fct_logo_2

Login
News
      Archiv
      Newsletter
Verein
Mannschaften
Turniere
Fotoalbum
Downloads
Weitere Sponsoren
Besucher Statistik
» 5 Online
» 21 Heute
FVRZ
SFV Clubcorner
SHKV
FC Thayngen 2
Damen
Reiat United Junioren

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FC Thayngen!

 

Zur Juniorenabteilung Reiat United


Wir sind FANCARD - Mitglieder!      Werde Mitglied der Gönner-Vereinigung!


Veranstaltungen FC Thayngen / Veranstaltungen in der Gmd. Thayngen

                                                              


Die nächsten Spiele der Aktiv-Mannschaften und Senioren
 1. Mannschaft Meisterschaft Di. 17.04.2018 - 20.00 Uhr FC Thayngen 1 - NK Dinamo Schaffhausen 1
 2. Mannschaft
 Senioren 30+
 Damen Schaffhauser Cup Mo. 19.03.2018 FC Thayngen Damen - SV Schaffhausen 1

1. Mannschaft
Der FC Thayngen überwintert auch im Züri Cup - Sebastian Stelz unter den Zuschauern!
09.11.17, 23:06:18
In einer ereignisarmen aber jederzeit spannenden Cup-Partie gewinnt der FC Thayngen gegen den 2.-Ligisten FC Wiesendangen mit 4:3 im Penaltyschiessen, nachdem nach 90 Minuten keine Tore gefallen waren.

 

Das Gefühl auch in der zweiten Saisonhälfte auf drei Hochzeiten zu tanzen, kennen normalerweise nur die absoluten Top-Vereine wie Bayern München oder Barcelona. Nun kommt auch der FC Thayngen in den Genuss von weiteren K.O.-Spielen im Jahr 2018. Mit einer konzentrierten und solidarischen Teamleistung kämpfte sich der FC Thayngen bei eisigen Temperaturen letztlich zum Sieg. Über das ganze Spiel gesehen führte Wiesendangen zwar die feinere Klinge, erspielte sich aber nur einmal eine „100-Prozentige“, die erst noch eher zufällig entstand. Thayngen stand tief und konzentrierte sich hauptsächlich aufs Verteidigen, setzte aber immer wieder Nadelstiche. Durch die Einwechslung zweier Leistungsträger zur Halbzeit erhöhte Wiesendangen den Druck etwas, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. So war die logische Folge Penaltyschiessen, in dem FCT-Goalie Christian Keller beim zweiten Schuss (mal wieder) richtig spekulierte und parieren konnte. Danach trafen Manuel Murer, Franco Checcel, Reto Vestner und Nico Reber allesamt souverän. Nachdem beim 5. Anlauf ein Wiesendangen-Spieler den Ball über die Latte drosch, kannte der Jubel auf Thaynger Seite keine Grenzen mehr. Froh war man vor allem auch darüber, dass Goalie Christian Keller nicht zum entscheidenden fünften Elfmeter antreten musste.

 

Auch diese Partie war in vielerlei Hinsicht aufschlussreich. Auch im zweiten Duell mit einem Höherklassigen in dieser Saison, setzte sich der FC Thayngen letztlich durch. Ebenso scheint die Nervenstärke zum neuen Markenzeichen zu werden, gewann man doch bereits zum dritten Mal im Penaltyschiessen. Dennoch war es in dieser Partie einmal mehr auffällig, dass ab der Mittellinie aussichtsreiche Angriffsmöglichkeiten oft viel zu früh durch einen Fehlpass versanden. Ein grosser Lichtblick war jedoch der erst 17-Jährige A-Junior Jonatan Nagel, der abermals sein enormes Potenzial aufblitzen liess. Und zu guter Letzt leitete mit Alexander De Lorenzi ein Schiedsrichter die Partie, der seine Sache auf ungewohnt souveräne und fehlerfreie Weise erledigte. Abschliessend kann festgehalten werden, dass der FC Thayngen gegen einen insgesamt harmlosen Gegner zwar etwas glücklich aber durchaus verdient gewann. Nachdem die Meisterschaft bisher verkorkst verlief, ging neben dem Schaffhauser Cup das fest vorgenommene Ziel, auch im Züri Cup zu überwintern, letzten Endes voll auf. Nun wünscht das Eis eine tolle und erholsame Winterzeit und hofft auch im kommenden Jahr auf zahlreiche Unterstützung.

 

FC Thayngen - FC Wiesendangen 0:0 (0:0), 4:3 n. E. - Elfmeterschiessen: 0:1 Wiesendangen, 1:1 Murer, Keller hält, 2:1 Cecchel, 2:2 Wiesendangen, 3:2 Vestner, 3:3 Wiesendangen, 4:3 N. Reber, Wiesendangen verschiesst. - FC Thayngen: Keller; Müller (73. Rether), Vestner, Murer, Cecchel; Wohlgemuth, Nagel, Nart (70. M. Quadri), Villareal; N. Reber; Diener.


22.11.2017     

Unsere Hauptsponsoren