte vor und der neunte Penalty wurde von Oliver von Ow im Tor der Thaynger mirakulös gehalten - somit war der Einzug ins 1/4-Finale perfekt.

 

FC Thayngen - Sporting Club SH  1:1 (8:7 nach Penalty)

1. Mannschaft
Tippspiel 3. Runde
30.08.15, 19:48:28

Ganze 10 richtige Tipps gab es in der 3. Runde des Tippspiels der 1. Mannschaft. Dies ergibt folgende Tabellenspitze:

 

1.Antonio Brescia Sanchez, Manuel Friedrich, Hans Lenhard, Peter Vögele und Cristina Züger               
 alle 5 Punkte
6.Peter Marti, Heidi Müller und Markus Studer
 alle 4 Punkte
9.

Daniel Bührer, Franco Cecchel, Don Degen, Michael Lieb, Christoph Murer, Elena Stojkova, Isabella Traber, Robin Traber, Matthias Werner und Bruno Züger

 alle 3 Punkte

 

Junioren A
3 Punkte nach 2 Matches
30.08.15, 17:45:52
Nach einer etwas zu hohen Niederlage am Saisonauftakt in Diessenhofen konnten die Reiater Junioren A+ die richtige Reaktion zeigen und fegen den FC Neunkirch mit 10:3 vom Platz. Zum Bericht
Spielbericht
Meisterschaft FC Thayngen 2 - Sporting Club Schaffhausen 4:3 nach 83. Minuten (Spielabbruch)
30.08.15, 17:37:09

In einem sehr turbulenten Match, dass leider nicht zu einem regulären Ende kam, stand es nach 83 ereignisreichen Minuten 4:3 für das Heimteam. Anschliessend an das 4:3 von Thayngen eskalierte das Match dann endgültig.

Es bleibt abzuwarten, wie der Fussballverband das Geschehene einschätzt und welche Entscheidung getroffen wird. Eins ist jedoch jetzt schon klar: Es gibt nur Verlierer bei diesem Match, egal wie die Entscheidung ausfällt.

 

 

1. Mannschaft
Erste Mannschaft: Unentschieden nach spätem Gegentreffer
30.08.15, 15:59:49

Die erste Mannschaft führt zuhause gegen Rafzerfeld lange, kassiert aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich und muss sich mit einem Unentschieden zufrieden geben.


Zum dritten Mal in dieser Saison schickte Trainer Tobias Mülling die gleichen 11 Spieler aufs Feld. Dies schien sich zu Beginn des Spiels auszuzahlen: Bereits in der 6. Minute ging Thayngen in Führung – und wie: Einen weiten Pass von Neckys „Jay-Jay“ André nahm Nico Reber aus 16 Metern direkt volley und der Ball senkte sich perfekt hinter dem gegnerischen Torhüter in die Maschen!

Die Reiater hatten auch danach mehr vom Spiel, jedoch verhinderte der Gegner mit teils überhartem Einsteigen den aufkommenden Spielfluss. Schade, dass der Schiedsrichter dies, zum Beispiel mit dem Verteilen von mehr gelben Karten, nicht unterband. In der Defensive gingen die Thaynger sehr konzentriert zu Werke und gestand Rafzerfeld nur wenige Torchancen zu. Kurz vor der Pause wurde Melis Ajvazi im gegnerischen Strafraum klar zu Fall gebracht, der fällige Penaltypfiff blieb aber aus.

In der zweiten Halbzeit überliess Thayngen Rafzerfeld mehrheitlich das Spielgeschehen, ohne dem Gegner aber grössere Torchancen zuzugestehen. Auf der anderen Seite setzten die Hausherren immer wieder Nadelstiche, jedoch fehlte es oft am letzten, entscheidenden Zuspiel, sodass die Führung nicht ausgebaut werden konnte. Zudem kam noch hinzu, dass ein grobes Einsteigen des Captains von Rafzerfeld nicht mit der nötigen zweiten gelben Karte geahndet wurde. So blieb das Spiel, ähnlich wie im ersten Heimspiel der Saison gegen Feuerthalen, eng und hart umkämpft. Der Unterschied zu jenem Spiel bestand jedoch, dass Thayngen es nicht schaffte, den Vorsprung über die Zeit zu retten. Denn in der 84. Minute wurde die Abwehr doch einmal ausgespielt und Neukom traf in der Mitte zum 1:1. In den letzten Minuten versuchten beide Mannschaften, noch den Sieg zu erzwingen, es blieb aber bei der Punkteteilung.


Nach dem somit etwas durchzogenen Saisonstart mit 4 Punkten aus 3 Spielen, findet sich die Mannschaft von Tobias Mülling im Mittelfeld der Tabelle wieder. Es gilt nun, sich wieder nach vorne zu orientieren – am besten mit einem Sieg beim FC Oberwinterthur am nächsten Wochenende. (brr)


FC Thayngen – FC Rafzerfeld 1:1 (1:0). – Tore: 6. N. Reber 1:0. 84. Neukom 1:1. – Thayngen: Brühwiler; Villareal, Nart, Murer, André; Traber; M. Ajvazi, Mengel, N. Reber, J. Reber; Reindl. Ebenfalls eingesetzt: Nue.

Spielbericht
Senioren holen im ersten Saisonspiel einen Punkt
29.08.15, 14:40:59

Die Senioren trennen sich im ersten Saisonspiel 4:4 gegen den Sporting Club SH

 

Nach einer durchzogenen ersten Halbzeit hiess es 3:0 für das Gästeteam Sporting Club SH. In der Pause ging dann nochmals ein Ruck durch die Mannschaft. Nach Wiederanpfiff ging's dann rund. In der 60. Minute verkürzte Tai Mangano zum 3:1 und nur eine Zeigerumdrehung später köpfte Oli von Ow gekonnt den Ball ins Tor. Wieder nur zwei Minuten danach erhöhte Sporting auf 4:2. Ein intensives und spannendes Spiel entwickelte sich. In der 75. Minute war dann Roli Ehrat per Penalty erfolgreich und die Thaynger-Senioren wollten nun mindestens noch einen Punkt holen. Kurz vor dem Abpfiff gelang Tai Mangano dann er ersehnte Ausgleich zum 4:4. Somit gelang den Senioren eine super Aufholjagd durch Kampfgeist und Einsatzwille.

 

FC Thayngen Senioren - Sporting Club SH  4:4

Tore FCTH:

Tai Mangano (60. Min.)

Oli von Ow (61. Min.) 

Roland Ehrat (75. Min.)

Tai Mangano (77. Min.)

 

Bereits am kommenden Mittwoch, 02.09.2015 kommt der Sporting Club SH wieder auf die Stockwiese, dann zum SH-Cup-Spiel um 20.15 Uhr. 

1. Mannschaft
Tippspiel 2. Runde
26.08.15, 10:57:55
Am zweiten Spieltag des Tippspiels wurde das richtige Resultat (3:2 für Phönix Seen 2) nur 1x richtig getippt. Markus Studer konnte sich durch diesen Tipp aus dem Mittelfeld an die Spitze setzen, gemeinsam mit Heidi Müller, die ebenfalls 4 Punkte auf ihrem Konto hat.

 

1.Heidi Müller, Markus Studer               
beide 4 Punkte
3.Daniel Bührer, Christoph Murer, Isabella Traber, Robin Traber, Matthias Werner
alle 3 Punkte
8.

Carlo Arman, Stefan Bösch, Antonia Brescia Sanchez, Severin Diener, Manuel Friedrich, Simon Hug,

Hans Imthurn, Gerhard Keller, Hans Lenhard, Werner Luderer, Maik Sätteli, Peter Schmid, Elena Stojkova

Peter Vögele, Bruno Züger, Cristina Züger

alle 2 Punkte
Spielbericht
Erste Mannschaft: Aufholjagd nicht belohnt
25.08.15, 08:08:52

Die erste Mannschaft kassiert unnötige Gegentreffer, kann ihre Chancen erst zu spät nutzen und verliert folgerichtig bei Phönix Seen 2 mit 3:2.

 

Nach druckvollem Start der Thaynger, der aber nicht in Tore umgemünzt werden konnte, führte ein Fehlgriff von Torhüter Brühwiler nach einer Flanke zum 1:0. In einem vom Kampf betonten Spiel blieb Thayngen zwar besser, konnte aber seine Chancen nicht nutzen. Kurz vor der Halbzeit führte ein schöner Angriff über die linke Seite zum 2:0.

Für nach der Pause nahmen sich die Reiater einiges vor und hatten auch die Chance zum Anschlusstreffer, doch dieser wollte nicht gelingen. Im Gegenzug brach ein Stürmer durch und konnte von Murer nur mit einem Foul gestoppt werden. Die fällige Ampelkarte blieb zwar aus, nicht aber der Elfmeterpfiff und das 3:0. Es folgte ein 40-minütiger Sturmlauf der Reiater. Mit allen Mitteln wurde der Torerfolg gesucht, jedoch lange ohne Erfolg. Erst in der 79. Minute konnte Sven Reindl einen Abpraller des Torhüters verwerten. Die Hoffnung lebte wieder. Und in der Nachspielzeit konnte Reindl sogar auf 2:3 stellen. Für mehr reicht es aber dann doch nicht mehr. 

 

Die Mannschaft von Tobias Mülling konnte somit die gute Ausgangslage nicht nutzen. Nach zwei Spielen, einem Sieg und einer Niederlage verbleibt das Team im Mittelfeld. Am nächsten Samstag um 18.00 Uhr kommt der FC Rafzerfeld auf die Stockwiese. (brr)

 

FC Phönix Seen 2 – FC Thayngen 3:2 (2:0). – Tore: 21. 1:0. 39. 2:0. 48. 30 (Foulelfmeter). 79. Reindl 3:1. 91. Reindl 3:2. – Thayngen: Brühwiler; Mengel, Murer, Nart, André; J. Reber, Villareal, Traber, N. Reber, M. Ajvazi; Reindl. Auch im Einsatz: Müller. – Bemerkungen: 69. Pfostenschuss Phönix Seen 2. 

Spielbericht
Meisterschaft FC Schleitheim - FC Thayngen 2 2:0
23.08.15, 00:19:57

Mit guten Vorsätzen startete das 2 Richtung Randen und wollte 3 Punkte entführen. Daraus wurde nichts, denn schon früh fing man sich einen Gegentreffer als Resultat einer Fehlerkette ein und fand dann bis Spielschluss nicht mehr ins Match.

Nach gutem Beginn und dem frühen 1:0 für Schleitheim in der 3. Spielminute zeigte sich Thayngen geschockt und noch nicht reif genug um mit einem solchen Rückschlag klarzukommen. Aber auch der Gegner bekleckerte sich nicht gerade mit Fussballruhm. So kam ein Match auf unterstem 4.Liga Niveau zustand, in dem Schleitheim letztendlich die etwas weniger schlechte Leistung erbrachte und deshalb am Ende verdient mit 2:0 gewann. Der 2. Treffer für Schleitheim fiel am Spielende in der 87. Spielminute, nachdem Thayngen zum Schluss nochmal alles versuchte um zum Ausgleich zu kommen.

Am kommenden Wochenende beim nächsten Heimspiel braucht es eine deutliche Leistungssteigerung um zu Punkten zu kommen. 

1. Mannschaft
Tippspiel 1. Runde
17.08.15, 10:56:56

Am ersten Spieltag des Tippspiels gab es 6 Volltreffer, welche auf einen 2:0 Sieg der 1. Mannschaft gesetzt haben.

 

1.Daniel Bührer, Heidi Müller, Christoph Murer, Isabella Traber, Robin Traber und Matthias Werner               
alle 3 Punkte
7.u. a. Marco Buchter (Titelverteidiger)
1 Punkt
Spielbericht
Meisterschaft FC Thayngen 2 - Centro Gallego 0:4
16.08.15, 12:56:29

Trotz engagierter Leistung unterlag das Thaynger Zwei im Auftaktmatch zur Meisterschaft dem Aufstiegsaspirant Centro Gallego klar mit 0:4. Dabei zeigte sich der Gegner, der sich in der Sommerpause nochmals massiv verstärkt hat, sehr effizient in der Chancenauswertung.

Mit einem massierten Mittelfeld versuchte der FC Thayngen die spielstarken Gäste im Zaum zu halten und dies gelang über weite Strecken der ersten Halbzeit sehr gut. Centro kam nicht ins Spiel und die erste Chance hatte das Heimteam, vergab in der 10. Minute aber etwas überhastet. Für einmal konnten sich die Gäste in der 15. Minute über rechts durchspielen und nach einer Flanke ans Torraumeck vollendete der gegnerische Stürmer nach blitzschneller Drehung mit einem satten Schuss unter die Querlatte zum 0:1. Das Zwei liess sich von diesem Rückschlag aber nicht beeindrucken und kontrollierte das Match bis zur Halbzeit weiterhin ohne dem Gegner Chancen zu gewähren.

Nach der Pause agierten die Gäste dann noch offensiver, aber das Heimteam blieb seiner taktischen Ausrichtung treu und hielt diszipliniert und kämpferisch stark dagegen. In der 62. Minute zeigte Centro zum 2.Mal seine grosse Qualität in der Offensive und mit einer Kopie des ersten Goals fiel das 0:2. Gegen Ende des Matches liessen dann die Kräfte der sehr jungen Thaynger Mannschaft nach, nachdem man über 75 Minuten mit viel läuferischem Aufwand die Lücken sehr gut geschlossen hatte. Das führte gegen Centro zwangsläufig zu Torchancen. Ein Penalty in der 78. Minute führte zum 0:3 Und kurze Zeit später fiel nach einer schönen Kombination der Gäste gar noch das 0:4. Thayngen versuchte am Ende noch zum Ehrentreffer zu kommen, dies gelang jedoch nicht.

 

Trotz der etwas zu hohen Niederlage gegen die stärkeren Gäste, die unbedingt aufsteigen wollen, hat das sehr junge Thaynger Zwei in diesem Match sicher nicht enttäuscht. Die notwendigen Punkte müssen gegen andere Gegner eingefahren werden.

 

Es spielten: C. Keller, R. Hakios, M. Kummer, R. Müller, S. Bührer, A. Bucan, K.Rether, S. Matthys, G. Rapallo, S. Radermacher, R. Schwyn, M. Förderer, R. Stalder, E. Bucan, B. Imthurn

Spielbericht
Erste Mannschaft: 3 Punkte zum Saisonstart
16.08.15, 12:23:11

Im ersten Spiel der neuen Saison schlägt die erste Mannschaft Feuerthalen mit 2:0. Entscheidend waren ein frühes und ein spätes Tor sowie eine Torhüterparade.

 

Nach einer 5-wöchigen Vorbereitung brannte die Mannschaft von Tobias Mülling auf den Saisonauftakt. Mit den Neuzuzügen Robin Traber und Sven Reindl in der Startformation wollte man dem Gegner sofort den Schneid abkaufen. Jedoch starteten die Reiater etwas nervös in die Partie. Dem Gegner vom Kohlfirst wurde zu viel Raum und Zeit zugestanden, die Zweikämpfe wurden nicht mit letzter Konsequenz geführt und zudem funktionierte die Abstimmung noch nicht optimal: Die Mittelfeldspieler Nico Reber und Robin Traber fanden sich oft 3 Gegenspielern gegenüber, dementsprechend schwierig war es für die beiden, ins Spiel zu kommen.

Trotzdem ging Thayngen relativ früh und nicht unverdient in Führung. Ein Abschlag von Torwart Roland Brühwiler kontrollierte Neuzugang Sven Reindl gekonnt, seine massgeschneiderte Flanke erreichte Melis Ajvazi, der aus knapp 16 Metern mustergültig abschloss (16.). Es war dies jedoch für lange Zeit die einzige Chance. Auf beiden Seiten hatten die Offensivreihen Mühe, sich in Szene zu setzen.

In der zweiten Halbzeit kontrollierte Thayngen das Geschehen weitgehen und kam auch zu einzelnen Chancen, das beruhigende 2:0 wollte aber nicht fallen. So blieb immer die Gefahr des Ausgleichstreffers – und tatsächlich tauchte in der 89. Minute plötzlich ein Feuerthaler Stürmer, stark abseitsverdächtig, vor Brühwiler auf. Dieser zeigte sich aber reflexstark und hielt das „zu-Null“ fest. In der Nachspielzeit sorgte Sven Reindl nach einem Eckball mit dem 2:0 für die Entscheidung.

 

Damit ist der Saisonauftakt geglückt, die ersten 3 Punkte sind im Trockenen. Jetzt gilt es, am nächsten Sonntag im Auswärtsspiel bei Phönix Seen 2 nachzulegen. Anpfiff auf dem Sportplatz Steinacker ist um 13 Uhr. (brr)

 

FC Thayngen – FC Feuerthalen 2:0 (1:0). – Tore: 16. M. Ajvazi 1:0. 90. Reindl 2:0. – Thayngen: Brühwiler; Mengel, Nart, Murer, André; Villareal, Traber, N. Reber, M. Ajvazi; Reindl, J. Reber. Auch im Einsatz: Ritter, Storrer. 

Spielbericht
SH-Cup FC Lohn 2 - FC Thayngen 2 3:4
12.08.15, 00:05:48

Schwer erkämpfter Cup-Sieg in Lohn

 

Nach nunmehr über 4 Monaten konnte das Thaynger 2 endlich wieder ein Match gewinnen. Zuletzt gelang dies Anfang April gegen Lohn 1 und auch diesmal war der Gegner der FC Lohn allerdings das 2. Was während der ersten Hälfte wie ein klarer und verdienter Sieg aussah endete nach 90 Minuten beinahe dramatisch eng.

 

In den ersten 10 Spielminuten schien es so als wolle der FC Lohn die Thaynger überrennen. Sie starteten mit Vollgas ins Match und die sehr junge Gästeabwehr war anfangs deutlich überfordert. Lediglich Routinier Oliver von Ow im Goal war es zu verdanken, dass Thayngen die Anfangsphase ohne Schaden überstand. Mit dem ersten gelungenen Thaynger Angriff änderte sich das Spielgeschehen dann. Steff Matthys stand am Ende einer gelungenen Kombination und konnte zum 0:1 in Minute 11 verwerten. In der Folgezeit konnte das Gästeteam besser ins Spiel finden und erspielte sich ein Übergewicht ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Aber den Gegner hatte man nun sicher im Griff und wiederum war es Steff Matthys der einen vom Kreuzeck abprallenden Freistossknaller von Gabor C. zum 0:2 in der 23. Minute in die Maschen schob. Und nach einer feinen Einzelleistung von Rafi Schwyn und dem daraus resultierenden 0:3 schien das Match entschieden und ab sofort liess Thayngen in vielen Bereichen um 10% nach. Das ist aber speziell in Lohn immer ein Fehler und so gelang dem Heimteam noch vor der Pause der Anschluss zum 1:3.

Nach dem Pausentee passte dann nicht mehr viel zusammen bei Thayngen. Zwar hatte man durch Gianni Rapallo noch die Chance auf 1:4 zu erhöhen, doch danach war Lohn klar Herr im Haus. In der 70. Minute verkürzte Lohn dann auf 2:3. Wiederum eine tolle Einzelleistung von Keanu Rether stellte den alten Abstand mit 2:4 in der 75. Minute her. Auch das gab keine Sicherheit denn Lohn kam wieder zum Anschlusstreffer von 3:4. Und Sekunden vor dem Schlusspfiff vergaben die Lohnener gar noch den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich.

 

Eine Runde weiter und dort geht es gegen Flurlingen 1. Sehr positiv ist natürlich das lange ersehnte Erfolgserlebnis fürs Thaynger 2 nach guter Vorbereitung. Am Samstag startet das Team nun gegen das starke Centro Gallego in die Meisterschaft und hofft auf einen positiven Start.

Verein
94. ordentliche Generalversammlung des FC Thayngen
06.08.15, 18:08:05

Einladung zur 94. GV des FC Thayngen

 

Datum: Mittwoch, 19. August 2015

Ort: Restaurant Gemeindehaus (1. OG grosser Saal), 8240 Thayngen

Beginn: 20.00 Uhr


Traktanden:

  1. Begrüssung / Appell / Genehmigung Traktandenliste
  2. Wahl der Stimmenzähler
  3. Protokoll der 93. Generalversammlung (liegt ab 19.45 Uhr auf)
  4. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
  5. Statutenänderungen (alte und neue Version sind im Clubhaus aufgehängt)
  6. Finanzen
  7. Mitgliederbeiträge 15/16
  8. Wahlen
  9. Veranstaltungen 15/16
  10. Diverses

Anträge zuhanden der ordentlichen Generalversammlung sind dem Vorstand bis 5 Tage vor der betreffenden Generalversammlung einzureichen.

Die Einreichung eines Antrages hat schriftlich und mit Begründung zu erfolgen. Zudem ist der Antrag vom Antragssteller zu unterschreiben.

 

Der Besuch der ordentlichen Generalversammlung ist für Vorstands-, Aktivmitglieder, Senioren und Veteranen, Funktionäre, Schiedsrichter sowie Junioren nach vollendetem 18. Altersjahr obligatorisch.

 

Abmeldungen sind zu richten an Email: peter.marti@shinternet.ch oder FC Thayngen, Postfach 61, 8240 Thayngen

Spielbericht
Vorbereitung FC Thayngen 2 - SV Schaffhausen 3 1:1
05.08.15, 02:03:31

2 Wochen vor Meisterschaftsbeginn erzielte das Zwei in seinem 2. Vorbereitungsmatch gegen SVS 3 ein 1:1 Remis. Es war ein guter Test in dem das Heimteam mit 20 Spielern antrat und viel experimentierte.

In der ersten Hälfte hatte Thayngen ein klares Chancenplus konnte aber ausser einem Pfostenschuss von Rafi Schwyn das gegnerische Gehäuse nicht treffen. Oftmals wurden die gut herausgespielten Möglichkeiten überhastet vergeben.

Nach der Pause und etlichen Wechseln wirkte das Gästeteam stärker und erzielte per Sonntagsschuss in der 70. Minute die 0:1 Führung. Thayngen erhöhte nochmals seine Bemühungen und erspielte sich nun wieder etliche Chancen. Letztendlich war es ein Freistoss von Adis Bucan der den Weg zum 1:1 Ausgleich in die Maschen fand. 

Nach diesem aufschlussreichen Testmatch geht es kommende Woche am Dienstag in Lohn gegen den FC Lohn 2 um das Weiterkommen im SH-Cup. Und am darauffolgenden Samstag geht's bereits im ersten Heimspiel der Meisterschaft gegen den Aufstiegsfavoriten Nr. 1 Centro Gallego.

Spielbericht
Vorbereitung FC Ramsen 1 - FC Thayngen 2 3:2
25.07.15, 20:40:45

Nach erst 2 Wochen intensiver Vorbereitung stand bereits der erste Test fürs Zwei mit seinem neuen Trainer Peter Schmid an. Auch aufgrund einiger Ferienabsenzen wurde das Team von 6 Junioren A unterstützt. Zwar ging dieses Testmatch mit 3:2 verloren, jedoch überwogen die positiven Aspekte deutlich.

Zu Beginn entwickelte sich ein verteiltes Spiel bei dem beide Teams einige gute Aktionen zeigten. In der 26.Minute führte ein Stellungsfehler zur Überzahl für den Gegner und dieser nutzte das zur 1:0 Führung. Nur 4 Minuten später setzte sich Keanu Rether mit viel Kampfgeist auf rechts durch und flankte auf Gianni Ranallo dessen Hereingabe von Rafael Schwyn per Kopf zum 1:1 Ausgleich genutzt wurde. Kurz vor der Pause führte jedoch eine Kopie des ersten Gegentreffers zur erneuten Ramsener Führung mit 2:1.

Nach der Pause  hatte Thayngen mehr vom Spiel und konnte durch Carlos Imthurn ausgleichen. Er verwertete nach wiederholter Vorarbeit von Keanu Rether souverän zum 2:2. In der Folgezeit erspielte sich Ramsen dann ein Übergewicht und konnte durch einen Kopfball im Anschluss an einen Corner zur erneuten Führung mit 3:2 treffen. Gegen Spielende erhöhte Thayngen Druck und Risiko und kam noch zu Gelegenheiten - ein Treffer wollte aber nicht mehr gelingen.

Thayngen zeigte sich spielerisch verbessert und man darf gespannt auf die kommende Saison sein.

 

Es spielten: C. Keller, B. Imthurn, R. Stalder, R. Hakios, S. Matthys, E. Winzeler, A. Bucan, K. Rether, G. Ranallo, G. Csycho, R. Schwyn, C. Imthurn, S. Rademacher, F. di Palma

2. Mannschaft
Vorbereitungsspiel vom Samstag, 25.07.2015 neu auswärts
24.07.15, 00:08:12

Aktuell sind die Spielfelder in Thayngen aufgrund der Terrainverhältnisse für Matches gesperrt. Daher findet das für kommenden Samstag, 25.07.2015 geplante Vorbereitungspiel der 2. Herren-Mannschaft neu auswärts statt:

 

17.00 Uhr: FC Ramsen 1 - FC Thayngen 2

1. Mannschaft
Werde Schiedsrichter beim FC Thayngen...
21.07.15, 12:32:19

Der FC Thayngen ist auf der Suche nach Schiedsrichtern.

 

  • Hast Du Freude am Fussballspiel?

 

  • Bist Du körperlich einigermassen fit?

 

  • Triffst Du gerne schnelle Entscheide?

 

  • Kannst Du Kritik ertragen?

 

  • Möchtest Du ein Hobby, bei welchem Du auch Geld verdienen kannst?

 

Dann bist DU die richtige Person für das anspruchsvolle Hobby des Fussball-Schiedsrichters!

 

Unser Schiedsrichter-Verantwortlicher Peter Stalder (pstalder@kanton.sh) steht Dir für Fragen gerne zur Verfügung!!

 

Verein
Gruppeneinteilungen Saison 2015/2016 der Aktiv-Teams
21.07.15, 12:02:54

3. Liga / Gruppe 5

FC THAYNGEN 1

FC Elgg 1

FC Ellikon/Marthalen 1

FC Feuerthalen 1

FC Räterschen 1

VFC Neuhausen 90 1

FC Oberwinterthur 1

FC Phönix Seen 2

FC Diessenhofen 1

SV Schaffhausen 2

FC Neunkirch 1

FC Rafzerfeld 1

 

4. Liga / Gruppe 10

FC THAYNGEN 2

FC Flurlingen 1

FC Stein am Rhein 1

FC Schleitheim 1

FC Lohn 1

FC Centro Gallego 1

Sporting Club SH 1

FC Büsingen 1

FC Stammheim 1

FC Feuerthalen 2

NK Dinamo SH 1

 

Senioren 30+ / Gruppe 7

FC THAYNGEN

FC Ellikon/Marthalen

FC Feuerthalen

VFC Neuhausen 90

FC Stammheim

FC Räterschen

Sporting Club SH

NK Dinamo SH

FC Neunkirch

FC Newborn 

 

Frauen 4. Liga / Gruppe 3

FC THAYNGEN 1

FC Oberglatt 1

FC Seuzach 1

FC Glattfelden 1

Zürisee United 2

FC Bülach 1

FC Oetwil-Geroldswil

FC Wiesendangen 2

FC Italia Zurigo 1 

1. Mannschaft
Start in die Vorbereitung
14.07.15, 15:42:05

Gestern Abend startete die erste Mannschaft in die Vorbereitung für die nächste Saison. Unter den 18 Spielern waren neben 2 Spielern, die ein Probetraining absolvierten, auch die beiden Zuzüge Sven Reindl (vom FC Radolfzell II) und Robin Traber. Das Thaynger Eigengewächs konnte in den letzten Jahren in der 2. Mannschaft überzeugen und wagt nun den Sprung ins Eins. Die nächsten Wochen wird intensiv trainiert werden, denn bereits in 5 Wochen erfolgt der Start in die neue Saison.

 

1. Mannschaft
Gewinner Tippspiel der 1. Mannschaft Saison 2014/2015
14.07.15, 15:00:45
Marco Buchter gewinnt das Tippspiel der 1. Mannschaft hauchdünn vor Cristina Züger und Lukas Jann. Am Ende entschied die Schätzfrage wie viele Tore der FC Thayngen 1 in der Saison 2014/2015 erzielen würde zu Gunsten von Büde. Mit 39 geschätzten Toren lag er am nächsten bei den 51 tatsächlich erzielten Toren. Herzliche Gratulation!
Top 5:
1. Marco Buchter, 18 Punkte, 39 Tore
2. Cristina Züger, 18 Punkte, 28 Tore
3. Lukas Jann, 18 Punkte, 27 Tore
4. Manuel Friedrich, 17 Punkte
5. Ota Danek, 16 Punkte
 
Junioren A
Erfolgreicher Saisonabschluss
21.06.15, 22:58:20
Mit einem deutlichen 5:16 Auswärtserfolg in Diessenhofen schliessen die Junioren A+ eine durchwachsene Saison erfolgreich auf Rang 4  ab. Zum Spielbericht
1. Mannschaft
Das Beste kommt zum Schluss
21.06.15, 12:10:40

Zum Ende der Saison kommt die erste Mannschaft so richtig in Fahrt. Das 7:1 gegen Feuerthalen war der höchste Sieg des Jahres.

 

Im letzten Saisonspiel präsentierte sich die Mannschaft von Tobias Mülling noch einmal von ihrer besten Seite - begünstigt jedoch von einem doch harmlosen Gegner.
Schon in der Startphase war Thayngen überlegen. Dies zahlte sich nach 18 Minuten aus, als Damir Ajvazi zwei Gegner umdribbelte und herrlich Joel Reber bediente. Dieser musste alleine vor dem Torwart nur noch einschieben. Nach einer halben Stunde kam Feuerthalen dem Ausgleich für einmal nahe, doch der Schiedsrichter entschied beim Nachschuss an einen Freistoss auf Abseits. Nur 6 Minuten später war die Partie schon entschieden: Sebastian Stelz mit einem sehenswerten Fallrückzieher - und nota bene seinem 20. Saisontreffer - und Joel Reber hatten auf 3:0 gestellt.


Nach der Pause folgte mit dem 4:0 der schönste Treffer des Tages: Der frisch eingewechselte Melis Ajvazi schloss eine Kombination über mehrere Stationen mit einem Schuss aus 20 Metern ins Lattenkreuz ab. Der Rest des Spiels war ein Schaulaufen der Offensive der Reiater. Zweimal Edrien Villareal und einmal Marvin Ritter schossen die Tore 5, 6 und 7. Getrübt wurde der Abend nur etwas durch das zwischenzeitliche 6:1 getrübt und, dass Topscorer Stelz seine persönliche Bilanz nicht mehr aufbessern konnte. Er liegt in der regionalen Torjägerliste zurzeit "torgleich" mit einem Stürmer von Rafzerfeld an der Spitze. Dieser hatte jedoch an diesem Wochenende noch die Möglichkeit, die Wertung alleine zu gewinnen.

 

Die erste Mannschaft schliesst die Saison in der 3. Liga auf dem 6. Tabellenplatz ab. Das Team hat gleich oft gewonnen wie verloren und 4 Mal unentschieden gespielt. Dass die Mannschaft Potenzial nach oben hat, haben die letzten 4 Spiele bewiesen, in denen 10 Punkte eingefahren werden konnten. Die erste Mannschaft bedankt sich hiermit auch für die Treue und die Unterstützung ihrer Fans. Dass diese wichtig ist, beweist die Heimstärke der Reiater (Von 11 Spielen 7 gewonnen, 2 unentschieden und 2 verloren)

Die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt am 13. Juli. (brr)

 

FC Thayngen - FC Feuerthalen 7:1 (3:0). - Tore: 18. J. Reber 1:0. 36. Stelz 2:0. 39. J. Reber 3:0. 49. M. Ajvazi 4:0. 62. Villareal 5:0. 84. Ritter 6:0. 90. Refiku 6:1. 91. Villareal 7:1. - Thayngen: Keller; Müller, Murer, Matthys, Mengel; Villareal, D. Ajvazi, N. Reber, Leuzinger; J. Reber, Stelz. - Ebenfalls eingesetzt: Ritter, Nart, Gutwein, M. Ajvazi. - Bemerkungen: 33. Tor von Jacimovic (Feuerthalen) wgen Abseits aberkannt. 79. Lattenschuss Ritter.

Junioren B
Makellose Saison
20.06.15, 23:02:40
 
8 Spiele - 8 Siege - 24 Punkte - 54:12 Tore ...
Gratulation!!
 
Auch im abschliessenden Match beim Vizemeister siegt Reiat United auswärts mit 1:3 und behält seine weisse Weste. Zum Spielbericht
Junioren A
Meisterschaft Reiat United - Sporting Club Schaffhausen 17:0
14.06.15, 21:15:23
Kantersieg mit vielen Goals und tollem Angriffsfussball gegen einen hoffnungslos unterlegenen Gegner ... Zum Spielbericht
1. Mannschaft
Turbulentes Spiel mit gutem Ende
14.06.15, 12:07:33

War es die Hitze? War es, weil der Gegner praktisch sicher abgestiegen war – und er trotzdem eine gute Leistung zeigte? Wegen des stumpfen Rasens? Oder war im zweitletzten Spiel der Saison einfach schon die Luft draussen? Jedenfalls zeigte die erste Mannschaft des FC Thayngen im Auswärtsspiel in Tössfeld eine phasenweise sehr durchzogene Leistung. Gerade im Spiel ohne Ball blieben die Reiater einiges schuldig, dazu kamen gerade in der Defensive viele individuelle Fehler. Trotzdem erspielte man sich – gegen eine überforderte Defensive des Gegners – auch unzählige Torchancen.

Das muntere Toreschiessen ging in der 24. Minute los, als Sebastian Stelz eine flache Hereingabe von Edrien Villareal einschieben konnte. Nur 2 Minuten später glich Tössfeld aus. Nachdem dann das Heimteam in der 36. Minute in Führung gegangen war, glich Nico Reber nach einem schönen Zusammenspiel mit seinem Bruder Joel zum 2:2 Pausenstand aus.

Thayngen startete besser in die zweite Halbzeit und nach dem 2:3 durch Joel Reber hatte man das Gefühl, dass die Partie jetzt endlich in die richtige Bahn gelenkt worden war. Doch wieder dauerte es nur 7 Minuten, bis Tössfeld ausgleichen konnte. Und schlimmer noch: In der 66. Minute führte das Heimteam zum zweiten Mal; es stand 4:3. Dass es bei diesem Spielstand nicht bleiben würde, war klar: In diesem Spiel konnte alles passieren. Und tatsächlich wurde Melis Ajvazi in der 77. Minute im Strafraum gefoult und Sebastian Stelz glich zum 4:4 aus. Nun waren die Thaynger wieder im Vorteil und 7 Minuten vor Schluss sorgte Stelz für die abermalige Führung. Dies war nun die letzte Wendung in diesem Spiel. Tössfeld konnte nicht mehr reagieren. In der Nachspielzeit machte Stelz seinen lupenreinen Hattrick mit dem 4:6 perfekt.

 

So nahm eine turbulente Partie zum Schluss doch noch eine gute Wendung. Tössfeld ist damit sicher abgestiegen, Thayngen weiterhin auf dem 6. Rang klassiert. Im letzten Spiel kann dieser definitiv gesichert werden. Die Partie findet am Dienstag, 16. Juni, um 20.00 zuhause gegen Feuerthalen statt. (brr)

 

FC Tössfeld – FC Thayngen 4:6 (2:2). – Tore: 24. Stelz 0:1. 26. 1:1. 36. 2:1. 39. N. Reber 2:2. 51. J. Reber 2:3. 58. 3:3. 66. 4:3. 78. Stelz 4:4 (Foulelfmeter). 83. Stelz 4:5. 90. Stelz 4:6. – Thayngen: Brühwiler; Mengel, Cirikovic, Nart, Gutwein; J. Reber, Villareal, D. Ajvazi, N. Reber, Leuzinger; Stelz. Auch im Einsatz: M. Ajvazi, Müller, Murer, Ritter.

Junioren B
Meisterschaft unter Dach und Fach
13.06.15, 22:36:30

Mit einem hart umkämpften 4:2 Heimsieg gegen unangenehme Gäste vom Cholfirst erzwang das Junioren B Team den 7. Sieg im 7. Match in der Frühjahrsrunde in ist damit vorzeitig das

1. Meisterschaftsteam der gemeinsamen Juniorenabteilung Reiat United! Wir gratulieren herzlich!

Zum Spielbericht

Junioren C
Niederlage im Spitzenspiel
13.06.15, 22:34:40
Reiat United kassiert im Spitzenkampf gegen den FC Wiesendangen die erste Niederlage vor heimischem Publikum. Gegen ein starken Gegner müssen sie sich mit 1:3 geschlagen geben. Den Spielbericht gibt's hier .
2. Mannschaft
Spiel vom kommenden Samstag, 13.06.2015 findet nicht statt.
11.06.15, 21:50:41
Aufgrund Spielermangels wurde versucht, die Partie FC Neunkirch 2 - FC Thayngen 2 zu verschieben. Innerhalb der dafür noch möglichen kurzen Zeitspanne vor dem Saisonede, war dies jedoch nicht mehr möglich. Daher entfälllt das Spiel ersatzlos.
Junioren B
Meisterschaft FC Seuzach b - Reiat United 2:14
10.06.15, 23:51:13
Mit einem Kantersieg in Seuzach kamen die Junioren B von Reiat United dem Ziel Meisterschaft nun sehr nahe. Mit einem weiteren Sieg kann das Team am kommenden Samstag gegen Cholfirst United (Anpfiff 13.30 Uhr, Lohn Sportplatz Wasen) das Heu ins trockene bringen. Über die Unterstützung zahlreicher Zuschauer würden sich die Jungs sicher freuen! Zum Spielbericht gegen Seuzach ...
Junioren A
Meisterschaft FC Niederweningen - Reiat United 1:4
07.06.15, 20:49:50

Erfolgreicher Sonntagsausflug

 

Mit einer furiosen Angriffsleistung in der 1. Partiehälfte gewinnen die Junioren A+ von Reiat United überzeugend an der aargauischen Grenze. Zum Spielbericht

1. Mannschaft
Torreicher Heimsieg
07.06.15, 13:01:20

Die erste Mannschaft besiegt Marthalen nach einer tollen Leistung verdient mit 4:2. Damit ist auch rechnerisch der Klassenerhalt geschafft.


Mann der Startphase war Nico Reber. Die Nummer 10 des Heimteams schloss nach nur 5 Minuten einen schönen Anpfiff über Michael Mengel und Sebastian Stelz zum 1:0 ab. Und in der 19. Minute verdoppelte Reber die Führung: Er liess zwei Verteidiger stehen und traf mit einem wunderbaren Schuss aus 20 Metern unter die Latte. Der beruhigende Vorsprung war aber bald wieder halbiert, die Gäste trafen mit einem ebenfalls sehenswerten Schuss zum 2:1 (26.). Marthalen hatte in der Folge etwas mehr vom Spiel und war dem Ausgleich vor allem bei Standardsituationen nahe.

Nach einigen Umstellungen in der Pause noch nicht ganz organisiert, kassierten die Thaynger nur 15 Sekunden nach Wiederanpfiff den Ausgleich zum 2:2. Bei schwülwarmem Wetter zeigten beide Teams in der Folge grossen Einsatz und Laufbereitschaft. Thayngen war vor allem mit schnellen Gegenstössen über die Seiten gefährlich, wobei Marvin Ritter und Sebastian Stelz die besten Möglichkeiten vergaben. Dem Topscorer gelang dann in der 77. Minute, und nach schöner Vorarbeit von Yanic Leuzinger, der umjubelte Führungstreffer. Nachdem vor Wochenfrist ein Vorsprung noch verspielt wurde, wollte die Mannschaft dieses Mal unbedingt den Sieg einfahren. Zwar kam es noch zu einigen heiklen Situationen, doch spätestens als Yanic Leuzinger in der Nachspielzeit das 4:2 erzielte, war der Sieg definitiv gesichert.

 

Mit diesen 3 Punkten hat die Mannschaft von Tobias Mülling zwei Spiele vor Schluss den Klassenerhalt nun auch rechnerisch definitiv geschafft. Im Duell der beiden letzten Gegner besiegte Feuerthalen Tössfeld mit 2:1. Die Winterthurer verbleiben somit auf einem Abstiegsplatz und müssen das Heimspiel gegen Thayngen am nächsten Samstag gewinnen, um noch eine Chance auf den Nicht-Abstieg zu haben. (brr)

 

FC Thayngen – FC Ellikon Marthalen 4:2 (2:1). – Tore: 5. N. Reber 1:0. 19. N. Reber 2:0. 26. 2:1. 46. 2:2. 77. Stelz 3:2. 94. Leuzinger 4:2. – Thayngen: Brühwiler; André, Mengel, Murer, Gutwein; M. Ajvazi, D. Ajvazi, Villareal, N. Reber, Leuzinger; Stelz. Auch im Einsatz: Nart, Ritter, Müller.

Junioren C
Glücklicher Sieg
04.06.15, 16:11:27
Trotz einer mässigen Leistung gewinnen die Reiater C Junioren gegen ihre Altersgenossen von Sporting mit 7:4. Durch diesen Sieg stösst Reiat United zwischenzeitlich wieder auf Platz 2 vor. Weiterlesen...
1. Mannschaft
Auch drei Stelz-Tore reichen nicht
01.06.15, 14:39:52
In der Nachspielzeit verspielt die erste Mannschaft den sicher geglaubten Sieg in Elgg.

Als 90 Minuten auf dem Sportplatz im See in Elgg gespielt waren, sah der FC Thayngen wie der sichere Sieger aus. 3:1 führten die Gäste und das Heimteam schien nicht mehr zu einer Reaktion fähig, denn es waren die Reiater, die in den letzten 10 Minuten die grösseren Chancen gehabt hatten. Doch dann versagten bei sommerlich heissen Temperaturen und nur noch mit 10 Spielern die letzten Kraftreserven. Das Resultat: Elgg schoss in der 91. Minute den Anschlusstreffer und praktisch mit dem Schlusspfiff in der 94. Minute noch den Ausgleich zum 3:3.
Begonnen hatte die Partie mit einer Druckphase der Thaynger. Sie gingen auf dem engen Spielfeld energisch in die Zweikämpfe, spielten sich dann schön frei und hatten gute Chancen, früh in Führung zu gehen. Dies gelang erst kurz vor der Pause, als Edrien Villareal auf der rechten Seite durchbrach und Sebastian Stelz in der Mitte nur noch einzuschieben brauchte.
Elgg kam besser aus der Kabine und es brauchte die starke Reaktion von Roland Brühwiler, um den Ausgleich zu verhindern. Dieser kam dann in der 60. Minute – zu dieser Zeit verdient. Doch die Gäste blieben spielstark und nach einem langen Abschlag von Brühwiler war es wieder Stelz, der die 2:1-Führung erzielen konnte. In einem kartenreichen Spiel bekam dann Joel Reber nach einem Foul am gegnerischen Torwart die gelb-rote Karte gezeigt (71.). In der 77. Minute verdoppelte Thayngen nach demselben Muster wie beim zweiten Tor (Abschlag Brühwiler, Tor Stelz) seinen Vorsprung. Lange hielt diese Führung, doch dann kam eben die Nachspielzeit ...

Mit diesem einen Punkt konnte die Mannschaft von Tobias Mülling den erhofften letzten Schritt aus dem Abstiegskampf leider nicht machen. 3 Spiele vor Schluss verbleibt sie 8 Punkte vor dem FC Tössfeld. Doch schon nach dem nächsten Heimspiel am Samstag gegen den FC Ellikon Marthalen sollte auch rechnerisch alles klar sein. (brr)

FC Elgg – FC Thayngen 3:3 (0:1). – Tore: 42. Stelz 0:1. 62. 1:1. 66. Stelz 1:2. 77. Stelz 1:3. 91. 2:3. 94. 3:3. – Thayngen: Brühwiler; André, Mengel, Nart, Gutwein; Villareal, N. Reber, D. Ajvazi, Leuzinger; Stelz, J. Reber. Auch im Einsatz: Müller, Ritter. – Bemerkungen: 72. Pfostenschuss Elgg. 71. Gelb-rote Karte J. Reber.
Junioren C
Nicht auf der Höhe
28.05.15, 18:03:22
Im Auswärtsspiel in Wülflingen ziehen die Reiater C Junioren einen schwachen Tag ein. Die körperlich überlegenen Gastgeber gewinnen völlig verdient mit 5:1. Den Spielbericht gibt's hier .
Verein
Public Viewing beim FC Thayngen
27.05.15, 20:37:30

Das diesjährige Champions League Finale am 06.06. auf Grossbildleinwand auf den Stockwiesen schauen und gemeinsam feiern!

 

 

Event Team
HELFER für SCHÜLERTURNIER 2015 gesucht!!
26.05.15, 12:54:06

Schülerturnier 2015

***************

 

27. Juni 2015 findet wieder das alljährliche Schülerturnier statt.

 

Wir suchen noch Helfer für diesen Anlass!!

 

Bitte unter Verein/Veranstaltungen eintragen (Link).

Verein
Saison-Abschluss-Fest gesamter Verein (nur Mitglieder)
22.05.15, 08:19:31

26. Juni 2015 findet das alljährliche Saison-Abschluss-Fest des FC Thayngen statt!!

 

Bitte Termin vormerken, die Einladungen erhalten die Mitglieder von den Trainer/innen.

Junioren C
Spektakuläres Unentschieden
17.05.15, 22:06:26
Der unterhaltsame Spitzenkampf zwischen Reiat United und dem FC Stammheim endet 4:4 Unentschieden. Insbesondere die letzten 10 Minuten verkommen dabei zu einem wahren Offensivfeuerwerk mit Chancen auf beiden Seiten. Zum Spielbericht
Junioren C
Starke Mannschaftsleistung
11.05.15, 23:17:56
Dank einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt Reiat United in Winterthur. Die C Junioren schlagen den bisher mit Abstand stärksten Gegner in einem offenen Schlagabtausch mit 5:4. Den Spielbericht gibts hier.
Junioren B
Meisterschaft Reiat United - FC Diessenhofen 2:1
11.05.15, 12:19:10
In einem engen Match konnte Reiat United seine unbefleckte weisse Weste verteidigen und die starken Gäste aus Diessenhofen in die Schranken weisen. Zum Spielbericht ...
1. Mannschaft
Knappe und unnötige Auswärtsniederlage
10.05.15, 11:16:56

Sich fast selber geschlagen hat sich am Samstag die erste Mannschaft des FC Thayngen. Bei der SV Schaffhausen gab es eine 2:3-Niederlage.


Das Team von Trainer Tobias Mülling war mit dem letzten Aufgebot angereist. Unter anderem stand Altmeister und Senioren-Spieler Thomas Fehr in der Startaufstellung, A-Junior Roman Hakios nahm auf der Bank platz. Gerade darum überraschte es, wie überlegen die Reiater in der Startviertelstunde waren. Ball und Gegner wurden auf dem Kunstrasen schön laufengelassen, doch leider fehlte der letzte Pass, um sich grosse Chancen herauszuspielen. Nico Reber scheiterte mit seinem Kopfball nach einem Eckball an der Latte (15.). Umso ärgerlicher war, dass in der 24. Minute ein unnötiger Elfmeter verschuldet wurde, der zum 1:0 verwertet wurde. Die Mannschaft reagierte aber prompt und Captain Claudio Nart konnte nach einem abgefälschten Freistoss zum 1:1 einschieben (28.). Doch wiederum nur einige Minuten später liess man sich vom frisch eingewechselten Stürmer übertölpeln – schon lag man wieder im Rückstand.

Auch in der zweiten Halbzeit war Thayngen die spielerisch klar bessere Mannschaft, operierte jetzt aber öfters mit langen Bällen. Einen von diesen, vom eingewechselten Manuel Murer perfekt gespielt, lupfte Damir Ajvazi, der wie schon gegen Diessenhofen ein Aktivposten war, über den Torwart zum Ausgleich. Doch dieser hielt wieder nur 5 Minuten, bis nach einer Freistossflanke der Stürmer zum 3:2 einköpfte. Auch die letzten 20 Minuten war Thayngen besser. Die Spieler zollten jetzt aber dem  kräftezehrenden Spiel, zu dem auch das oftmals überharte Einsteigen des Heimteams zählte, Tribut. Nur noch mit langen Bällen wurde der Torerfolg gesucht. Einige Male kam man diesem auch nahe, der (verdiente) Ausgleich sollte aber nicht mehr Tatsache werden.


So bedeuteten drei Abwehrfehler drei Gegentreffer und eine völlig unnötige Niederlage. Nun hat die Mannschaft Zeit, sich zu erholen. Das nächste Meisterschaftsspiel findet erst in drei Wochen statt: Am Sonntag, 31. Mai, um 11.00 Uhr auswärts in Elgg. (brr)


SV Schaffhausen - FC Thayngen 3:2 (2:1). – Tore: 25. 1:0. 28. 1:1 Nart. 33. 2:1. 67. 2:2 D. Ajvazi. 72. 3:2. – Thayngen: Keller; Mengel, Nart, Gutwein; M. Ajvazi, D. Ajvazi, Fehr, N. Reber, André; Müller. Auch im Einsatz: Murer, Hakios. – Bemerkungen: 10. Lattenkopfball Reber.

Junioren A
Spielverschiebung Junioren A+
09.05.15, 19:37:10

Das für morgen angesetzte Meisterspiel der Junioren A+ 13.30 Uhr in Thayngen gegen den FC Bülach musste verschoben werden.

Neuer Spieltermin ist voraussichtlich Donnerstag der 21.05. um 20.15 Uhr. 

Junioren D
Abtausch von Heimreicht
02.05.15, 02:44:27

Die für heute 02.05.2015, 10.30 Uhr in Thayngen angesetzt gewesene Partie der Junioren D findet in Stammheim statt:

 

10.30 Uhr: FC Stammheim - Reiat United b

 

Dies aufgrund der aktuellen Witterungsverhältnisse bzw. -Prognosen sowie der Verfügbarkeit des Kunstrasens in Oberstammheim.

Junioren C
Verdienter Heimsieg
28.04.15, 00:01:24
Im Heimspiel gegen den FC Diessenhofen herrscht bis zur letzten Minute Hochspannung. Am Schluss kommt Reiat United zu einem 2:0 Erfolg und grüsst damit nach 3 Spieltagen in der 1. Stärkeklasse von Platz 2, punktegleich mit Leader Wiesendangen. Spielbericht
1. Mannschaft
Eine gute Halbzeit genügt nicht
26.04.15, 19:35:00
Die erste Mannschaft verliert in Oberwinterthur nach einer miserablen zweiten Halbzeit mit 1:4.

Zum wiederholten Male in dieser Saison und speziell in den letzten Auswärtsspielen verschlief die erste Mannschaft auch am Samstag den Start des Spiels und lag schon nach wenigen Minuten in Rückstand. Eines von etlichen unnötigen Fouls fast an der Mittellinie nutzte Oberwinterthur zu einem langen Flankenball, der ungestört, aber doch wuchtig ins Tor geköpft wurde. Doch im Gegensatz zu den Spielen in Töss oder Neunkirch konnte das Team von Tobias Mülling auf den Rückstand reagieren: Nico Reber gelang in der 17. Minute nach einem Eckball mit seinem Knie der Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein ansprechendes Spiel, wobei Oberwinterthur mehr Spielanteile besass, Thayngen aber durch den Kopfball von Nico Reber, der von einem Verteidiger auf der Linie geklärt wurde, die grösste Chance besass.
Gerade weil die Reiater gut im Spiel waren, ist der Einbruch nach der Pause unerklärlich. Nur drei Minuten waren gespielt, als Captain Claudio Nart eine flache, scharfe Hereingabe unglücklich ins eigene Tor lenkte. Nico Reber, wieder er, besass 10 Minuten später die grosse Ausgleichschance, aber Oberis Keeper parierte glänzend. Es sollte für über 30 Minuten die letzte Offensivaktion der Gäste gewesen sein. Sie stellten in dieser Phase das Fussballspielen nämlich praktisch ein. Oberwinterthur besass viel Raum für schöne Kombinationen, erzielte zwei Tore und hatte Chancen für mindestens drei weitere. Erst in der 88. Minute erfolgte wieder einmal ein Angriff der Gäste, an deren Ende Yanic Leuzinger vom Torwart gefoult wurde – Penalty. Nico Rebers Schuss prallte jedoch von der Lattenunterkante auf die Torlinie, von da wieder an die Latte und fiel dann in die Arme des Torwarts. Eine Minute später hatte Reber, der einzige Spieler mit gelungenen Offensivaktionen, noch einmal eine Chance für Resultatkosmetik, sein Schuss streifte aber nur den Pfosten.

Die Serie von Auswärtsniederlagen konnte somit nicht beendet werden. Nun gilt es, die Serie von Heimsiegen fortzuführen – am nächsten Samstagabend gegen den Tabellenzweiten Diessenhofen. (brr)

FC Oberwinterthur – FC Thayngen 4:1 (1:1). – Tore: 6. 1:0. 17. N. Reber 1:1.  48. 2:1 (Eigentor Nart). 60. 3:1. 64. 4:1. – Thayngen: Brühwiler; Storrer, Nart, André, Gutwein; Müller, Villareal, Mengel, N. Reber, D. Ajvazi; M. Ajvazi. Auch im Einsatz: Ritter, Leuzinger. – Bemerkungen: 4. Lattenkopfball Oberwinterthur. 43. Lattenschuss Oberwinterthur. 76. Lattenschuss Oberwinterthur. 81. Tor von Oberwinterthur wegen Abseits aberkannt. 88. Reber verschiesst Foulelfmeter. 89. Pfostenschuss Reber.

1. Mannschaft
Erkämpfter Sieg
19.04.15, 15:32:26

Nicht schön, aber erfolgreich: Nach zuletzt zwei Niederlagen gewinnt die erste Mannschaft ihr Heimspiel gegen Phönix Seen 2 mit 1:0.


Das Spiel bot über weite Strecken nicht viel Erhellendes. Sei es wegen einigen Absenzen, sei es wegen des Windes, sei es wegen des aggressiv spielenden Gegners: Die Thaynger konnten nie ihr Kombinationsspiel aufziehen, operierten hauptsächlich mit langen Bällen in die Spitze und verzeichneten kaum gelungene Offensivaktionen. Der grösste Trumpf der Reiater lag in ihrer Effizienz: Mit der einzigen Chance des Spiels erzielte Yanic Leuzinger in der 34. Minute auf Pass von Melis Ajvazi das 1:0.

Defensiv stand die Verteidigung um Captain Nart sehr sicher, wodurch auch die Gäste kaum zu Chancen kamen. Einzig ein Lattenkopfball und einige Standardsituationen brachten Torgefahr.


Nach den beiden Auswärtsniederlagen in Töss und Neunkirch letzte Woche war dies trotz aller spielerischer Mängel die richtige Antwort der Mannen von Tobias Mülling. Nun gilt es, auch nächsten Samstag in Oberwinterthur (Hegmatten, 18 Uhr) eine positive Leistung zu zeigen. (brr)


FC Thayngen - FC Phönix Seen 2 1:0 (1:0). - Thayngen: Brühwiler; Mengel, Nart, N. Reber, Gutwein; Müller, D. Ajvazi, Traber, J. Reber, M. Ajvazi; Leuzinger. Auch im Einsatz: Villareal, Storrer, Stalder. - Bemerkungen: 27. Traber verletzt ausgeschieden. 77. Lattenkopfball Phönix Seen 2.

Junioren A
Spiel vom Sonntag, 19.04.2015 verschoben
17.04.15, 01:08:46

Das Spiel der Junioren A+, Reiat United - FC Beringen vom Sonntag, 19.04.2015 wird verschoben.

 

Neuer Termin: Donnerstag, 30.04.2015, 20.00 Uhr 

1. Mannschaft
Zwei Spiele, null Punkte
12.04.15, 13:52:36

Die erste Mannschaft geht in zwei Auswärtsspielen innerhalb von zwei Tagen zweimal als Verlierer vom Platz.


Am Donnerstag stand das Nachholspiel in Töss an. Gegen den Tabellenzweiten begann das Spiel denkbar schlecht: Nach nur 10 Minuten lagen die Thaynger mit 0:2 zurück. Spätestens nach dem 0:3 kurz vor der Pause war das Spiel entschieden. In den letzten 10 Minuten konterte Töss dann noch zweimal erfolgreich zum 0:5-Schlussresultat.


Diese Scharte wollte das Team von Tobias Mülling im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten Neunkirch am Samstag auswetzen. Doch wiederum lag man schon nach wenigen Minuten in Rückstand. Ein langer Ball hatte genügt, um die Thaynger in Probleme zu bringen. Direkt im Gegenzug hätte aber der Ausgleich folgen müssen. Doch der Schiedsrichter übersah für alle unverständlich ein klares Halten an Melis Ajvazi. Auf dem praktisch unbespielbaren Terrain blieben flüssige Kombinationen und Torchancen Mangelware. Eher fielen die beiden Teams mit ruppigem Einsteigen auf. Mit einer sehr eigenwilligen Sichtweise war der Schiedsrichter zudem nie Herr über die Partie. 

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Neunkirch stand tief, Thayngen rannte an, ohne aber die spielerische Überlegenheit umsetzen zu können. Trotzdem hätte Yanic Leuzinger den Ausgleich erzielen müssen, als er 3 Meter vor dem Tor frei zum Abschluss kam. Sein Schuss traf aber nur den Pfosten (64.). Nur eine Minute später konnte wiederum Leuzinger alleine aufs Tor ziehen, konnte aber den Ball nicht unterbringen. Es sollten die einzigen Chancen der Reiater in der zweiten Halbzeit bleiben. In der 86. Minute sorgte dann Brägger mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung. 


Nach diesen beiden Rückschlägen gilt es nun, wieder auf die Siegerstrasse zurückzukehren. Möglichkeit dazu bietet sich der ersten Mannschaft am nächsten Sonntagmorgen im Heimspiel gegen den FC Phönix Seen 2. Anpfiff auf der Stockwiese ist um 10.00 Uhr. 

 

Töss 1 - Thayngen 1 5:0 (3:0). - Tore: 3. 1:0. 9. 2:0. 41. 3:0. 78. 4:0. 88. 5:0. - Thayngen: Keller; Storrer, Nart, Buchter, André; Villareal; D. Ajvazi, N. Reber, Mengel, Müller; J. Reber. Auch im Einsatz: Rether


FC Neunkirch – FC Thayngen 2:0 (1:0). – Tore: 2. Brägger 1:0. 86. Brägger 2:0. – Thayngen: Keller; Villareal, Storrer, Nart, André; M. Ajvazi, D. Ajvazi, Mengel, N. Reber, J. Reber; Leuzinger. – Bemerkungen: 65. Pfostenschuss Leuzinger.

1. Mannschaft
Rückrundenstart geglückt
03.04.15, 13:59:16

Die erste Mannschaft des FC Thayngen gewinnt das erste Spiel nach der Winterpause gegen Schleitheim mit 3:0.


Nach einer zweimonatigen Vorbereitungsphase und einigen erfolgreichen Testspielen startete die erste Mannschaft am Gründonnerstag in die Rückrunde. Aufgrund der starken Regenfälle und auch wegen des abstiegsbedrohten Gegners aus Schleitheim war schon vor dem Anpfiff klar, dass dieses Spiel nichts für Fussball-Ästhetiker sein würde. So blieben denn auch auf dem tiefen Rasen Kombination über mehrere Stationen Seltenheit, der Kampf regierte auf der Stockwiese. Thayngen nahm aber die Zweikämpfe an und führte spielerisch die feinere Klinge. In der 14. Minute köpfte Nico Reber eine Flanke von Damir Ajvazi zum 1:0 ein. Mitte der ersten Halbzeit kam Schleitheim zum vermeintlichen Ausgleich, das Tor wurde aber korrekterweise wegen einer Abseitsstellung aberkannt.

Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Gäste nach einem Fehler in der Thaynger Verteidigung die grosse Chance auf den Ausgleich, aber der Stürmer schoss am Tor vorbei. In der 65. Minute brachte Neuzugang Joel Reber mit einem schönen Seitenwechsel Melis Ajvazi ins Spiel und dessen Flanke verwertete in der Mitte der ebenfalls neu zu Thayngen gestossene Yanic Leuzinger zum 2:0. In der Folge blieb das Spiel zwar umkämpft, die gut stehende Thaynger Abwehr liess aber keine Torchancen mehr zu. Im Gegenteil waren es die Reiater, die mehrere Möglichkeiten hatten, das Skore zu erhöhen. Und tatsächlich gelang Joel Reber mit einem wunderbaren Distanzschuss das 3:0.


Nach diesem klaren Sieg beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze 10 Punkte, wodurch sich die Mannschaft von Tobias Mülling nun definitiv nach vorne orientieren kann. Nächste Gelegenheit auf 3 Punkte ist der Auswärtsmatch in Töss. Das Spiel wurde letzten Samstag terrainbedingt verschoben, neuer Spieltermin ist der Donnerstag, 9. April. (brr)


FC Thayngen - FC Schleitheim 3:0 (1:0). – Tore: 14. N. Reber 1:0. 65. Leuzinger 2:0. 84. J. Reber 3:0. – Thayngen: Keller; Villareal, Storrer, Nart, André; M. Ajvazi, D. Ajvazi, Mengel, N. Reber, J. Reber; Leuzinger. Auch im Einsatz: Gutwein, Müller. – Bemerkungen: 32. Tor von Schleitheim wegen Abseits aberkannt.

Junioren C
Unentschieden zum Auftakt
30.03.15, 15:11:55
Im ersten Saisonspiel der Frühlingsrunde treffen die Reiater Junioren gleich auf den Meister der letztjährigen 2. Stärkeklasse Gruppe, den FC Ellikon/Marthalen. Über weite Strecken dominieren die Reiater den Gegner, am Ende reicht es doch nur zu einem 3:3 Unentschieden, da im Abschluss mehrfach gesündigt wird. Zum Spielbericht...
2. Mannschaft
Keine Tore, keine Punkte
29.03.15, 21:17:53

Man war sich wohl bewusst, dass es schwierig wird, beim Aufstiegsaspiranten in Neuhausen Punkte zu holen. Aber man hatte nichts zu verlieren und jeder im Team war top motiviert, Neuhausen die drei Punkte nicht kampflos zu überlassen.

Wie erwartet startete Neuhausen furios. Schon beim ersten Angriff konnte Torhüter Diemling den gegnerischen Stürmer nur mit einem Foul stoppen. Der folgende Freistoss landete unhaltbar im Netz. Nun schienen die ganzen Vorgaben über den Haufen geworfen, denn man rannte schon früh einem Rückstand hinterher. Die Gastgeber setzten ihre Druckphase fort und das Zwei konnte kaum dagegen halten. Vor allem wurden anfangs die meisten Zweikämpfe verloren und im Spielaufbau kam es zu vielen unnötigen Ballverlusten. Einen Fehler in der Thaynger Hintermannschaft nutzten die Neuhauser eiskalt aus und erhöhten auf 2:0. 

Danach geschah Überraschendes. Thayngen wurde markant stärker und setzte die Gastgeber unter Druck. Die wohl spielentscheidende Szene geschah zehn Minuten vor dem Pausenpfiff. Ein Neuhauser Verteidiger klärte einen Ball mit einer Armbewegung auf der Linie. Vom guten Schiedsrichter ertönte ein Elfmeterpfiff und der Neuhauser Verteidiger musste unter die Dusche. Traber lief zum Elfmeter an und sah seinen Schuss vom ausgezeichnet spielenden Neuhauser Torwart pariert. Den Nachschuss hämmerte Traber an die Latte. Trotz leichter Feldüberlegenheit musste man mit einem 2-Tore-Rückstand in die Pause.

In Unterzahl agierend versuchte der Aufstiegsaspirant aus Neuhausen in der 2. Halbzeit wieder zu forcieren. Doch die mittlerweile gut eingespielte Thaynger Hintermannschaft liess keine Torchancen mehr zu. Das Zwei nahm das Spieldiktat wieder an sich und versuchte, den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber das Glück war heute definitiv nicht auf Thaynger Seite. Der Neuhauser Schlussmann liess sich nicht bezwingen und zudem waren noch zwei Aluminiumtreffer zu beklagen. So kam es, wie es kommen musste. Die Gäste warfen alles nach vorn. Dies nutzten die Neuhauser clever aus, sodass nach einem Konter das entscheidende 3:0 erzielt wurde.

Gegen einen keineswegs überragenden VFC Neuhausen wäre eindeutig mehr drin gelegen. Neben Pech kam vor dem gegnerischen Tor aber auch noch fehlende Kaltschnäuzigkeit und Unvermögen dazu. Ohne Tore geschossen zu haben, waren gegen die Neuhauser, die vor dem Tor einfach cleverer und abgeklärter agierten, keine Punkte zu holen. Ein Lichtblick war die kämpferische Leistung und die Einstellung nach dem 2-Tore-Rückstand, sodass man in vorbildlicher Art dem Aufstiegsaspiranten Paroli bieten und das Spielgeschehen grösstenteils sogar bestimmen konnte. (BUMA)

 

VFC Neuhausen 1 - FC Thayngen 2 3:0 (2:0)

Tore: 2. 1:0, 18. 2:0, 84. 3:0.

Bemerkungen: 35. Rote Karte Neuhausen, 36. Traber verschiesst Elfmeter - Nachschuss an die Latte, 60. Lattenschuss Ranallo, 76. Pfostenschuss Matthys.

 

Aufstellung FC Thayngen 2: Diemling, Imthurn, Buchter, Cirikovic, Stalder, Unger, Traber, Matthys, A. Bucan, Ranallo, S. Bührer.

Auch im Einsatz: Bareiss, Mezger, Schwyn. 

Junioren A
Meisterschaft Reiat United - FC Rafzerfeld b 2:0
29.03.15, 16:54:31
Mit einem starken Auftritt sicherten sich die Junioren A+ beim Auftaktmatch in die Frühjahrsrunde mit einem 2:0 Erfolg gegen den FC Rafzerfeld b die ersten 3 Punkte. Zum Spielbericht ...
1. Mannschaft
SPIELABSAGE FC Töss 1 - FC Thayngen 1
27.03.15, 19:11:21

Aufgrund unbespielbaren Sportplatzes ist das Meisterschaftsspiel der ersten Mannschaft morgen Samstag den 28.03.15 um 18 Uhr in Töss abgesagt.

Der Nachholtermin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Damen 1
Spiel vom Sonntag, 29.03.2015 abgesagt.
25.03.15, 16:15:45
Auf Weisung des Verbandes und aus Gründen, die nichts mit dem FC Thayngen zu tun haben, wird die Partie FC Thayngen 1 - FC Italia Zurigo 1 mit 3:0 forfait gewertet.
Verein
Rückrunde Saison 2014/2015
25.03.15, 16:06:15

Rückrunden-Start Saison 2014/2015

 

Endlich rollt der Ball wieder....

 

Nach einer langen Winterpause wird ab kommendem Wochenende wieder Fussball auf den regionalen Fussballplätzen gespielt.

 

Auch die Aktiven und Junioren des FC Thayngen greifen wieder ins Meisterschafts-Geschehen ein.

 

Wir wünschen allen Teams des FC Thayngen eine erfolgreiche Rückrunde und hoffen auf viele Tore und Punkte.

 

Der Vorstand

1. Mannschaft
Neue Anspielzeit
06.03.15, 04:35:23
Das Vorbereitungsspiel FC Thayngen 1 - SV Schaffhausen Junioren A+ vom Samstag, 07.03.2015 beginnt eine Stunde früher. Neue Anspielzeit = 18.00 Uhr
Event Team
Zweites Hallenturnier-Wochenende
02.03.15, 08:27:48

Zweites Hallencup-Wochenende in der Stockwiesenhalle

 

Am Wochenende des 28. Februar und 1. März 2015 bestritten insgesamt 35 Teams den Hallencup des FC Thayngen. Man sah viele tolle und hart umkämpfte Spiele während den zwei Tagen in der Sporthalle Stockwiesen in Thayngen.

 

Den Auftakt am Samstag-Morgen machten die D-Junioren der 2. und 3. Stärkeklasse. Das Heimteam Reiat United b landete zum Schluss auf dem guten 4. Schlussrang. Der Hallencup am Vormittag wurde vom SC Hegi Winterthur gewonnen. Am Nachmittag traten ebenfalls die D-Junioren, jedoch von der 1. Stärkeklasse sowie der Promotion gegeneinander an. Das Team Reiat United a klassierte sich auf dem 7. Rang. Bei diesem Turnier entschied der FC Schaffhausen das Finale für sich. Am Sonntag folgten dann die jüngsten der jeweiligen Verein, die F-Junioren-Teams. Mit viel Spannung wurden die Spiele der jungen und zum Teil unerfahrenen Spieler verfolgt. Beim Vormittags-Turnier konnten die Jungs der Simba Fussballschule des FC Winterthur den Sieg für sich sichern. Die zwei angetretenen Teams von Reiat United (FC Thayngen) belegten die Plätze 6. und 7. Das Team Reiat United a des FC Lohn hingegen kämpfte sich bis ins Finale und wurde da bezwungen. Am Nachmittags-Turnier der F-Junioren starteten zwei Teams von Reiat United, zum einen Reiat United a (FC Lohn) und zum anderen Reiat United a (FC Thayngen). Die Teams zeigen guten Spiele und belegten zum Schluss die Plätze 6. (Reiat United a – FC Lohn) und (Reiat United a – FC Thayngen) 8. Gewonnen wurde das Turnier vom FC Schaffhausen, welcher in vielen Belangen den gleichaltrigen Kollegen überlegen war. Der zweite Teil des Schaffhauser Kantonalbank Hallencups des FC Thayngen war mit über 380 Fussballern ein voller Erfolg. Die Zuschauer sahen faire und spannende Spiele währen des ganzen Anlasses. Ein grosse Dankeschön gilt natürlich den Eltern der D- und F-Junioren, welche die Zuschauer mit köstlichen Kuchen versorgten. Die Hallensaison des FC Thayngen ist somit beendet und schon bald rollt der Ball wieder (wie gewohnt) auf dem grünen Rasen.

 

Besten Dank allen Sponsoren des Hallenturniere 2015!!

Schaffhauser Kantonalbank (Hauptsponsor)


Feldschlösschen Getränke AG (Co-Sponsor)

Cilag AG (Co-Sponsor) 


Weitere Sponsoren:

Allianz Suisse, Büro Reiat, Harry Klaus, Thayngen

Metzgerei Suter, Thayngen

M. Kummer+Partner Architekturbüro, Thayngen  

Leu Event Catering, Thayngen

Imthurn AG Tief- & Strassenbau, Thayngen

Bruno Bührer Hebetechnik, Lohn

Kunz Fensterfabrik AG, Thayngen

Locherer AG, Malerwerkstätte, Thayngen

Schlossgarage Herblingen AG, Schaffhausen

GVS Schachenmann, Schaffhausen

Athleticum Sportmarkets AG, Schaffhausen

Zentral-Garage, Thayngen

Schnelli AG Bauunternehmung, Schaffhausen

Bollinger Sanitär, Schleitheim

Ruh Kaffeemaschinen GmbH, Thayngen

Buchter Elektro GmbH, Thayngen

PMB Bau AG, Schaffhausen

Angis Stoffegge, Thayngen

DK Sanitär Heizung Solar, Thayngen

Garage Zara GmbH, Schaffhausen

Peba Gerüste AG, Schaffhausen

TWF Fassadenbau AG, Schaffhausen

Miori Michael, Plattenbeläge, Thayngen

HG Commerciale, Schaffhausen

xBau AG Gerüstbau, Frauenfeld

Rolf Soller AG Bauingenieur, Kreuzlingen

Hartwag AG Holzwaren, Buchs (ZH)

Fensterbank Gnehm GmbH, Matzingen

2. Mannschaft
Vorbereitungsspiel abgesagt
26.02.15, 21:40:49
Das für kommenden Samstag, 28.02.2015, 19.00 Uhr geplant gewesene Trainingsspiel FC Thayngen 2 - FC Lohn 2 ist abgesagt.
Verein
Logo für Reiat United
19.02.15, 18:16:27

Die Würfel sind gefallen! An der Abstimmung für das neue Logo der gemeinsamen Juniorenabteilung Reiat United haben insgesamt 176 Reiater teilgenommen. Und mit grosser Mehrheit (73 Stimmen) den Vorschlag Nummer 1 gewählt:

 

 

2. Mannschaft
Vorbereitungsspiel abgesagt
19.02.15, 00:22:47
Das für kommenden Samstag, 21.02.2015, 19.00 Uhr geplant gewesene Trainingsspiel FC Thayngen 2 - FC Schleitheim 1 ist abgesagt.
Event Team
Zweites Hallenturnier-Wochenende steht bevor....
12.02.15, 21:33:50

Zweites Hallenturnier-Wochenende am 28.02. und 01.03.2015

 

Beim zweiten Hallenturnier-Wochenende greifen die D-Junioren sowie die F-Junioren ein.

 

D-Junioren

Samstag, 28.02.2015

Vormittags-Turnier: Spielplan, Turnierreglement und Spielerlisten unter "Turniere" zum downloaden

Nachmittags-Turnier: Spielplan, Turnierreglement und Spielerlisten unter "Turniere" zum downloaden

 

F-Junioren

Sonntag, 01.03.2015

Vormittags-Turnier: Spielplan, Turnierreglement und Spielerlisten unter "Turniere" zum downloaden 

Nachmittags-Turnier: Spielplan, Turnierreglement und Spielerlisten unter "Turniere" zum downloaden 

 

Der FC Thayngen freut sich auf spannende und torreiche Spiele. 

Junioren A
HATU in Maur
02.02.15, 12:49:48

Beim letzten HATU für diese Wintersaison scheiterten die Junioren A+ erst im Finale per Penaltyschiessen ... zum Turnierbericht

 

Trotz der unglücklichen Niederlage liest sich die sportliche Bilanz der Hallenrunde eindrucksvoll: 6 Turniere, 5x im Finale, 2x Turniersieg. Insgesamt wurden 26 Spieler der Jahrgänge 92 - 99 in den Turnieren eingesetzt und harmonierten super und erfolgreich. Hoffentlich erlaubt die Witterung nun eine frühe und fruchtbare Vorbereitung auf die Feldsaison

Event Team
Schaffhauser Kantonalbank Hallencup 2015
20.01.15, 21:45:44

Fussball pur in der Stockwiesenhalle

 

Am Wochenende des 16. – 18. Januar 2015 bestritten insgesamt 44 Teams den Hallencup des FC Thayngen. Man sah viele tolle und hart umkämpfte Spiele während den drei Tagen in der Sporthalle Stockwiesen in Thayngen.

 

Den Auftakt am Freitagabend machten die Aktiv-Fussballer der Region Schaffhausen. Das Heimteam FC Thayngen 1 ging dabei als Turniersieger hervor. Somit blieb der Wanderpokal, welchen der FC Flurlingen 1 die letzten zwei Jahre auf den Sportplatz Eggen mitnahm wieder einmal in Thayngen. Die 2. Mannschaft des FC Thayngen hatte weniger Wettkampfglück und schied nach der Gruppenphase aus. Am Samstag fanden dann die Turniere der C-Junioren sowie der Damen-Aktiv-Teams statt. Pünklich um 08.00 Uhr am Samstagmorgen starteten die C-Junioren in Ihr Turnier. Das emotionale Endspiel konnten die Thaynger C-Junioren ebenfalls für sich entscheiden, wie dies bereits am Vorabend die Aktiven taten. Das zweite Team der C-Junioren belegte zum Schluss den guten 4. Rang. Bei den Damen setzte sich zum Schluss der FC Thalwil durch, welcher während des ganzen Turniers leicht zu favorisieren war. Die Damen des FC Thayngen konnten jedoch ebenfalls überzeugen und wurden mit dem einen Team gute Dritte. Das zweite Team kam leider nicht in die Halbfinals. Auch am Tag der Lauberhorn-Abfahrt ging es in Thayngen mit Fussball weiter. Die E-Junioren traten am Vormittag gegeneinander an. Die zwei Thaynger-Teams landeten auf dem 6. resp. 9 Rang. Das Turnier wurden von den E-Junioren des FC Schaffhausen gewonnen. Am Nachmittag stiegen dann die A+/U23-Junioren ins Turnier ein. Das Team des FC Thayngen konnten in den letzten Wochen bereits einige Erfolge an Hallenturnieren feiern. Beim Heimteam überzeugten die Thaynger abermals und gewannen das Heimturnier souverän. Der erste Teil des Schaffhauser Kantonalbank Hallencups des FC Thayngen war mit über 440 Fussballern ein voller Erfolg. Die Zuschauer sahen faire und spannende Spiele währen des ganzen Anlasses.

 

Nicht zu vergessen sind die vielen Sponsoren, welche den Anlass sehr grosszügig unterstützt haben, diese sind: Schaffhauser Kantonalbank (Hauptsponsor); Cilag AG und Feldschlösschen Getränke AG (Co-Sponsoren) sowie Allianz Suisse Büro Reiat Harry Klaus, Thayngen; Metzgerei Suter, Thayngen; M. Kummer & Partner Architekturbüro, Thayngen; Leu Event Catering, Thayngen; Imthurn AG Tief- & Strassenbau, Thayngen; Bruno Bührer Hebetechnik, Lohn; Kunz Fensterfabrik AG, Thayngen; Locherer AG, Thayngen; Schlossgarage Herblingen AG, Schaffhausen; GVS Schachenmann, Schaffhausen; Athleticum Sportmarkets AG, Schaffhausen; Zentral-Garage, Thayngen; Schnelli AG Bauunternehmung, Schaffhausen; Bollinger Sanitär, Schleitheim; Ruh Kaffeemaschinen GmbH, Thayngen; Buchter Elektro GmbH, Thayngen; PMB Bau AG, Schaffhausen; Angis Stoffegge, Thayngen; DK Sanitär Heizung Solar, Thayngen; Garage Zara GmbH, Schaffhausen; Peba Gerüste AG, Schaffhausen; TWF Fassadenbau AG, Schaffhausen; Miori Michael Plattenbeläge, Thayngen.

 

Der FC Thayngen freut sich schon auf die zweite Hallencup-Auflage, welche Ende Februar (28.02.2015 und 01.03.2015) mit den F-Junioren und D-Junioren stattfinden wird.

1. Mannschaft
Endlich wieder ein Sieg beim Heimturnier
19.01.15, 17:52:44

Die 1. Mannschaft kann beim Heimturnier endlich wieder einmal den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Überzeugen konnte das 1 jedoch nur phasenweise.

 

Der Start ins Turnier schien nach Mass zu gelingen, es war noch keine Minute gespielt, da lag der FCT bereits in Führung, Migu Mengel hatte getroffen. In der Folge wurde der 2. Treffer aber zu wenig konsequent gesucht und Centro kam praktisch aus dem Nichts zu 2 Toren. Darauf hin hatten die Thaynger keine Antwort mehr. Im zweiten Spiel reichte sogar eine frühe 2:0 Führung nicht, der FC Buttikon konnte kurz vor Schluss ausgleichen. Somit stand das "Eins" bereits nach 2 Spielen unter Zugzwang. Gegen den Sieger der beiden letzten Jahre, den FC Flurlingen, resultierte endlich der erste Sieg. 3:0 hiess das absolut verdiente Schlussresultat. Damit brachte sich die 1. Mannschaft zurück in den Kampf um die Halbfinalqualifikation.

Dank einem diskussionslosen Sieg gegen die 2. Mannschaft des FCT und einem weiteren Sieg gegen Sporting Club übernahm das Heimteam die Führung in der Gruppe. Mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel würde man im Halbfinale wohl auf einen etwas leichteren Gegner treffen. Doch der FC Büsingen spielte cleverer und entschied das Spiel mit einem Konter-Tor zu seinen Gunsten. Dadurch rutschten die Thaynger noch bis auf Rang 3 ab.

 

Im Halbfinale wartete erneut der FC Büsingen. Und erneut gelang es nicht, eine frühe Führung über die Runden zu bringen. Im Gegenteil, erst kurz vor Schluss konnte der FCT ausgleichen. Das Elfmeterschiessen musste entscheiden, bei dem Torhüter Keller mit 2 gehaltenen Elfern glänzte.

 

Das Endspiel gegen Sporting Club war über weite Strecken ausgeglichen und als nach 9 Minuten die Spielzeit abgelaufen war, hiess es 1:1 Unentschieden. Wiederum musste die Entscheidung im Elfmeterschiessen gefällt werden. Die Thaynger Schützen zeigten sich allesamt nerv

 

enstark und verwandelten souverän. Da sich Keller erneut als Penaltykiller erwies, konnte das "Eins" endlich wieder einen Sieg beim Heimturnier feiern.

 

Hinten v.l.: Roland Müller, Sebastian Stelz, Edrien Villareal, Nico Reber, Joel Reber, und ein glücklicher Zuschauer Damir Ajvazi

Vorne v.l.: JayJay, Christian Keller, Migu Mengel

 

 

Junioren C
Starke Leistung beim Heimturnier
19.01.15, 17:11:27
Die beiden Teams von Reiat United wissen am Heimturnier in Thayngen zu überzeugen. Nach einem teaminternen Halbfinale resultiert für das eine Team der vierte Platz, das andere Team darf gar den Pokal in die Höhe stemmen. Turnierbericht...
Junioren A
Erfolgreiches HATU in Thayngen
18.01.15, 18:50:39
Nach den Aktiven konnten auch die Junioren A+ im Heimturnier den 1.Rang einnehmen. Zum Turnierbericht ...
Event Team
Spielpläne Hallenturniere Januar 2015
03.01.15, 13:39:37

Hallencup FC Thayngen 16. - 18. Januar 2015

 

Die Spielpläne, Spielerlisten sowie die Turnierreglemente für die Hallenturniere im Januar können ab sofort unter "Turniere" gedownloadet werden.

 

--> ACHTUNG: beim Aktiv-Nachtturnier gab es noch eine Spielplan-Änderung!! (die Trainer wurden per Mail informiert, und der neue Spielplan ist nun online) 

 

Der FC Thayngen freut sich auf spannende und torreiche Spiele am diesjährigen Hallencup in Thayngen.

 

Junioren A
Budenzauber Teil 2
02.01.15, 15:43:01
Auch im 2. Budenzauber HATU der Junioren A+ erreichten die diesmal stark verjüngten Reiater das Finale. Mehr lesen ...
Junioren A
Budenzauber Teil 1
29.12.14, 11:09:43
Nach tollem Hallenfussball und einer unglücklichen Finalniederlage beendeten die Junioren A+ das sehr gut organisierte Budenzauber HATU in Diessenhofen auf dem 2.Rang. Mehr lesen ...
Event Team
Freie Plätze an den Hallenturnieren des FC Thayngegn
17.12.14, 21:18:33

Hallenturniere 2015 des FC Thayngen

 

Es sind noch wenige freie Plätze an unseren Hallenturnieren zu vergeben!!

 

Nutzt die Gelegenheit und meldet Euer Team noch an!!

 

 

Verein
Frohe Festtage und ein gutes Neues Jahr
15.12.14, 21:36:54

 

 

 

 

Frohe Festtage

und

einen guten Rutsch

wünscht

der

FC Thayngen 

1. Mannschaft
3. Platz beim Hallenturnier in Büsingen
06.12.14, 18:01:22

Beim Chlaus-Cup in Büsingen überzeugt die 1. Mannschaft über weite Strecken mit temporeichem Fussball. Trotzdem ist im Halbfinal Endstation, da in der Defensive dem Gegner zu viele Freiheiten gelassen werden.

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten (nur 1:1 gegen Gastgeber Büsingen) verschlief der FC Thayngen auch die Startphase des zweiten Spiels. Nach 2 Minuten stand es bereits 2:0 für NK Dinamo. Danach zeigte das 1 jedoch eine starke Reaktion und konnte bis kurz vor Schluss das Spiel ausgleichen. Eine 2-Minuten-Strafe dezimierte dann die Mannschaft, trotzdem konnte 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff der vielumjubelte Siegtreffer gefeiert werden. Im dritten Spiel führte Thayngen gegen Schleitheim früh mit 2:0, agierte danach aber zu passiv, so dass um den 2:1-Sieg noch einmal gekämpft werden musste. Dadurch war aber der Einzug in die Zwischenrunde schon vor dem letzten Gruppenspiel perfekt. Allerdings wollten die Thaynger die Gruppenphase unbedingt als Erster beenden und dies gelang auch. Der FC Flurlingen war mit den schnellen Gegenstössen oft überfordert und somit feierte der FCT einen absolut verdienten 5:0 Sieg.

 

In der Zwischenrunde traf man auf Sporting Club und erneut den FC Schleitheim. Nach früher Führung agierte Thayngen erneut zu passiv und geriet gegen Sporting mit 1:3 in Rückstand. Immerhin resultierte nach einer Leistungssteigerung noch ein Unentschieden. Mit einem diskussionslosen 6:0 Sieg gegen Schleitheim (es war wohl das beste Spiel des FCT an diesem Turnier) zog Thayngen in den Halbfinal ein.

 

Im Halbfinal war NK Dinamo wie in der Vorrunde auch schon ein unbequemer Gegner. Nachdem man dem gefährlichsten Gegenspieler zu viel Platz gewährte, stand es schon früh 0:1. Der 2. Gegentreffer, ein schöner Weitschuss, liess den Final in weite Ferne rücken. Doch der Anschlusstreffer in der letzten Minute liess die Hoffnung noch einmal aufkeimen. Allerdings spielte Dinamo die Zeit abgeklärt runter und konnte sogar noch auf 3:1 erhöhen.

 

Im undankbaren Spiel um Platz 3 traf der FC Thayngen erneut auf Ligakonkurrent und Dauerrivale an diesem Abend, den FC Schleitheim. Trotz frühem Rückstand gewannen die Reiater auch den dritten Vergleich absolut verdient mit 3:1.

 

Die 1. Mannschaft zeigte an diesem Turnier spektakulären Angriffs-Fussball und stellte mit 24 Treffern die beste Offensive. Doch fehlte im entscheidenden Moment die nötige Aggressivität und Abgeklärtheit im Defensivverhalten um bis ganz nach oben vorzustossen.

 

Beim FC Thayngen im Einsatz: Storrer; JayJay, Gutwein, Villareal, Ajvazi, Reber, Stelz und Ritter.

Event Team
Hallenturniere 2015
15.11.14, 09:28:52

Hallenturniere 2015

 

Es hat noch Plätze frei an den Hallenturnieren 2015!

 

Anmeldung direkt unter "Turniere" möglich.

 

Wir freuen uns auf ein grosses Teilnehmerfeld.

 

Spielbericht
Zweite Mannschaft: Keine Punkte zum Vorrundenabschluss
03.11.14, 21:52:17

NK Dinamo Schaffhausen - FC Thayngen 2 4:2 (2:0)

 

Mit einem Sieg beim Tabellennachbar NK Dinamo Schaffhausen hätte man sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen und der Abstiegssorgen entledigen können. Mit einem knappen Kader waren die Voraussetzungen dazu allerdings nicht sehr gut.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Thayngen war den Kroaten in allen Belangen unterlegen. Es gelang nichts und man kam kaum einmal über die Mittellinie. Die Gastgeber ihrerseits hatten diverse Tormöglichkeiten, welche teilweise fahrlässig vergeben wurden. Aus Sicht der Thaynger war man mit dem 2:0-Pausenresultat noch gut bedient. Es war die schlechteste Leistung in der ganzen Vorrunde.

Eine massive Steigerung in der zweiten Halbzeit war die einzig logische Konsequenz. Man forcierte sogleich die Offensivbemühungen. Die Kombinationen funktionierten besser und ausserdem wurden die vielen Zweikämpfe mehr angenommen. Nach einem weiten Flankenball sprang der Ball einem Dinamo-Verteidiger an den Arm, was einen Elfmeterpfiff zur Folge hatte. Aushilfsspieler Driton Bunjaku brachte den Strafstoss sicher im Netz unter. Nun war wieder alles möglich und es schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen. Doch die gute Stimmung sollte bald wieder gedämpft werden. Nur zehn Minunten nach dem Anschlusstreffer stellten die Kroaten nach einer unglücklichen Intervention von Torhüter Elmedin Bucan die Zwei-Tore-Differenz wieder her. Danach waren sich die Gastgeber des Sieges ziemlich sicher. Thayngen konnte nicht mehr und Dinamo wollte nicht mehr. Bis ungefähr 15 Minuten vor Schluss eine verunglückte Flanke von Daniel Bührer im Netz landete. Noch einmal hatte das Zwei Hoffnungen auf einen Punktgewinn und versuchte, die Dinamo-Deffensive unter Druck zu setzen. Aber an diesem Abend war man schlichtweg schwächer als der Gegner. Es wurden viel zu viele Eigenfehler produziert und spielerisch konnte dem Gegner keine Paroli geboten werden. Nach einem Konter erzielten die Gastgeber ihren vierten Treffer und brachten die drei Punkte schlussendlich sicher und hochverdient nach Hause.

Die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff war gross, wollte man sich doch mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden. Um das Ziel "Nichtabstieg" in der Rückrunde zu erreichen, braucht es mit Sicherheit eine Leistungssteigerung. (BUMA)

 

Aufstellung FC Thayngen 2:

E. Bucan, Imthurn, Buchter, Cirikovic, Stalder, D. Bührer, S. Bührer, A. Bucan, Nue, I. Bunjaku, A. Bunjaku.

Auch im Einsatz: D. Bunjaku, Kötter.

 

Torschützen: 10. 1:0, 20. 2:0 (Pen.), 53. 2:1 D. Bunjaku (Pen.), 63. 3:1, 77. 3:2 D. Bührer, 87. 4:2.

Junioren A
Vizemeister
02.11.14, 20:48:09
Nach dem 6. Sieg in Folge (4:0 gegen Sporting Club Schaffhausen) belegen die Junioren A+ von Reiat United am Saisonende einen sehr guten 2. Rang hinter dem FC Rafzerfeld - dem einzigen Gegner dem man in der Meisterschaft unterlegen war. Neben der erfolgreichen sportlichen Qualifikation war besonders erfreulich zu sehen, wie Spieler aus unterschiedlichen Alters- und Leistungsstufen (Junioren B 99 - 1.Mannschaft 92) miteinander ein Team formten und mit gegenseitigem Respekt zum Erfolg fanden. Somit kann die erste Runde U23 als sehr positiv bewertet werden.
Junioren C
Gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel
27.10.14, 22:58:38
Die Reiater C Junioren trotzen dem souveränen Leader Ellikon Marthalen ein Unentschieden ab. Mit etwas mehr Glück und Coolness vor dem Tor wäre auch ein Sieg drin gelegen, was die Spannung nochmals in die Meisterschaft zurückgebracht hätte. Spielbericht
Spielbericht
Souveräner Sieg gegen das Schlusslicht
27.10.14, 21:19:32

Die erste Mannschaft gewinnt gegen Tössfeld ungefährdet und verdient mit 4:0.

 

Beide Teams starteten druckvoll in die Partie und verzeichneten in der ersten Viertelstunde je eine Grosschance – jedoch parierete auf der einen Seite Goalie Christian Keller stark und auf der Gegenseite verpasste Keanu Rether nach einem Eckball das 1:0. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, Thayngen hatte zwar mehr vom Spiel, wirkte aber insgesamt zu wenig druckvoll.

Das änderte sich gleich nach der Pause. Nach einem prächtigen Weitschuss von Michael Mengel, den der Torhüter gerade noch an den Pfosten lenken konnte, staubte Captain Claudio Nart zur Führung ab. Topskorer Sebastian Stelz erhöhte in der Folge mit zwei Toren zum 3:0, bevor Melis Ajvazi, in der Nachspielzeit und schön freigespielt von Mengel, den Endstand bewerkstelligte. Dem Gegner wurde in der zweiten Halbzeit keine einzige wirkliche Torchance zugestanden.

 

Nach den letzten beiden resultatmässig enttäuschenden Auftritten kam der klare Sieg zum richtigen Zeitpunkt. Vor dem letzten Spiel der Hinrunde liegt die Mannschaft von Tobias Mülling im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Am Samstag wartet auf die Reiater noch das Auswärtsspiel beim FC Feuerthalen (Schwarzbrünneli, Anpiff 19.00 Uhr). (brr)

 

Thayngen - Tössfeld 4:0 (0:0). - Tore: 47. Nart 1:0. 58. Stelz 2:0. 80. Stelz 3:0. 92. M. Ajvazi 4:0. - Thayngen: Keller; Villareal, André, Nart, Gutwein; M. Ajvazi, Reber, Mengel, Murer; Stelz, Rether. Auch im Einsatz: Winzeler, Müller. - Bemerkungen: 47. Pfostenschuss Mengel. 51. Nart verletzt ausgeschieden.

 

Spielbericht
Zweite Mannschaft: Arbeitssieg gegen das Tabellenschlusslicht
27.10.14, 21:18:35
FC Thayngen 2 - FC Neunkirch 2 5:3 (2:1)
 
Um sich vom Tabellenende zu entfernen und sich von den Abstiegssorgen etwas zu entledigen, war ein Sieg gegen die Aufsteiger aus dem Klettgau Pflicht. Wegen einiger Absenzen fungierte Trainer Ilir Bunjaku als Feldspieler in der Anfangsformation der Gastgeber. Dies sollte sich schon früh im Spiel auszahlen.
Das Zwei startete aggressiv und topmotiviert in die Partie. Die Gäste wurden dadurch von Anfang an weit in die eigene Platzhälfte zurückgedrängt und es konnten einige Angriffe lanciert werden. Nach zehn Minuten wurde Ilir Bunjaku im Strafraum in einen Zweikampf verwickelt. Als Folge davon pfiff der Unparteiische einen harten Elfmeter, welcher durch Ardit Bunjaku unhaltbar unter die Latte gehämmert wurde. Unerklärlicherweise schaltete Thayngen nach dem Führungstreffer einen Gang zurück und Neunkirch kam besser ins Spiel. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einem schönen Pass auf den gegnerischen Stürmer erzielte Neunkirch den Ausgleich. Auch nach dem 1:1 kreierten die Klettgauer die eine oder andere Torchance. Etwas entgegen dem Spielverlauf köpfte Marco Buchter nach einem Nue-Eckball vor der Pause die Gastgeber wieder in Führung.
Im Wissen dass das 3:1 die Vorentscheidung sein könnte, forcierte das Zwei nach dem Pausentee das Tempo. Neunkirch kam nicht mehr wirklich ins Spiel und so erzielte Ardit Bunjaku mit satten Distanzschüssen innerhalb von wenigen Minuten seine Treffer zwei und drei in der Partie. Dies hätte nun ja eigentlich die Entscheidung sein sollen. Dachte man ... Doch dem war nicht so. Nach einigen Umstellungen schaltete Thayngen nicht nur einen Gang, sondern etwa drei Gänge zurück. Man überliess dem Gegner das Spieldiktat und liess sich in die eigene Platzhälfte zurückdrängen. Der Ball konnte nicht mehr behauptet werden und es ging praktisch jeder Zweikampf verloren. Dies nutzten die Gäste aus und kamen bis auf einen Treffer wieder heran. Trotz der aufkommenden Nervosität konnte man in der Offensive nochmals einen Akzent setzen. Nach einer schönen Einzelleistung setzte sich Egzon Nue durch und entschied das Spiel in der 90. Minute mit einem sehenswerten Treffer entgültig.
Die Erleichterung nach dem Schlusspfiff war gross, war es doch nicht das beste Spiel der Thaynger. Aber schlussendlich zählt das Resultat und es konnten endlich wieder einmal drei wichtigte Punkte eingefahren werden. (BUMA)
 
Aufstellung FC Thayngen 2:
E. Bucan, Imthurn, Buchter, Cirikovic, Bareiss, D. Bührer, S. Bührer, A. Bucan, Nue, I. Bunjaku, A. Bunjaku.
Auch im Einsatz: Winzeler, Stalder, Mezger.
 
Torschützen: 10. 1:0 A. Bunjaku (Pen.), 18. 1:1, 37. 2:1 Buchter, 51. 3:1 A. Bunjaku, 56. 4:1 A. Bunjaku, 73. 4:2 (Pen.), 84. 4:3, 90. 5:3 Nue.
1. Mannschaft
Zwischenstand im Tippspiel der 1. Mannschaft
27.10.14, 10:58:57
1.Platz M. Friedrich 13 Punkte
2.Platz L. Jann 10 Punkte
3.Platz T. Bosshard 9 Punkte
4.Platz M. Werner 8 Punkte
5.Platz B. Kouker, M. Sätteli beide 7 Punkte
7.Platz S. Stelz, S. Hug, M. Buchter, C. Züger, S. Müller, F. Fuchs, T. Fehr alle 6 Punkte

 

Senioren
Neuansetzung
26.10.14, 21:15:00

Witterungsbedingt konnte das Meisterschaftsspiel der Senioren vergangenen Freitag, weder wie angesetzt in Feuerthalen, noch wie kurzfristig versucht, in Thayngen ausgetragen werden.

 

Neuer Termin: Mittwoch, 29.10.2014

20.00 Uhr: FC Thayngen - FC Feuerthalen

Junioren A
Comeback - Qualität gezeigt
26.10.14, 17:26:48
Beim 6:3 Heimsieg zeigten die Junioren A+ Charakter. Zum Spielbericht
Junioren A
Spielverlegung
24.10.14, 21:27:39
Das Meisterschaftsspiel zwischen Cholfirst United und Reiat United bei den Junioren A+ findet neu in Thayngen am Sonntag um 14.00 Uhr statt, da der Platz in Feuerthalen nicht bespielbar ist.
Event Team
Hallenturnier-Saison 2015
24.10.14, 21:00:38

Hallenturniere 2015 des FC Thayngen

 

Die Vorbereitungen für die Hallenturniere 2015 sind angelaufen.

 

Der FC Thayngen hat bereits viele Anmeldungen für die Hallenturniere erhalten - es sind noch Plätze frei!!!

Anmeldung sind unter "Turniere" direkt auf der Homepage möglich.

  

Junioren C
Starkes Spiel - trotzdem nur 1 Punkt
19.10.14, 18:14:12
Im ersten Spiel nach den Ferien zeigen die Reiater C Junioren eine spielerisch starke Leistung. Das Spitzenspiel gegen den VFC Neuhausen endet trotzdem nur Unentschieden, da im Abschluss schwer gesündigt wird. Weiterlesen...
Junioren A
Meisterschaft FC Ellikon Marthalen - Reiat United 3:4
19.10.14, 17:06:39
Mit einer kampfbetonten Leistung entführte das Reiat Team 3 Punkte beim Tabellennachbarn. Weiterlesen ...
Spielbericht
Erste Mannschaft: Zum Schluss immerhin ein Punkt
13.10.14, 12:57:32
Dank einer Aufholjagd in den letzten 10 Minuten sichert sich die erste Mannschaft gegen den FC Elgg ein Unentschieden. Das Spiel hätte aber ganz anders verlaufen können und sollen.

Thayngen startete gegen den Aufsteiger stark und kam in den ersten 15 Minuten zu mehreren guten Chancen. Dabei scheiterte unter anderem Melis Ajvazi mit seinem Schuss am Pfosten und der Kopfball von Simon Bührer ging nur ganz knapp am Tor vorbei. Statt beruhigend in Führung zu liegen, sahen die Thaynger, wie die Gäste immer besser ins Spiel kamen und nicht unverdient in der 39. Minute nach einem Eckball in Führung gehen konnten. Glücklicherweise konnte Sebastian Stelz in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ebenfalls nach einem Eckball ausgleichen.
Auch in der zweiten Halbzeit sah man gute Ansätze im Thaynger Spiel, aber Ballverluste im Mittelfeld brachten dem Gegner immer wieder Kontermöglichkeiten. Zwei davon wurden bis zur 77. Minute zum 1:3 ausgenutzt und sogar das 1:4 hätte fallen können. Doch dann traf Stelz wieder nach einem Eckball zum 2:3 und brachte im strömenden Regen die Hoffnung zurück. Und tatsächlich wurde Stelz in der letzten Minute im Strafraum gefoult und Nico Reber verwandelte den fälligen Penalty sicher zum 3:3. In der Nachspielzeit flog sogar noch einmal ein Eckball gefährlich durch den Elgger Strafraum, aber ein Sieg wäre des Guten vielleicht auch zu viel gewesen.

Statt der erhofften Punktereduzierung auf die Spitze verbleibt damit die Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle. Am nächsten Sonntag steht das schwierige Auswärtsspiel gegen den etwas überraschenden Leader Ellikon Marthalen auf dem Programm. Anspiel in der Wyland Arena ist um 11.30 Uhr. (brr)

FC Thayngen – FC Elgg 3:3 (1:1). – Tore: 39. 0:1. 46. Stelz 1:1. 54. 1:2. 77. 1:3. 83. Stelz 2:3. 90. Reber 3:3. – Thayngen: Keller; Storrer, Murer, Gutwein; André, Mengel, Reber, Villareal, Bührer; Stelz, M. Ajvazi. Auch im Einsatz: Ritter, Winzeler, Rether, Müller. – Bemerkungen: 3. Pfostenschuss M. Ajvazi. 46. Storrer verletzt ausgeschieden.

Junioren A
Meisterschaft Reiat United - FC Neftenbach 6:2
12.10.14, 18:05:56

Punkte gut - alles gut?

Mit einer recht überschaubaren Leistung konnten die Junioren A+ die Pflichtaufgabe gegen Neftenbach lösen. Weiterlesen ...

Spielbericht
Erste Mannschaft: Dank Blitzstart zum Sieg
08.10.14, 22:47:05

Durch den 3:1 Auswärtssieg in Schleitheim verteidigte die erste Mannschaft den 6. Tabellenrang und etabliert sich damit im Mittelfeld der Tabelle.

 

Wie bereits in der Vorwoche starteten die Reiater stark. Zwar hatte auch der FC Schleitheim eine gefährliche Möglichkeit, doch war es der FC Thayngen, der in der 8. Minute in Führung gehen konnte. Eine Kopfballverlängerung fand den Weg zu Nico Reber, welcher nicht lange fackelte und aus rund 20 Metern herrlich via Lattenunterkante zum 1:0 traf. In der Folge liessen die Thaynger den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen und überforderte damit die Abwehr des Gegners immer wieder. Eine schöne Ballstafette schloss Stelz auf Vorlage von Winzeler zum 2:0 ab. Gespielt waren gerade einmal 10 Minuten.

Es entwickelte sich ein Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Doch es dauerte bis zur 33. Minute bis ein weiterer Treffer fiel. Nach einem Foul an Stelz schnappte sich dieser das Leder gleich selbst und zirkelte den Ball wunderschön über die Mauer hinweg ins Tor. Leider liessen danach die Thaynger den FC Schleitheim immer mehr aufkommen. Das 1:3 durch Gröbli in der 43. Minute war die logische Folge davon.

In der zweiten Halbzeit fanden die Reiater nie mehr zu ihrem Spiel der ersten 30 Minuten zurück. Es war Torhüter Keller zu verdanken, dass in dieser Phase nicht der Anschlusstreffer fiel. Und war er einmal geschlagen, so scheiterte Schleitheim am eigenen Unvermögen als Grob das leere Tor aus 6 Metern nicht traf. In der 78' musste Hungerbühler nach der zweiten gelben Karte vom Platz und in Überzahl schaukelte der FCT die 3 Punkte nach Hause.

 

Mit diesem Sieg distanzierte sich die erste Mannschaft etwas von den hinteren Rängen. Nächsten Samstag heisst es, den Aufwärtstrend der letzten Partien zu bestätigen. Zu Gast auf der Stockwiese ist dann der Aufsteiger aus Elgg (Anpfiff, 18:00 Uhr).

 

FC Schleitheim - FC Thayngen 1 1:3 (1:3). - Tore: 8. Reber 0:1. 10. Stelz 0:2. 33. Stelz 0:3. 43. Gröbli 1:3 - Thayngen: Keller; Storrer, Nart, André, Gutwein; Mengel; Winzeler, Reber, Villareal; Stelz, M. Ajvazi. Auch im Einsatz: Müller, Ritter, Rether - Bemerkungen: 78. gelb-rote Karte Hungerbühler (Schleitheim)

Spielbericht
Zweite Mannschaft: Mit solider Leistung Punkt gewonnen
03.10.14, 23:06:45

FC Thayngen 2 - FC Feuerthalen 2 0:0

 

Aufgrund der Tabellensituation war klar, dass man die Gäste aus Feuerthalen nicht unterschätzen durfte. Diese starteten mit drei Siegen furios in die Saison und sind etwas überraschend in der vorderen Tabellenhälfte anzutreffen. Trainer Ilir Bunjaku nahm wegen den ungenügenden Defensivleistungen in der Vergangenheit einige Veränderungen in der Anfangsformation vor. Diese sollten sich, was die Defensivleistung anbelangte, auszahlen.

Das Zwei startete gut in die Partie und übernahm sogleich das Spieldiktat. Romano Schmidtke lancierte in der Startviertelstunde mit Zuckerpässen vielversprechende Angriffe. Die beste Gelegenheit dabei vergab Raphael Schwyn, wobei er in der 9. Minute an der Unterkante der Querlatte scheiterte. Auch bei Standardsituationen waren die Gastgeber bei Kopfballduellen überlegen und so wurde die eine oder andere gute Tormöglichkeit vergeben. Trotz Feldüberlegenheit hatten die Thaynger kein Abschlussglück. Feuerthalen blieb weitgehend harmlos und hatte keine wirkliche Torchance.

Nach einigen Auswechslungen wurde Feuerthalen in der 2. Halbzeit stärker. Doch die gut organisierte Thaynger Abwehr liess nur selten Gefahr vor dem eigenen Tor aufkommen. Offensivaktionen der Gastgeber hatten nun Seltenheitswert und das Spiel flachte mehr und mehr ab. Es wurde ruppiger. Nach einem Foul leistete sich Robin Traber eine Disziplinlosigkeit und wurde in der Folge vom Schiedsrichter unter die Dusche geschickt. Mit einem Mann weniger auf den Spielfeld beschränkte sich Thayngen in der Schlussphase aufs Verteidigen. Feuerthalen seinerseits rannte an und versuchte, drei Punkte aus der Reiatmetropole mitzunehmen. Jedoch wurden sämtliche Angriffsversuche der Gäste ohne grössere Probleme unterbunden. Da auch die Gastgeber in der 2. Halbzeit kaum mehr in die Nähe des gegnerischen Sechzenmeterraums kamen, trennte man sich schliesslich mit einem logischen 0:0. (BUMA)

 

Aufstellung FC Thayngen 2:

Diemling, Imthurn, Buchter, Matthys, Unger, Schwyn, D. Bührer, Traber, S. Bührer, Schmidtke, A. Bunjaku.

Auch im Einsatz: A. Bucan, Mezger, Egloff.

 

Torschützen: Fehlanzeige.

Bemerkung: 9. Lattenschuss Schwyn, 73. Rote Karte Traber.

Spielbericht
Erste Mannschaft: Frühes Tor Grundstein für Heimsieg
29.09.14, 21:36:02

Mit einem verdienten 3:1-Heimsieg gegen die SV Schaffhausen 2 hat die erste Mannschaft den Sprung ins Tabellenmittelfeld geschafft.


Die Reiater wollten gleich von Beginn weg Druck auf den Gegner ausüben – und diese Taktik ging besser auf, als erwartet. Denn nur Sekunden nach dem Anpfiff eroberte Sebastian Stelz den Ball und wurde erst rund 30 Meter vor dem Tor regelwidrig von den Füssen geholt. Nico Reber übernahm die Ausführung des Freistosses und dieser wurde von der Mauer unhaltbar abgelenkt – der frühe Führungstreffer war Tatsache.

Danach waren die Spielvi-Reserven zwar optisch etwas überlegen, kamen aber kaum je gefährlich vor das Thaynger Tor. Durch den schönsten Angriff des Spiels verdoppelte Thayngen Mitte der ersten Halbzeit den Vorsprung: Keanu Rether schloss die Kombination über Edrien Villareal und Stelz schön ab. Kurz vor der Pause war die Thaynger Verteidigung für einmal nicht bei der Sache und Gmür konnte verkürzen.

Auch in der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer ein spannendes, aber nicht hochstehendes und vor allem chancenarmes Spiel zu sehen. Die Gäste waren bemüht, doch die Thaynger Verteidigung um den wiedergenesenen Manuel Murer stand sehr sicher. Auf der anderen Seite hatten Melis Ajvazi und Stelz die Chance zur Entscheidung. Diese kam dann kurz vor Schluss, als Stelz alleine aufs Tor ziehen konnte und seine tolle Leistung mit dem 3:1 krönte.


Somit hat die Mannschaft von Tobias Mülling den Anschluss ans breite Mittelfeld geschafft. Jetzt gilt es, erstmals in dieser Saison in zwei aufeinanderfolgenden Spielen zu punkten. Die Gelegenheit dazu bietet sich nächsten Samstag in Schleitheim (19.00 Uhr, Oberwiesen). (brr)


FC Thayngen 1 - SV Schaffhausen 2 3:1 (2:1). - Tore: 2. Reber 1:0. 25. Rether 2:0. 39. Gmür 2:1. 87. Stelz 3:1. - Thayngen: Brühwiler; Storrer, Murer, Gutwein; André, Villareal, Mengel, Reber, M. Ajvazi; Rether, Stelz. Auch im Einsatz: Ritter, D. Ajvazi, Müller.

Junioren A
Meisterschaft FC Neunkirch - Reiat United
28.09.14, 09:49:49

Der FC Neunkirch hat das heutige Meisterschaftsmatch kurzfristig wegen Spielermangels forfait gegeben.

Das Match in Neunkirch findet nicht statt!

Junioren C
In der Spitzengruppe festgesetzt
21.09.14, 20:21:20
Beim 6-3 Heimsieg gegen den FC Glattfelden überzeugen die Reiater vorallem in der ersten Halbzeit mit Kombinationsfussball. Durch diesen Sieg überholen die C Junioren den Gegner und springen auf den 3. Platz. Hier gehts zum Spielbericht
Event Team
Helferstunden freigeschaltet
18.09.14, 22:21:18

Helferstunden (Altpapiersammlung sowie Hallenturniere) ab sofort freigeschaltet unter "Verein - Veranstaltungen"

 

Wir sind allen Mitgliedern des FC Thayngen dankbar, über frühzeitige Eintragung(en)!!

 

Besten Dank im Voraus allen Mitgliedern für die Mithilfe!

 

 

Event-Team FC Thayngen 

 

Spielbericht
Erste Mannschaft: Aufholjagd kam zu spät
15.09.14, 20:31:50

Die erste Mannschaft verliert in Diessenhofen mit 3:2. Die Niederlage hätte sogar noch klarer ausfallen können.

 

Nach dem Erfolg gegen Oberwinterthur vor Wochenfrist wollte die erste Mannschaft an der guten Leistung anknüpfen und in Diessenhofen auf die vorderen Tabellenränge Punkte gutmachen. Doch wie vor zwei Wochen gegen Phönix Seen schien man am frühen Sonntagmorgen noch nicht auf der Höhe zu sein. Diessenhofen wirkte von Anfang an wacher und präsenter und war schneller am Ball, während die Gäste mehr Mühe hatten, ins Spiel zu finden. Mit schönen, langen Bällen gelangte Thayngen trotzdem immer wieder in den gegnerischen Strafraum, es fehlte aber jeweils an der letzten Ballkontrolle, Durchsetzungskraft und Präzision. In der 17. Minute profitierte Frontino von einem Fehlpass in der Verteidigung und traf zum 1:0. In der Folge hatten beide Mannschaften ihre starken Phasen, für Thayngen verpasste Sebastian Stelz in der 32. Minute nur knapp.

 Zwei Minuten später folgte jedoch stattdessen das 2:0 des Heimteams, als wieder Frontion alleine aufs Tor zulaufen konnte. Thayngen reklamierte ein Hands – der Schiedsrichter jedoch liess sich nicht beirren und liess das Tor zählen.  Zwei Minuten vor der Pause stoppte Goalie Brühwiler nach einem Freistoss den Stürmer regelwidrig und der Schiedsrichter zeigte auf den Penaltypunkt. Brühwiler konnte parieren, doch der daraus resultierende Corner landete auf dem Kopf eines Diessenhofers und im Tor zum 3:0.

Nach der Pause dominierte Diessenhofen das Spiel klar und kam zu etlichen Chancen. Den Thayngern hingegen versprangen die Bälle und sie versuchten in erster Linie dagegenzuhalten und kamen selber nur noch zu wenigen Offensivaktionen. Zu allem Übel wurde in der 66. Minute Captain Claudio Nart nach zwei strengen gelben Karten des Feldes verwiesen. Diessenhofen zeigte sich jetzt genügsam und vor allem dadurch kam Thayngen noch zu zwei Toren durch Nico Reber nach einem Eckball und Melis Ajvazi nach einem Abpraller. Dies machte das Spiel in seinen letzten Zügen sogar noch etwas spannend, doch schlussendlich blieb es beim verdienten Erfolg des Heimteams.

 

Nach dieser Niederlage verbleibt die Mannschaft von Tobias Mülling auf den hinteren Plätzen in der 3. Liga Gruppe 6. Nach dem nächsten, spielfreien Wochenende geht es am 27. September weiter zuhause gegen die SV Schaffhausen 2. (brr)

 

FC Diessenhofen – FC Thayngen 3:2 (3:0). – Tore: 17. Frontino 1:0. 34. Frontino 2:0. 43. 3:0 78. Reber 3:1. 91. M. Ajvazi. – Thayngen: Brühwiler; Storrer, Nart, André, Müller; Mengel; M. Ajvazi, Villareal, Reber, Schmidtke; Stelz. – Bemerkungen: 42. Brühwiler hält Foulpenalty. 66. Gelb-rote Karte Nart. 81. Lattenschuss Frontino.

Spielbericht
Zweite Mannschaft: Schmeichelhaftes Remis
15.09.14, 20:19:48
FC Thayngen 2 - FC Stammheim 1 2:2 (2:2)
 
Gegen die bis anhin punktelosen Stammheimer war ein Sieg eigentlich Pflicht, um sich ein wenig vom Tabellenende zu entfernen. Aber das Zwei startete unkonzentriert und in der Deffensive sehr fehleranfällig. Wie schon so oft in dieser Saison musste früh in der Partie ein Rückstand in Kauf genommen werden. Dabei konnte zuerst der Ball nicht befreit werden und dann prallte dieser zu einem frei stehenden Gegenspieler ab, sodass dieser ungehindert zum 0:1 einnetzen konnte. Das Heim-Team schien nun etwas aufzuwachen. Stefan Matthys tankte sich nach einem präzisen Zuspiel durch die Gäste-Abwehr hindurch und erzielte den Ausgleich. Die Thaynger Abwehr bekundete jedoch an diesem Abend grosse Mühe mit dem Stellungsspiel und Stammheim blieb stets gefährlich. Dies führte schliesslich zur erneuten Führung der Gäste. Wiederum intensivierten die Reiater danach ihre Offensivbemühungen. Insbesondere Stefan Matthys zeigte sich hierbei besonders spielfreudig und so konnte er kurz vor dem Pausenpfiff zum neuerlichen Ausgleich einschieben. 
Gleich nach der Pause legte Thayngen los wie die Feuerwehr. Ein abgefälschter Abschlussversuch von Stefan Matthys landete an der Querlatte. Danach flachte das Spiel etwas ab, wobei die Thaynger etwas mehr Spielanteile besassen. Simon Bührer hatte noch zwei Mal eine gute Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen, und zudem wurde Ardit Bunjaku im Strafraum hart attackiert. Jedoch blieb der Penalty-Pfiff aus. Die Deffensive, zwischenzeitlich etwas geordneter agierend, hatte weniger zu tun. Kurz vor dem Schlusspfiff machte Torhüter Elmedin Bucan mit einer Glanzparade die beste Chance der Stammheimer zunichte. Es wollte kein Treffer mehr fallen und so blieb es bei einem für die Gastgeber äusserst schmeichelhaften Unentschieden. Trotz des Punktgewinns, fühlt sich dies wie eine Niederlage an. (BUMA)
 
Aufstellung FC Thayngen 2:
E. Bucan, Imthurn, Egloff, Bareiss, D. Bührer, Buchter, Traber, Mezger, S. Bührer, Matthys, A. Bunjaku.
Auch im Einsatz: A. Bucan, Unger, Nue, Schwyn.
 
Torschützen: 3. 0:1, 13. 1:1 Matthys, 26. 1:2, 43. 2:2 Matthys.
Bemerkung: 48. Lattenschuss Matthys.
1. Mannschaft
Rangliste Tippspiel
15.09.14, 11:09:03

Zwischenstand im Tippspiel der 1. Mannschaft: 

 

1.Platz L. Jann 7 Punkte

2.Platz M.Werner 6 Punkte

3.Platz P.Marti O.Danek HW.Müller B.Kouker alle 4 Punkte

7.Platz M.Buchter C.Züger T.Bosshard K.Rether M.Friedrich J.Reber S.Bührer F.Fuchs alle 3 Punkte

Junioren A
Starkes Stück Fussball
14.09.14, 17:40:05
Mit einer sehr überzeugenden Leistung konnten die Junioren A+ den bisher verlustpunktfreien Leader aus Stammheim in die Schranken weisen. Einen Spielbericht gibts hier ....
Junioren C
Kantersieg trotz mässiger Leistung
08.09.14, 23:39:04

Das Spiel am Samstagnachmittag war um Klassen schlechter als das Cupspiel unter der Woche. Trotz der durchschnittlichen Leistung fahren die Reiater einen 11-0 Kantersieg gegen die SVS c ein. Weiterlesen

Spielbericht
Erste Mannschaft: Sieg durch Wille und etwas Glück
08.09.14, 19:51:10

Gegen den bisher verlustpunktlosen Leader Oberwinterthur gewinnt die erste Mannschaft in einem Spiel, in dem es auf und ab ging, mit 4:3.

 

Zu Beginn hatten beide Teams eine grosse Chance zur Führung. Doch auf der einen Seite vergaben Melis Ajvazi und Sebastian Stelz und auf der anderen rettete Roland Brühwiler mit einem Reflex. Dann kam die 23. Minute und Thayngen ging das erste Mal in dieser Saison in Führung: Claudio Narts Freistoss von der Mittellinie (!) wurde immer länger und der Torhüter, von der Sonne geblendet, kriegte den Ball nicht zu fassen.

In der Folge drückte Oberwinterthur auf den Ausgleich, welcher in der 38. Minute Tatsache war. Nach einem unnötigen Foul an der Strafraumgrenze liess sich Brühwiler beim Freistoss in der nahen Ecke erwischen. Doch sofort zeigten die Thaynger eine Reaktion: Nach einem Kopfballduell im Strafraum fiel der Ball Nico Reber vor die Füsse und sein Volley fast an der seitlichen Strafraumgrenze flog in den Winkel. 

Dass nach der Pause Oberi Druck machen würde, war vorauszusehen. Wie die Gäste aber zunächst zur grössten Ausgleichschance kamen, war fast schon unerhört. Eine flache Flanke sprang nämlich vom Knöchel von Roland Müller an die Hand des Stürmers. Zur Überraschung aller zeigte der Schiedsrichter auf den Penaltypunkt. Zum Glück konnte Brühwiler diesen Schuss halten und Damir Ajvazi in höchster Not den Nachschuss verhindern. Zwar gab dieser Moment der Mannschaft nochmals einen Adrenalinschub, doch das 2:2 kam 10 Minuten später trotzdem, als (zum vierten Mal in dieser Saison) eine Flanke von links zu einem Gegentor führte. 

Aber auch durch diesen Rückschlag liess sich Thayngen nicht den Siegeswillen nehmen. Der wohl schönste Angriff des Spiels führte über Edrien Villareal zu Stelz und den Abpraller von dessen Schuss musste Reber nur noch über die Linie drücken. Doch nur zwei Minuten später führte ein Ballverlust nach einem eigenen Einwurf zum abermaligen Ausgleich – 3:3. Beide Mannschaften wollten nun den Sieg – für die Zuschauer eine spannende Schlussphase. Thayngen war schlussendlich etwas glücklicher, denn als Stelz in der 82. Minute den entscheidenden Treffer erzielte, war der Schuss eigentlich so harmlos, dass der Torhüter diesen hätte parieren müssen. Auf der anderen Seite tat dies Brühwiler, als in der Nachspielzeit plötzlich noch einmal ein Stürmer alleine vor seinem Tor auftauchte.


Es war damit ein etwas glücklicher, aber absolut verdienter Erfolg der Reiater, die bewiesen, dass sie in dieser ausgeglichenen Gruppe mit jeder Mannschaft mithalten und diese sogar schlagen können. Die nächste Chance dazu bietet sich dem Team von Tobias Mülling am nächsten Sonntagmorgen auswärts beim FC Diessenhofen (Prakerwiesen, 10.15 Uhr). (brr)

 

FC Thayngen - FC Oberwinterthur 4:3 (2:1). – Tore: 23. Nart 1:0, 38. 1:1. 42. Reber 2:1. 61. 2:2. 72. Reber 3:2. 74. 3:3. 82. Stelz 4:3. – Thayngen: Brühwiler; Storrer (68. Schmidtke), Nart, André, Müller; Mengel; M. Ajvazi, Reber, D. Ajvazi (Gutwein), Villareal; Stelz. – Bemerkungen: 55. Brühwiler hält Penalty. 

Spielbericht
Zweite Mannschaft: Unnötig hohe Niederlage
08.09.14, 19:30:20

FC Centro Gallego 1 - FC Thayngen 2 5:2 (2:1)

 

Trotz einigen gewichtigen Absenzen war man gewillt, beim Aufstiegskandidaten Centro Gallego Punkte mitzunehmen. Auf einem schwer bespielbaren Terrain konnte kein gepflegtes Fussballspiel aufgezogen werden. Die Gastgeber kamen jedoch zu Beginn etwas besser ins Spiel. Nach einer Standardsituation hatte dies die 1:0-Führung zur Folge. Die Thaynger reagierten. Man ging entschlossener in die vielen Zweikämpfe und attackierte die wackelige Centro-Abwehr früher. Nach dem Fehlpass eines Centro-Spielers, lief Simon Bührer alleine auf das Tor zu und schloss sicher zum Ausgleich ab. Kurz darauf hätte der gleiche Spieler beinahe die Führung erzielt. Doch sein wuchtiger Weitschuss landete am Lattenkreuz. Auch die Thaynger Defensive bekundete oftmals Mühe mit den flinken Offensivspielern der Gastgebern. Nach einem weiten Ball hinter die Abwehr entwischten die gegnerischen Stürmer aus abseitsverdächtiger Position und erzielten zwei Minuten vor der Pause die erneute Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit rissen die Thaynger das Spieldiktat an sich. Unglücklicherweise waren am heutigen Samstagabend im Spiel vom Zwei (zu) viele individuelle Fehler vorhanden. Dies nutzte Centro eiskalt aus und erhöhte innerhalb von wenigen Minuten auf 4:1. Die Thaynger wollten sich nicht abschlachten lassen. Nach dem Anschlusstreffer durch Marco Buchter wurde den Gästen eine Viertelstunde später noch ein Elfmeter zugesprochen. Damit wäre man bis auf ein Tor wieder dran gewesen. Aber wie schon im gesamten Spiel agierten die Thaynger glücklos. Der Elfmeter von Leandro Mezger wurde vom gegnerischen Torwart pariert. Nun schien der Glauben an einen Punktgewinn zu schwinden und so erzielte Centro Gallego kurz vor Schluss noch das 5:2.

Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Schaffhausen ist eine Niederlage keine Schande. Aufgrund des Spielverlaufs fiel die Niederlage jedoch zu hoch aus. Mit etwas mehr Abgeklärtheit und weniger Fehlern hätte man Centro Gallego den Sieg mit Sicherheit mehr streitig machen können. (BUMA)

 

Aufstellung FC Thayngen 2:

E. Bucan; Imthurn, Egloff, Cirikovic, D. Bührer; Buchter, Traber, Nue, Schwyn; A. Bunjaku, S. Bührer.

Auch im Einsatz: Mezger, A. Bucan, Unger, Kötter.

 

Torschützen: 16. 1:0, 29. 1:1 S. Bührer, 43. 2:1, 55. 3:1, 57. 4:1, 58. 4:2 Buchter, 87. 5:2.

Bemerkungen: 34. Lattenschuss S. Bührer , 63. Pfostenkopfball Centro Gallego, 74. Mezger verschiesst Foulelfmeter.

Spielbericht
Senioren verlieren erneut
08.09.14, 07:58:38

5:3 Auswärtsniederlage gegen Sporting Club SH

 

Die Senioren waren am vergangenen Freitag zu Gast beim Sporting Club SH. Die Mannen von Trainer Mangano wollten die klare Startniederlage wieder gut machen, leider kam es anders. Man hatte den Eindruck, dass die Gäste aus Thayngen noch nicht ganz bei der Sache waren, denn nach 12 Spielminuten hiess es bereits 2:0 für den Sporting Club. Thayngen konnte in der 19. Minute durch Santoro herrlich verkürzen, doch Sporting reagierte stark und erhöhte bis zur Pause auf 4:1. Nach dem Pausentee rissen sich die Thaynger nochmals am Riemen und zeigten eine starke zweite Hälfte. In der 47. Minute war Santoro für den zweiten Thaynger-Treffer verantwortlich. Das Spiel schien nun zu kippen. Nach einem Eckball des Heimteams brachten sich die Reiater mit einem Eigentor wieder selber in Rücklage. Kurz vor Schluss war dann Ehrat für den Endstand von 5:3 verantwortlich. Leider konnte man trotz der überlegenen zweiten Hälfte keine Punkte aus Schaffhausen entführen. Die schwachen Startminuten waren eine zu grosse Hypothek für den weiteren Spielverlauf. (ff) 

Junioren C
Chance nicht gepackt
03.09.14, 22:52:53
In einem über weite Strecken guten Spiel unterliegen die Reiater C Junioren dem Gastgeber aus Stammheim zum zweiten Mal innerhalb von 2 Wochen. Allerdings war das Spielgeschehen nicht annähernd so deutlich, wie das 2-5 vermuten lässt. Zum Spielbericht..
Verein
Besucherzahlen konstant
03.09.14, 00:24:01

Besucherstatistik der Homepage des FC Thayngen der letzten 12 Monate

 

   

 

Täglich besuchen zwischen 200 und 400 Personen unsere Homepage - insgesamt 102646 in den vergangenen 12 Monaten.

Tagesrekord: 02.10.2013 mit 1868 Besuchern

Spielbericht
Erste Mannschaft: Auch im dritten Spiel kein Sieg
01.09.14, 21:59:50

Die erste Mannschaft wartet weiter auf den ersten Sieg der Saison. Bei Phönix Seen setzte es eine diskussionslose 0:2-Niederlage ab.

 

Nach guten ersten 20 Minuten hörten die Thaynger mit Fussballspielen auf. Bis dahin hatten sie gute Offensivaktionen gezeigt, waren läuferisch und spielerisch auf der Höhe. Doch plötzlich kamen die Reiater nicht mehr in die Zweikämpfe und waren den Heimherren in allen Belangen unterlegen. Natürlich plagen die Mannschaft auch etliche Absenzen, doch dass gleich mehrere Stammkräfte nicht an ihr normales Leistungsvermögen herankamen, erstaunte doch. Dennoch waren die Gegentore, beide in der ersten Halbzeit, keineswegs zwingend: Beim 1:0 verpasste es Romano Schmidtke, zu klären, und nachdem Torhüter Roland Brühwiler den ersten Schuss abgewehrt hatte, sprang der Ball dem Stürmer über Umwege noch einmal vor die Füsse. Beim 2:0 wurde auf der linken Seite geschlafen und in der Mitte kam Marvin Ritter gegen seinen Gegenspieler zu spät. Dieser schloss mit einem Volley aus elf Metern schön ab. Zudem hätte der Schiedsrichter bei mindestens zwei Aktionen auf Penalty für das Heimteam entscheiden müssen.

Für die zweite Halbzeit nahm sich Thayngen vor, nochmals anzugreifen, zu pressen und Druck auszuüben, doch weiterhin wurden die Angriffe zu ungenau vorgetragen, Torchancen wurden sich keine herausgespielt. Nur aus Zufall hatte Sebastian Stelz in der 58. Minute eine Möglichkeit, sein Lob ging aber knapp über das Tor. Auf der anderen Seite hatte Phönix genug Chancen, das Score zu erhöhen. Doch dass sie fahrlässig mit ihren Möglichkeiten umgingen, war an diesem Sonntag gegen harmlose Thaynger zu verkraften. So war das Endresultat noch das Beste aus Thaynger Sicht.

 

Für die Mannschaft von Tobias Mülling geht es nun darum, aus der negativen Bahn herauszukommen. Dass Potenzial vorhanden ist, wird in den Trainings unter der Woche immer wieder bewiesen. Dieses nun auch am Spieltag abzurufen, gilt es am nächsten Samstag im Heimspiel gegen den bisher verlustpunktlosen Leader Oberwinterthur. Anpfiff auf der Stockwiesen ist wie gewohnt um 18.00 Uhr. (brr)

 

FC Phönix Seen 2 – FC Thayngen 2:0 (2:0). – Tore: 25. 1:0. 39. 2:0. – Thayngen: Brühwiler (74. Keller); Ritter, Nart, Schmidtke (46. Rether), Müller; Mengel, Villareal; Winzeler, D. Ajvazi, André; Stelz. – Bemerkungen: 30. Lattenschuss Phönix. 74. Brühwiler verletzt ausgeschieden. 

Junioren A
Meisterschaft Junioren A+ Reiat United - FC Diessenhofen 6:2
01.09.14, 18:45:21
Im 2.Meisterschaftsmatch gelang den A+ Junioren der verdiente erste Vollerfolg gegen Diessenhofen. Nach durchwachsender 1.Halbzeit zog das Heimteam in der 2.Hälfte deutlich an ... weiterlesen
Junioren C
Unentschieden bei Sporting Club
31.08.14, 19:18:43
Im Auswärtsspiel gegen Sporting Club machen die C Junioren von Reiat United einen 1-4 Rückstand zur Pause wett. Am Schluss resultiert in einem spannenden und unterhaltsamen Spiel ein 5-5 Unentschieden. Den Spielbericht gibts hier...
Spielbericht
Zweite Mannschaft: Zweite Niederlage im zweiten Heimspiel
31.08.14, 14:39:12

FC Thayngen 2 - Sporting Club Schaffhausen 2:4 (0:2)

 

Gegen den Aufsteiger aus Schaffhausen war man nach dem ersten Saisonsieg vor Wochenfrist in Lohn guten Mutes, dass es wiederum ein siegreicher Abend werden würde. Doch es kam anders und das Zwei vermochte verdientermassen gegen den Sporting Club nicht zu punkten.

Thayngen hatte während der gesamten Spielzeit im Mittelfeld viel Raum. Aber man wusste damit wenig anzufangen, da die Gäste aus Schaffhausen insbesondere in der Defensive taktisch sehr diszipliniert agierten. Spätestens beim Sechzenmeterraum wurden die Thaynger Angriffe in der Regel unterbunden. Es fehlte an Durchschlagskraft oder einer zündende Idee, die Sporting-Abwehr zu knacken. Bei den darauf folgenden Kontern, meistens mit langen Bällen, hatte die Thaynger Hintermannschaft oftmals Mühe und der pfeilschnelle gegnerische Stürmer konnte reüssieren. Dies führte schliesslich zu einem verdienten 0:2-Rückstand zur Pause, hatte doch Thayngen kaum eine Torchance in der 1. Halbzeit.

Die Pausenansprache von Trainer Ilir Bunjaku schien Wirkung zu zeigen und Ardit Bunjaku erzielte in der 50. Minute per Weitschuss den Anschlusstreffer. Aber praktisch im Gegenzug stellte der Sporting Club die 2-Tore-Differenz wieder her. Das vorentscheidende 1:4 fiel sehr unglücklich, prallte der Ball zuerst von Torhüter Christian Keller und danach vom Pfosten zwei Mal genau vor die Füsse eines Sporting-Spielers ab, bis dieser dann doch noch erfolgreich abschliessen konnte. Nach dem Anschlusstreffer durch Leandro Mezger per Penalty verstärkte Thayngen seine Offensivbemühungen und versuchte Sporting früh unter Druck zu setzen. Jedoch war an diesem Samstagabend nichts mehr zu holen. Viele Ungenauigkeiten bei Zuspielen, diverse Distanzschüsse neben, bzw. über das Gehäuse oder die gut organisierte Sporting-Abwehr verhinderten weitere Torerfolge für die Gastgeber. (BUMA)

 

 

Aufstellung FC Thayngen 2:

Keller, Imthurn, Bareiss, Buchter, D. Bührer, Bucan, Traber, Matthys, Schwyn, A. Bunjaku, Nue.

Auch im Einsatz: Mezger, Quadri, Egloff.

Tore: 12. 0:1, 37. 0:2, 50. 1:2 A. Bunjaku, 51. 1:3, 57. 1:4, 66. 2:4 Mezger (Pen.).

Spielbericht
Erste Mannschaft: Niederlage gegen den Aufsteiger
25.08.14, 20:18:08

Die erste Mannschaft des FC Thayngen verliert zuhause gegen Neunkirch nach einem über weite Strecken enttäuschenden Auftritt mit 0:1.

 

Nach dem geglückten Start vor Wochenfrist und den guten Leistungen in den Trainings war man auf Thaynger Seite gewillt, den Aufsteiger mit den zweifellos vorhandenen spielerischen Mitteln zu bezwingen. Jedoch war die Mannschaft durch verschiedene Absenzen arg dezimiert.

Bereits der Start in die Partie misslang den Thayngern dann. Die Gäste waren von Anfang an wacher und präsenter und gewannen eine Vielzahl an Zweikämpfen und vor allem die meisten zweiten Bälle im Mittelfeld. Die Reiater machten sich das Leben selber schwer mit vielen unnötigen Ballverlusten und Fouls und einem grundsätzlich uninspirierten Auftritt.

Zwar hatte auch Neunkirch in der ersten Halbzeit keine wirkliche Torchance, führte zur Pause aber trotzdem. In der 30. Minute hatte Edrien Villareal eine Flanke aus dem Halbfeld unglücklich und am verdutzten Roland Brühwiler vorbei ins eigene Tor abgelenkt.

Thayngen hatte im gesamten Spiel drei grosse Chancen, wovon mindestens eine hätte genutzt werden müssen. Simon Bührer lief Mitte der ersten Halbzeit alleine auf das Tor, scheiterte aber am Torwart. Nico Reber schoss nach einem Querpass von Villareal aus 7 Metern knapp neben das Tor (70.) und in der Nachspielzeit sah der zum Stürmer umfunktionierte Claudio Nart seinen Schuss vom Torwart mirakulös abgewehrt. Zudem verhinderte der (auf beiden Seiten) nicht über alle Zweifel erhabene Schiedsrichter viele vielversprechende Angriffe durch Abseitspfiffe.

 

Somit ist der Meisterschaftsauftakt misslungen. Statt der erhofften sechs ist es nur ein punkt aus zwei Heimspielen gegen schlagbare Gegner geworden. Nun muss der erste Dreier der Saison halt im nächsten Spiel eingefahren werden: am nächsten Sonntagmorgen auswärts bei Phönix Seen 2 (Steinacker, Anpfiff 10.00 Uhr). (brr)

 

FC Thayngen – FC Neunkirch 0:1 (0:1). – Tore: 31. 0:1 (Eigentor Villareal). – Thayngen: Brühwiler; Storrer, Nart, André, Villareal; Mengel; Rether (45. Müller), D. Ajvazi, Reber, Bührer; Stelz. – Bemerkungen: 76. Pfostenschuss Neunkirch.